Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Tripadvisor
Tel Aviv
Veröffentlichen
Posteingang
Heute geöffnet: 05:00 - 21:00
Speichern
  
Möglichkeiten, Bein Harim Tourism Services zu erleben
ab $ 117,00
Weitere Infos
ab $ 73,00
Weitere Infos
ab $ 92,00
Weitere Infos
ab $ 131,00
Weitere Infos
Bewertungen (8 631)
Bewertungen filtern
8 631 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
6 575
1 241
334
193
288
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
6 575
1 241
334
193
288
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
179 - 184 von 8 631 Bewertungen
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet am 1. Dezember 2017 über Mobile-Apps

Die Tour war definitiv ein Höhepunkt der Reise nach Israel. Unser Reiseleiter Ami brachte uns zum Ölberg für die beste Aussicht auf den Tempelberg, durch die alte Stadt und zum Berg Zion und hielt an vielen interessanten Orten auf dem Weg. Ami war sehr sachkundig und engagiert und bot eine großartige Diskussion entlang der Strecke.

Danke, gltw1611!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.co.uk auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet am 22. November 2017

Unsere Tour mit Bein Harim war im Ablauf gut geplant und ausgeführt; Abholung, Verteilung und Rückfahrt mit einer anderen Gruppe (Hauptgruppe kam aus Jerusalem).
Der nette Fahrer Jose? fuhr ortskundig und umsichtig, umfuhr kleine Staus.
Unser sympathischer Reiseleiter Dan war in historischer, geographischer und botanischer Hinsicht sehr gut bewandert!
Er bemühte sich den einzelnen Ansprüchen der Teilnehmer Sorge zu tragen, z.B. ließ
er individuelle Freiräume bei Kirchenbesichtigungen zu, kümmerte sich um die Beschaffung
fehlender Taufzertifikate am Jordan und ermöglichte den Tel Aviv-Rückkehrern einen reibungslosen Busumstieg;
Der Souvenierladen-Stop in Nazareth, Möglichkeit der Erfrischung, verlief unaufgeregt
und wurde von Dan unaufdringlich empfohlen;
Das ausgesuchte Restaurant am Genezareth-See war gur gelegen, mit Tischreservierung
für die gesamte Gruppe; eine zügige Küche sicherte eine befriedigende Essensqualität im
soliden Preis-Leistungs-Verhältnis;
Einziger Nachteil dieser Tour: Kleinbus ohne Beinfreiheit;
Fazit: Wir buchen wieder bei Bein Harim


Erlebnisdatum: November 2017
Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit dieser Sehenswürdigkeit
Danke, f_richter_1965!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 13. November 2017 über Mobile-Apps

Die Tagestour war perfekt für einen sehr kurzen Einblick in das verwirrende und spannende Jerusalem. Mann braucht aber doch eher zwei Tage um die Eindrücke aufzunehmen.

Erlebnisdatum: November 2017
Danke, 250hansg!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 10. November 2017

Während meiner Oktoberreise buchte ich, wie die Jahre zuvor, mit Bein Harim Tagestouren nach Israel.

Zuerst ging es ans Tote Meer ( nachdem ich zuvor mehrfach auf Massada war, habe ich es diesmal unterlassen ), welches dann mehr den Charakter eines Shuttles inklusive Eintrittspreis hat. Die Abholung war organisiert, die Verteilung auf die Busse auch. Da wir eine kleine Gruppe aus 5 Personen bestehend waren, hatten wir einen Minibus, mit dem wir zügig voran kamen. Itamar war Tourguide und Fahrer zugleich. Jung, offen und wirkte sehr kompetent in seinen Erklärungen, sie es historisch oder religiös. Ich kann mir vorstellen, dass er Massada gut erklärt hat.
Ich wurde Resort "Kalia Beach" abgesetzt und hinein begleitet ( meine früheres Resort Mineral Beach wurde wegen der berüchtigten Sink Holes geschlossen ).
Kalia Beach liegt fast direkt an der Spitze des Toten Meeres, bietet SPA, Restraurant, Shop, Bars, sehr saubere Umkleide. und Duschmöglichkeiten, preisgünstige Schließfächer mit Pauschalpreis und eine recht hübsch angelegte Anlage. Der Strand hier ist eher sandig, weniger steinig, auch wenn derWeg teilweise steil ist. Man sieht hier auch deutlich, wie das Tote Meer immer weniger wird ( ich hoffe, sie finden endlich und bald eine Lösung ). Die Preise für Getränke und Snacks empfand ich als zivil. 6 Stunden Erholung ( ohne Anwendungen ) vergingen wie im Flug, bevor es zurück nach Tel-Aviv ging.

Am anderen Tag unternahm ich die Halbtagestour nach Bethlehem, bei der man von Tel Aviv zwar abgeholt wird, diese aber in Jerusalem endet und man sich die Reise nach Tel Aviv selbst organisieren muss. ( Zufall auch hier fuhr ich mit Itamar nach Jerusalem ). In Jerusalem fand ein Buswechsel statt, der sich dann durch den dichtesten Verkehr wühlte.
Nach Überquerung der Grenze in die Autonomiegebiete ( völlig entspannt ) wurde es ein wenig seltsam. Der Fahrer lenkte den Bus durch die Straßen, hielt irgendwann, rief Männern etwas zu, die in ein Auto stiegen und er ihnen folgte. Er wirkte leicht orientierungslos. An einem PArkplatz angekommen wurden 2 Gruppen zusammen gebracht, von hier aus ging es zum "Shepherds Field". Der Guide sprach Deutsch und Englisch und erklärte es mit christlich religiöser Note, betete das Vaterunser auf Aramäisch. Danach wurden wir wieder auf Busse aufgeteilt und fuhren zur Milchgrotte, danach ging es zur Geburtskirche. Die Tour schien auf Gläubige ausgerichtet, auch wenn sich bei mir das "Gefühl der Göttlichen Präsenz", die andere Teilnehmer spürten, beim Durchschleusen von Touristen nicht so ankam.
Danach wanderten wir zur nahen Geburtskirche, die außen und innen renoviert wird und abgehangen ist. Hier verließ und der Guide, während wir uns in der Schlange zur Geburtsstätte Jesu einreihten. Nach zwei Stunden zwischen unzähligen, schwitzenden, eng stehenden Besuchern habe ich aufgegeben und meinen Platz Leuten überlassen, die mehr Wert auf diese Erfahrung legten.
Für Bethlehem an sich - eine gepflegte, teilweise bezaubernde Stadt - blieb keinerlei Zeit, die ich mir lieber genommen hätte. Die Tour endete in einem obligatorischen Souvenirshop mit dem Hinweis, doch bitte die Christen der Stadt zu unterstützen ( welches ich nicht dadurch wirklich tue, in dem ich teures Salatbesteck aus Olivenholz kaufe ). Hier verließ und der Guide und wir mussten nach unserem Fahrer suchen, der dann kam, sichtlich noch nicht zurück wollte ( "Wollt ihr keinen Lunch!?" - ich schon, 2 Damen, de am Tag des Abflugs eine Tour in Autonomiegebiete buchen panisch nicht ) und dann uns schließlich nach Jerusalem ( "Einreise" nach Israel problemlos ) zurückbracht,e aber nicht so genau zu wissen schien, wo er uns abladen sollte. Letztendlich ließ er uns nach und nach raus und endete nahe des Jaffa Tores.

Alles in allem war der Ablauf der Touren recht gut organisiert und die Abfahrtszeiten wirklich pünktlich. Ich würde in jedem Fall wieder Touren mit Bein Harim buchen.

Erlebnisdatum: Oktober 2017
Danke, Oliver M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. November 2017 über Mobile-Apps

Kurzweilige und sehr informativer Tagesausflug auf die Golanhöhen mit dem sehr netten Reiseführer Zahi.
Hat alles prima geklappt.
Dafür vielen Dank und im Jan 2018 gerne wieder.

Erlebnisdatum: November 2017
Danke, Neboch!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen