Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (403)
Bewertungen filtern
403 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
193
116
56
25
13
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
193
116
56
25
13
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
31 - 36 von 403 Bewertungen
Bewertet 27. Februar 2018

Wir sind bereits dreimal im Hotel gewesen, müssen aber feststellen das die Betreung im Restaurant fachlich sehr mangelhaft war. Es gab heuer keine Tischzuordnung mehr das den Kindern die suche nach den Eltern sehr erschwerte. Es war auch zuwenig Personal zum abräumen des Geschirrs beim Frühstück da, und es wurde teilweise auf verschmutzen Tischtüchern für die nächsten Gedeckt. Der Restaurantleiter hat aufgrund von zuwenig Personal serviert anstatt sich um die Gäste und die Aufgaben das Personals gekümmert.
Das Preisleistungsverhältnis passt in diesem Fall nicht mehr.

  • Aufenthalt: Februar 2018, Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Peter S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Philipp M, General Manager von Falkensteiner Hotel Sonnenalpe, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 8. März 2018

Lieber Peter,

herzlichen Dank dass Sie wieder bei uns zu Gast waren, es tut mir allerdings sehr leid dass wir Sie dieses Mal nicht zufriedenstellen konnten!

Wir hatten aufgrund der extrem guten Schneelage und der Ferienzeit wesentlich mehr Gäste als in den letzten Jahren, daher kam es leider dazu dass wir die Tischzuordnung ändern mussten. Zu Stosszeiten, wenn alle Gäste gleichzeitig ins Restaurant kamen hatten wir leider tatsächlich Schwierigkeiten der großen Anzahl an Gästen Herr zu werden, es tut mir leid wenn es dadurch zu Fehlern oder Nachlässigkeiten gekommen ist.

Wir würden uns trotzdem sehr freuen Sie noch einmal bei uns begrüßen zu dürfen um zu zeigen dass wir Ihre Kommentare sehr ernst nehmen und Verbesserungen vorgenommen haben!


Mit freundlichen Grüßen vom Nassfeld,
Philipp Meister - Hotel Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 18. Februar 2018

Der Familiy Room Comfort ist ideal für eine Familie mit 3-4 Personen und sehr funktional gestaltet. Der Einstieg direkt in die Piste ist ideal. Das Essen hat qualitativ nachgelassen gegenüber 2017, da es nur noch Buffet gibt und keine Menüwahl. Der Service hat auch nachgelassen, da durch die freie Tischwahl das Personal regelmäßig den Überblick verliert wer wann kommt kann es sein das es länger dauert bis die Getränke bestellt werden können. Es kann aus meiner Sicht auch nicht sein, dass eine Flasche Weißwein ohne Weinkühler serviert wird. Im Wellnessbereich sollten die Wegwurfplastikbecher für Getränke durch wiederverwendbare ersetzt werden. Der Wellnessbereich und das Schwimmbad sind sehr schön.

Aufenthalt: Februar 2018
Danke, piranha68!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Philipp M, General Manager von Falkensteiner Hotel Sonnenalpe, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 8. März 2018

Lieber Piranha,

vielen Dank dass Sie bei uns zu Gast waren, wir hoffen dass Sie den Skiurlaub bei uns am Nassfeld geniessen konnten!

Es tut mir sehr leid dass Sie mit dem Essen nicht so zufrieden waren, viele andere Gäste haben es als sehr gut bewertet. Dass Sie einen Weisswein ohne Kühler bekommen habe war leider ein wirklich unnötiger Fehler unserer Mitarbeiter, das tut mir leid und ich hoffe dass wir das gleich korrigiert haben!

Wir hoffen Sie auch nächstes Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen!


Liebe Grüße aus Kärnten,
Philipp Meister - Hotel Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 15. Februar 2018

Bin schon einige Jahre gerne in dieses Hotel gefahren. Heuer war die Betreuung im Restaurantbereich deutlich schlechter, erschwerend kommt hinzu, dass einige Bedienstete absolut kein Deutsch verstehen und sprechen. Auch die Reservierungen im Spabereich haben nicht wie per Mail bestätigt geklappt, auf mein Schreiben bekam ich keine Antwort. Empfinde dies bei einem sehr hochpreisigen Hotel als nicht kundenfreundlich.
Positiv: freundliche Rezeption, gutes Essen, absolute Toplage zum Skigebiet.
Schade, für uns war dieses Hotel immer ein Spitzenhotel. doch dazu gehört auch ein gutes Management.

  • Aufenthalt: Februar 2018, Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, wiesul!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Philipp M, General Manager von Falkensteiner Hotel Sonnenalpe, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 8. März 2018

Liebe Wiesul,

vielen Dank dass Sie bei uns waren - und sie auch für nächstes Jahr schon wieder gebucht haben!

Wir haben ja bereits ein paar Emails bezüglich Ihrer Erfahrungen während des Aufenthalts ausgetauscht, und ich bin froh dass Sie sehr positiv darauf reagiert haben.

Leider hatten wir während Ihres Aufenthaltes nicht die Möglichkeit persönlich mit Ihnen über die für Sie störenden Punkte sprechen, das hätte uns geholfen hier sofort zu reagieren und nachzubessern.

Sie haben mir mitgeteilt dass Sie mit der Freundlichkeit unserer Mitarbeiter sehr zufrieden waren, und darüber bin ich sehr froh! Was den Spabereich betrifft haben wir ja bereits das Missverständnis mit der Reservierung aufgeklärt und ich habe mich sehr gefreut über das sehr positive Feedback zur Qualität der Behandlung!

Wir wünschen Ihnen noch ein schönes Jahr und freuen uns schon auf ein Wiedersehen nächsten Winter!


Liebe Grüße vom Nassfeld,
Philipp Meister - Hotel Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 31. Jänner 2018

Wir waren im Januar 2018 mit Freunden ein verlängertes Wochenende im Falkensteiner Hotel Sonnenalpe. Das Hotel liegt perfekt inmitten des Skigebiets Nassfeld, der Lift befindet sich auf der anderen Straßenseite. Der Empfang bei der Anreise war ausgesprochen professionell, das Personal freundlich und umsichtig.
Unser Familienzimmer war nett eingerichtet, geräumig und ruhig. Der Spabereich mit den geführten Aufgüssen war sensationell. Besonders die Show bei den Aufgüssen war sehenswert!!!
Das Frühstück war okay, aber nicht berühmt, das Abendbuffet in Ordnung, die servierten Hauptgänge und Desserts traurig in Menge und Qualität. Schade, dass das Hotel hier derart in der abfällt.
Insgesamt war unser Aufenthalt trotz Sonderangebot kein Schnäppchen!!!

  • Aufenthalt: Jänner 2018, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
Danke, FreeRider3691!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Philipp M, General Manager von Falkensteiner Hotel Sonnenalpe, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 6. März 2018

Lieber FreeRider3691,

es freut uns dass Sie unser Gast waren, vielen Dank für Ihr Feedback und die netten Kommentare bezüglich Mitarbeitern und Spa, es ist schön dass Sie die Zeit bei uns so geniessen konnten!

Was das Essen betrifft tut es mir leid dass Sie nicht ganz so zufrieden waren, wir nehmen da gerne jeden Kommentar auf und versuchen hier Verbesserungen zu finden! Ich wäre Ihnen sehr dankbar für ein bisschen mehr Feedback an philipp.meister@falkensteiner.com, um besser zu verstehen was Ihnen gefehlt bzw. nicht so gefallen hat!


Mit freundlichen Grüßen,
Philipp Meister - Hotel Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 3. Jänner 2018

Zuerst Mal positive Punkte zu unserem Aufenthalt. Im Gegensatz zu vielen anderen Bewertungen, die sagen das Essen wäre hier eine Katastrophe, können wir nur das Gegenteil behaupten. Wir fanden, dass das Essen sehr gut war, bis auf das etwas zu eintönige Frühstück. Geschmacklich waren wir zufrieden. Wir fanden einige sehr engagierte und nette Mitarbeiter, besonders positiv aufgefallen ist uns unser Kellner im Restaurant, Tibor aus Ungarn. Die Hotelanlage an sich und vor allem der SPA Bereich, der vor 5 Jahren renoviert wurde, machen einen durchwegs positiven Eindruck. Auch ist die Lage optimal, direkt an der Piste und Skilift. In direkter Nähe befindet sich auch ein Sportgeschäft und ein kleiner Supermarkt. Für uns als Familie mit einem kleinen Baby war natürlich super, dass das Hotel viel für Kinder bietet, u.a. einen schönen Indoor Spielplatz mit vielen weiteren Attraktionen. Für Kinder hat man ein abwechslungsreiches Tagesprogramm und das Hotelteam kümmert sich sehr liebevoll um die kleinen Gäste. Das gesamte Hotelteam wirkt sehr freundlich und herzlich, es herrscht eine angenehme Atmosphäre. Der Hotel Manager macht auch einen sehr freundlichen Eindruck.

Wir hatten ein Zimmer im Altbau, der größte Teil des Hotels wurde 2012 modernisiert, aber nicht alle Zimmer, da reichte wohl das Budget nicht mehr. Der erste Ärger war da, als wir das Zimmer betraten und feststellten, dass kein vernünftiger Platz für ein Babybett da ist. Dies sollte der Reservierung des Hotels ja eigentlich schon bei der Buchung auffallen, wenn eine Familie mit einem kleinen Baby bucht und dies auch angibt, dass die gebuchte Zimmerkategorie nicht für das Aufstellen eines Babybettes geeignet ist. Zum Glück war noch ein anderes Zimmer frei, mit vielleicht 2qm mehr, wo wir das Babybett unterbringen konnten. Aber dafür mussten wir einen Aufpreis zahlen. Nun da das Zimmer im Altbau war, fanden wir es sehr altmodisch. Die Badezimmer waren wahrscheinlich aus den 80ger Jahren, sehr klein, sehr eng. Die seperate Toilette hatte keinen vernünftigen Luftabzug. Und die Positionen der Steckdosen fanden wir sehr ungünstig ausgewählt, zB war eine unten am Bettfuß. Insgesamt fanden wir die Bezeichnung „Deluxe Zimmer“ bei dem veralteten Design unpassend. Natürlich hätten wir nach einem Zimmer im Neubau fragen können bzw ein solches im Vorraus buchen, allerdings machten die Bilder der gebuchten Zimmerkategorie auf der Hotelwebsite einen guten Eindruck

Auch im Wellnessbereich gibt es Verbesserungsmöglichkeiten. Das Schwimmbad fanden wir zwar schön, aber das Wasser war definitiv zu kalt, vorallem wenn man in den Außenbereich wechselte, drohte man zu erfrieren. Wir hielten es draußen max. 30 Sekunden aus. Wäre das Wasser im gesamten Becken aber 2-3 Grad wärmer, so ließe sich das draußen auch genießen. Der Sauna/SPA-Bereich war sehr groß, aber mit viel zu vielen Ruheräumen. Gerade mal eine Aufguss Sauna, 1 Bio-Sauna und 1 Dampfbad auf bestimmt 6, 7 Relax Zonen. Die meisten davon waren leer. Da hätte man mit ein zwei Saunen mehr den SPA Bereich attraktiver machen können. Beim Saunieren genießt der Deutsche gerne die Ruhe, in anderen Kulturen wird gerade die Erholung im Rahmen eines Gespräches mit Freunden, Verwandten etc. gesehen. Da in dem Hotel Gäste aus vielen europäischen Ländern sich vermischen ist es in der Sauna und leider auch bei den Aufgüssen sehr laut. Schade besonders weil die Art und Weise wie die Aufgüsse gemacht werden echt spitze ist. Meist wird der Aufguss musikalisch untermalt. Nur leider bringt das nichts wenn alle sich laut unterhalten. Der Saunameister lässt die Gäste auch ohne Kommentar reden. Auch kennen viele Saunagäste trotz aufgestellter Schilder nicht die Pflicht ein Handtuch komplett unterzulegen. Einige kamen mit Bekleidung in den textilfreien Bereich, während des Aufgusses kamen welche zu spät und gingen trotz eines aushängenden Schildes munter noch in die Sauna rein, während der Saunameister noch den Duft verteilte. Was uns aber am meisten überraschte war etwas anderes. Im Nacktbereich gibt es Überwachungskameras, eine am Whirlpoolbecken und eine über dem kalten Becken im Innenbereich. Die Frage stellt sich, wozu? Für die Sicherheit?

Im Skistall gab es ab und zu auch mal ein Problemchen, da einige Gäste der Meinung waren, sie könnten für Skier und Schuhe bestimmte Plätze sich einfach reservieren und wehe man hat dann auf ihren Platz seine Schuhe abgestellt wenn man eher vom Skifahren kam, dann gabs Ärger. Es war sogar ein Mal kurz davor, dass es in einer Schlägerei ausartet. Das herbeigerufene Personal von der Rezeption konnte da nicht helfen.

Weiter geht es mit dem Frühstück. Jeden Tag 100% das gleiche, fanden wir einfach langweilig. Das Mal ein anderer Käse oder eine andere Wurst hingestellt wird oder andere Art von Brötchen und Croissants (zB Käsebrötchen, bei Croissants gibt es zB welche mit Schokofüllung), das sollte doch möglich sein. Nachmittags gab es eine andere Salami als beim Frühstück, deswegen fragte ich einen Koch, ob ich diese Mal zum Frühstück haben könnte. Er erwiderte, diese Salami gebe es nur zum Mittagessen. Aha, na dann okay.

Generell empfanden wir auch die Preise an der Hotelbar zu hoch. Aber das ist ja für das Hotel immer eine gute Einnahmequelle, deswegen sollte man auch davon ausgehen, schnell bedient zu werden, doch ganz im Gegenteil, manchmal musste man sehr lange warten, und das meistens wenn der Barbereich etwas leerer wurde. Was uns sehr verwunderte. Die Kellner aber an der Bar waren sehr freundlich, bis auf die Wartezeit manchmal, können wir die nur loben. Positiv war auch, dass beim Silvesterabend soviel Personal da war, das obwohl es voll war, es recht zügig ging.

Ein kleiner weiterer Kritikpunkt wäre, dass ein kinderfreundliches Hotel mehr als 2-3 Schlitten vor der Tür für seine Gäste hinstellen sollte.

Auch das W-Lan könnte besser, schneller und stabiler sein. Im Restaurantbereich war es fast ganz weg, an der Bar ging es nur ab und an, im Zimmer war es dann ok.

Über viele dieser Punkte habe ich mit dem Hotel Manager gesprochen, doch passiert ist leider nichts. Beim Saunaaufguss war es immer noch sehr laut. Wir hätten uns gefreut wenn der Hotel Manager den Saunameister darauf angewiesen hätte, die Gäste zu bitten Ruhe einzuhalten. Doch er fand das nicht als notwendig, denn er gab zu, selber kein Saunagänger zu sein, und findet das es normal ist, dass man sich beim Saunieren zum Entspannen unterhalten kann. Im Skistall hätte man auch ein Schild anbringen können, dass man die Plätze nicht reservieren darf, so dass jeder wo er einen freien Platz findet, seine Skier und Schuhe abstellen darf. Auch bekam ich nach dem Gespräch mit dem Hotel Manager kein Feedback, ob er was unternommen hat um bei den angesprochenen Punkten Abhilfe zu schaffen, das fanden wir sehr schade, denn ansonsten machte er einen sehr sympathischen und kompetenten Eindruck.

Was wieder so ein Wechselbad der Gefühle war der Sylvestertag. Super Aufguss in der Sauna zum Jahreswechsel. Tolle Abendunterhaltung durch die Live Band und vorher durch einen Zauberer. Was aber gar nicht ging, war das Abendessen, das sogenannte Gala Dinner entpuppte sich als ganz normales wie jeden Tag Essen. Da haben wir uns eigentlich auf viel mehr Auswahl und etwas mehr gehobene Küche gefreut. Und weder im Restaurant, noch an der Bar oder Lobbybereich irgend eine Dekoration. Es wirkte wie ein Abend ohne besonderen Anlass. Und dafür zahlt man 130 EUR Aufpreis an dem Tag pro Person. Diese wären ja fast nur für die Live Band gerechtfertigt, weil diese gut war, aber für den Preis kann man schon eher zu den Rolling Stones gehen :-). Also da steht Preis bzw. Aufpreis und die entgegengebrachte Leistung absolut nicht im Zusammenhang.

Wir hatten dennoch eine schöne Zeit und nicht alles ist schlecht gewesen. Und kein Hotel ist perfekt , weil jeder Gast auf andere Details wert legt und die Geschmäcker sich unterscheiden, kann man nicht jeden Gast zufriedenstellen. Aber zusammenfassend kann man sagen, wir finden insgesamt die Leistung nicht dem hohen Übernachtungspreis gerecht wird. Da gibt es andere Resorts die viel mehr bieten. Kulinarisch, aber auch mit weiteren Programmpunkten wie zB. Shows und mehr Abendunterhaltung. Natürlich ist das ein Familienhotel, da würde eine Disco oder Apres Ski Party keinen Sinn machen. Aber mal ein Jazz oder Piano Abend an der Bar, ein zwei Mal mehr Live Musik, vielleicht eine Spiele oder Casino Nacht.

Also alles in allem ist es ein gutes Hotel, hat aber viele Punkte die nach unserer Meinung noch Verbesserungsmöglichkeiten haben. Für Familien mit Kindern können wir es trotz unserer Kritik wärmstens empfehlen.

Zimmertipp: Besser im Neubau ein Zimmer buchen
  • Aufenthalt: Dezember 2017, Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
Danke, Zalewski_Martin!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Philipp M, General Manager von Falkensteiner Hotel Sonnenalpe, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 6. März 2018

Lieber Martin,

herzlichen Dank dass Sie bei uns waren, es hat uns gefreut Sie als Gast zu haben! Vielen Dank auch für die Bewertung, ein paar der Punkte wie z.B. die Saunagewohnheiten anderer Gäste konnten wir ja während Ihres Aufenthaltes bereits ausgiebig besprechen, uns liegt viel daran dass sich alle Gäste wohlfühlen können.

Wir bieten in unserem Hotel verschiedene Zimmerkategorien an, um den verschiedenen Ansprüchen unserer Gäste gerecht zu werden. Was das Babybett betrifft haben wir hier leider einen Fehler gemacht, das ursprüngliche Zimmer hätte nur als Doppel buchbar sein sollen - das haben wir bereits geändert, ich entschuldige mich für die Unannehmlichkeiten!

Was das Schwimmbecken betrifft haben wir durchschnittlich 33 Grad Wassertemperatur, bei höheren Temperaturen müssten wir mehr Chlor verwenden was - vor allem wegen der vielen Kindern bei uns - nicht optimal wäre.

In der Sauna ist tatsächlich eine Kamera, allerdings ist sie nicht scharf gestellt und zeigt nur Umrisse. Leider sind wir dazu gesetzlich verpflichtet um einschreiten zu können wenn Unfälle passieren. Es wird allerdings definitiv nicht aufgezeichnet! Eine zweite Kamera gibt es im Aussenbereich, allerdings ist diese auf die am Hotel vorbeilaufende Skipiste gerichtet und zeigt nicht den Bereich der Saunagäste.

Ich möchte Ihnen nochmals für die umfangreiche Bewertung danken, es ist immer wichtig für uns direktes Feedback unserer Gäste zu bekommen um uns ständig verbessern zu können!


Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten,
Philipp Meister - Hotel Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen