Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (21)
Bewertungen filtern
21 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
12
6
2
0
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
12
6
2
0
1
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 21 Bewertungen
Bewertet am 8. Juli 2017

Ein Restaurant, das man immer wieder besuchen muss! Besser kann man Süsswasserfisch nicht zubereiten! Ein sensationelles, persönliches Service rundet den Besuch ab! Ein "Muß" sind die Palatschinken als Dessert!
Auch wenn man nicht Fisch essen möchte, die Speisekarte bietet hervorragende Gerichte für Fleischliebhaber und auch Vegetarier!
Die Weinkarte bietet einiges, auch sehr gute offene Weine.
Unbedingt reservieren, ein lauer Sommerabend am Wallersee in diesem Ambiente - was braucht man mehr?

Aufenthaltsdatum: Juni 2017
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, Brigitte L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 21. Mai 2017 über Mobile-Apps

Wenige Worte sagen alles:
Sensationelles Fischrestaurant zum mehr als fairen Preis.
Service perfekt und unaufdringlich aufmerksam.
Freue mich aufs nächste Mal.
So ein Fischrestaurant gibt es in Österreich sicher kein zweites Mal.
Trotzdem erwähnenswert die fantastischen Muscheln mit Chilli - ein Gedicht!!!
Bis sehr bald!
Dr. Horst Lindner

Aufenthaltsdatum: Mai 2017
Reiseart: Reiseart: mit der Familie
1  Danke, HorstL165!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 15. November 2016

Preis Leistung passt nicht. Ist für die Qualität und Leistung zu teuer.
Das Haus ist schon älter, die Zimmer renoviert, jedoch sehr einfach und sehr hellhörig.
Die Fische sind zu empfehlen.
Hunde sind wohl immer willkommen, dies hinterlässt jedoch im Zimmer auch den entsprechenden Geruch.

Aufenthaltsdatum: September 2016
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
2  Danke, egempp!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. August 2016

In Salzburg waren Festspiele, am Wallersee, 16 km entfernt, waren Festessenspiele. Die Zeit im wunderschön gelegenen „Seehotel Winkler“ war durch die Verfügbarkeit vorgegeben (22.-27.8.2016), das Wetter durch Petrus, den Fischer. Er war in dieser Augustwoche Österreicher. Wie die Gastgeberin, Ulrike Perner, und ihre wieselflinken Mitarbeiter, die sich – ob weiblich oder männlich – vom ersten bis zum letzten Tag äußerst aufmerksam, unaufgesetzt charmant und erfrischend freundlich zeigten; auch bei 140 Abendgästen. Unser Zimmer: Blitzsauber, komfortabel, gemütlich, ohne Schnickschnack und Schnörkel, dafür mit täglichem Handtuchwechsel und, wer’s braucht, mit tischgroßem TV und 40 Programmen. Weit weniger Programme, dafür erfreulich mehr Inhalt zeigt die Speisekarte des als „Schnecken-Winkler“ bekannten Restaurants: Innen hell, großzügig, zeitgemäß, außen romantisch, unter Bäumen, Schirmen, Markisen. Und wer einen Platz zur Seeseite erwischt, hat den Wallersee in Breitwand, live und in Farbe. Nicht mehr live, aber in würziger Kräuter-Knoblauch-Butter kamen als Vorspeise die Schnecken auf den Tisch. Von Serviererinnen und Kellnern, die bei Hochbetrieb durch Wetter-Hoch eher wie lachende Rennmäuse agieren. Wem Schnecken im Garten lieber sind als auf dem Teller, der kann sich zwischen Schwammerlsalat und Saibling-Carpaccio, Entenlebermousse und Tafelspitzsülze auch anderen Startern zuwenden. Um sich danach durch das köstliche Fischangebot zu angeln: Reinanke oder Zander, Waller oder Lachsforelle … Wer Fisch jenseits fabrizierter Stäbchen mag, wird jubeln. Zumindest aber dem Servicepersonal applaudieren, die diese oder jene Delikatesse mit chirurgischer Präzision und affenartiger Geschwindigkeit filetieren. Dass Österreich das Heimatland leckerster Süßspeisen ist, zeigt sich danach: „Süß wie die Liebe und zart wie ein Kuss“ sind Salzburger Nockerln, obwohl ihr aufgeblasenes Aussehen anderes vermuten lässt. Flach und marillensüß kommen die Palatschinken daher, die mit diversen Zutaten bis zur gewichtsfördernden Schlemmervariante angeboten werden. Und nicht die einzige Dessertverlockung sind. Im Weinland Österreich einen Château Trallala? Selber schuld. Empfehlenswert und bei Winkler genossen, waren die heimischen Veltliner, Riesling oder Blaufränkisch. Der kundige Kellner berät kompetent. Nach einem solchen Abend bis in die Nacht bleibt kein kulinarischer Wunsch offen und die Hoffnung auf ein ebenso befriedigendes Frühstück – sie wurde erfüllt: Frisch zubereitete Rühr- oder Spiegeleier, Wurst, Käse, Körner, Obst, Saft, Kaffee nach Wunsch … fast alles, aber nicht zu viel. Für Gäste, die auch morgens am Wallersee im Salzburgerland Echtes suchen und keine Büsumer Krabbenmayonnaise oder Mexikanisches Omelett. Danke, Frau Perner. Und danach zum hauseigenen Strandbad gleich gegenüber. Badetücher, Liegestühle, Sonnenschirme, alles inklusive, sogar (nach dem zweiten Besuch) das Lächeln des freundlichen Seebären. Auf einer großen, gepflegten Wiese, mit Blick über den See auf die Berge lässt sich vom Abendessen träumen.
Hans H. Greuter, Stuttgart

Zimmertipp: Bestes für Sehleute: Seeseite, für Naturfreunde seitlich/rückwärtig
Aufenthaltsdatum: August 2016
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, greuter2015!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. Juli 2016 über Mobile-Apps

Service ist schon vor Saisonbeginn überfordert und speiste uns lieber mit einer frechen Ausrede ab! Als wir kurz nach drei nach einer Kleinigkeit fragten, erwiderte uns die alte Dame, daß während der Festspiele (seit zwei Tagen) darauf verzichtet wird die kleine Karte am Nachmittag zu reichen und wir lieber im Strandbad Kaffee trinken sollen, uns war eher nach der, für das Haus bekannten, Bisque. Auch war es der Dame nicht möglich das Gespräch freundlich zu beenden, sie drehte sich einfach im Satz um und lies mich (Kunde!!!) einfach stehen. Ich darf Ihnen weiterhin die Gastfreundschaft vom nahegelegenen Holznerwirt empfehlen!

Aufenthaltsdatum: Juli 2016
Reiseart: Reiseart: mit Freunden
3  Danke, Checkercs!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen