Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“5 Tage Brechdurchfall dank Phuket-Explorer!”

Phuket explorer & Varieties- Day tour
Platz Nr. 48 von 54 Touren in Chalong
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: Über 3 Stunden
Bewertet 8. Februar 2018

Dieser Ausflug hat unseren teuer und mühsam ersparten Urlaub zerstört.
Erstmal zum Ablauf. Man wird mit einem Kleinbus von seinem Hotel abgeholt. Im Bus sitzt ein deutschsprachiger Guide, der ziemlich unmotiviert bei der Arbeit ist. Anschließend geht es zu einem einem buddhistischen Tempel, den man gratis auch ohne Guide besuchen könnte, da einem nichts erzählt wird und man auf sich allein gestellt dort rumläuft. Danach geht es weiter zu einem mäßig sehenswerten Aussichtspunkt und dann zu einem gammeligen chinesischen Gratistempel. Das Highlight ist der Big Buddha. Allerdings könnte man diesen auch so gratis besichtigen. Wir haben während der Tour leider keine Hintergrundinformationen erhalten, da unser Guide sehr wortkarg uns grummelig eingestellt war. Anschließend geht es zu einer Cashewnuss"fabrik". Eigentlich ist es ein Laden, in dem jemand zur Show Nüsse knackt. Absolut unspektakulär und mit dem einzigen Ziel sein Geld dort zu lassen. Nicht zu vergessen ist auch die Besichtigung eines alten Hauses. Dort riecht es vermodert und man kann Sperrmüll betrachten.

Bevor es weiter geht, isst man. Auffällig die Guides essen nichts in dem "landestypischen" Gammellokal. Nach diesem "tollen" Ausflug ging dank des Essens bei uns Tourteilnehmern und den anderen, die mit uns die Tour machten, nachts die Kotzerei und Scheisserei los. Ganze 5 Tage waren wir total im Eimer und zu vergessen. Dieses Drecksessen hat unseren Urlaub zerstört. Sehr spaßig ist mit Brechdurchfall übrigens auch der Heimflug nach Deutschland!

Nachdem man bei dem Ausflug verseuchtes Essen zu sich nehmen durfte, geht es weiter in einen Show-Landwirtschaftsbetrieb. Dort wird zur Show Reis sortiert und Kautschuk abgezapft. Man darf, der Tierquälerei in Thailand sei dank, einen Wasserbüffelkarren fahren und einem kleinen Verhaltensgestörten tumurösen Affen dabei zusehen, wie er zur Show angebundene Kokosnüsse von einer Palme wirft. Dabei kann man parallel weitere angekettete Affen beobachten, die sich versuchen selbst zu erhängen und ihren Kopf gegen eine Stange schlagen. Die Ähnlichkeit zwischen Mensch wird einem hier erst bewusst.

Ich habe noch nir so einen beschissenen Ausflug gemacht. Dank des Gammelfraßes war unser Urlaub passé und unser Geld weg. Gebucht bei GoVacation. Total überteuert und mit massiven Gesundheitsgefahren. Leider sind die Gesetze in Thailand wohl etwas anders, sodass ein Gammellokal täglich neue Urlaube krank machen darf. Absolut unverantwortlich, wenn man bedenkt dass auch Kinder und Ältere diese Nahrung zu sich nehmen!

3  Danke, UrlauberinHessen91!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (25)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

2 - 6 von 25 Bewertungen

Bewertet 17. Februar 2017 über Mobile-Apps

Wir haben mit zwei anderen Paaren die Phuket Tour mit einer deutschsprachigen Thailänderin gebucht. Der Preis erschien mir etwas hoch, doch wollte wir mehr über Land und Leute erfahren.
Wir wurden pünktlich am Hotel abgeholt die Reisebegleiterin hat uns viel interessantes über ihr Land erzählt und gezeigt. Das Elefantenreiten hätten wir nicht gebraucht und dass man uns bei jedem Stopp versucht hat, etwas zu verkaufen, war nervig.
Insgesamt fanden wir die Tour ganz nett und informativ.

Danke, 123Elflein!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. Juni 2016

Wir haben die Reise im Hotel bei unserem Reiseleiter gebucht. Uns war dabei wichtig einen Deutschen Begleiter zu haben um alles richtig zu verstehen. Das war uns auch den deutlichen Aufpreis gegenüber den Reisebüros vor Ort wert. Diese bieten übrigens die selben Reisen für deutlich weniger Geld an und Verhandlungen sind auch kein Problem.

Zur Tour:
Der Ablauf war kein Problem. Abholung am Hotel wie vereinbart.
Die Tour war aber leider nur eine reine Kaffefahrt. Man wir von einen Shop in den anderen gebracht. Über die Kultur lernt man kaum was. Das Essen war Ok aber kalt und hat schon etwas in der Hitze auf uns gewartet.
Wer das Land erkunden möchte und auch das echte Thailand außerhalb der Touristen gebiete sehen will und keine Angst vor den Verkehr hat, der Leiht sich besser einen Motorroller und fährt selbst los.

Danke, fredg315!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 26. September 2015 über Mobile-Apps

Dieser Ausflug wurde uns über unseren Reiseveranstalter Neckermann als "The Phuket Explorer" verkauft.
Wir wollten die Kultur Thailands erleben und Land und Leute kennenlernen. So wurde der Ausflug auch von unserer Reiseleiterin beworben.
Letztendlich war es aber eine reine Touristentour.
Leute hat man kennengelernt- jedoch ausschließlich Souvenirverkäufer.
Das Land auch- indem man an Touristenpunkten herausgelassen wurde, um kurz Fotos zu machen.
Kultur wurde nur mit dem Big Buddha und zwei chinesischen Tempeln geboten. Jedoch hat man kaum Informationen zum Buddhismus von der Tourführerin erhalten. Nur ein paar allgemeine Infos auf der Busfahrt zum Besichtigungsort. Man wurde dort eigentlich nur abgeliefert um Bilder machen zu können.
Das Elefantentrekking ging höchstens 5 Minuten über eine matschige und vermüllte Wiese und in der Mitte dieser wurde angehalten um uns auf dem Elefanten Elfenbeinschmuck anzudrehen. Die Elefanten haben einem nur leid getan. Dann lieber eine Elefantentour in einem Camp buchen- über khaolak vista ist es sehr empfehlenswert ;) (Bewertung folgt).
Die Cashewnutfabrik war ein Witz. War ein Verkaufsraum für Nussprodukte mit zwei "Maschinen" zum Nüsse knacken. Ansonsten sollte man wieder nur kaufen. Über die Produktion hat man nichts erfahren.
Vor dem Mittagessen wurde man zudem in einem Souvenirshop gekarrt, wo man weiterhin kaufen sollte. Sehr kulturell...
Das besagte Mittagessen wurde kalt serviert, dabei handelte es sich um warme Gerichte (Schweinefleisch, Hühnerfleisch, etc.). Auch das Restaurant war nicht sehr ansprechend. So musste man auf mehrmals geklebten Plastikstühlen sitzen.
Das Programm auf dem Gelände der Old Phuket Explorer Tour wiederum war wieder interessant. So wurde gezeigt wie man Kautschuk gewinnt und wie dieser weiterverarbeitet wird. Auch wurde vorgeführt wie ein Affe Kokosnüsse erntet und Informationen zu den verschiedenen Anbaumethoden gegeben, wie zu Reis.
Eigentlich hätte dies vollkommen gereicht und es wäre besser dies als Halbtagsausflug anzubieten.

Fazit: überhaupt nicht empfehlenswert, wenn man das "wahre Phuket" kennenlernen möchte. Außer man steht auf Kaffeefahrten inklusive Fotografiermöglichkeiten.

1  Danke, caorii!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 20. August 2018 über Mobile-Apps

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Phuket explorer & Varieties- Day tour angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Phuket explorer & Varieties- Day tour? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen