Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Expedia.com
Travelocity
Orbitz.com
eDreams
StayForLong
CheapTickets
Die Preise werden von unseren Partnern bereitgestellt und beinhalten den Zimmerpreis pro Nacht sowie alle Steuern und Gebühren, die unseren Partnern bekannt sind. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites unserer Partner.
So beeinflussen an uns getätigte Zahlungen die Reihenfolge der angezeigten Preise. Die Zimmerkategorien können variieren.
So beeinflussen an uns getätigte Zahlungen die Reihenfolge der angezeigten Preise. Die Zimmerkategorien können variieren.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (45)
Bewertungen filtern
45 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
31
7
3
2
2
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
31
7
3
2
2
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 45 Bewertungen
Bewertet am 21. September 2018

Wir haben nun schon oft Urlaub auf der wunderschönen Insel Kreta gebucht, immer in Hotels. In diesem Jahr sollte es ein individueller Urlaub als Selbstversorger sein. Wir fanden diese Hotel, wunderschön gelegen, in einem kleinen authentischem Dorf, mit toller Aussicht. Gebucht haben wir diese 3 Sterne Hotel ohne Verpflegung. Die Begrüßung war herzlich, die Zimmer auf den ersten Blick rustikal aber groß und rustikal. Allerdings für Selbstversorger ungeeignet, da es keine, wie in der Beschreibung aufgeführt, Kitchenette gab, sondern nur einen Kühlschrank und einen Zweiplattenkocher, 2 Suppenteller, Besteck und einen kleinen Topf. Wir haben uns das nötige Zubehör organisiert, so dass wir uns selbst versorgen konnten. Gewünscht bzw. gewollt ist dies aber nicht. Man wies uns gleich am zweiten Tag darauf hin, dass wir ja kochen können aber im Innenraum essen wegen den Tieren ( Bienen ohne Ende, die uns aber nicht gestört haben)Die Zimmerwaren sehr schmutzig und die Putzfrau, die in den ganzen 10 Tagen nur zweimal erschien, machte nicht sauber. Sie " schlug" die Betten auf, wechselte die Mülltüten und rollte die alten Handtücher zusammen. Da man auf Kreta das benutze Toilettenpapier in gesonderte Eimer entsorgen muss ist die nach ein paar Tagen ein Problem. Bei über 30 Grad gibt dieser "üble" Gerüche preis. Wir haben dann den Müll auf eigene Faust entsorgt. Auch jetzt nach der Ankunft zu Hause haben wir immer nur mit den zahlreich vorhandenen Stichen/ Bissen der zahlreich vorhandenen Bettflöhe/- läuse zu kämpfen. Die Lage ist wunderschön entschädigt aber nicht für diese Unannehmlichkeiten, gelinde ausgedrückt. Toilettenpapier musste angefragt werden und man sollte sich extra Feuchttücher mitnehmen, da Toilettenpapier Mangelware zu sein scheint. Wir haben für den Samstag ein Abendessen bestellt aber leider nicht bekommen. Die Anfahrt zum " Hotel" ist eigentlich nur mit einem Geländewagen zu meistern. Wir empfanden die Stimmung gelinde gesagt " eigenartig". Auch müssen wir bemerken, dass die Bezeichnung " Hotel" nicht geeignet ist. Schon gar nicht 3 Sterne. Vielleicht ist es ja anders, wenn man jeden Abend für 18 Euro pro Person diniert und auch das Frühstück dort einnimmt. Aber für 25 Euro für zwei Personen kann man in der wunderschönen Taverne im Ort ein wirklich einmaliges Abendessen einnehmen. Alles in allem, für uns als Selbstversorger nicht geeignet, sehr dreckig und nur tageweise empfehlbar. Zimmerservice ist, laut Beschreibung angeboten ,wird aber nur bedingt durchgeführt. Angeboten werden auch Fernseher, WIFI. Es gibt auf den Zimmern keine Internetverbindung, selbst telefonieren ist nur bedingt möglich. Im " Haupthaus gibt es WIFI und auch einen Fernseher ( wenn die Vermieter vor Ort sind,) Der Fernseher lag in unserem Zimmer defekt auf den Kleiderschrank. Wir würden es nicht weiterempfehlen.

Aufenthaltsdatum: September 2018
  • Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Service
1  Danke, ines1209amthor!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. August 2018

Wir waren eine Woche Gäste von Giorgios und Anna. Insgesamt war der Aufenthalt schön, aber mit dem Standard von deutschen Hotels nicht zu vergleichen. Wer das Hotel bucht sollte sich sicher sein, dass der Mietwagen die Anfahrt schafft. Die letzten 800m zum Hotel müssen auf einem unbeleuchteten und unbefestigten Weg zurückgelegt werden (die Anwohner fahren nicht umsonst zum großen Teil mit einem Pick-Up). Anna begrüßte uns bei der Ankunft und teilte uns mit, dass wir die Juniorsuite hätten. Juniorsuite bedeutet, dass man ein Appartment im Obergeschoss der Häuser hat. Die Appartments sind ausreichend eingerichtet, nur der Kühlschrank musste Nachts immer abgestellt werden, da dieser zu laut war. Was sehr gestört hat, waren die vielen Bienen vor Ort. Aus vorherigen Bewertungen wussten wir bereits, dass Giorgios selber Bienen hat, aber auch er gab später zu, dass es in diesem Jahr in den Bergen wesentlich mehr waren als üblich. Ein Frühstück auf der Terrasse war immer von Bienen begleitet, sodass wir ab dem 5. Tag im Appartment aßen. Das WLAN ist zwar kostenlos aber nur im Haupthaus empfangbar.
Wir aßen 5 mal am Abend im Hotel, Anna bereitet alles frisch zu und für 18€ p.P. gab es immer einen Salat, ein Hauptgericht und Obst und Raki zum Abschluss. Allerdings kann man sich die Speisen nicht aussuchen, sondern muss sich von Anna überraschen lassen. Was aber nicht unbedingt schlecht ist, da Anna ein sehr gute Köchin ist. Möchte man allerdings zu einer bestimmten Uhrzeit essen, ist man hier falsch. Am ersten Morgen wollten wir um 09.00 Uhr frühstücken, das Essen kam ca. 10.00 Uhr. Daran haben wir uns aber schnell gewöhnt. Giorgios und Anna sind sehr freundlich und kümmern sich liebvoll um ihre Gäste. Gewöhnungsbedüftig war allerdings, dass wir nach 5 Tagen in ein anderes Zimmer ziehen mussten, da nach Aussage von Giorgios ein anderes Paar die Suite gebucht hätte. Wir hatten zwar auch Superior gebucht (und bezahlt) aber für 2 Tage musste dann eben Standard her. Wir stellten schnell fest, dass die Appartments Standard nur etwas kleiner sind, aber genauso ausgestattet. Wir hatten insgesamt einen schönen Aufenthalt und empfehlen das Hotel Menschen die die absolute Ruhe suchen und mit Abstrichen in der Einrichtung der Zimmer leben können.

Zimmertipp: Alle Zimmer haben eine schöne Aussicht.
Aufenthaltsdatum: August 2018
  • Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
1  Danke, JuRich1501!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 17. Jänner 2017

Gemütliche Ferienwohnungen mitten in den einsamen Bergen.
Die Wohnstube des Besitzers ist gleichzeitig Speiseraum, sehr gemütlich.

Leider war die Heizung erst kurz vor unserer Ankunft angestellt worden, die erste Nacht in einem kalten Gemäuer (draußen 0 Grad) war doch etwas frostig. Am nächsten Tag half der Kamin fleißig mit, Wärme in die Wohnung zu bekommen.

Die nächsten beiden Tage waren dann die Wasserleitungen eingefroren, Giorgos hatte uns jedoch mit Ersatz-Wasserflaschen versorgt.

Leider fiel dafür ab dem dritten Tag die Warmwasserbereitung aus, auch ein herbeigerufener Klempner konnte den Fehler nicht beheben.

Frühstück war lecker und ausreichend, Honig mit griechischem Joghurt klasse.
Zusätzlich hatten wir auch Abendessen bestellt, lag preislich ca. 20% über den Preisen der Gaststätten z.B. in Iraklion.

Wir mussten dann noch einen Tag vorher abreisen, da nach einem starken nächtlichen Regenschauer sämtliche Wohnungen und auch der Speiseraum überflutet waren und eine weitere Übernachtung nicht möglich war.

Punktabzug gebe ich, weil trotz der fehlenden Warmwasserversorgung (=Duschen nicht möglich) der volle Preis berechnet wurde und für das Preis-/Leistungsverhältnis des Abendessens.
Zudem wurde uns bei der Bezahlung KEINE Rechnung gegeben (an der Steuer vorbei?).
Eine Rückfrage (3 Tage später) bzgl. eines vergessenen Teils wurde leider auch nicht beantwortet.

Aufenthaltsdatum: Dezember 2016
  • Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Service
1  Danke, onlinekombi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 29. März 2016

Wir hatten einen wirklich tollen Urlaub und haben nun Kreta in allen Poren. Es ist wirklich schön, so freundlich und gut begleitend aufgenommen zu werden, wir konnten von Giorgos reichhaltigem Wissen profitieren und haben schöne Ausflüge vom Akros Oreon ausgehend gemacht. Ein kleiner Mietwagen hat völlig ausgereicht, um auch im Winter alle Bergstrassen sicher befahren zu können. Wir hatten schöne, gastfreundliche Abende und haben das Essen bei Giorgos wirklich genossen. Wir haben viel zu wenig Öl und Honig vom Hotel mitgenommen - es war beides ratz ratz alle, weil sich zu Hause alle daraufgestürzt haben wie die Geier, so lecker war es!
Wir werden auf jeden Fall noch einmal wieder kommen (oder mehrmals) und freuen uns, so tolle Bekanntschaften gemacht zu haben.
If you enjoy life openminded, you can receive lots of presents and surprises.

Zimmertipp: Einfach beim Hotel anrufen, man wird dort ehrlich behandelt. Alle Zimmer haben tollen Ausblick und eine schöne Terrasse.
Aufenthaltsdatum: Februar 2016
  • Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Hannah A!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 23. Oktober 2014

Das Hotel liegt im wesentlich weniger touristisch erschlossenen Süden Kretas auf ca. 800m mitten in den Bergen. Die Anreise vom Flughafen dauert ca. eine Stunde. Da die letzten 300m allerdings eine Schotterstrasse sind, empfiehlt sich ein Auto mit zumindest normaler Bodenfreiheit und intakten Stoßdämpfern. Unser Mietwagen hat das problemlos mitgemacht, hätten wir das allerdings gewusst, hätten wir vermutlich zum Geländewagen gegriffen. Das Hotel bietet sehr großzügig bemessene Studios, wir hatten einen eigenen Wohn/Koch- und einen Schlafbereich sowie eine nochmal so große Terrasse. Vom Hotel aus ist man in maximal 25 Minuten am Meer, es eignet sich aber auch hervorragend als Ausgangspunkt für Wanderungen, Kletter- oder Höhlentouren. Wir sind täglich nach Myrtos zum Baden gefahren, da die Straße dorthin einen Tick angenehmer ist, als nach Tertsa. Man sollte dennoch keine Scheu vor Bergstrassen haben.

Man sollte keine zu große Angst vor Bienen haben, da es so scheint, als wäre das Hauptprodukt der Gegend Honig. Dieser wird auch vom Betreiber des Hotels selbst hergestellt und ist hervorragend.

Die Halbpension ist sehr zu empfehlen, da darauf geachtet wird, dass es dem Gast an nichts fehlt und die Speisen wirklich die besten sind, die man zumindest im weiteren Umkreis bekommt.

Das Angenehmste war der Temperaturunterschied zwischen den Orten am Meer, wo es tagsüber an die 30 Grad hatte und den Bergen, wo es in der Nacht bestenfalls 20 hatte. Da man sich in den Bergen befand, war es natürlich auch dementsprechend ruhig, tagsüber liegt nur ein durchgehendes Summen der Bienen in der Luft.

Ich hoffe, es verschlägt ich eines Tages wieder nach Kreta und in dieses tolle Hotel.

Aufenthaltsdatum: September 2014
  • Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, gtemmel77!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen