Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (468)
Bewertungen filtern
468 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
125
186
90
39
28
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
125
186
90
39
28
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 468 Bewertungen
Bewertet 19. August 2018 über Mobile-Apps

Sehr schöne Anlage, schattige Stellplätze für Zelte, Camper und Wohnwagen unter altem Baumbestand, sanitäre Anlagen in ausreichender Menge für die Größe des Platzes!
Sehr schöner Strand, mit flachem Zugang, perfekt für Senioren und Kinder!
Aber:
Stellplätze unfassbar eng, die sprichwörtliche Sardinenbüchse!
Ok, wir haben den Platz im August, den Ferien der Italiener besucht, und sicher, man kann das selbe auch in Timmendorf an der Ostsee erleben, aber Leute: Das muss man sich echt nicht antun!
Toiletten sind italienisch, und zwar Italienisch von vor 30 Jahren! :-)
Mit Alkohol gehts! :-)
Und dann noch bis nachts um 00:00 Uhr das Unterhaltungsprogramm!
Da hilft nur guter Rotwein, und den gibt es in der Gegend reichlich!!

Aufenthalt: August 2018, Reiseart: als Paar
Danke, bbbvvvcghjj!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 23. September 2017 über Mobile-Apps

Der Campingplatz an sich liegt direkt am Meer, manche Plätze liegen aber bis zu 500 m vom Strand entfernt (Fahrrad hilfreich, Abstellplatz direkt am Strandzugang). Die meisten Plätze liegen 'urig' zwischen Bäumen und Gebüsch (guter Schatten).
Der Sandstrand ist selbst für kleine Kinder gut geeignet (flacher Bereich).
Die Sanitäranlagen sind veraltet (Druckknopf gibt zB manchmal nur 2 Sekunden Wasser).
Pizza beim Restaurant ist gut und preislich akzeptabel (um die 7€), der Supermarkt gut sortiert aber sehr teuer.
Das Personal an der Rezeption scheint keinen Spaß am Job zu haben. Den Platz muss man sich selbst suchen, an der Rezeption scheint keiner eine Ahnung zu haben was gerade frei ist. Zudem wurde beim Check-in gesagt, dass bei der Belegung eines Platzes mit 2 VW-Bussen nur 1 mal der Platz bezahlt werden muss - beim Check-out wurde dann aber leider doch 2 mal kassiert (da hätten wir dann auch gleich 2 Plätze belegen können).

Aufenthalt: September 2017
5  Danke, Matthias R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 12. September 2017

Wir hatten zwei Wochen in einem Maison gebucht. Die totale Enttäuschung. Für vier Personen viel zu eng, die Betten eine Katastrophe, keine Aufbewahrungsmöglichkeit und einfach nur eklig. Die Sauberkeit findet sich nur auf Bildern im Internet wider. Wir waren mehr als bedient. Wir fanden Haare der Vorgänger im Bett, zerquetschte mit Blut gefüllte Mückenleichen an Wand und Decken und die Toiletten waren super dreckig. Im Kühlschrank klebte noch ein Rest Butter und die Toastbrot Krümel fanden wir auch noch im Schrank. Die Klimaanlage funktionierte erst wieder, als ein Hausmeister erschien und diese reparierte. Unser Maison lag direkt an der Verbindungsstraße zum Strand. Ein ständiger Durchgangsverkehr, egal, ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto ließ uns täglich im Staub sitzen. Die Duschen im Maison haben wir nicht getestet und sind in die Sanitäranlagen des Campingplatzes gegangen. Hier war alles alt, wie vor 40 Jahren. Dementsprechend haben die Duschen auch nur mäßig funktioniert. Die Strandlage ist sehr schön nur wenn das Drumherum nicht passt, hilft der schöne Strand leider auch nix. Für zwei Wochen mussten wir für diese Unverschämtheit tief in die Tasche greifen. Eine absolute Frechheit. Aufgrund von schlaflosen Nächten sind wir nach 10 Tagen abgereist. Wir kommen nicht wieder!

  • Aufenthalt: August 2017, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
7  Danke, Ina2608!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. August 2017

Nach den Informationen im Internet über die neu gebauten Maisons nahe dem Wasser und über die Surfstation kamen wir enthusiastisch am Platz an. Für unserern Surfanhänger blieb nur der Parkplatz, ein Ausladen der Koffer vom Auto an der Hütte war nicht möglich, die Surfsachen konnnten weder aufgebaut noch gelagert werden, weil die Hütte direkt an der Rezeption, also 350 m vom Wasser entfernt, in einer autofreien Zone lag. Dem Nachbarn schaute man direkt auf's Frühstück, morgens beim Vorhänge aufziehen war das ein peinlicher nackter Moment! Gequetscht für noch mehr Profit sind die Häuschen so eng gebaut, dass kaum Platz zum Atmen bleibt. Am Strand, der ebenfalls nicht mit dem Hänger angefahren werden konnte, reichten die Liegen bis ans Wasser - kein Platz zum Aufbau oder zur Lagerung von Surfmaterial, freie Fächen Fehlanzeige - absolute Fehlinformation! Für den Preis von 2500 Euro für 2 Wochen eine Katastrophe, wir konnten unserem Sport dort effektiv NICHT nachgehen, also wollten wir stornieren. Eine Beschwerde führte zu absurden Vorschlägen (man könne uns ja die Surfsachen zum Strand der Surfstation tragen helfen und in der nächsten Woche eine nähere Hütte bereitstellen) - keine Option, wenn man zwischendurch Segel wechseln will, wenn die Surfstation schon um 17.30 Uhr schließt (aha, danach also kein Surfen mehr!), wenn der Nachbar noch immer bei mir "am Tisch" lebt. Wir waren verzweifelt und wütend, es gab keinerlei Entgegenkommen, Kritik wurde in Bausch und Bogen abgelehnt und es wurde KEINE MÜDE MARK erstattet, als wir nach 3 Tagen abreisten. Allerdings wollte man versuchen, uns den Zugang zur Hütte danach trotz Vollzahlung zu verwehren (wohl, um doppelt vermieten zu können). Wir haben dann darauf bestanden, wenigstens auf unserer Rückreise noch eine Nacht vor Ort Zwischenstopp machen zu können, um das zu verhindern, denn man hat uns nicht nur den vollen Betrag, sondern auch noch die Kurtaxe für 2 Wochen in Rechnung gestellt (obwohl wir ja gar nicht vor Ort blieben). Finger weg - Geldschneiderei!!!!

Zimmertipp: Das Innere der Hütten ist wirklich hervorragend, die Enge der Bebauung jedoch eine Unverschämtheit!
  • Aufenthalt: Juli 2017, Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, HillaF!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 20. Juli 2017

Der Campingplatz Maremma Sans Souci liegt in einem Pinienwald. Leider wurden in den letzten Jahren immer mehr Cottages zur Vermietung an den besten Lagen auf dem Camping aufgestellt. Rund ein Drittel des früheren Campingplatzes kann dadurch für den Campinggast mit einem Wohnwagen/Wohnmobil gar nicht mehr genutzt werden. Die besten Plätze sind dadurch leider weggefallen. Da man auf diesem Campingplatz keine Reservierung auf einen bestimmten Stellplatz machen kann, muss der Gast bei Ankunft einen Rundgang durch den Campingplatz machen und selber einen Stellplatz suchen. Oft bleiben in der Zeit ab Mitte Juni bis Ende August nur noch die wirklich schlechten Plätze übrig, welche z.B. eine Pinie mitten im Platz stehen oder eine totale Schräglage haben. Leider werden diese Stellplätze auch nie besser in Stand gestellt, so dass sie endlich vernünftig gebraucht werden könnten. In der Saison 2017 kommt durch eine Neuerung erschwerend dazu, dass nun von den noch vorhandenen Stellplätzen ein Drittel mit der Bezeichnung «7 Meter» versehen wurden, so dass diese nur noch mit Wohnwagen/Wohnmobilen mit einer Grösse von mind. 7 Meter belegt werden können. Viele der während unserem Aufenthalt wieder angereisten Stammkunden (tlw. 20 – 30 Jahre immer auf diesem Camping) äusserten sich sehr verärgert darüber. Es bleiben dem Campinggast mit einem kleineren Gefährt nur noch die wirklich schlechten und kleinen, engen Plätze. Die Verärgerung der Stammkunden interessiert das Personal an der Rezeption in keiner Art und Weise. Seit der Campingplatz aus dem Privatbesitz einer Familie an ein Firmenkonstrukt übergegangen ist, wird man den Eindruck nicht mehr los, dass alles nur noch auf eine möglichst hohe Profiterzielung herausgeht. Kundenorientierung und Freundlichkeit am Gast war früher einmal. Heute wird man unfreundlich und arrogant behandelt. Sogar bei der Bezahlung wird nicht mal für den Aufenthalt gedankt.
Das WLAN funktioniert nur gerade in unmittelbarer Nähe zum Restaurant-/Barbereich oder den Cottages. Der grösste Teil des Platzes kann nicht abgedeckt werden, was nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht. Dazu kommt dann noch, wenn man über seinen eigenen Telecom-Anbieter ein Datenpaket kauft, dass das Mobilnetz auf dem Camping sehr schwach ist und oft keine vernünftige Datenverbindung aufgebaut werden kann. An Wochenenden ist das Mobilnetz total überlastet und fast unbrauchbar.
Zu den Sanitäranlagen muss gesagt werden, dass diese mittlerweile eine Zumutung sind. Die meisten Anlagen bestehen seit über dreissig Jahren und sind deshalb auch in einem entsprechenden Zustand. Bei guter Belegung des Campingplatzes muss man bei den Duschen ordentlich anstehen, damit man nachher einen katastrophalen Wasserdruck erleben darf. Wenn alle Duschen belegt sind, ist an ein ordentliches Ausspülen des Shampoos kaum mehr zu denken. Die Duschen müssen mit einem Druckknopf bedient werden, welcher alle 1 – 3 Sekunden bereits das Wasser wieder abstellt, was bedeutet, dass man bei den meisten Duschen dauernd den Daumen auf dem Druckknopf haben muss während dem Duschen. Das angefügte Bild zeigt den Zustand der Duschen mehr als deutlich. Die Toilettenspülungen funktionieren teilweise sehr schlecht und man tritt beim Besuch die Restablagerungen des Vorbesuchers an und hat dann selber seine Mühe, diese wegzuspülen. Die Reinigungen der Sanitäranlagen wurden auch reduziert, so dass der Zustand der Anlagen oft bedenklich ist. Die Spültische für den Geschirrabwasch sind so niedrig, dass man sich bei einem längeren Aufenthalt einen Rückenschaden zuzieht. Leider werden von den neuen Inhabern nur Sanierungen in den Bereichen vorgenommen, die auch direkt wieder Geld bringen (Bar, Restaurant, Segel-/Surfschule, Liegelounch am Meer).
Zum Bereich mit Restaurant, Bar und Einkaufsladen können wir uns durchwegs positiv äussern. Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Hier fühlt man sich noch wirklich als Gast. Das Essen ist sehr gut und die Preise auf akzeptablem Niveau. Dieser Bereich wird verpachtet betrieben. Die Angestellten der Rezeption könnten sich dort wirklich ein Beispiel nehmen wie Kundenorientierung funktioniert. Vor Jahren war der Camping wirklich noch eine Ferienoase, heute hat die Profitgier Einzug gehalten. Nötige Investitionen z.B. im Sanitärbereich werden nicht gemacht. Für uns der Grund, für die nächsten Jahre einen anderen Campingplatz in der Region zu suchen.

  • Aufenthalt: Juli 2017, Reiseart: als Paar
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
17  Danke, Holiday9999_1234!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen