Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (251)
Bewertungen filtern
251 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
156
50
22
11
12
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
156
50
22
11
12
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 251 Bewertungen
Bewertet am 7. September 2017 über Mobile-Apps

Dieses Hotel hat sicherlich keine der Auszeichnungen verdient, die hier hinterlegt sind. Ich fange mal an :

NEGATIV :
- kein Netz / kein WLAN/ keine Möglichkeit irgendwie sein Telefon zu benutzen
- schlechte Transportmöglichkeiten, man ist auf der Insel gefangen.
- schmutziges Badezimmer
- unfreundliches und unfähiges Personal, das kaum englisch spricht.
- Personal hat uns eher ausgelacht, anstatt unsere Probleme ernst zu nehmen.
- nicht genügend Wasser zur Verfügung, fürs Trinken, Kochen oder Waschen

POSITIV :
- essen war ok
- Anlage ist wunderschön/ direkter Strandzugang
- wer einen Urlaub, weg von allem Stress und Unerreichbarkeit möchte, ist hier genau richtig

Ich kann nicht nachvollziehen, wie dieses Resort so tolle Bewertungen bekommt. Meiner Meinung nach, hat es diese nicht verdient.

Es soll vor kurzem einen Besitzerwechsel gegeben haben und deshalb ist es so den Bach runter gegangen. Schade um unsere Urlaubszeit.

Aufenthalt: September 2017, Reiseart: mit Freunden
1  Danke, Anna-Katharina K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. August 2017

Die Insel und das Hausriff sind sehr schön und eindrücklich. Das Resort sieht toll aus, die Zimmer sind sauber und direkt am Strand gelegen. Allerdings ist das Management kaum zu gebrauchen; schlechte Englischkenntnisse, keine Bemühungen um Infos an die Gäste bezüglich Ausflugsmöglichkeiten, kein Interesse für Belange der Gäste. Wirklich sehr enttäuschend! Das Servicepersonal spricht noch weniger Englisch, ist schlecht geschult und desinteressiert. Das Essen ist ebenfalls sehr enttäuschend; Wartezeiten von mehr als einer Stunde sind normal, das Essen ungewürzt, langweilig. Meist sind viele der Gerichte nicht bestellbar. Der Wein ist ausgegangen und wird während der gesamten Aufenthaltszeit (1 Woche) nicht machbestellt. Das Buffet abends verdirbt einem den Appetit. Dafür, dass das der Aufenthalt wirklich extrem teuer ist, sind bei weitem zu viele Aspekte das Geld nicht wert und schade um die verlorene Urlaubszeit.

  • Aufenthalt: Juli 2017, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, erinanaef!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 18. August 2017 über Mobile-Apps

Das Hotel liegt wirklich auf einer Trauminsel mit einem wunderschönen Hausriff und einem einzigartigen Sonnenaufgang. Die Zimmer sind sehr schön, sauber und direkt vor dem Meer gelegen. Leider ist dieses Paradies wegen des außerordentlich schlechtem Hotel Management nicht vollkommen. Die Mitarbeiter scheinen total überfordert und nicht eingewiesen. Wenn man eine Stunde auf sein Essen wartet hat man sehr viel Glück gehabt! Es sind sehr wenig Gäste auf der Insel und wenn man seine Bestellung nicht ausdrücklich dem Service anbiedert dann wird IMMER weggesehen um nicht bedienen zu müssen. Wir mussten für zwei Kilo Schmutzwäsche umgerechnet 50€ zahlen. Nach Beschwerde wurde uns ein 50%ger discount gegeben weil wir über den Preis nicht informiert wurden. Das Buffet Abends war an allen Tagen ziemlich schlecht und dies empfanden bei weitem nicht nur wir so.
Das Preis Leistungsverhältnis stimmt nicht! Das Hotel möchte mit den Preisen von den Malediven mithalten, erbringt dafür aber mangelhafte Leistungen. Ein Tagesausflug zu der Insel Seraya ist daher zu bevorzugen!

Aufenthalt: August 2017, Reiseart: als Paar
Danke, marcelh850!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 9. Mai 2017

Zur Zeit kann ich leider keine Empfehlung für das Seraya Resort aussprechen. Während meines Aufenthaltes wurde nämlich der Bootsanlegesteg erneuert und dies war mit beträchtlicher Lärmbelästigung verbunden. Und zwar von morgens bis abends , fast nonstop. Da hatte man Mühe, sich auf sein Buch zu konzentrieren. Somit war der eigentliche Zweck, nämlich einen ruhigen Urlaub zu verbringen, leider nicht erfüllt. Außer einem lapidaren Schreiben des Managements, dass man sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt, wurde auch keine Kompensation angeboten

Offensichtlich hat vor wenigen Wochen ein Besitzerwechsel stattgefunden und man merkt an einigen Stellen, dass der Ablauf nicht, oder noch nicht reibungslos funktioniert.
Z.B. entsprach die kulinarische Seite nicht einem Resort, welches knapp 300 Dollar für das Doppelzimmer incl. Frühstück und Abendessen verlangt. Die Auswahl auf der Speisekarte war gering, täglich waren etliche Gerichte nicht vorhanden und die Portionsgröße und Qualität variierten täglich. Man hatte mittags und abends die gleiche magere Speisekarte und da konnte man sich wirklich nicht aufs Essen freuen.

Trotz Osterferien war die Auslastung im Resort gering und ich frage mich, wie sich das wirtschaftlich rechnen soll.

Denn mal abgesehen von einem hübschen, kleinen Strand und schönen Bungalows wird hier nicht wirklich viel geboten, was die lange Anreise und den Preis rechtfertigt.

Ich bin eigentlich wegen der Unterwasserwelt hier hingereist und bereue, dass ich mich nicht im Detail vorher informiert habe. Das Hausriff war nämlich absolut enttäuschend, da es überwiegend aus toten Korallen und Bruchstücken bestand. Zwar konnte man dennoch einige Fische, Muränen und Blaupunkt Rochen beobachten aber das war's auch schon. Um eine bessere Riffqualität sehen zu können, musste man total überteuerte Ausflüge buchen. Das galt auch für die Ausflüge nach Rinca oder Komodo, wenn man die Komodo Warane sehen wollte. Ein Bootsausflug nach Komodo Island kostet beispielsweise umgerechnet ca. 420 Euro pro Boot. Wenn man dann keine weiteren Gäste findet, mit denen man die Kosten teilen kann, ist das ja wohl ein extrem teurer Ausflug , der zudem auch noch dreieinhalb - vier Stunden Anfahrt pro Strecke dauert.

Leider hat man vielfach das Gefühl, dass man als Gast geschröpft wird, so viel, wie es eben geht. Das Management scheint völlig immun gegen dezent vorgetragene Beschwerden zu sein.

Also ich war enttäuscht und hatte von diesem Aufenthalt eine andere Erwartungshaltung .
Schade um das schöne Geld und die vertane Urlaubszeit. Ich würde nicht noch einmal kommen.

  • Aufenthalt: April 2017, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
2  Danke, Siniweler!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 5. November 2015

Schöne, ruhige Lage mit Riff vor der Tür. Zimmer sehr geschmackvoll und sauber.
Man bucht mit Halbpension. Das Frühstück leider ohne Obst und frischen Saft. Abendessen lecker, aber übersichtlich, zudem lief jeden Abend dieselbe Musik.
Normalerweise stört es mich nicht, wenn das Personal kaum Englisch spricht, aber bei diesem Preisniveau erwarte ich anderes.

  • Aufenthalt: August 2015, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, Jo N!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen