Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (173)
Bewertungen filtern
173 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
141
24
8
0
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
141
24
8
0
0
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 173 Bewertungen
Bewertet am 9. April 2017

Wir kamen schon früh am Larnach Castle (es gehört zum Camp Estate) an und uns wurde mitgeteilt, dass wir gerne das Larnach Castle besichtigen können, aber der CheckIn ins Camp Estate erst ab 15 Uhr möglich sei.
Als wir am Nachmittag im Camp Estate ankamen, wurden wir von Kim begrüßt. Sie fragte, ob sie uns beim Gepäck helfen sollte und erklärte uns alles rund um die Unterkunft. Auch wurden die verschiedenen Dinner-Möglichkeiten vorgestellt.
Wir waren die einzigste Gäste im Haus und durften das Zimmer Nr 3 bewohnen. Wir durften uns auch zwei anderen Zimmer anschauen, aber können jedem das Zimmer Nr 3 aufgrund seines fantastischen Ausblicks empfehlen.
Generell ist das Hotel sehr luxuriös eingerichtet, ebenso die Zimmer.
Hinter dem Hotel ist ein kleiner Wanderweg (man folgt den gelben Posten) für welchen extra Stiefel zur Verfügung gestellt werden. Der kurze Wanderweg ist sehr zu empfehlen, der Ausblick ist fantastisch.
Das Frühstück mussten wir am Vorabend bestellen und es wurde auch um 6 Uhr (wir mussten leider früh abreisen) aufs Zimmer gebracht.
Gerne wären wir noch länger in der Unterkunft geblieben. Es war die Beste auf unserer gesamten Reise.

Aufenthaltsdatum: April 2017
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, Pialein3013!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 31. Oktober 2016 über Mobile-Apps

Das Haus sieht auf den ersten Blick luxuriös aus doch die Realität ist anders. Wir wurden empfangen und durften unser Gepäck selbst ins Zimmer tragen. Leider wurde auch nicht sonderlich viel erklärt sondern nur wo es Abendessen gibt und man hätte für uns einen Tisch reserviert. Zimmerkomfort was gut und entspricht 3+ bis 4 Sterne für Europäer.
Das Frühstück ist unterirdisch, kein Obst , Kaffee der lediglich wie Tee aussieht und dazu gibt es verbrannte Eier....leider waren auch sämtliche Gläser begrapscht und hatten Kalkränder was für uns ein No Go ist , keine Ahnung was die Top Bewerter hier zum Frühstück bekommen haben ich habe auf mein letztes verzichtet !
Alles in allem möchte das Camp Estate auf hohem Niveau mitspielen ist aber mittelmäßig

Aufenthaltsdatum: Oktober 2016
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, Travelthure!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Larnach, Public Relations Manager von Camp Estate at Larnach Castle, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 28. November 2016
Mit Google übersetzen

Dear Travelthure

Thank you for taking the time to review our property Camp Estate.
I was disappointed to hear that your stay was less than expected.
Because I have had to Google translate your review some of your comments might be misunderstood by me, I apologise in advance for this.
Regarding the breakfast, I do know there was fresh fruit available and our coffee is freshly ground espresso.
I will discuss with Scott and Kimberly why your bags where not taken to your room, this seems unusual as from past surveys and comments they pay particular attention to service and their knowledge of what there is to do on the Peninsula is exceptional.
However without feedback we cannot improve, I will discuss your comments with our hosts.
Kind regards
Deborah Price
Sales and Marketing Manager
Larnach Castle/Camp Estate
.


Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 31. Jänner 2016

Diese Hotel als 5 Sterne Hotel zu klassifizieren, ist etwas dreist. Die Zimmer sind in Ordnung und entsprechen einem 3 Sterne S Niveau. Enttäuschend ist, dass der an sich schöne garten den Gästen nichts bietet, keine Sitzgruppen, keine sonnenliegen. Beschämend fanden wir, dass seitens der gastleute am Silvesterabend augenscheinlich zu einem Sekt eingeladen wurde, der sich dann auf der Rechnung wiederfand. Essen im larnach Castle war mäßig.

Aufenthaltsdatum: Dezember 2015
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
Danke, Christiane S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. Jänner 2016

Die Zimmer sind vom feinsten. Einen Kamin zur Heizung gibt es auch.
Lisa hat sich alle Mühe gegeben uns zufrieden zu stellen.
Das Frühstück lässt keine Wünsche übrig.
Man kann das Castle kostenfrei besuchen.
Empfehlenswert ist auch ein kleiner Ausflug entlang der gelben Pfähle.
Am Ende hat man eine großartige Aussicht auf die Otago Peninsula und das Castle.

Aufenthaltsdatum: Dezember 2015
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
Danke, dirk2015!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. Juli 2015

Zunächst einmal: Diese Bewertung bezieht sich auf die Lodge, mit 5 Zimmern, die etwas vom Castle entfernt ist. Bei Tripadvisor werden nämlich offenbar die Übernachtungsmöglichkeiten direkt beim Schloss mit der Lodge gemixt. Die Lodge ist ein Luxusrefugium, bewirtschaftet von einem Ehepaar, das dort auch lebt und perfekte Gastgeber sind. Leider konnten wir nur zwei Tage bleiben, zählen dieses Haus aber zu den absoluten Top-3 unserer Rundreise. Mwehr Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft geht nicht. Am ersten Abend nahmen wir an dem Castle-Dinner teil. Das Essen war o.k., die Story endlos lang und tieftraurig, das Ambiente aber unschlagbar. Am zweiten Tag absolvierten wir ein Mammut-Sightseeing Programm in Dunedin und auf der Otago-Halbinsel mit Besuch des Pinguin-Zentrums und Royal Albatross-Centers. Wir hatten keine Lust mehr auf einen Restaurant Besuch. Daraufhin organisierten unsere Gastgeber ein sehr leckeres Abendessen mit Suppe und rieisgem Antipasti-Angebot plus tollem Wein. Die Zimmer sind ausreichend groß und sehr geschmackvoll eingerichtet - so wie das ganze Haus einen wundervollen reduzierten hochwertigen Wohnstil repräsentiert. Die Aussicht ist - wenn man sie hat - spektakulär. Die Anfahrt über gewundene, sehr schmale Sträßchen etwas gewöhnungsbedürftig (vor allem für rechtsfahrende Europäer).

Aufenthaltsdatum: Februar 2015
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Frank M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen