Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

Köln, Deutschland
Beitragender der Stufe 
41 Beiträge
Thema speichern
Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

Hallo,

aktuell geht der Fall der Britin durch die Medien, die in Hurghada festgenommen wurde, weil sie (in Ägypten) illegale Medikamente dabei hatte. Ich plane eigentlich auch einen Urlaub dort und deshalb stelle ich mir gerade zwei Fragen:

1. Sollte man das Gebiet aus Sicherheitsgründen vielleicht lieber ganz meiden?

2. Wo könnte ich mich über Medikamente informieren, die hier erlaubt, dort aber verboten sind?

10 Antworten zu diesem Thema
Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
8 497 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

Lass Dir von Deinem Arzt eine englische Bescheinigung geben über die Medikamente, die Du brauchst und nehme nur den tatsächlichen Bedarf mit. Alles was der Arzt bescheinigt darfst Du auch einführen.

auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/…

Europa
Reiseziel Experte
für Ägypten
Beitragender der Stufe 
1 088 Beiträge
12 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

Welche der nicht genannten "Sicherheitsgründen" sollten denn gegen einen Aufenthalt in ganz Ägypten bzw. Hurghada sprechen?

Zu den Medikamenten: Was man in andere Länder einführen darf, kann man auf den jeweiligen Seiten des Zolls und der Botschaft eruieren.

http://customs.gov.eg/

www.egyptian-embassy.de/index.php…

Leipzig, Deutschland
Beitragender der Stufe 
38 Beiträge
Antwort speichern
3. AW: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

Also ich glaube auch, dass es mit einer Bescheinigung vom Arzt keine Probleme geben sollte.

Das Problem an solchen Meldungen ist ja immer, dass man nie weiß was die Dame jetzt genau mitgeführt hat.

Wenn es da tatsächlich nur um eine Packung Antibiotika gehandelt hat wäre ja Grund zur Sorge vorhanden, wenn sie allerdings einen ganzen Koffer voller Benzodiazepam mitgeführt hätte müsste man sich als "normaler" Reisender keine Sorgen machen.

So fühlt sich jetzt jeder unsicher der/die auch nur ein paar Medikamente mitnimmt.

Auf den Seiten der Reiseanbieter findet man aber auch immer Informationen dazu.

Hier z.B. unten rechts wenn man sich durch die Buchung klickt: https:/…aegypten.php

Aber glaube nicht, dass mit normalen Tabletten irgendwelche Probleme auftreten sollten.

1 Beitrag
2 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

Dabei ging es um tramadol. Hierfür benötigt man eine Bescheinigung, da es in Ägypten als Droge zählt. Ähnlich wie unsere Medikamente die unter Betäubungsmittel fallen.

Europa
Reiseziel Experte
für Ägypten
Beitragender der Stufe 
1 088 Beiträge
12 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

Nicht nur in Ägypten, denn Tramadol gehört zu den Opioiden.

S S
D
Reiseziel Experte
für Thailand, Hessen, London, Flugreisen
Beitragender der Stufe 
1 803 Beiträge
162 Bewertungen
Antwort speichern
6. AW: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

tramadol faellt in d nicht unter das betaeubungsmittelgesetz und ist sogar rezeptfrei zu erhalten AUCH wenn es in die gruppe der opioide faellt

München
Beitragender der Stufe 
1 263 Beiträge
127 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

"Tramadol (Tramal) wird bei mäßigen bis starken schmerzen verschrieben. Es handelt sich bei Tramadol um ein auf künstliche Weise hergestelltes Opioid, welches als sehr wirksames Mittel verschreibungspflichtig ist, da es auf ähnliche Weise wie Morphin wirkt."

S S
D
Reiseziel Experte
für Thailand, Hessen, London, Flugreisen
Beitragender der Stufe 
1 803 Beiträge
162 Bewertungen
Antwort speichern
8. AW: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

felixir

magst du den bericht einmal verlinken ?

Wiener Neustadt ...
Beitragender der Stufe 
71 Beiträge
86 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

Update aus Österreich: Tramadol ist natürlich verschreibungspflichtig.

Dass ein Arzneimittel aus der Gruppe der Opioide NICHT verschreibungspflichtig wäre, halte ich für sehr unwahrscheinlich...

10. AW: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"

-:- Mitteilung vom TripAdvisor-Personal -:-

Dieser Beitrag wurde von den TripAdvisor Mitarbeitern gelöscht weil dies vom Autor so gewünscht wurde oder weil der Betrag gegen unsere Richtlinien verstoßen hat.

Die TripAdvisor Veröffentlichungsrichtlinien für Foren finden Sie unter folgendem Link: http://www.tripadvisor.de/pages/forums_posting_guidelines.html

Wir entfernen Beiträge, die sich nicht an unsere Forumrichtlinien halten, und wir behalten uns das Recht vor, Beiträge aus jedwedem Grund zu entfernen.

Entfernt am: 30. November 2017, 12:33
 
Antwort auf: Touristin im Gefängnis wegen "Drogenhandel"
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
;