Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (21)
Bewertungen filtern
21 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
8
6
5
2
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
8
6
5
2
0
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 21 Bewertungen
Bewertet 13. August 2017 über Mobile-Apps

Das Hotel grenzt direkt an das dazugehörige Restaurant mit Strandbad an. Dem entsprechend direkt am Faaker See gelegen, mit Zugang über einen feinen Sandstrand.
Der Liegebereich für die Hotelgäste ist jedoch schön abgezäunt. Jeder Gast hat seine eigene Liege, also kein nerviges Handtuchreservieren frühmorgens.
Das Zimmer ist einfach, aber funktional ausgestattet. Leider noch mit Teppichboden. Für ein Bade - und Bikerhotel nicht mehr passend.
Insgesamt ist das Hotel sehr sauber. Ein kleiner Fopa bei Ankunft (die Toilette war total verdreckt) wurde aber unter mehrmaligen entschuldigen innerhalb von 15 Minuten geputzt.
Das Personal im Hotel ist sehr nett und zuvorkommend. Im Restaurant sehr verplant.
Das Frühstück gut und reichhaltig. Die Frühstückszeit von 7.30 - 10.00 Uhr könnte man evtl. etwas verlängern. Und um 9.30 Uhr waren die Platten schon ziemlich leer. Also früh aufstehen ist angesagt.
Fazit einfach, aber in Ordnung.

Aufenthalt: August 2017, Reiseart: als Paar
2  Danke, Fernweh1975!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 10. August 2017

Erstmal muss ich sagen, dass meine Erwartungen an das Strandhotel Faak aufgrund der 4 Sterne wohl etwas überzogen waren. Es scheint, dass dieses und viele andere Hotels in der Umgebung die 4 Sterne tragen ohne das zu bieten was man sich international von einem 4-Sterne-Hotel erwartet.

Mein Eindruck des Strandhotel Faaks lässt sich am Besten mit "Durchschnitt" zusammenfassen. Nicht wirklich schlecht, aber auch nichts besonders oder erinnernswertes. Den recht hohen Preis bezahlt man wohl alleine für den Seezugang, der aber auch nicht besonders aufregend ist, siehe Beschreibung unten.

Die Inneneinrichtung wirkt ein wenig altmodisch, und sehr klinisch, fast wie in einem Spital oder öffentlichen Sanatorium.

Das Frühstücksbuffet war nicht schlecht, aber wirkte etwas lieblos in der Auswahl des Angebots und dessen Darbietung. Der Frühstücksraum lud in keinster Weise zu einem gemütlichen und ausgedehnten Frühstück ein.

Die Strandwiese war ansich schon schön, aber die Plastikliegen und Sonnenschirme mit Werbeaufdruck lassen das ganze wieder etwas billig und beliebig wirken. Der eigentliche "Strand" besteht aus einem Steg und vielleicht 3 Meter Wasserzugang.

Die Zimmer waren in Ordnung, aber von der Einrichtung ähnlich altmodisch wie der Rest des Hotels. Der Ausblick aus den Zimmern mit Seeblick schön. Gefehlt hat mir ein Fliegengitter vor dem Fenster, da es doch heiß war und bei offenem Fenster am Abend sich schnell Insekten nach innen verirren. Was das offene Fenster zusätzlich vergällt hat war die sehr nahe Bahnlinie, auf der auch am Abend und in der Früh sehr laut die Züge vorbeigefahren sind.

Zum Abschluss noch ein Kommentar zum WLAN/Internet, das war leider auch nicht besonders stabil und ist immer wieder ausgefallen.

  • Aufenthalt: August 2017, Reiseart: mit Freunden
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Service
4  Danke, Robert P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 19. Mai 2017

Unsere Suite war wohl sauber und geschmackvoll eingerichtet, aber für den Preis von ca. € 110,- pro Person und Nacht sehr eng. (inkl. Halbpension 2016).
Die Suite bzw. Zimmer sei lt. Angaben vom Direktor die/das Leiseste. Bei offenem Fenster wird man von den abwärts anbremsenden Zügen in Sichtweite regelmässig aus dem Schlaf gerissen.
Der Kaffee ist Instant Selbstbedienungskaffee, es kann auch kein richtiger Filter oder Espresso bestellt werden. Dies enspricht nicht dem ernannten Status. Das Frühstück an sich ist gut und ausreichend, aber in dem engen und nüchternen Frühstücksraum nicht entspannend.
Die Bedienung ist eher kühl und sachlich. Das Zimmerservice sehr bemüht.
Das Essen im dazugehörigen Restaurant im Strandbad ist gut und ausreichend.
Beim Strandhotel Faak handelt es sich um nicht mehr als eine 3 Stern Unterkunft. Selbige sollte nicht mehr als € 50,- pro Person/Nacht kosten, plus dem Abendessen € 20,-
Wolfgang aus Tirol

Zimmertipp: See ist nur seitlich zu sehen, wenn man auf den Balkon rausgehet. Alle Zimmer bei offenem Fenster zu laut.
  • Aufenthalt: August 2016, Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, wolfgangwieser!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 21. August 2016

Ergänzung meiner sehr guten Empfehlung von 2014:
Wie jedes Jahr waren wir auch 2016 wieder 3 Wochen dort und waren wieder in jeder Hinsicht ganz besonders zufrieden. Immer wieder ganz herausragend war die besondere Freundlichkeit und Fürsorge des Hotelchefs einschließlich Personal.
Im Hotel, auf der Hotelwiese und im Seerestaurant haben die Gäste kostenloses WLAN.
Die früher schon ordentliche Treppe vom Badesteg in den See wurde inzwischen komplett erneuert. Sie ermöglicht einen sehr bequemen Einstieg ins Wasser. Man kann aber auch seitlich des Badestegs ohne Treppe seicht ins Wasser gehen. Der kleine Sandstrand ist für Kinder sehr schön zum Spielen. Gummiboote mit und ohne Elektromotor können dort bequem ins Wasser gelassen werden.
Besondere Radtour-Empfehlungen:
1. In die Innenstadt von Villach
In Faak zum Campingplatz Poglitsch (Badeteich) fahren, vorbei am Sparladen, dann die Straße nach Drobollach überqueren und (Radweg R1C) den Moorlehrpfad entlang nach Höfling fahren. Von Höfling nach Müllnern, dort über die Straßenbrücke zur gegenüberliegenden Seite der Gail (sie fließt in die Drau) flußabwärts zur Drau und dort die Drau flußaufwärts in die Innenstadt nach Villach. Auf beiden Seiten der Drau führt der Radweg direkt in die Innenstadt von Villach.
2. Zum Markt nach Tarvisio/Italien
Beginn: Siehe Radtour 1.
Über Höfling und Müllnern die Gail flußaufwärts über Oberschütt und Arnoldstein nach Tarvisio/Italien (ca. 35 km) zum Marktbummel. Ab Grenzstation kann man auf der ehemaligen (jetzt asphaltierten) Bahnstrecke fahren. Problemlos auch mit dem Treckingrad zu fahren. 35 km je Strecke.
3. Zum Bergrestaurant Baumgartner mit tollem Ausblick
In Faak über Oberaichwald Richtung Burgarena Finkenstein weiter zum Bergrestaurant Baumgartner fahren.

Aufenthalt: Juli 2016
1  Danke, eBike-Heinz!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 31. Juli 2016 über Mobile-Apps

Wir (Familie mit drei Kindern) haben lediglich das Restaurant zweimal besucht. Das Essen war gut und preiswert, wurde schnell und für alle gleichzeitig serviert.

Die Bedienung hat jedoch noch Potential: Etwas zwischen unbeholfen und verhalten freundlich. Barsche Bemerkungen wie "diese Tische sind für die Hotelgäste reserviert", ungeduldiges Warten, bis die Kinder endlich bestellt haben und das Kopfschütteln beim Wunsch, mit Karte zu bezahlen, hinterlassen keinen guten Eindruck.

Das Haus versucht den schwierigen Spagat zwischen 4-Sterne-Betrieb und Restaurant für Badegäste, was ihm nicht gelingt. Das Restaurant erhält aus meiner Optik nur zwei Sterne. Das Hotel kann und will ich nicht beurteilen.

Aufenthalt: Juli 2016
3  Danke, Ruedi007!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen