Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (323)
Bewertungen filtern
323 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
158
111
42
9
3
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
158
111
42
9
3
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 323 Bewertungen
Bewertet am 24. Juli 2017

Zimmer mit toller Aussicht, Frühstück fad und keine Abwechslung und Abendessen haben wir 2 mal probiert und es war sehr gut, freundliches Personal, jedoch der Strand ist zu vergessen! auch keinerlei Aktivitäten möglich.

Zimmertipp: 101 bis 104 die Besten!
Aufenthaltsdatum: April 2017
  • Reiseart: Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Andreas S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. September 2016

Ein schönes Hotel mit einer traumhaften Anlage und herrlichem Blick auf die Bucht. Sauber, freundlich und aufgeräumt.Es liegt eben nur nicht in Porto Cervo, sondern ca 2 km entfernt und nur auf einer sehr befahrenen Straße per pedes(bloß nicht nachts wagen!) oder unverschämt teuren Taxis zu erreichen. Das Hotel entspricht den 4 Sternen und den sehr hoch angesiedelten Preisen nicht im Bezug auf das langweilige Frühstück und schon gar nicht beim Abendessen in Halbpension. Inkompetenz im Handwerklichen aus der Küche paaren sich mit fehlendem Feingefühl und Interesse des Service. Der angekündigte Privatstrand entpuppt sich als kleiner unaufgeräumter Sandfleck, der in 10-minütigem Fußmarsch zu erreichen ist.

Zimmertipp: Achtung Zimmer zur Straßenseite sehr laut
Aufenthaltsdatum: September 2016
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
2  Danke, hallighus!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 9. August 2016 über Mobile-Apps

Das Hotel wäre eigentlich Klasse. Mit viel Stil eingerichtet, Lobby Bereich wie ein grosses Wohnzimmer. Zimmer neu Renoviert, zumindest unsere! 133 & 139 Aussicht toll auf das Meer. Essen für Sardische Verhältnise enttäuschend. Weder am Frühstück, noch am Poolbereich oder am Abend. Am Pool nur spärlich bedient, für ein **** Haus unterirdisch! Dafür ist das Personal freundlich und die Zimmerdamen machen das super.

Aufenthaltsdatum: August 2016
Reiseart: Reiseart: mit der Familie
1  Danke, E5734YYdanielg!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 13. Juli 2016 über Mobile-Apps

14 Tage Sonne vom feinsten. Leider entspricht das hotel nicht den erwartungen. Angefangen beim Frühstück: nur 3 Sachen werden gelegentlich gewechselt, obstsalat/melone, bohnen/irgendwas frittiertes, Käse mal mit und mal ohne rand. Ansonsten immer das gleiche und kein fisch ( das Meer ist 200m weg ).
Die Zimmer müssten auch mal erneuert werden, eingangstüren bleiben nur geschlossen wenn man 2 mal abschließt, balkontüren quietschen, Farbe blättert ab, im Bad Fugen gerissen, im viel zu kleinen TV läuft auf 14 Kanälen starkes Schneetreiben, WLAN mal ist man drin und alles geht sehr langsam aber größtenteils fliegt man gleich wieder raus.
In der lounge sind teilweise die Kissen gerissen, Cocktails alle 15 € usw.
Einzig positiv: das Personal ist sehr freundlich, die Zimmer sauber und die Grünanlagen sehr gepflegt.
Alles in allem stimmen hier die preise nicht mit dem überein was man als Gast geboten bekommt. Wiederholung Faktor 0.

Aufenthaltsdatum: Juli 2016
Reiseart: Reiseart: als Paar
1  Danke, hausierer!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 29. September 2015

Das Hotel ist alleinstehend, zu dem Haus führt kein Fußweg, man wohnt also recht ruhig. Das Haus ist mit weniger als 100 Zimmer recht klein und gut ausgestattet. Das Interieur hat viele maritime Accessoires, aber man muss bei genauerem Hinsehen feststellen, dass der Innenarchitekt keine Ahnung hatte. Auf unserem Zimmer waren 5 Bilder von historischen Segelschiffen, (drei kleine und zwei große) Schade, dass die beiden großen beide das gleiche Schiff zeigten. Die Schiffe hatten unter einander auch nicht miteinander zu tun. So kann man nicht vermuten, dass die Fregatte „Roter Löwe“, der kurbrandenburgischen Flotte neben der „Friedrich Wilhelm zu Pferde“ und der „Berlin“ hängt. Es hangen Schiffe aus anderen Jahrhunderten daneben, schade.
Das Zimmer lag gegenüber der Küche und die haben mittags nicht besseres zu tun als alle Pfannen und Töpfe zu schlagen. Man bekam als Mittags keine Ruhe. Gegen 22:30, wenn das Restaurant schloss mussten erst einmal alle leeren Weinflaschen in den Glascontainer geworfen werden, das raubt auch den letzten Nerv. Man sollte also aufpassen was man für ein Zimmer mit welcher Lage bekommt.
Da das Haus recht allein liegt, kann man ohne eigenes Auto hier nicht sicher raus (italienischer Straßenverkehr). Es bot sich die Möglichkeit im hauseigenen Restaurant zu essen.
Hier ein kleiner Eindruck unseres ersten Abends im Hotel:
Ankunft – erst mal ein Gin Tonic: 15 € normale GIN /Tonic, Gin Mare /Tonic 20 Euro. (Alle Drinks 15 € spezielle dann deutlich mehr)
Dann später zum Essen. Es gibt nur Menü mit 3 Gängen, 35 Euro/Person ohne Getränke (Wein 22 – 38 €/Flasche) + Wasser und Kaffee, da kommt man ohne Probleme auf mehr als 100 € Tagesrechnung. Das Essen war teuer, aber nicht von der Qualität eines **** Sternerestaurants. Das kann jede Schnitzelbude in Deutschland besser.
Das Frühstück ist von immer gleicher knapp durchschnittlicher Qualität. Das was es gab war immer da und Abwechslung gab es in dem doch etwas schmalen Angebot nicht. Wir haben das eigene Marmelade und ein Glas Nutella gekauft. Das Rührei war knochentrocken und die Eier so hart gekocht, dass das Eigelb schon blau wurde.
Frisch gepresster Orangensaft, wie alle anderen speziellen Kleinigkeiten, die man zu Frühstück gern hat 5 €. Ein Frühstück in einem **** Hotel muss spitze sein. Ab ***** sollte Sekt dabei sein. Hier war sogar der Orangensaft aus der Tüte und von der billigsten Sorte – schade.
In der Zeit unseres Aufenthaltes (Saisonende) war der Mistral schon kräftig und man muss schon damit rechnen, dass das Essen auf den Tisch in Minuten kalt ist. Der Wind ist wegen der fehlenden Windabweise auf der an sich recht schönen Terrasse auch recht kalt. Das war schon etwas unangenehm, aber der Schirm, der wegen des zu kleinen Fußen irgendwann umgeweht wurde und mit auf den Oberkörper stürzte hat schon ein paar üble Kratzer hinterlassen. Die Polster werden bei Regen auch nicht eingeholt, also ist das nachträgliche Sonnenbad nach den Regen auch mit Strandlaken darunter bald ein feuchtes Vergnügen. Immerhin, es gibt einen Bademeister, der aufpasst. Auch am Strand, der von Hotel über einen Privatweg recht schnell und schön zu erreichen ist. Das der Strand privat ist, ist der auch sauber und nett. Man kann also wählen, wenn man den Wind mag.
Der Reinigungsdienst der Zimmer ist gründlich uns freundlich – klasse.
Wenn man nicht so gern für 120 € am Tag essen möchte gibt es Richtung Porto Cervo etliche recht gute Restaurants, richtig Oblia waren wir gern im Lithos, (österreichische Führung) - gutes Essen, gesundes Preis - Leistungsverhältnis, aber auch nicht sehr billig.
Um dort hin zu kommen mussten wir am letzten Abend mit dem Taxi fahren. Der Wagen wurde vom Hotel Portier gerufen und kam aus Porto Cervo (weniger als 2 km Anmarsch). Wir fuhren dann zum Lithos (2,5 km – kein Fußweg und keine Laternen – anders zu gefährlich). Der Fahrer fuhr ohne Taxameter und forderte knall harte 20 € für den Weg. Auch in Italien ist es Pflicht mit Taxameter zu fahren – also wenn so etwas passiert besser nicht bezahlen und die Polizei rufen. Besser den Preis vorher ausmachen und darauf auch konsequent zu bestehen. Dem Hotel kann man hier jedenfalls nicht vertrauen.
Essen kann man auch in BAHIA Porto Cervo, das ist ein reines Touriviertel, aber auch hier kostet eine einfache Seebrasse 82 € + alles andere!!
Den Mietwagen hatten wir aus Deutschland für 9 Tage gebucht. Das kostet dann 207 Euro für einen kleinen SMART für 4 Personen. Kostenlose Anlieferung. Man sollte auch den Mietwagen direkt zurückgeben, sonst finden sich vielleicht Schäden auf der Kreditkarte, die tatsächlich gar nicht da waren. Die Tankstelle Richtung Olbia ist gute 10 Cent billiger, als die Richtung Porto Cervo.
Gegen eine Pauschale gab es im Hotel eine WLAN Flat, aber die Verbindung war nicht stabil, man musste häufiger mal neu einloggen.

Zimmertipp: Nicht gegenüber der Küche und nicht in Richtung Pool
Aufenthaltsdatum: September 2015
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Paulchen P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen