Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Nachricht von Tripadvisor:Vorübergehend geschlossen
Heute geöffnet: 11:00 - 16:00
Speichern
Highlights aus Bewertungen
Toll, aber Schloss und Schlosspark sind getrennt

Wunderschönes Barockschloss, mit Schlosskirche, Theater, Ballsaal... Es gab nur eine eingeschränkte ... mehr lesen

Bewertet am 19. Februar 2021
Quokkafan
,
Franken, Deutschland
über Mobile-Apps
Welch ein schöner Anblick

Wir waren schon zur Weihnachtszeit vor vier Jahren in Ludwigsburg und haben eine Führung durch das ... mehr lesen

Bewertet am 17. Oktober 2020
499sabrinaw
,
Reinach, Schweiz
über Mobile-Apps
Alle 839 Bewertungen lesen
  
Empfohlene Erlebnisse in oder bei Ludwigsburg
Bewertungen (839)
Bewertungen filtern
839 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
484
264
58
24
9
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
484
264
58
24
9
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 839 Bewertungen
Bewertet am 17. Oktober 2020 über Mobile-Apps

Wir waren schon zur Weihnachtszeit vor vier Jahren in Ludwigsburg und haben eine Führung durch das Schloss gemacht. Die Führung hat uns wirklich gut gefallen und auch die Organisation war problemlos.

Dieses Mal haben wir uns bloss die Hundertwasser Ausstellung angesehen. Dabei sahen wir auch die Treppen und Geländer und ich fand die so schön mit ihren goldenen Verzierungen und man konnte bei den Treppenstufen gut sehen, wie sich der Stein über die Jahre entwickelt hat.

Erlebnisdatum: Oktober 2020
Danke, 499sabrinaw!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. September 2020 über Mobile-Apps

Danke das es so etwas gibt.
Es ist sehr Sauber, wunderschön.
Immer eine Reise wert. Mitten in der Stadt Ludwigsburg

Erlebnisdatum: Mai 2020
1  Danke, 153mirzag!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 21. Mai 2020

Wie katastrophal die Besucherführung rund um das Schloss Ludwigsburg ist, wird bereits beim Betreten des Geländes deutlich. Es ist das zweite März-Wochenende. Vom Parkplatz aus komme ich zu zwei Kassenhäuschen, an denen sich bereits Schlangen gebildet haben. Wie in anderen Schlössern mit Parkanlagen üblich, nehme ich an, dass ich dort meine Eintrittskarte erwerben kann, und reihe mich ein.

Es dauert länger, weil (wie ein Aufsteller ausweist) heute auch Jahreskarten für "Blühendes Barock" verkauft werden. Ich halte das für eine Ausstellung, aber wie ich nach meinem Besuch erfahre, handelt es sich dabei lediglich um die Gartenanlage des Schlosses, die separat vermarktet wird. Nach gut 10 Minuten Warten erfahre ich, dass ich mir das komplett hätte sparen können: der Eintritt in den Park ist heute frei, und der Zugang zum Schloss ist ohnehin woanders. Ein Schild oder ähnliches hätte sicherlich geholfen, aber das ist weit und breit nicht zu sehen... und die Kassiererin zuckt nur mit den Schultern. Ich kann wenigstens die Menschen in der Schlange hinter mir darauf hinweisen. Wie sich herausstellt, sind etwa zwei Drittel der Wartenden dem gleichen Irrtum erlegen wie ich. Auf der unübersichtlichen Website des Schlosses wird nur sehr versteckt auf die Zugangsproblematik hingewiesen, unter "Besuchsinformationen / Hinweise".

Endlich im Schlosshof angekommen fällt zunächst auf, dass viel abgesperrt ist. Auf der Website hatte ich von zahlreichen Ausstellungen gelesen - aber auf den ersten Blick weist nichts vor Ort darauf hin. Erst die freundliche Frau an der Museumskasse illustriert mir geduldig auf einem Plan den Weg zu den einzelnen Teilen des Schlosses. Ich frage sie, wie oft sie das am Tag machen muss. Ihre diplomatische Antwort ist ein gequältes Lächeln.

An dem jeweiligen Gebäudeteil angekommen, gibt es dann zumindest einen Hinweis auf den Eingang. Garderoben sind grundsätzlich geschlossen. Wer danach sucht, findet in manchen Gebäuden abschließbare Spinde. Ansonsten beschränkt sich das Museumspersonal auf die Durchsetzung des nicht einheitlich geregelten Fotografierverbots.

Es gibt einiges zu sehen. Das "Carl Eugen Apartment" ist kühl und schummrig beleuchtet. Wer danach fragt, bekommt einen sehr guten, ausführlichen Audioguide, der kurzweilig als Dialog zwischen dem Gespenst Louis und einer Besucherin in Mundart inszeniert ist. Auch in anderen Teilen der Anlage kann man auf Nachfrage einen Audioguide bekommen. In der Barockgalerie muss er zunächst aus dem Lager geholt werden. Hier beschränkt man sich jedoch inhaltlich auf Sachinformationen. Das Mode-Museum ist sehr dunkel, um die Stoffe zu schonen, aber wenigstens gut beschildert. Sehr gut gefallen hat mir das Theatermuseum, dass unter anderem in die Effekt-Technik der damaligen Zeit einführt.

Auf dem Rückweg komme ich wieder am Eingang zum Park vorbei. Die Warteschlangen sind jetzt länger, ansonsten hat sich nichts geändert. Alle paar Minuten lösen sich größere Gruppen aus den Warteschlangen, weil auch sie offenbar "nur" das Schloss besuchen wollen. Das ist Besuchermanagement 0.1, einer solch international bekannten Tourismus- und Kulturdestination absolut unangemessen.

Erlebnisdatum: März 2020
2  Danke, the_nick63!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 1. März 2020 über Mobile-Apps

Sehr schönes Barockschloss, das Ludwigsburg zu einer wunderbaren Stadt macht. Man muss dieses Schloss unbedingt gesehen haben!

Erlebnisdatum: März 2020
1  Danke, DavidWillBrot!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 5. Jänner 2020 über Mobile-Apps

Ich habe Anfang Dezember das Schloss besucht und die Führung um 14 Uhr 30 gebucht, mit 4 Personen. Wir waren uns in der Beurteilung alle einig. Die Führerin war eine Zumutung. Neben ihrem leicht militärischen Führungsstil, hatte Sie nur sehr diffuse Architektur- und Geschichtskenntnisse und war nur am Phrasen dreschen. Ich kann wirklich sagen, dass jeder Kunst-Student diese Aufgabe engagierter und gehaltvoller Vortragen kann. Eine Blamage für die Stadt Ludwigsburg und bestimmt kein Aushängeschild. Bei so einer wichtigen Einnahmequelle und Signalwirkung, sollte man sorgfältiger bei der Personalauswahl sein. Es tut mir Leid für die Ludwigsburger und für BW.

Erlebnisdatum: Dezember 2019
2  Danke, 987joergr!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen