Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Speichern
Highlights aus Bewertungen
Für ETA Hoffmann-Fans ein Muß

Der kleine, schmale Altbau ist für Freunde von ETA Hoffmann ein Muß: Danach weiß man etwas besser ... mehr lesen

Bewertet am 6. Februar 2018
Hocico
,
Frankfurt am Main, Deutschland
Einfach nur Sweet!

Man sollte unbedingt hin. Klein und unscheinbar aber mit schönen Museum innen. Schöne Fotos können ... mehr lesen

Bewertet am 15. Dezember 2015
ak871
,
Würzburg, Deutschland
über Mobile-Apps
Alle 29 Bewertungen lesen
  
Bewertungen (29)
Bewertungen filtern
29 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
10
12
7
0
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
10
12
7
0
0
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
6 - 11 von 29 Bewertungen
Bewertet am 15. Dezember 2015 über Mobile-Apps

Man sollte unbedingt hin. Klein und unscheinbar aber mit schönen Museum innen. Schöne Fotos können hier entstehen.
Empfehlung.

Erlebnisdatum: August 2015
Danke, ak871!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 6. November 2012

Wenn man E.T.A. Hoffmann mag, kann man sich dort gut in seine Zeit und sein Leben hinein versetzen. Liebevolle Details und ein verwunschener Garten lassen einen träumen und dazu kann man sich noch Hoffmanns Musik anhören. Sehr gelungen!

Erlebnisdatum: Oktober 2012
2  Danke, GabiW_12!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. Jänner 2012

Von außen ist das schmale Wohnhaus schon ein Hingucker. Zwei Fenster breit, Erdgeschoss, zwei Stockwerke und der Dachboden, so schmiegt sich das Wohnhaus des Komponisten und Schriftstellers ETA-Hoffmann in die Häuserzeile am Schillerplatz.Vom 1. Mai bis zum 1. November ist das Museum im Haus geöffnet. Im Poetenstübchen im Dachgeschoss ist die Einrichtung noch so, wie zu Zeiten des Künstlers, der hier 4 Jahre wohnte. In weiteren Räumen findet man Schau- und Informationstafeln, die über das Leben und Schaffen des Künstlers informieren.

Erlebnisdatum: August 2011
3  Danke, AlidaZoe!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 1. Mai 2017

Erlebnisdatum: April 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 9. April 2017

Erlebnisdatum: April 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen