Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
So beeinflussen an uns getätigte Zahlungen die Reihenfolge der angezeigten Preise. Die Zimmerkategorien können variieren.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (19)
Bewertungen filtern
19 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
18
1
0
0
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Bewertungen von Reisenden
18
1
0
0
0
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 19 Bewertungen
Bewertet am 22. September 2020

von der Kreativität, der Qualität und der exklusiven Besonderheit dieses ausgezeichneten Hotels, jetzt mit Frühstücksräumen im Erdgeschoss und neuen Themen-Räumen! Lassen Sie Ihre Träume wahr werden - in St. Petersburg, in London, in Edinburgh - ung genießen diese Atmosphäre im Boutique-Hotel Stadtvilla Hodes! Trotzdem sind die Preise sehr akzeptabel. Alles vom Feinsten, edel, exquisit und herrlich, liebevoll & freundlich empfangen!

Aufenthaltsdatum: September 2020
  • Reiseart: geschäftlich
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Monika S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 21. September 2020

So geht das schöne Leben!

Die Boutique-Villa Hodes ist ein echtes, einzigartiges Erlebnis – extravagant, schillernd, unvergesslich.
Wen es glücklich macht, echte Leidenschaft in Menschen, Konzeptionen, Design und Kleinigkeiten zu entdecken, der ist hier richtig.
Wer die Schönheit sucht, findet sie hier. In den Metropolen Europas – das ist das Konzept des Boutique Hotels Fulda: 13 Zimmer, 13 Hauptstädte.

Ich checkte ein ins Zimmer “Paris”, mir gegenüber Edinburgh, nebenan London.
Ich erwartete den Eiffelturm in Miniatur auf dem Tisch, stattdessen bekam ich das volle savoir vivre zu sehen:
Bilder von französischen Filmlegenden an den Wänden, einen Mix aus Vintage-, Antique- und Designer-Möbeln in champagner-weiß, anthrazit-grau und zartem rosé. Am Boden lagen herrschaftliche Holzdielen, an den Wänden hingen handgeknüpfte Tapeten.
Ich fühlte mich wie eine Grand Dame im eleganten Chambre kurz vor ihrem großen Auftritt und den anschließenden roten Rosen – so romantisch, schillernd, ja majestätisch erfüllte mich der Flair dieses Raumes. Ein Bohème-Feuerwerk auf 20 Quadratmetern.
Hier war jemand mit Geschmack am Werk, jeder der weiß, wie dieser Stil funktioniert,
wie Natürlichkeit und Extravaganz, Zwanglosigkeit und Andersartigkeit in den verschiedensten Elementen so zusammenzubringen sind, dass sie Lebensfreude bringen, ja zum Glücklichmachen imstande sind.
Noch wunschloser wurde ich, als ich am nächsten Morgen erwachte.
Nie hatte ich weicher und flauschiger auf einer Matratze gelegen, noch je tiefer und ausgeruhter geschlafen.
Im Laufe des Tages wurden die Freuden nicht kleiner: Nie kümmerte sich eine Hotelchefin besser um mich, noch fühlte ich mich je besser verstanden –
Chefin Winkelmann besorgte mir eine Yoga Matte für mein Shavasana, machte mir Platz in ihrem Kühlschrank für meine Doggy Bag frei und gab mir einen Coffee to go für den Arbeitstag mit. Und bis zu meiner Abfahrt nahm mich das Interior Design immer stärker gefangen.Lauter Spardrauf-Projekte nahm ich im Kopf für mein Zuhause mit: Die bezaubernde Blumen-Tapete für die Wand, den verschnörckelten Sekretär, genauso die Wagenfeld Tischleuchte.

Diese Stadtvilla ist Typus: Eigenmarke. Besonders und einzigartig. Nicht zu verwechseln, noch zu vergessen.
Hier erlebt man nicht Alltag ist, sondern absoluten Nicht-Alltag.
Die Villa feiert die Auszeit, den Luxus – meint: die Besonderheit des Guten und Schönen und Individuellen.
Das ist ein sich rundum-sorgender und kümmernder Service.
Die Villa ist in Familienhänden – hier hilft jedes Mitglied und jede Generation mit.
Luxus auch, weil das Hotel die Konzentration schafft, den Fokus setzt.
Die Villa sieht klar, sie weiß, wer und was sie sein, wofür sie stehen will:
Die vereinigten Länder Europas, die sich von ihrer besten Seiten zeigen:
extravagant und prachtvoll im eigenen Antlitz, wohlwollend und respektvoll im gemeinsamen Umgang.
In diesem Hotel lässt sich die Idee von Europa perfekt erleben.
Stolzes, starkes Selbstbewusstsein paart sich mit stolzem starken Gemeinschaftssinn.

Die Stadtvilla Hodes würde ich jedem Freund, Bekannten und Unbekannten empfehlen.
Jedem, der sich als Europäer fühlt.
Jedem, der als Individualist und Non-Konformist lebt – happy und wild, selbstbestimmt und sozialbesinnt.
Jedem, der in einer welt, die immer grober, hässlicher, narzisstischer und kaltschnäziger wird,
für Poesie, Charme, Schönheit und Stil kämpft.
Und mit sich allein, aber noch viel besser in der in der Begegnung mit anderen Menschen eine außergewöhnliche, unvergessliche Zeit erleben will.
Im Hodes geht Savoir Vivre. Das schöne Leben.

Aufenthaltsdatum: September 2020
  • Reiseart: geschäftlich
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
Danke, ulrikeschuh!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. August 2020 über Mobile-Apps

Wo fängt man hier am besten an mit Lob?
Die Zimmer sind nicht nur blitzsauber und neu, sondern verschaffen einem ein absolutes Urlaubs Feeling in der Stadt seiner Wahl. Liebevoll und vom Profi designed, das sieht und spürt man sofort.
Man wird herzlich und freundlich betreut und das Frühstück zu dem Preis ist absolut unterbezahlt.
Die Lage ist ideal, 10 Fuss Minuten vom Bahnhof und viele Restaurants gleich um die Ecke.
DIe Stadtvilla Hodes ist ein Muss wenn man in Fulda übernachtet!!

Aufenthaltsdatum: August 2020
Reiseart: mit Freunden
Danke, S2186GMsilviam!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 24. Juli 2020

Dieses Hotel hat viele überraschende Besonderheiten. Jedes Zimmer wurde im Still eines anderen Landes eingerichtet. Dies ist laut Beschreibung bereits bekannt. Was aber nicht bekannt ist: Wie gut es gemacht ist. Liebevoll, authentisch, hochwertig, detailreich und hochmodern ausgestattet.

Wir finden keine Mängel, denn an alles wurde gedacht. Es gibt kleine Details, die man als Normalverbraucher kaum entdeckt, wie z.B. die Farbe und Stil der Fensterbeschläge, die individuell zu der Raumgestaltung ausgesucht wurden, plus vieles mehr. Dies wurde uns von dem Besitzer selbst erzählt, der auch für die gesamte Gestaltung verantwortlich ist.

Die Ausstattung der Räume ist auch vom Feinsten. Monsun-Duschen, Boxspringbetten, Flachbildfernseher, feinste Teppiche oder Parkettböden, Kaffeemaschine, und, und, und. Ein kleines Detail am Rande: Das Fischgräten-Muster des Parkettbodens im Zimmer „Paris“ ist anders verlegt als in Deutschland bekannt, um die Authentizität des Landes zu unterstreichen (dieses Detail wurde uns auch persönlich übermittelt). Frühstück wird zu Coronazeiten auf Etageren serviert, aber normalerweise gibt es ein Buffet.

Ein kurzes Fazit: Wenn man Lust hat auf eine Pension mit einem besonderen Flair, ist dieses Haus sehr zu empfehlen. Kleiner Tipp: Marrakesch ist eine kleine Suite mit echter 1001-Nacht-Feeling. Leider waren wir nur eine Nacht dort, da wir auf der Durchreise waren.

Aufenthaltsdatum: Juli 2020
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
Danke, petermC8533IK!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Juli 2020 über Mobile-Apps

Besagtes Hotel ist wirklich sehr gestylt, die Betten sind hervorragend. Kleinere Kritikpunkte: helleres Licht im Bad (Zimmer Mailand) und ein Kosmetikspiegel.
Bemerkenswert sind die Tapeten von Versace.
Das Frühstück ist ausreichend, wegen C. gab es kein Büffet, aber die Besitzerin erfüllte jeden Wunsch.
Insgesamt sehr zu empfehlen.

Aufenthaltsdatum: Juli 2020
Danke, SDhm69!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen