Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Einfach - Außergewöhnlich ”
Bewertung zu die Wilderin

die Wilderin
Platz Nr. 1 von 460 Restaurants in Innsbruck
Zertifikat für Exzellenz
Küche: österreichisch, Bar
Optionen: Spätabends, Reservierung empfohlen
Restaurantangaben
Optionen: Spätabends, Reservierung empfohlen
Bewertet am vor 5 Wochen über Mobile-Apps

Auf der Suche nach einem echt tirolerischen Restaurant ohne folkloristische Attitüde bin ich hier glücklich fündig geworden.
Und ich meine hier sowohl die Bedienung, die unglaublich herzlich, hart und freundlich war, als auch das Essen.
Sympathisch kurz war die Speisekarte auf der ich saisonale und regionale Produkte fand. Ich habe hervorragend gespeist und gut getrunken
Ich bin ohne zu reservieren ins Restaurant geschneit und hatte Glück noch einen Platz zu kriegen. Rechtzeitiges Reservieren ist hier denke ich eigentlich unumgänglich.

1  Danke, 25franz60!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (548)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

7 - 11 von 548 Bewertungen

Bewertet am 11. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Etwas eng im Restaurant und es war sehr viel los, und das unter der Wochr, aber das ist ja ein gutes Zeichen :) bekamen trotzdem nach wenigen Minuten einen Tisch, auch wenn die Bedienung am anfang recht gestresst war. Etwas später waren sie tip top freundlich. Hatten das Beef tartar als VP und dann den shepards pie, der mich nicht vom Hocker gerissen hat, aber der Schmorbraten war herrlich. Super empfehlenswert!

Danke, MelNat87!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. Oktober 2017

Da laden zwei Wiener einen Tiroler zur Wilderin ein - Erstbegegnung mit diesem Lokal - und werden von allen Vorurteilen befreit. Tiroler sind nett, auch zu Wienern. Es gibt in Innsbruck auch modern interpretierte Küche mit bodenständigen Prinzipien.

Ich fragte meine Frau noch: Karottensuppe? Koch ich doch auch zuhause. Und ich koche gut, meine ich. Meine Frau fragte noch: Hühnerkeule? Essen wir doch auch daheim. Sie entschied sich trotzdem für die Karottensuppe, ich für das Fischtatar und danach sie für das Hirschkotlett und ich für die Hühnerkeule. Unser Tiroler nahm, wie es nicht anders zu vermuten war, einen Knödl zur Vorspeise, das klang auch recht banal und schloss sich dem Hirschen an.

Bereits bei der Vorspeise verstummte unser angeregtes Gespräch, weil ganz neue Geschmacksnuancen uns nur noch ein "ah" und "oh" und "mmhhh" entlockten und die vermeintliche Banalität in einer Neuentdeckung mündete, vielmehr mundete. Da muss man sich auf das Essen konzentrieren, auf das Schmecken und das bewußte Genießen und nicht nur in Sich-Hineinstopfen. Multitasking hat hier ein Ende. Die geschmackliche Eroberung war wie das prickelnde Gefühl der ersten Liebe, die sich einem unauffällig nähert und dann mitten ins Herz trifft.

Ich weiß nicht, wie sie es machen, aber eine einfache Hühnerkeule so zubereiten, dass es keine einfache Hühnerkeule mehr ist, ist wirklich bemerkenswert. Nicht totgewürzt und dennoch von zartem Aroma, welches ganz neue Geschmacksknospen anspricht.

Meiner Frau und meinem Tiroler Gast war das Himbeermus herzlich vergönnt, doch ihr anfangs etwas abfälliger Blick auf meinen gewöhnlichen Apfelkuchen endete in "Kostenwollen!" Gut, ich bin ja nicht so, sollen meine Gäste doch zufrieden sein.

Und das waren wir alle drei. Liebe auf den ersten Biss, würde ich sagen, und es war kein Tanz der Vampire aber ein Fest der geschmacklichen Sinne in überaus entspannter, gemütlicher und zwangloser Atmosphäre. Himmel auf Erden, könnte man auch sagen.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
2  Danke, Johannes D!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Wir waren zum zweiten Mal in diesem Restaurant essen und wurden nicht enttäuscht. Die Bedienung war super freundlich & das Essen sehr sehr lecker. Das Beef Tatare kann ich nur weiterempfehlen:) wir kommen immer wieder gerne :)

2  Danke, Alexandra P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. Oktober 2017

Ich war vergangene Woche zum wiederholten Male in der Wilderin und muss folgendes sagen: dieses Restaurant ist eine wirklich erfrischende Ausnahme in der Innsbrucker Innenstadt, die über weite Strecken doch sehr vom Fingerabdruck des Massentourismus geprägt ist. Das Essen hat nicht nur hervorragend geschmeckt und ist mit viel Aufmerksamkeit serviert worden - hier scheint sich wirklich jemand etwas dabei zu denken, was er den Gästen auftischt. Großartiges Konzept, gechilltes Ambiente und tolle Location mitten in der Altstadt. Unbedingt weiter so, ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch!!!

2  Danke, Gabriele H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich die Wilderin angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im die Wilderin? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen