Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Museum Brot und Kunst
Heute geöffnet: 10:00 - 17:00
Speichern
Highlights aus Bewertungen
Sehr liebevoll gestaltetes Museum...

Ein sehr liebevoll gestaltetes Museum zur Geschichte des Brotes. Es werden alle Facetten zur ... mehr lesen

Bewertet am 8. Mai 2019
svenr549
Sehr gut gemachtes Museum

Verschiedene Aspekte der Brotgeschichte einerseits bezüglich des Nahrungsmittels und dessen ... mehr lesen

Bewertet am 27. August 2018
Shackleton53
,
Zug, Schweiz
über Mobile-Apps
Alle 91 Bewertungen lesen
  
Google
Empfohlene Erlebnisse in oder bei Ulm
ab $ 177,10
Weitere Infos
Bewertungen (91)
Bewertungen filtern
91 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
46
32
12
1
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
46
32
12
1
0
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
15 - 20 von 91 Bewertungen
Bewertet am 9. August 2016

Eine Freundin und ich hatten eine geführte Tour durch das Brotmuseum. Das Museum ist eine interessanter Ort um viele Einblicke in die Geschichte des Brotes auf abwechslungsreiche Weise zu erhalten. Gespickt mit Kunst und Malerei, ein großes Lob an den Tourguide.

Erlebnisdatum: Juli 2016
Danke, LilliJUlm!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. Juni 2016 über Mobile-Apps

Wirklich empfehlenswert. Vor allem weil es übersichtlich und nie überfüllt ist, kann man sich richtig wohlfühlen.

Erlebnisdatum: Juli 2015
Danke, Wolfgang G!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. März 2016

Man sollte sich von dem etwas sperrigen Namen nicht täuschen lassen: Das Museum der Brotkultur, ehemals bekannt als Deutsches Brotmuseum Ulm, ist ein Wissensmuseum, das die Bedeutung von Getreide und Brot für die kulturelle Entwicklung der Menschheit umfassend darstellt. Dazu gehört der geschichtliche Aspekte der Brotherstellung ebenso wie das Verständnis von Brot als Sinnbild für Leben in der jüdisch-christlichen Vorstellungswelt. Besonderes Gewicht liegt auf der Auseinandersetzung mit dem Mangel an Brot bzw. Nahrung in Geschichte und Gegenwart gelegt. Hochrangige Kunstwerke des 15. bis 21. Jahrhunderts zeigen, wie tief und vielschichtig das Motiv Brot bzw. Getreide in unserer Kultur verankert ist.

Also das ist für Erwachsene ein sehr interessantes Privatmuseum. Leider wird das architektonisch ansprechende Haus (ehemaliger Salzstadel zu wenig mit Ein- und Ausblicken genutzt. Auch für Kinder wird vom erlebnispädagogsichen her ohne Führung sehr wenig geboten.

Erlebnisdatum: März 2016
3  Danke, gluecksfee49!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. Februar 2016

Zunächst steigt man in die Geschichtes des Brotes ein, ob über eine Backstubenaussattung, Bilder oder Infos zur Bäckerzunft u.s.w., dann nähert man sich der sozialen Komponente des Brotes bzw. dem Hunger auf unserem Planeten. Ziel der Stiftungsträger ist es dem Welthungerproblem entgegen zu wirken. Ein Museum, das Denkanstöße setzen will.

Erlebnisdatum: Jänner 2016
Danke, Ulrike K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 10. September 2015

ein beeindruckendes Museum zum Brot. Es zeigt viel über das Brot und seine Geschichte. Sehr plastisch. Sehr beeindruckende Wechselausstellungen zu diesem Thema. Auch toll für Kinder.

Erlebnisdatum: September 2015
2  Danke, sonnenblume1000!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen