Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Das Wiener Tramway Museum”
Bewertung zu Remise Verkehrsmuseum

Remise Verkehrsmuseum
Im Voraus buchen
Weitere Infos
$ 138,62*
oder mehr
Herzlich Willkommen in Wien - Vienna Card ...
Platz Nr. 71 von 777 Aktivitäten in Wien
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Bewertet 20. Juni 2016

Der Städtetourist in Wien hat wohl nicht die zeitlichen Ressourcen um dem Wiener Tramway Museum einen Besuch abzustatten. Zu kurz anberaumt wird der Aufenthalt in der Donaumetropole sein. Schade, denn diese irgendwie „versteckte“ Institution in Sachen „Geschichte des öffentlichen Verkehrs“ in Wien verdient sich eine Aufwartung.

Wien ist mit seinem ziemlich dichten Netz an öffentlichem Verkehr in Europa Vorbild gebend. So glaube ich, dass nur die russische Hauptstadt ein ausgedehnteres Angebot vorzuweisen hat. Und auch trotz manch Jammerei, kann bei diesem Angebot nicht von „teuer“ gesprochen werden. Zeit sollte sich der Besucher in diesem renovierten Backsteinbau im dritten Wiener Gemeindebezirk auf jeden Fall nehmen. Hier lächelt einem Geschichte, Tradition und die Vergangenheit förmlich entgegen. Ob Interesse an der Technik oder an Geschichte, beides zeigt sich hier dem interessiertem Besucher. Mittels gut gestalteter interaktiver Themeninseln wird so einiges zum Thema näher gebracht. Irgendwie schreitet man hier durch die letzten 150 Jahre der Geschichte Wiens. In dieser Stadt lassen sich die Leistungen im Öffentlichen Verkehr nicht leicht von der Stadtentwicklung trennen.

Von der Pferde- über die Dampftramway bis zur Niederflurstraßenbahn wird hier eine Reise durch den Fuhrpark geboten. Der Aufbau von der Jahrhundertwende bis zum fatalen Niedergang in den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs. Der vor allem von den Kindern geliebte Stockbus (heute leider nicht mehr im Einsatz), welche der Schreiber dieser Zeilen noch miterleben durfte, die Klasse der „Amerikaner“ welche nach dem Zweiten Weltkrieg aus den Vereinigten Staaten angeschafft wurden um den Fuhrpark aufzubauen oder auch jener Bus, welcher die Reichsbrücke überquerte als diese in den Fluten der Donau unterging. So nebenbei erwähnt jener Tag an dem Niki Lauda seinen folgenschweren Unfall am Nürburg Ring hatte.

Auch die Stadtbahn (eines der Hauptwerke des Architekten Otto Wagner) grüßt hier aus der Vergangenheit und wird bei so manchem Besucher etwas Melancholie hochsteigen lassen. Das Abläuten, der Geruch des mit Öl eingelassenen Holzbodens, die zugigen Wagen. Nicht zu vergessen, und sicherlich ein Highlight hier in der Remise, der U-Bahn-Simulator. Nicht nur Spaß für die kleinen Besucher.

Führungen für Schulklassen, Familien oder auch individuell abgestimmt sind nur zu empfehlen. Über 100 historische Fahrzeuge laden ein in die „Geschichte einer Erfolgsgeschichte“. Von einem aus Ehrenamt und mit viel Herzblut begonnener Idee ist ein wirklich gelungenes Museumsprojekt entstanden.

Erlebnisdatum: Juni 2016
2  Danke, WolfausWien!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (89)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

16 - 20 von 89 Bewertungen

Bewertet 18. Juni 2016 über Mobile-Apps

Ich war von der Größe positiv überrascht!!
Die 8,00 Eintritt haben sich gelohnt.
Es gibt eine große Auswahl an alten Straßenbahnen, Bussen & sogar einem Wagen Ubahn.
Zusätzlich gibt es zahlreiche "Mitmachen-Stationen" & ein Wissensspiel für Kinder.
Ich bin froh, dort gewesen zu sein.

Erlebnisdatum: Juni 2016
Danke, Schmidti74!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 18. Juni 2016 über Mobile-Apps

Ich war heute mit meinem vierjährigen Sohn und der Baby-Schwester in der Remise. Ich war wirklich positiv überrascht, wie interarktiv und kindgerecht die Ausstellung aufbereitet ist. Mein Sohn war begeistert, und für etwas ältere Kinder ist denke ich sogar noch mehr dabei. Gleichzeitig gibt es auch fur die Erwachsenes viel wissenswertes zu erfahren.

Erlebnisdatum: Juni 2016
1  Danke, Christoph K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 29. April 2016

Ich war in der langen Nacht der Museen dort
Die Austellung in den Hallen der alten Remise Erdberg, lädt zu einer Zeitreise durch die Geschichte des ÖPNV in Wien ein, und ist rundum sehr gut gelungen.

Erlebnisdatum: Oktober 2015
1  Danke, MartinTVIE!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 23. April 2016

An einem eher verregneten Sonntag machte ich mich auf den Weg ins Strassenbahnmuseum, hatte schon eher vor mal zu gehen, jedoch sind die Öffnungszeiten nicht die besten.
Also üackte ich meine 6 jährige Tochter zusammen und schon waren wir am Weg.
Erwartungen hatte ich keine, fand aber das betreten nett, weil meiner Tochter ein Spiel, das sich durch die ganze Remise zieht, angeboten wurde.
Das ganze Museum ist toll aufgebaut, toll für Kinder ab 5 oder 6 Jahren. Sehr zu erwähnen ist auch der Fahrsimulator der Ubahn, eine Sensation für Kinder.
Was jedoch ein riesen Nachteil ist das man alles nur von aussen ansehen kann.
Nicht eine alte Strassenbahn oder ein alter Bus war zur besichtigung geöffnet!

Erlebnisdatum: April 2016
1  Danke, Bernhard-K77!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Remise Verkehrsmuseum angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Remise Verkehrsmuseum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen