Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Entspannt und freundlich”
Bewertung zu easyJet


Bewertet 18. Oktober 2016

Immerwieder eine Freude wie man günstig und sicher von A nach B kommen kann...freundliche Crew inklusive

Reisedatum: September 2016
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding
1  Danke, TomB7066!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (55 319)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

1 693 - 1 697 von 55 320 Bewertungen

Bewertet 17. Oktober 2016

Schnelle Abfertigung an beiden Flughäfen.
Freundlicher Service on board.
Einziger Minus-Punkt = Beinfreiheit
Aber Preis-Leistung ist stimmig

Reisedatum: Oktober 2016
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding
1  Danke, Rolf M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 16. Oktober 2016

Bei diesen Preisen nimmt man was man erhält, und dieser Service ist absolut ok. Schnelle Gepäckabgabe, einfach bedienbare Smartphone App für Check in. Auf dem Flug gibt es allerdings nicht mal ein Wasser umsonst, ein bisschen mager. Ohne Aufpreis für etwas mehr Beinfreiheit kann ein solcher Flug für (mittel-)grossgewachsene Leute etwas unangenehm werden; bei einer Flugzeit von 1:20 war es zum Aushalten.

Reisedatum: Oktober 2016
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding
1  Danke, Giampi74!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 15. Oktober 2016

Abflug sollte in London Gatwick mit EZY5385 am 13.09.2016 um 18:40 Uhr sein.
Nach der Kofferaufgabe habe ich an der Anzeigetafel gelesen, dass der Flug verspätet sein soll, Abflug nun 20:45 Uhr.
Wenig später stand dort, „neue Infos 19:30 Uhr“.
Kurz nach 18:30 Uhr bat man uns zum Gate 5, wie wir glaubten zum Boarding.

Von anderen Passagieren erfuhren wir dort, dass unser Flug gecancelt sein soll.

Was nun begann, so etwas haben wir noch nicht erlebt.
Ein sinnloses und zum Teil groteskes „Hinhalten“ der Passagiere.
Wir wurden im Gate gefragt, wer denn statt nach München nach Mailand fliegen möchte oder wer statt des Mailand-Fluges lieber ein Hotel in Brighton nimmt und wir sollten uns dazu „in Reihen“ aufstellen.
Um es abzukürzen, es herrschte im Abfluggate ein heilloses Durcheinander.
Aussagen, die vor 2 Minuten noch aktuell waren, wurden vom dortigen Personal 2 Minuten später widerrufen.
Nach 2 Stunden war man im Gate noch keinen Deut weiter.
Noch immer wurden dort „lustige Spielchen“ zum Zeitvertreib der gestrandeten Passagiere abgehalten.

Nach 2 Stunden sollten wir dann wechseln zum easyJet-Schalter in Halle C.
Man wollte sich dort um uns kümmern.
Wollte!

Nachdem wir dort weitere 2 Stunden in einer einzigen Reihe für nur einen Schalter herumgestanden sind und nichts vorwärts ging, habe ich dann der Repräsentantin gesagt, dass es mir nicht gut geht.
So richtig interessiert hat das aber Niemanden.
Es wurden auch keine Erfrischungen o.ä. verteilt.

Außer „neckischen Spielchen“ hat sich über viele Stunden nichts getan.
Offenbar hatte das alles System.
Das „Warten lassen“ sollte wohl die Passagiere ermüden.
Einige Passagiere hatten zwischenzeitlich aufgegeben und die „Veranstaltung“ verlassen.
Die easyJet-Repräsentanten wollten ganz offensichtlich gar nicht helfen, die Passagiere sollten selbst für Ihr Weiterkommen sorgen.

Mittlerweile war es schon nach 22 Uhr.
Ich habe die Repräsentantin von easyJet erneut gefragt, wie es nun weitergeht und das mir nicht gut ist.
Sie tat ziemlich hektisch und bot erneut entweder einen Flug nach Mailand oder ein Hotel in Brighton an.
„Entweder/Oder“, beides gibt es nicht, ich müsse mich da schon entscheiden.
Und eine Umbuchung auf eine andere Airline käme laut Aussage der easyJet-Ansprechpartnerin keinesfalls in Frage.
Alle easyJet-Flüge nach Deutschland wären angeblich bereits bis Ende der Woche ausgebucht. Heute war Dienstag.

Wir sahen zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn darin, wegen ein paar Stunden die Strecke von London Gatwick nach Brighton und wieder zurück zu fahren.
Ungeklärt war auch die Frage, wie hin- und herkommen.
Dazu hat sich niemand von easyJet geäußert.
Brighton ist ja nicht so ganz nah.

Meine Frau und ich haben dann bestimmt 5x gefragt, wann dieser vorgeschlagene Flug nach Mailand überhaupt abgehen sollte.
Die Antwort war, „dass sie das nicht wissen würden“!
„Morgen“ ließ man so im Raum stehen, aber nicht einmal das war sicher.
Mich hat ganz ehrlich schon irritiert, dass die Dame jetzt nach mehreren Stunden noch nicht einmal die Uhrzeit für den Abflug nach Mailand wusste.

Wir haben dann die Sache selbst in die Hand genommen und über iPad einen Lufthansa-Flug nach München für den nächsten Tag gebucht.

Allerdings war der Ersatzflug ab Heathrow, wir waren momentan noch in Gatwick.
Nach Heathrow mussten wir erst noch kommen.

Vorher haben wir uns noch um ein Hotel für die restliche Nacht im Großraum Gatwick bemüht.
Aber vom Motel über Ibis, Marriott bis Hilton war alles ausgebucht.
Wenn man bei easyJet nicht absichtlich 4 Stunden lang gebummelt hätte, dann hätten wir sicher auch noch ein Hotel bekommen.
Da hier in Gatwick keine Unterkunft zu bekommen war haben wir dann beschlossen, „jetzt gleich“, d.h. um 23:15 Uhr, mit dem Bus nach Heathrow zu fahren.
Wir wollten dort unser Glück versuchen.
Die Fahrkarte kostete für zwei Personen 50 GBP.

In Heathrow angekommen gleiches Spiel.
Weder Ibis noch Sofitel oder Renaissance hatten irgendein Zimmer frei.
Auch der Infoschalter am Flughafen konnte kein Zimmer besorgen.

Somit blieb uns nichts Anderes übrig, als in der eiskalten Flughafenhalle auf extrem unbequemen Stühlen wie ein Clochard zu übernachten.
Eigentlich sind wir über das Alter hinaus, wo man so etwas tut.
easyJet hat uns ganz einfach völlig in Stich gelassen.
In der darauffolgenden Woche waren meine Frau und ich dann erkältet.
Ich denke da wäre „Schmerzensgeld“ o.ä. angebracht.
Was aber diese tolle Airline sicher nicht bezahlen wird.

Reisedatum: September 2016
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding
2  Danke, der_reisende_Gourmet!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 12. Oktober 2016

Wir sind zum ersten Mal mit EasyJet geflogen und waren überrascht, dass alles perfekt geklappt hat. Man hat sich für eine Billig-Airline entschieden, und in dem Bewusstsein sind wir die Reise angetreten. Der Flugpreis selbst war günstig, Aufgabegepäck kostete 50 € pro Koffer á 20 kg extra, 1 Handgepäck à 8 kg ist kostenfrei. Der Online Check-In läuft problemlos, über die App bekommt man auch seine Boardkarten online, ansonsten kann man sie ausdrucken. Die Gepäckaufgabe am Flughafen erfolgt in Hamburg und auch in Pisa an einem regulären Schalter mit entsprechendem Personal. Einen self bag drop off gibt es nicht, so dass man sich in die Schlange vor dem Schalter einreihen muss. Die Abwicklung geht aber zügig.
Das Boarding begann sehr pünktlich, das Einsteigen erfolgt über Gangways vorn und hinten am Flieger, man muss also raus aufs Vorfeld. Das Einsteigen ging schnell, die Flugbegleiter waren hilfsbereit beim Verstauen des Handgepäcks.
Die Maschine selbst ist m.E. ein bereits etwas länger im Betrieb befindliches Gerät, aber macht einen soliden und gut gepflegten Eindruck (A319/320). Die Sitzreihen sind eng, aber für die Flugdauer von 2 Stunden absolut erträglich.
An Bord müssen Getränke und das Essen bekanntermaßen selbst gezahlt werden. Kaffee kostet soviel wie in der Bahn, schmeckt sogar. Und wenn man ein Menü wählt, kann man sogar noch ein paar Euros sparen. Bei einer Flugzeit von 2-3 Stunden kann man aber auch gut auf ein Essen verzichten, im Zweifel hat man selbst etwas dabei. Das Flugpersonal ist freundlich und hilfsbereit.
Besonders erstaunt waren wir über die Pünktlichkeit. Sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückflug ging das Boarding zügig, die Abfahrt vom Terminal und der Start waren zeitlich auf dem Punkt und die Ankunft am Ziel war pünktlich, zeitlich also absolut zuverlässig.
Ich war trotz oder wegen meiner anfänglichen Skepsis positiv überrascht und würde bedenkenlos wieder mit EasyJet fliegen - jedenfalls auf kurzen Strecken.

Reisedatum: Oktober 2016
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding
1  Danke, 504andreask!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.