Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Heute geöffnet: 09:00 - 17:00
Speichern
  
übersetzt von Google
Möglichkeiten, Healesville Sanctuary zu erleben
ab $ 27,00
Weitere Infos
ab $ 124,20
Weitere Infos
ab $ 160,70
Weitere Infos
ab $ 159,90
Weitere Infos
Bewertungen (1 801)
Bewertungen filtern
1 743 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1 090
452
129
50
22
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
1 090
452
129
50
22
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 1 743 Bewertungen
Bewertet am 4. Februar 2018 über Mobile-Apps

Man kann dort viele verschiedene Tiere sehen und Vorführungen bzw Inforunden besuchen (z. B. platypus, wombats, tasmanische Teufel, Dingos, spirits of the sky (Vogelvorführung)). Trotz der Größe fand ich den Park ziemlich übersichtlich und würde den Park wieder besuchen.
Man sollte dort einen ganzen Tag einplanen.
Aufgrund dessen, dass wir am 1. Weihnachtsfeiertag (in Australien christmas day) dort waren, war es vielleicht etwas ruhiger als normal.
Es gibt auch ein Hospital, leider fand dort keine Operation statt der man beiwohnen hätte können. Diese gibt es nur bei Bedarf.

Erlebnisdatum: Dezember 2017
Danke, corinnas904!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. August 2017

... Um die heimische Tierwelt anzuschauen und zu beobachten. Der Healesville sanctuary setzt sich auch sehr engagiert ein für die Rettung und Erhaltung der heimischen Tiere. Gesunde Tiere werden wieder der Natur zurückgegeben. Der Zoo bietet auch wunderbare Attraktionen zusätzlich an. Spezielle Führungen ... z.B. Bei den Platypuses ... Sehr toll und interessant .... Aber auch alle anderen Führungen ob bei den Dingos, Lyrebirds ...... Usw. Das Personal ist überaus freundlich und informiert und erzählzählt ausführlich von ihren Bewohnern. Für alle die die australische Tierwelt interessiert absolut zu empfehlen.
Zusätzlich ist ein Besuch im Zoorestaurant empfehlenswert, sehr gute und günstige Speisen.

Erlebnisdatum: August 2017
Danke, Felix P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. August 2017

Dieser Zoo ist ganz anders, als man das von europäischen Zoos kennt. Es werden nur australische Tiere gezeigt und man kann bei vielen Tieren direkt ins Gehege laufen, sodass man diese direkt berühren kann. Besonders haben uns die Wallebys gefallen, die wir bei der Fütterung streicheln durften, und die australischen Pelikane gefallen, die ganz schön selbstbewusst waren.

Erlebnisdatum: August 2017
Danke, Froukje3003!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. Juli 2017

Im Healesville Sanctuary erhält man eine sehr gute Übersicht über die Fauna Australiens: Wombats, Känguruhs, Koalas, Schnabeltier.... Der Zoo ist sehr großzügig gebaut, so dass die Tiere sehr viel Auslauf haben. Kein billiges, aber ein sehr lohnendes Vergnügen sind die "close encounters" mit verschiedenen Tieren. Vor allem Wombat und Känguruh lohnt sich hier sehr. Rechtzeitig online buchen, bei starkem Besucherandrang sind die Karten sonst schnell weg - und es gibt nur ein paar wenige Plätze, was dann für die Tiere auch besser ist. Der Ausflug nach Healesville lohnt sich definitiv. Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten für ein Picknick - und sogar einige Grillplätze im Zoo.

Erlebnisdatum: Juli 2017
1  Danke, Hocico!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 15. Mai 2017 über Mobile-Apps

Sehr viele australische Tiere in vielen verschiedenen Anlagen. Trotzdessen, dass ich kein Fan von Zoos etc. bin ist das Sanctuary dahingehend eine Ausnahme, dass viele der Tiere aufgenommen werden, weil sie entweder verletzt, krank oder in einem Schutzprogramm sind. Das zeigt auch das Hospital dort.
Man sollte die Karten in jedem Fall vorher online kaufen, insbesondere die Close-Ups, da diese meist ausverkauft sind und auch um lange Schlangen zu vermeiden. 1-2 h sollten eingeplant werden.

Erlebnisdatum: Mai 2017
Danke, Jessi7474!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 5. November 2016

Nach einer ca. einstündigen Fahrt von Melbourne aus durch das malerische Yarra Valley mit seinen Weinbergen, kommt man in Healesville an. Das Sanctuary hier präsentiert australische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Besonders hervorzuheben sind die Arterhaltungsprogramme, an denen diese Einrichtung beteiligt ist. Ein gutes Beispiel dafür ist das Programm zur Erhaltung des Tasmanischen Teufel.Sehenswert ist neben der Greifvogelshow auch die Anlage für den Platypus, dem Schnabeltier.

Erlebnisdatum: Jänner 2016
Danke, GenussGrenzenlos!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen