Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Nettes Wirtshaus in einer Seitengasse”
Bewertung zu Zum Durnbräu

Zum Durnbräu
Platz Nr. 87 von 4 027 Restaurants in München
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: $ 11 - $ 41
Küche: deutsch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Optionen: Spätabends, Mittagessen, Frühstück, Abendessen, Reservierung möglich
Beschreibung: deutsche Küche
Bewertet 8. Juni 2018 über Mobile-Apps

Wir hatten einen Tisch tel. im Biergarten reserviert. Die Reservierung klappte einwandfrei.
Bedient wurden wir von einer sehr freundlichen Servicekraft. Bei der Bestellung waren auch Extrawünsche kein Problem.
Das Essen war typisch rustikal und lecker.
Wir würden dort wieder hingehen.

1  Danke, Hoppi1966!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (1 315)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

6 - 10 von 1 315 Bewertungen

Bewertet 25. Mai 2018 über Mobile-Apps

Schon mehrfach hier gewesen! Speisen und Getränke echt super! Preise i.O.! Servicepersonal immer freundlich und zuvorkommend! Jederzeit wieder!

1  Danke, Guido E!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 20. Mai 2018 über Mobile-Apps

Ich möchte mich bei der Bedienung, besonders bei Marion (dunkle) für einen netten, kulinarisch erfolgreichen Abend bedanken. Die Köstlichkeiten im Dürnbräu sind sehr zu empfehlen und unbedingt bei einem München Besuch zu probieren, traumhafte Schmarren als Nachspeise . Auch die Atmosphäre im Lokal ist nicht so stressig laut, wie in manch anderen eingesessenen Gaststätten, besonders der hintere Biergarten . Bis zum nächsten Mal!!

1  Danke, tansch15!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 13. Mai 2018 über Mobile-Apps

+ Nahe Marienplatz
+ extrem gutes Essen
+ super Service
+ gutes Preis-Leistungsverhältnis
+ super gemütlich
+ ein Restaurant für Jedermann
+ jederzeit wieder!!!!!!

1  Danke, Sascha D!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 6. Mai 2018

Vorab ein Wort zu einem Gast, der sich in seiner Kritik darüber beschwert, dass er die Brezn bezahlen musste und dass das Servicepersonal nicht genug kundenorientiert sei: Bei ordentlicher Reisevorbereitung hätte der kritische Gast feststellen können, dass bayerische Wirte kein Brot zu verschenken haben, die Semmeln und Brezn in den Körberln abgezählt sind und schon seit jeher vom Gast bezahlt werden müssen. Außerdem handelt es sich bei den Bedienungen in Münchener Gaststätten glücklicherweise nicht um „kundenorientiertes Servicepersonal“ - das kann gerne in der Systemgastronomie seine entseelten Dienste verrichten. Der Charme der hiesigen Kellnerinnen besteht ja gerade darin, dass sie freundlich aber bestimmt auch dem Gast seine Grenzen aufzeigen, wenn er es nötig hat …

Der Dürnbräu ist zwar zentral zwischen Marienplatz und Isartor gelegen, aber etwas abseits, so dass die Laufwege der Touristenströme nicht direkt durch den Gastraum führen, der sich außerdem wegen seiner überschaubaren Größe und seiner langen Tafel in der Mitte positiv von anderen Großgasstätten in der Innenstadt abhebt.

Die Geschichte des Hauses beginnt schon im Jahr 1487 und seit 1986 wird die Gaststätte von der Familie Schmuck betrieben. Von da an war ich bis zu meinem Wegzug von München Anfang der 90er Jahre häufig Gast im Dürnbräu. Seither hat sich nicht viel verändert – zum Glück! Die Karte bietet immer noch bayerische Schmankerl, wie Kalbsbries und Milzwurst, die man in anderen örtlichen Wirtshäusern vergeblich sucht.

Als Vorspeise habe ich eine kleine Portion von dem gebackenen Kalbsbries mit Kartoffelsalat bestellt. Nix zu meckern. Ich mag das Bries ja noch lieber, wenn die Stücke nur mehliert gebraten werden. Der Kartoffelsalat war mir etwas zu „stumpf“, was aber daran liegt, dass ich die Kartoffeln gern besonders speckig mag. Aber das ist alles Geschmacksache und handwerklich wurde hier nichts falsch gemacht. Die „kleine“ Portion war immer noch ziemlich groß, was sich auch beim Preis bemerkbar machte. Ich kenne die Faustformel, dass eine kleine oder halbe Portion etwa zwei Drittel vom Normalpreis kostet. Dann wäre ich zwischen 11,00 und 12,00 € gelandet. Bezahlt habe ich 14,40 €. Ich weiß aber nicht, ob die Regel noch gilt. Der Preis ist auch noch in Ordnung, weshalb es deshalb gibt keine Minuspunkte gibt.
Als Hauptgericht hatte ich den Spargel aus Schrobenhausen mit Kartoffeln und selbstgemachter Sauce hollandaise und mit Wiener Schnitzel. Alles hervorragend. Kann man nicht besser machen. Jedenfalls bei der Zubereitung.
Beim Angebot an Spargelgerichten und „Beilagen“ zum Spargel ist allerdings – wie eigentlich überall – deutlich Luft nach Oben: Ich erwarte nicht hunderte von Spargelgerichten, aber ich hatte auf einen Salat aus weißem und grünem Spargel mit Kalbsbries als Vorspeise gehofft, weil die Kombination einfach genial ist. Den Spargelsalat gab es. Allerdings mit exotischem Obst und den Garnelen, mit denen man seit geraumer Zeit in gastronomischen Einrichtungen jeder Couleur erschlagen wird.
Das Kalbsbries könnte man auch beim Spargel als Hauptspeise anbieten. Weitere Möglichkeiten, die für Abwechslung sorgen könnten: Kalbszüngerl, Kalbsrücken, Lammlachs oder -filets, Saibling oder auch mal italienischer Schinken (Parma- oder San Daniele und prosciutto cotto) zum Spargel mit Olivenöl und gehobeltem Parmesan etc., etc. Wie gesagt, es muss ja nicht ausufern, aber bitte auch nicht immer nur die vier S (Schinken, Schnitzel, Steak, Scampi).

Beim Preis gibt es keine Beanstandungen: die Portion Spargel mit Kartoffeln, Butter oder Sauce hollandaise und Wiener Schnitzel gibt es für 26,50 €, wobei 19,00 € ohne Fleischbeilage fällig werden. Für Größe bzw. Menge und Qualität absolut angemessen.
Getränke: Auswahl wirtshaustypisch; Preise auf aktuellem Münchener Niveau.
Resümee: Trotz kleiner Abstriche gibt es die volle Punktzahl für einen schönen Wirtshausaufenthalt mit richtig gutem Essen und einer tadellosen Bedienung.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
1  Danke, Stefan H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Zum Durnbräu angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Zum Durnbräu? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen