Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (2 663)
Bewertungen filtern
2 663 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1 931
570
106
36
20
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
1 931
570
106
36
20
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
35 - 40 von 2 663 Bewertungen
Bewertet am 22. November 2017 über Mobile-Apps

Meine Frau und ich waren in einer Seapearl private Pool Access Villa untergebracht!

Vorweg: Wir hatten bis Dato (und wir sind schon wirklich viel herum gereist) noch nie so ein GUTES Hotel wie dieses!

Die Zimmer, in welchen wir nächtigten, wurden am 15. Jänner 2017 fertiggestellt, somit hatten wir ein fast neues Zimmer! Wir waren von der Konzeption der Architektur des Hotels restlos begeistert! Das Hotel verfügt über (glaube ich) 6 Pools, welche durch die verschiedenen Lagen nie überfüllt sind. Jeder der Pools verfügt über eine Poolbar, welche die besten Kokosnüsse serviert! ;-)

Durch die Schwingtüre der private Pool Access Villen, hat man zudem auch noch eine tolle Privatsphäre und muss nicht (wie am Hauptpool gesehen) bereits in der Früh schon Liegen reservieren. Beim Pool der private Pool Access Villen, kann man zudem auf das Meer blicken und den Sonnenuntergang beobachten.

Das Hotelareal wurde in einen Berghang gebaut, wodurch man schon gut zu Fuß sein sollte! Aber, wir haben auch gesehen, dass das Hotel Gäste mit dem Auto zu deren Unterkunft bringt!

Der Service hier verdient das Prädikat: exzellent! Die Mitarbeiter sind stark bemüht, dem Gast die Wünsche von den Lippen abzulesen! Von der Kellnerin über die Reinigungskraft bis hin zu Gartenpflegerin waren ALLE (wirklich ALLE) sehr sehr sehr freundlich!

UMGEBUNG: Das Hotel liegt etwa 2 Fahrminuten vom Karon Beach entfernt (das Hotel bietet unter Tags einen Shuttle dorthin sowie zum Patong Beach). Die Ortschaft Karon war für uns ideal da man dort unzählige Möglichkeiten zum Essen und Shoppen findet es aber bei weitem gemütlicher als am Patong Beach zugeht. Wir haben uns (wurde von der Rezeption vermittelt) für mehrere Tage einen Motorroller gemietet. Kosten je nach Hubraum zw. 300-500 Baht/24Std., als Kaution wird ein Reisepass bei der Rezeption hinterlegt, Abwicklung äusserst unkompliziert.

Sollten wir wieder einmal nach Phuket reisen, so werden wir definitiv wieder beim Mandarava Resort and Spa buchen, da uns dieses Hotel in allen Belangen restlos überzeugt hat!

Für JEDEN weiter zu empfehlen!

Aufenthalt: November 2017, Reiseart: als Paar
1  Danke, AndreasM3760!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
The Management M, Manager von Mandarava Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 23. November 2017
Mit Google übersetzen

Dear Khun Andreas M,

Thank you for your great review shared. Happy to read you have had a wonderful time and hotel services as well as facilities are met with your expectation.

Look forward to serve you again for coming future.

Warmest regards,
Alex P
Hotel Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 11. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Ein wirklich schönes in einer wunderbaren Anlage gelegnes Hotel, freundlicher zuvorkommender Service mit Shuttle zum Strand und Patong.
Wer nicht „Fußkrank“ oder „faul“ ist, der kann die Stecke zum Stand und City locker in 8-10 Minuten schaffen. Sind die Stecke jeden Tag gegangen, was sehr praktisch ist, Frühstück hat nicht angesetzt!
Zum Frühstück, es ist halt international, wer morgens eine bayrische Schlachtplatte erwartet wird enttäuscht, Rührei oder Spiegelei wird frisch auf Wunsch zubereitet! Alles in allem für jeden was dabei und ausreichend.
Nach Ansicht der letzten Tage und erzählten Geschichten aus anderen Hotels würde ich dieses Hotel wieder wählen.

Aufenthalt: Oktober 2017, Reiseart: als Paar
Danke, Jürgen Z!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
The Management M, Manager von Mandarava Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 12. Oktober 2017
Mit Google übersetzen

Dear Khun Juergen Z,

Thank you for your nice holidays feedback shared. Happy to read you enjoyed the stay and hotel is met with your expectation.

Look forward to serve you again for coming future.

Warmest regards,
Alex P
Hotel Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 30. September 2017 über Mobile-Apps

Das Hotel liegt landschaftlich sehr schön eingebettet auf einem Hügel. Bei Dauerregen ist man hier etwas auf seinem Zimmer gefangen und der Weg zum Frühstück wird zu einem Erlebnis. Wir hatten ein Aqua Zimmer mit direktem Zugang zum Pool. Nachts sollte man aufpassen, da die Treppen im gesamten Gelände sehr schlecht beleuchtet sind. Trotz der sehr guten Bewertungen habe ich doch einige Anmerkungen für ein 5 Sterne Haus:
* Personal an der Rezeption spricht nicht so gutes Englisch und war auch nicht sehr höflich, Das kenne ich so von Thailand nicht
* auch das House Keeping war etwas unfreundlich und nicht sehr umsichtig, nachdem unsere Regenschirme die wir vor der Tür abgestellt hatten verschwunden waren fragte ich an der Rezeption nach neuen diese wurden uns am Abend versprochen, doch bis nächsten Morgen waren immer noch keine auf dem Zimmer, das House Keeping kam und durchsuchte unser Zimmer ob nicht eventuell irgendwo doch Schirme stehen, da kam ich mir etwas veralbert vor
* Das Frühstück lässt auch für ein Fünf Sterne Hotel sehr zu wünschen übrig, wenig Auswahl zum Beispiel an Marmelade, es stehen zwei oder drei Gläser zur Verfügung in denen alle mit einem Löffel rumstochern, sehr unappetitlich, Über allen Speisen gibt es ein Plastikdeckel, wenn man in einer Hand den Teller hat und mit der anderen Hand sich etwas auftun möchte weiß man gar nicht wohin mit dem Plastikdeckel, hier sollte es vielleicht ein Deckel sein den man zur Hälfte aufschieben kann, ich war bereits in sehr vielen Hotels in Thailand unterwegs, aber dies war mit Abstand das schlechteste Frühstück was ich erlebt habe, auch vom Ambiente
* an der Poolbar durfte laut Personal geraucht werden, allerdings gab es drei Tage lang keinen Aschenbecher, einen Tag bekamen wir eine leere Bierdose und am anderen Tag einen kleinen Bierdeckel von einer Flasche, auch etwas peinlich für ein Fünf Sterne Haus
* auch die Klimaanlage im Zimmer ist sehr laut, es klingt als fegt immer ein Wind oder Sturm durchs Zimmer

Aufenthalt: September 2017, Reiseart: mit Freunden
Danke, KatrinIS76!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
The Management M, Manager von Mandarava Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 2. Oktober 2017
Mit Google übersetzen

Dear Khun dasdie,

Thank you for your holidays feedback shared. Terribly sorry for an inconvenience caused, however nice to read you enjoyed the stay.

Look forward to serve you again if come back to Phuket, Karon beach in the future.

Warmest regards,
Alex P
Hotel Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 19. September 2017 über Mobile-Apps

Wir waren zum zweiten Mal im Mandarava. Diesmal hatte ich die neuen Zimmer mit Pool Access gebucht. Bekommen haben wir sogar ein Upgrade auf ein Zimmer mit eigenen Pool. Wer sich das leisten möchte, der wird damit nichts falsch machen!

Zimmer ist modern eingerichtet, an manchen Dingen merkt man halt die eher schlechte thailändische Bauweise.

Positive Dinge:

- Zimmer mit eigenen Pool
- Atmosphäre am Pool
- ruhige Lage des Resorts
- fast ausnahmslos guter Service
- Preis/Leistung

Negativ bzw. Verbesserungswürdig

- Frühstück ist zwar vielfältig, allerdings immer das gleiche

- Kaffeespezialitäten nur gegen Aufpreis - NoGo

- Qualität des Roomservice und des Thai Restaurant in Ordnung, für das Preis/Leistungs Verhältnis zu wenig

- NoGo einmal wurden wir vom Fahrer belächelt das wir zum Zimmer gebracht werden möchten. Sollte selbstverständlich sein. Bei Hitze sehr anstrengend bis zu den Pool Villas

- schlechtes Housekeeping. Im Bad waren die ganze Woche schlieren am Spiegel. Ebenfalls wurde nur oberflächlich gewischt

- jeden Tag lief die gleiche Musik an der Poolbar. Das war dann spätestens am dritten Tag sehr nervig

Da diese Dinge eigentlich sehr leicht vermeidbar wären, gibt es nur 4 Sterne

Dennoch eine klare Empfehlung für Karon

Aufenthalt: Mai 2017, Reiseart: als Paar
Danke, Travel-BvB!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
The Management M, Manager von Mandarava Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 20. September 2017
Mit Google übersetzen

Dear Khun Travel-BvB,
Thank you for your Pros and Cons comments shared. Sorry for an inconvenience caused. We have taken notes for and improvement, however nice to read you enjoyed the stay.

Look forward to serve you again on your next return back to Phuket

Warmest regards,
Alex P
Hotel manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 30. August 2017 über Mobile-Apps

Lage: Das Hotel liegt erhöht auf einem Hügel. Der Vorteil darin liegt, dass das Meer von fast überall gesehen werden kann. Zum Strand und Zentrum mit 7-eleven sind es zu Fuss ca. 15 Minuten. Ich empfand die Lage des Hotels trotz des Fusswegs zum Meer sehr gut, da das Hotel sehr ruhig gelegen ist und so der Lärm vom unten in der Stadt nicht stört. In der Stadt selber lief am Abend nicht viel. Wer am Abend Party sucht muss von Karon nach Patong gehen. Das Meer und der Strand war sehr schön. In der Nähe sind aber noch einige bessere Strände, die man gut mit einem Taxi erreichen kann.

Zimmer: Wir übernachteten im Coral Grand Deluxe Room. Dies war ein Raum im oberen Stock eines Bungalows. Unsere Aussicht war fantastisch. Seitlicher Meerblick und vor uns den bewaldeten Hügel. Einfach traumhaft. Ich habe die anderen Räume von draussen ebenfalls gesehen. Die Standarträume sahen zwar nicht schlecht aus, sie waren aber mit unserem Zimmer nicht zu vergleichen. Ich empfehle deshalb ein Zimmer im oberen Teil eines Bungalows zu buchen. Ein weiterer Grund warum uns das Zimmer so gut gefiel war, dass es extrem ruhig gelegen ist. Bei einem seafan Zimmer hört man je nach dem den Radio der Poolbar am Nachmittag. Zusätzlich schwimmen einem die Leute vor dem Zimmer durch. Wen es nicht stört warum nicht. Ich war auf jedenfall sehr glücklich mit unserer Zimmerwahl. Wir bekamen immer je eine Flasche Wasser aufs Zimmer gestellt.

Service: Der Service kann kurz beschrieben werden: sehr gut bis top. Das Personal war grösstenteils extremst freundlich und war stets bemüht den Aufenthalt so entspannend wie nur möglich zu gestalten. Das einzige Problem, welches vorlag war, dass sehr wenig Personal zu Spitzenzeiten am Morgen- oder Abendessen da war. Das ist das Versagen des Hotelmanagments. 2-3 Kellner für 20 Leute ist einfach zu wenig. Wir mussten deshalb einmal für unser Essen etwa 45 Minuten warten. Ausserhalb des Essensbereich schien es keinen Mangel an Personal zu haben. Überall waren Leute am arbeiten. In unserem Zimmer war mal die Toilette verstopft und die Kette beim Turschloss gerissen. Beides wurde schnell und effizient gelöst. Übrigens einfach mal Trinkgeld geben. 100 Baht reichen schon aus und das Personal wird einem bei der Bedienung bevorzugen. Man sollte sich bewusst sein, dass in Thailand kein Deutsch gesprochen wird. Mit Englisch kommt man durch. Das Englisch der Thais ist zwar verbesserungsbedürftig, aber es geht so halbwegs. Dies führte beim Check-in dazu, dass wir nicht verstanden haben, dass wir am Abendessen zwischen zwei Restaurants auswählen können. War nicht weiter schlimm aber sollte bei einem vier Sterne Hotel nicht sein.

Gastronomie: Das Morgenessen war passabel. Da das Zielpublikum nicht nur europäisch ist, findet man schon beim Morgenessen Reis, Nudeln und andere asiatische Gerichte. Ein Europäer isst das eher weniger. Das europäische Frühstücksbuffet war eher bescheiden. Gemüse wie Tomaten, Gurken aber auch Toast, Nutella, Brot, Croissants und süsse Gebäcke waren vorhanden. Kaffee, Tee, Wasser und verschiedene Getränke gab es umsonst. Spiegelei oder Rührei war leider nicht vorhanden. Ich vermisste dies ein wenig. Ein europäisches Hotel hätte da mehr zu bieten. Wir hatten Halbpension und konnten so zwischen zwei à-la-carte Restaurants am Abend auswählen. Das internationale Restaurant war westlich orientiert. Es Pizza, Lasagne oder auch andere europäische Spezilaitäten. Leider war die Pizza oder das Calzone nicht das gelbe vom Ei. Wir gingen dann zum thailändischen à-la-carte Restaurant, welches ausgezeichnet war. Roomservice nahmen wir nie in Anspruch. Die Preise in der Minibar waren unverschämt hoch. Die Preise für Roomservice waren akzeptabel aber immer noch sehr hoch insbesondere, da man in Thailand ist. Meine Empfehlung: Snacks in einem 7-eleven zu kaufen. Der Kühlschrank bietet noch genug Platz für eigenes Essen. Zu den Drinks: ich hatte nicht viele Drinks im Hotel. Die meisten waren zwar ganz gut, aber nichts spezielles, da der Preis doch hoch war. Gechmack ist immer subjektiv aber für europäische Verhältnisse war wenig Alkohol drin. Am besten zur happy hour zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr an der Poolbar gehen.

Sport & Unterhaltung: Das Hotel hat sich vermutlich auf Gäste, insbesondere Paare und frische Familien, über 30 Jahre spezialisiert. Das einzige was an Sport gemacht werden konnte, war das Fitnesscenter, welches zwar eher klein aber ganz ok war. Ich persönlich vermisste eine Rudermaschine und ein bisschen mehr Gewichte. Ansonsten war alles tip top. Sehr gut gefiel mir, dass die Klimaanlage individuell geregelt werden konnte.
Die Swimming-Pools waren wunderschön. Vieleicht sogar die schönsten, die ich jemals in einem Hotel hatte. Sie waren oft immer eher ein bisschen in die Länge gezogen, bis auf den Mango-Pool, was das ganze auch schön zum anschauen machte. Das allereinzige, was mich ein bisschen störte war, dass kein Swimming-Pool tiefer als 1.40 Meter war. Man konnte zwar schwimmen, jedoch war es nicht das gleiche. Die „Liegenreservierer“ wurden hier das erste Mal an den Pranger gestellt. Ich konnte sehen, wie ein Angestellter die Badetücher entfernte und so die Liegen wieder frei wurden. Ich verstehe nicht warum nicht mehr Hotels dies durchziehen. Unterhaltung war vorhanden wie beispielsweise einen Kochkurs oder Ping-Pong spielen. Dies war lediglich einmal am Tag für 1-2 Stunden. Mich störte das nicht, da ich dieses Angebot sowieso nicht in Anspruch nahm. Neben dem Fitnesscenter war auch noch ein „Gamesroom“ mit Büchern, Fussballkasten und Billiard. Abendunterhaltung war kaum vorhanden, was mich überhaupt nicht störte. Einmal konnte ich einen Film schauen am Abend unter freiem Himmel was sehr cool war. An zwei anderen Abenden konnten wir eine Thai-Show am Abendbuffet geniessen was sehr interessant war.

Fazit: Das Hotel ist für Paare oder frische Familien mit kleinen Kinder bestens geeignet. Es ist ruhig und abseits vom Lärm. Karon ist eine ruhige Ortschaft und es läuft nicht so viel wie in Patong. Das Personal ist grösstenteils sehr freundlich und extremst bemüht. 4.5 oder 5 Sterne ist das Hotel leider nicht wert, da der Aufenthalt nicht perfekt war. Der Grund dafür dürfte das Management sein und nicht das Personal. Die Anlage insgesamt ist einfach top. Schöne Bungalows, schöne Pools und eine wunderbare Aussicht aufs Meer von fast überall aus. Die Anlage ist wunderschön bewaldet. Vieleicht das schönste, was ich je gesehen habe. Die Preise für Getränke und Essen im Hotel waren unverschämt hoch. Wer mit dem leben kann oder einfach zum nächsten 7-eleven geht, sollte dies aber nicht weiter stören. Beim nächsten Mal würde ich mir sogar überlegen nur Frühstück zu buchen. Das Hotel könnte mehr bieten und hat Potenzial nach oben! Die Preise für die Verpflegung sollten nach unten angepasst werden und Personal sollte da hingestellt werden, wo es auch notwendig ist! Ja, ich sah auch unterbeschäftigte Mitarbeiter. Trotz allem ist das Hotel sehr weit oben in meiner Liste, was es an der Anlage und am Personal zu verdanken hat. Ich würde sehr gerne wieder kommen. Vielleicht noch ein bisschen länger als zwei Wochen.

Aufenthalt: August 2017, Reiseart: mit Freunden
1  Danke, Gabriel R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
The Management M, Manager von Mandarava Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 31. August 2017
Mit Google übersetzen

Dear Khun Gabriel R,

Thank you for your details feed back shared. Sorry for an inconvenience caused, however happy to read you enjoyed the stay and would love to return.

Please feel free to contact us to support you with your next holidays plan when ready.

Warmest regards,
Alex P
Hotel Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen