Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (784)
Bewertungen filtern
784 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
435
220
69
37
23
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
435
220
69
37
23
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
4 - 9 von 784 Bewertungen
Bewertet am 20. Oktober 2018

Das Hotel befindet sich ca. 7 Kilometer außerhalb von Mazara del Vallo in einer weitläufigen, gepflegten Anlage. Man merkt tagsüber nicht, dass das Hotel ausgebucht ist. Erst abends beim Abendessen sieht man, wie voll es tatsächlich ist.

Das Essen ist gut, vor allem die Nudel-Vorspeisen sind ein Genuss. Der Service ist aufmerksam, professionell und freundlich. Auch das Frühstück bietet von Obst über Müsli, Käse, etwas Wurst und Schinken bis zu den Warmspeisen mehr als man sonst in Italien gewohnt ist. Allerdings ist das weitverbreitete, hoteltypische sogenannte Rührei einfach ungenießbar

Die Zimmer sind groß, die Bäder großzügig mit Bad und Dusche. Wer sich gerne auf dem Balkon aufhält sollte das Angebot mit den großen Balkons im 1. Stock nutzen, diese zeigen alle auf den Innenbereich mit den stets plätschernden Springbrunnen.

Der Spa-Bereich ist ebenfalls großzügig und dank Reservierungen ist man auch hier ungestört.

Zusammenfassend haben wir unseren einwöchigen Aufenthalt sehr genossen.

Aufenthaltsdatum: Oktober 2018
  • Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Service
Danke, DieBea!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 30. September 2018 über Mobile-Apps

Wir waren auf einer Rundreise (Selbstfahrer) für eine Nacht hier gebucht und konnten dank frühzeitiger Ankunft auch noch den tollen Pool genießen! Sehr schöne, in die Jahre gekommene Anlage. Da das Hotel erst vor kurzer mehrfach ausführlich bewertet wurde und wir im Wesentlichen mit den Ausführungen übereinstimmen, brechen wir hier schon ab, lediglich die Frage nach einer längeren Verweildauer als zwei bis drei Tage, würden wir verneinen.

Aufenthaltsdatum: September 2018
Reiseart: als Paar
Danke, wolfgange66!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 17. September 2018

Tja, was soll man sagen? zuerst einmal das Positive: ein absolut beeindruckendes Gelände, ein Luxus-Hotel, dessen Bau, Stil, Lage und Angebot wirklich auch Luxus pur ist. Große, großzügige, saubere Zimmer mit Riesenbetten und geschmackvoller Einrichtung. Ansprechende Gartenanlage, Fontäne und Wasserläufe direkt vor dem Essbereich, das wirkt alles sehr mondän und angenehm. Sehr freundliches und bemühtes Personal. Toller Pool, Liegen und Schirme in ausreichender Zahl vorhanden. Freier Shuttle zum ca. 13 km entfernten Privatstrand. Auch dort Liegen und Schirme kostenfrei, sehr schöne kleine Bucht mit flachem Strand und auch einer kleinen Beachbar für Snacks und Getränke.
Allerdings: "Luxus" sind dann auch die aufgerufenden Preise: Salat am Pool 16 Euro, secundi piati (Fleisch o. Fisch) 26 Euro, ne Cola für 5€ - das sind schon happige Preise. Massagen für bis zu 150 € die Stunde, Eintritt ins Spa für 1x eine Stunde kostenlos, ansonsten gegen Bezahlung - aber ok: es ist ein Luxus-Resort, dann muss man auch mit den Preisen klar kommen - nachvollziehbar ist das dennoch nicht immer.
Frühstück ausreichend und umfassend - aber irgendwie dennoch einseitig. Rührei (naja) täglich, andere Arten wurden nicht angeboten. Das ganze eher aufs britische Publikum abgestellt (Bohnen, Tomaten, pancakes etc.). Zwar Scheibensalami, Mortadella und Schinken angeboten - aber Sizilien steht für eine besondere Käse-Kultur und bietet eine umfassende Variation verschiedenster Käsesorten - davon war nichts zusehen. Frisches Obst ausreichend vorhanden. Aber: Säfte ganz oft "aus der Tüte", auch der "frische O-Saft" war scheinbar verdünnt oder eben nicht frisch gepresst.
Das negative "Highligt" war der Versuch eines Cocktails: Präsentiert in einem Longdrink-Glas, voller Eis und der Rest dünne Säfte. Nachdem der Barkeeper überrascht über meine Kritik war (ich habe den Cocktail stehenlassen und wollte auch keinen neuen, habe meine ihm meine Beanstandungen mitgeteilt) kam eine Äußerung, die viel aussagt: "Das wir keine frischen Säfte ausschenken, ist Firmenphilosophie"! Immerhin: Der Barkeeper stellte mir 10 Minuten später einen neuen Cocktail hin: In richtigem Cocktailglas, mit frisch gepressten Säften und der Aussage "Und doppelt Alkohl, damit man auch was schmeckt. Ich möchte nicht, das ein Gast mit schlechtem Eindruck die Bar verlässt". Das war freudlich und nicht zu erwarten - anschließend konnte er mit gutem Gewissen auch die Rechnung bringen :)
Das Geständnis des Barkeepers (Firmenphilosophie) ist auch die beste Zusammenfassung für das Versorgungsangebot: Man merkte immer wieder, dass gespart werden sollte. Zurückhaltung bei der Auswahl (das Angebot beim Frühstück änderte sich über 14 Tage fast gar nicht - das Abendmenü wiederholte sich nach einer Woche).
Zum Abendessen: Angeboten in Menüform, 4-Gänge mit Auswahl von zwei antipasti, zwei primi piati (Vorspeisen) oder Suppe, zwei secundi piati (Hauptgang, aber mengenmäßig reduziert) und zwei dolce (Nachspeise). Essen war alles wirklich lecker, teilweise erinnerte es uns an Loriot ("seehr übersichtlich")... - was aber gar nicht - GAR NICHT!!! - geht: Es gab Tage, da waren durch Reisegruppen oder Extraveranstaltungen die Plätze voll belegt - und plötzlich reduzierten sich die Portionen! Wo der Nachbartisch noch ganze Plätzchen zum Nachtisch bekam, reduzierte es sich bei uns und anderen auf halbe, die "Hauptspeise" nahm mikroskopische Züge an! DAS geht gar nicht. Hier war wieder das Sparmodell erkennbar.
Personal: Wie erwähnt alle sehr freundlich und bemüht! Teilweise aber auch überfordert. Nachfragen oder Bitten wurden gern mal vergessen. Das etwas herunterfällt, ist völlig normal. Das dies täglich mehrfach passiert, macht deutlich, das eben nicht alle so geschult waren, wie vielleicht gewünscht. Alles nicht dramatisch, wir sind ja im Urlaub und Italien entspannt ohnehin.
Letztlich führen aber diese vielen kleinen "Nicklichkeiten" zu der Bewertung. Bei einem "luxury resort" - gehört immerhin zu den "leading small hotels of the world" erwarte ich - zumal bei den aufgerufenen Preisen - auch Bestleistung. Die wäre mit fünf Sternen bewertet worden. Aber die reduzierte Auswahl, die kleinen Unstimmigkeiten, insbesondere aber die eingestandene Sparpolitik führen zu Abwertungen. Als Zusammenfassung: Tolle Anlage, freundliches Personal, wer über Angebote günstig bucht, bekommt ein tolles Urlaubsangebot. Spitzenklasse sind nur die Preise für Zusatzleistungen, ansonsten "in Ordnung".

Aufenthaltsdatum: September 2018
Danke, andre b!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 16. September 2018

Wir waren für 10 Übernachtungen da und hatten eine Junior-Suite mit Jacuzzi und Halbpension gebucht. Wir waren vor 15 Jahren schon einmal hier, damals noch unter der Flagge "Kempinski". Wir waren insgesamt wieder sehr zufrieden, wenn auch mit kleinen Abstrichen.
Zuerst sei erwähnt: Die Lage (Mietwagen allerdings Voraussetzung) etwa 7 km außerhalb Mazara del Vallo inmitten von Weinfeldern und Olivenhainen ist traumhaft und ruhig. Die Suite war in einem weiterhin sehr guten Zustand (sauber), großzügig, Bettenqualität sehr gut, Badezimmer mit getrennter Dusche und WC und Badewanne sehr angenehm groß. Das Personal durchgängig (vom Empfang über den Zimmerservice, die Bediensteten am Pool/Bar/Service, aber und vor allem die große Anzahl von Kellner/innen beim Frühstück und Dinner) ohne jede Einschränkung äußerst freundlich!

Das Frühstücksbuffet bietet alles, was das Herz begehrt - auch zusätzliche Spezialwünsche werden problemlos erfüllt. Das Dinner (wie das Frühstück immer auf der herrlichen Terrasse) verdient das Prädikat "ausgezeichnet". Mediterane Küche auf hohem Niveau. Immer 4 Gänge und man konnte bei den einzelnen Gängen zwischen 2 und 3 unterschiedlichen Speisen wählen. Auch die Optik auf den Tellern ist zu erwähnen - immer hat auch das Auge mitessen können.

Poolbereich riesig groß und nie voll - das Wasser von sehr guter Qualität; es wurde regelmäßig überprüft. Es standen absolut genügend Liegen, Auflagen und Handtücher zur Verfügung. Vor dem Hintergrund, dass die Belegung sehr gut war keine Selbstverständlichkeit.

Weshalb wir uns nicht zu einer Gesamtnote "Ausgezeichnet" entschließen konnten:
Das Hotel könnte wieder einmal im Außenbereich eine Gesamtrenovierung bekommen, was in erster Linie eine optische Aufwertung wäre und nicht die oben angesprochenen Qualitäten betrifft. Es scheint, dass damit aber - wenn auch in kleineren Teilbereichen - begonnen wurde. Auch auf unserer sehr schön großzügigen Terrasse vor dem Zimmer waren das dort vorhandene Holz und vor allem der Jacuzzi in einem nicht dem Standard des Hauses entsprechenden Zustand. Da wir diesen aber sowieso nicht nutzen hat sich da nicht besonders ausgewirkt, aber das sollte mal etwas investiert werden.
Ein weiterer (wenn auch für uns nicht sehr ins Gewicht gefallene) Kritikpunkt ist das angebotene Strandbad "Lido di Constanza", welches südländischen Charme hat !! Es liegt relativ weit ab vom Hotel in einer kleinen Sandbucht. Baden eher nicht gut möglich. Liegen und Sonnenschirm standen zur Verfügung, ebenso eine kleine Hütte, die als Bar dient und wo man auch Kleinigkeiten essen kann. Ein größeres Holzhaus scheint eher dem Verfall preisgegeben.

Das Preis-/Leistungsverhältnis war aus unserer Sicht sehr gut. Auch sei erwähnt, dass die Nebenkosten (also vor allem auch die Getränke) für ein 5-Sterne-Hotel sehr günstig waren.

Aufenthaltsdatum: September 2018
  • Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Service
1  Danke, Ulrich S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 19. Juni 2018 über Mobile-Apps

Wir waren schon in vielen Hotel auf unserer Erde. Dieses war in Bezug auf die Gestaltung der gesamten Anlage fast das schönste. Wie ein Schloss!
Zimmer sehr geräumig, Großes Bad mit getrennter Dusche und WC.
Frühstück gut für Italien! Diner sehr gut, immet 4 Gänge mit jeweils 2 Alternativen.
Personal sehr freundlich.

Aufenthaltsdatum: Juni 2018
Reiseart: als Paar
Danke, HansB733!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen