Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Memorial Complex Brest Hero-Fortress
Heute geöffnet: 09:00 - 17:00
Speichern
Im Voraus buchen
  
übersetzt von Google
Möglichkeiten, Memorial Complex Brest Hero-Fortress zu erleben
ab $ 201,15
Weitere Infos
Bewertungen (1 064)
Bewertungen filtern
1 064 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
918
116
23
4
3
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
918
116
23
4
3
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
8 - 13 von 1 064 Bewertungen
Bewertet am 22. September 2013

Wer in Brest übernachtet, sollte unbedingt auch die ehemalige Festung besuchen. Zur sowjetischen Zeit ist hier eine monumentale Denkstätte entstanden. Vom Fort selbst ist kaum noch etwas erhalten geblieben bzw. während des II. Weltkrieges nicht zerstört worden. Interessant ist der ehemalige Zugang von der polnischen Seite. (Reste der Festungsmauer mit Einschüssen aus der Zeit des II. Weltkriegs), die orthodoxe Kirche auf dem Festungsgelände und die Reste des "weißen Salons". (Unterzeichnung des Vertrages Brest-Litivosk, März 1918 - Mittelmächte und Sowjetrussland). In der Mitte der Anlage befindet sich das monumentale Denkmal aus der Sowjetzeit.

Erlebnisdatum: August 2013
2  Danke, Rheinbayer!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. August 2011

Brest spielte sowohl im 1. Weltkrieg (Friedensvertrag von Brest 1918) als auch im 2. Weltkrieg (Kampf um die Brester Festung 1939) eine wichtige Rolle.
Die dortige Festung stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist heute zu einem der beliebtesten Ausflugsziele Weissrusslands geworden.
Die Festung erhielt in den 1960-er Jahren den Titel "Heldenfestung" und ist deshalb teilweise auch unter der Bezeichnung "Brester Heldenfestung" zu finden.
Der Park mit den typischen sowietzeitlichen Monumenten ist eines der eindrücklichsten Kriegsdenkmale, das ich je gesehen habe.
Als wir da waren, konnte man nach dem Eingang linkerhand bei einem Zelt alte Militäruniformen mieten und darin posieren. Was wir nicht wussten: der Sinn der Sache ist, sich dann den ganzen Park in diesen Uniformen anzuschauen... So wurden wir schliesslich unzählige Male von Familien mit Kindern etc. abgelichtet ;-)
Der Besuch lässt sich gut kombinieren mit einem Ausflug zum Beloweschskaja Puschtscha (Nationalpark Bialowieza), der zum Unesco Weltnaturerbe gehört.
Wie kommt man dahin? Es gibt Busse etc., doch da wir nicht genügend Zeit hatten, alles auf eigene Faust zu versuchen, haben wir am Zentralbahnhof Brest ein Taxi "gechartert". Der Fahrer sprach zwar kein Englisch und wir kein Russisch, doch irgendwie klappte alles.

Erlebnisdatum: Juli 2011
6  Danke, leonz!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 28. Juni 2017

Erlebnisdatum: Juni 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 17. Jänner 2017

Erlebnisdatum: September 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. Jänner 2017

Erlebnisdatum: Jänner 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen