Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Heute geöffnet: 00:00 - 23:59
Speichern
  
Google
Möglichkeiten, Hoover Dam Bypass zu erleben
ab $ 56,99
Weitere Infos
ab $ 68,00
Weitere Infos
ab $ 55,00
Weitere Infos
ab $ 62,34
Weitere Infos
Bewertungen (11 303)
Bewertungen filtern
11 303 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
7 035
3 237
854
112
65
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
7 035
3 237
854
112
65
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
255 - 260 von 11 303 Bewertungen
Bewertet am 27. März 2011

Am Hoover Dam Bypass sind wir auf unserer Fahrt mit dem Auto aus dem Grand Canyon kommend in Richtung Las Vegas vorbeigekommen. Es ist eine Strasse, die sich am Hoover Damm vorbeischlängelt - dem Wasserspeicher vor den Toren von Las Vegas. Sehr beeindruckend ist der Hoover Dam Bypass auf Grund der gigantischen Ausmasse des Damms. Die Strassen sind einfach winzig im Vergleich zu den gewaltigen Strommasten Brücken etc. in der Umgegend des Damms. Es gibt mehrere Gelegenheiten, mit dem Auto zu parken und sich den riessigen Damm zu besichtigen - allerdings ist die Parkgebühr wahnsinnig teuer. Da dieser Damm natürlich ein Prestigeobjekt der USA ist, scheut man dort Terroristen - entsprechend stark sind die Kontrollen. Jedes Auto wird angehalten.
Uns hat der Hoover Dam Bypass mit seinen Serpentinen und seiner Aussicht auf den Hoover Damm sehr gut gefallen.

Erlebnisdatum: Dezember 2010
2  Danke, hjae!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. März 2011

Früher führte der einzige Weg - zum Beispiel Richtung Kingman/AZ. - direkt über den Hoover Dam. Nun, durch die Fertigstellung der Brücke, fährt man direkt über die Schlucht des Colorado River Richtung Osten.
Die Brücke selber ist für Besucher offen. Es gibt einen Parkplatz und einen Weg nach oben. Von der Brücke aus hat man eine schöne Sicht auf den Hoover Dam und den Lake Mead. Allerdings kann es hier, durch die Höhe der Brücke, sehr windig werden.

Erlebnisdatum: Dezember 2010
1  Danke, ChemnitzPuffin!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 14. Februar 2011

Etwa 40 Meilen Südöstlich von Las Vegas spannt sich seit November 2010 die 'Mike O'Callaghan – Pat Tillman Memorial Bridge' über den Colorado River. Diese Bogenbrücke ist für Fussgänger frei zugänglich. Die Aussicht hinüber zum Hoover Dam ist unbeschreiblich! Als Autofahrer sieht man wegen den Betonmauern links und rechts der Fahrbahn nichts - als Fusgänger auf dem Bereich ausserhalb dieser Mauern hat man dafür unverbaute Aussicht!
Tip: Nach der Brücke gleich noch den Hovver Dam selbst befahren.

Erlebnisdatum: November 2010
3  Danke, FredyOfUSA!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. Februar 2011

Haben den Hoover Dam bereits mehrmals besucht und auch den Fortschritt der Bausstelle mehrfach gesehen. Nun aber habe ich die Umleitung zum ersten Mal in fertigen Zustand gesehen. Dies ist ein absolut beeindruckendes Bauwerk und zeugt von hoher Ingenieurskunst. Seit der Eröffnung ist auch der Verkehr über den Hoover Dam deutlich entlastet und es kommt zu keinem Stau mehr auf dem Weg zum Dam.

Erlebnisdatum: Jänner 2011
1  Danke, Icemanreno!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. Dezember 2010

Seit 1936 trägt der Hoover Damm am Colorado River zur Stromerzeugung bei. Anfang September sind wir entlang der riesigen Staumauer von Nevada nach Arizon spaziert (in der Mitte des Dammes befindet sich die Grenze zwischen diesen beiden Bundesstaaten). Bei Temperaturen, wie wir es Anfang September hatten, würde man am liebsten in den riesigen Stausee springen. Zudem haben wir eine Führung durchs Innere der Staumauer gemacht: anfangs erfährt man in Form eines kurzen Videos die Entstehungsgeschichte. Anschließend geht man durch Gänge zu den riesigen Generatoren. Eine interessante Tour für Klein und Groß.

Danke, pettypanoo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen