Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?

Oberschleißheim ...
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
3 Bewertungen
5 "Hilfreich"-Wertungen
Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?
Speichern

Bei der Reisevorbereitung für unsere Tour durch Madagaskar sind wir so vorgegangen wie wir es von vielen anderen Ländern kannten. Hin- und Rückflug buchen, ein Mietauto ab Flughafen organisieren und vielleicht für die ersten zwei oder drei Tage noch ein Hotel als Ausgangspunkt und zum akklimatisieren. Der Rest sollte sich vor Ort ergeben, wie eben in vielen anderen Ländern auch.

Für alle die gerade bei ihren Reisevorbereitungen am gleichen Punkt stehen, denen sei gesagt, das was anderswo funktioniert, das läuft in Madagaskar etwas anders:

Zum einen gibt es kaum Mietwagenfirmen, die direkt an Touristen vermieten. Die Autos sind sehr teuer, insbesondere, weil es ein Geländewagen sein soll. Wer mehr als 100 km fahren will kommt mit Sicherheit an Streckenabschnitte, die mit einem soliden Fahrzeug besser und bequemer zu machen sind, als mit einem normalen PKW. Dazu kommt, dass ein Auto mit Fahrer genauso viel kostet, wie eines ohne Fahrer. Warum sich dann also den Stress antun und selber fahren. Diese Erkenntnis hat sich schnell bei uns durchgesetzt.

Als nächstes stellt sich die Frage, wie stelle ich die Tour zusammen, woher weiß ich welche Straßen gerade wegen Erdrutsch, Unterspülung oder Zyklon-folgen gesperrt sind? Es macht daher Sinn, sich eine Tour von einem Ortskundigen zusammenstellen zu lassen. Das hat den Vorteil, dass man eine Tour bekommt, die in machbare Tagesetappen eingeteilt ist. Manche Strecken von gerade mal 250 km sind eine Tagesetappe, es gibt aber auch Streckenabschnitte, da schafft man fast 500 km am Tag. Als Ortsunkundiger kann man das nicht einschätzen, da hilft ein Navi auch nicht bei der Planung. Man hat zwar mit dem Navi GPS-Empfang, aber oft kam es vor, dass trotz Offline Karte keine Route ermittelt werden konnte, obwohl Standort und Straße angezeigt wurden, warum auch immer?

Die Lösung lag also in einer zusammengestellten Tour.

Im Internet habe ich zwei Anbieter gefunden, beide haben sofort reagiert und eine ähnliche Tour vorgeschlagen. Das teurere Angebot beinhaltete etwas bessere Hotels, war aber wohl eine größere Agentur.

Das zweite Angebot war das von Carsten Himbert. Dem Namen bin ich bei meinen Recherchen mehrmals begegnet, also habe ich auch ihn angeschrieben. In kürzester Zeit kam eine Antwort mit einem ersten Vorschlag. Ich habe dann mit meinen bereits besorgten Reiseführern über Madagaskar (der von Iwanowski erscheint mir etwas besser als der von Dumont) verglichen und noch meine Vorstellungen mit vorgeschlagen. Dort wo es Sinn machte, wurden meine Vorschläge berücksichtigt. Schnell hatte ich eine komplette Reiseübersicht und einen Gesamtpreis für Auto, Fahrer als Reiseleiter, Sprit, Besichtigungen mit Eintrittsgeldern Hotels und Frühstück am nächsten Tag.

Klar, der Gesamtpreis war etwas höher, als wenn ich alles auf eigene Faust gemacht hätte. Selbst organisiert hätte ich nicht alles gefunden, wäre bestimmt an einigen tollen Plätzen achtlos vorbeigefahren oder hätte sie nicht gefunden. Von dem Aufwand, den man damit hat ganz zu schweigen.

Also an diejenigen, die immer noch zweifeln, ob sie nicht doch selber organisiert unterwegs sein wollen, sei gesagt, dass im Nachhinein betrachtet, das wirklich keine gute Idee gewesen wäre. In den Städten wuselt der ganze Verkehr mit LKW, Autos, Bussen, Ochsenkarren, Fahrrad- und Fußgänger-Rikschas und das ist wirklich knifflig, sich da durchzudrücken. Dazu kommen noch die desolaten Straßen, die wirklich gefährlich sein können.

Der Fahrer hat da Übung drin, er spricht die Sprache, kennt sich aus, erzählt über Land und Leute, zeigt einem alles Sehenswerte und man sitzt entspannt und genießt das Land.

Das Land selber ist hochinteressant und abwechslungsreich. Ein weiterer Trugschluss dem ich ursprünglich aufgesessen bin, war, die Meinung, dass man ein paar Tage in der Hauptstadt Antananarivo (Tana) verbringen müsste, da reicht aber tatsächlich max. ein Tag, dann hat man alles gesehen.

Die kostbare Zeit nutzt man lieber um sich das Land anzuschauen.

Beeindruckend war allemal der Süden mit dem Dornenwald, die verschiedenen Nationalparks mit der Tier- und Pflanzenwelt und vor allem der Dschungelexpress.

Eine Fahrt mit dem Dschungelexpress kann ich nur empfehlen. Nirgendwo bekommt man Land und Leute intensiver mit, als bei dieser Fahrt. Sie ist nicht gefährlich.

Wir haben uns von Carsten Himbert eine 15-tägige Tour im Februar 2018 zusammenstellen lassen. Da er nicht selber Zeit hatte, hat er uns einen Fahrer vorgeschlagen, der sehr gut Englisch und schon relativ gut Deutsch gesprochen hat. Sein Name ist Serge. Er hat uns also quer durchs Land gekarrt, uns bestens betreut. Bei unvorhergesehenen Situationen war er besonnen und hat uns stets sicher und entspannt das Land näher gebracht. Wir haben sehr viel gesehen und kamen entspannt und voller Eindrücke zurück. Obwohl gerade Regenzeit war, kann man diesen Zeitraum durchaus als Reisezeit nehmen. Im Hochland und im Osten regnet es vorwiegend nachmittags und manchmal abends, da kann man sich darauf einstellen und es ist trotzdem warm.

Alles hat geklappt wie geplant. Die vorgebuchten Hotels waren teilweise etwas einfach, aber immer sauber und vor allem freundlich und mit gutem Essen.

Zum Thema Essen noch ein Hinweis: Ich bin Vegetarier und das hat stets sehr gut funktioniert, ich haben immer tolle abwechslungsreiche Menüs bekommen.

Bei Reisen durch Madagaskar muss man vorher wissen, dass es nicht überall warmes Wasser zum Duschen gibt und dass es auch nicht immer und überall Strom gibt. Viele Hotels haben Solarstrom oder Generatoren, die nicht den ganzen Tag laufen oder wo die Batterien auch mal leer werden.

Ich kann eine Tour mit Carsten nur empfehlen, alles hat gepasst, das Preis-Leistungs-Verhältnis war gut, wir haben viel gesehen und vor allem viele nette Menschen getroffen. Nie hatte ich ein unwohles Gefühl oder eine gefährliche Situation. Lasst euch auf dieses Land ein und genießt eine entspannte Tour durch diese faszinierende Welt.

9 Antworten zu diesem Thema
1. AW: Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?

-:- Mitteilung vom Tripadvisor-Personal -:-

Tripadvisor hat diesen Beitrag entfernt, da er gegen die Tripadvisor Richtlinien in Bezug auf Werbung und Eigenwerbung verstößt.

Wir bitten alle unsere Mitglieder darum, von Werbung und Eigenwerbung jeder Art Abstand zu nehmen. Mitglieder, die mit einem Unternehmen in geschäftlicher Beziehung stehen, dürfen keine Kontaktinformationen oder Websites des betreffenden Unternehmens in ihren Forum-Posts veröffentlichen.

Die Tripadvisor Veröffentlichungsrichtlinien für Foren finden Sie unter folgendem Link: http://www.tripadvisor.de/pages/forums_posting_guidelines.html

Wir entfernen Beiträge, die sich nicht an unsere Forumrichtlinien halten, und wir behalten uns das Recht vor, Beiträge aus jedwedem Grund zu entfernen.

Entfernt am: 10. Mai 2018, 18:34
 
Antsirabe ...
Beitragender der Stufe 
34 Beiträge
2. AW: Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?
Speichern

Hallo Lisa, schreib doch bitte dabei das du ein Reisebüro hast.

Grüße

Bietigheim-Bissingen ...
4 Beiträge
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-Wertungen
3. AW: Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?
Speichern

Kann dies nur bestätigen. Wir haben auch eine Reise bei Carsten Himbert gebucht. Alles verlief ohne Probleme. Es war eine unvergessliche Reise. Ihr könnt mit ihm besprechen was ihr sehen wollt und er gibt Tipps was alles möglich ist. Unser Fahrer war Serge Andriamanga. Er hat seine eigene Reiseagentur Madagascar Ideal Adventures. Ihn und seine Agentur findet ihr auf Facebook. Carsten ist der ideale Ansprechpartner wenn ihr einen deutschen Kontakt in Mada haben wollt. Serge spricht etwas deutsch, gutes Englisch und Französisch.

Aachen, Deutschland
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
32 Bewertungen
17 "Hilfreich"-Wertungen
4. AW: Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?
Speichern

Den oben beschriebenen Gründen für eine organisierte Tour kann ich nur zustimmen, auch wenn ich sonst selber eher der Typ bin, alles selbst zu organisieren und selbst zu fahren.

Wir hatten von schlechten Straßenverhältnissen gehört, aber das man manchmal für 47km 3,5 Stunden braucht hatten wir nicht erwartet! Mit kundigen Guides, die die Landessprache sprechen und sich auskennen kommt man einfach weiter als allein. Den Andringitra National Park hätten wir sonst nicht gesehen und das wäre sehr schade gewesen.

Wir waren mit der lokalen Agenur Madagascar Green Tours unterwegs und können Baba Salomon nur empfehlen - perfekte Organisation, schnell und freundlich in den Antworten und vor Ort mit super lokalen Guides unterwegs, die alle englisch sprachen und uns rundum hervorragend betreut haben!

München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
29 Beiträge
32 Bewertungen
16 "Hilfreich"-Wertungen
5. AW: Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?
Speichern

Ich muss sagen, wir haben es trotz den zahlreichen Ratschläge dagegen anders gemacht. Wir haben ein Auto ohne Fahrer gemietet (hier mussten wir natürlich ein bisschen länger suchen), und sind die Strecken mit einer heruntergeladenen Maps + GPS + Reiseführer gefahren. Bei uns hat alles sehr gut geklappt :-)

3 Beiträge
6. AW: Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?
Speichern

Wir planen im Juni nach Madagaskar zu reisen und möchten auch selbst fahren, machen wir immer so. Wo kann man denn ein Auto ohne Fahrer mieten und welche Erfahrungen habt ihr so gemacht?

München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
29 Beiträge
32 Bewertungen
16 "Hilfreich"-Wertungen
7. AW: Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?
Speichern

Ich kann Coen Oldenhof sehr empfehlen. Wir haben bei ihm ein Auto ohne Fahrer gemietet. Coen hat uns bei der Planung geholfen und uns viele hilfreiche Tipps gegeben. Es lief alles wunderbar!

Hier ist seine Webseite: http://www.cineroutescarrental.com/

E-mail: cineroutes@moov.mg

M&E
Stuttgart ...
1 Beitrag
8. AW: Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?
Speichern

Na dann Glückwunsch zu Deinen guten Erfahrungen mit C.H. Schöne ausführliche Werbung für ihn.

Wir hatten wohl eher Pech. Carsten sellbst war uns (ist natürlich subjektiv) eher unsympathisch. Außerdem qualmt er wie ein Schlot - auch im Auto. Dann stellvertretend einen Fahrer der kein englisch spach und sich in manchen Gegenden nicht auskannte, weil er vorher noch nie dort war. Alte Karre von Auto, die ständig kaputt war. Die Unterkünfte überwiegend am Arsch der Welt, so dass man von dort nie weg kam um abends vllt. noch etwas zu unternehmen oder irgendwo außerhalb Essen zu gehen. Auch in Antsirabe, der Privatunterkunft von C.H., kann man seiner Frau beim Kochen zusehen, ansonsten nichts, da unglaublich weit von Antsirabe entfernt...Die eingebaute Tour nach A. beinhaltet eher Besuche bei Händlern die auf Käufer spekulieren.

Das findet man alles auch auf eigene Faust! Allerdings ist es wirklich schwierig, Madagaskar ohne Fahrer zu bereisen. Doch findet man vor Ort bessere Angebote als die von C.H. Er hat halt den Vorteil sich hier gut profilieren zu können und das tut er ausgiebig...Viele Beiträge von ihm wurden von TA bereits gesperrt, da sie nur auf Eigenwerbung basieren.

Bei dem Serge kann man auch direkt buchen und ist dadurch deutlich besser beraten, nicht nur finanziell, als durch die Vermittlung von C.H. !!! Der verdient da richtig sauber dran. Serge ist ein netter Kerl, spricht gut englisch und kennt sich in seiner Heimat besser aus als Carsten. Er versucht sein eigenes Business zum Laufen zu bekommen, wird aber gerne ausgebremst - warum wohl? ;-)

Serge Andriamanga Madagascar Ideal Adventures +261 (0) 3407407 77 Er antwortet sofort über Whatsappp oder Email ideal.adventures.mada@gmail.com

Man kann besser Einheimische unterstützen statt Ausländer - meine Meinung.

Wir haben auch Leute getroffen die nach Tana geflogen sind und ihre Reise individuell abgewickelt haben. Mit Cotisse und dem Abenteuer Taxi-Brousse und in Kombination mit Fahrer - selbst gesucht. Unterkünfte gibt es reichlich in allen KKategorien und kosten in Madagaskar ganz wenig. Er macht sich durch die Vermittlung die Taschen richtig voll. Auch Flüge kann man problemlos selbst buchen um vllt. auf die Inseln oder in einen anderen Landesteil zu kommen.

Man sollte sich von Carsten hier nicht einreden lassen, dass Madagaskar individuells nicht geht. Sicher ist es etwas zeitaufwändiger, aber eben auch individueller und man wird nicht abgezockt. Wer mit der Person Carsten an sich klar kommt und nicht auf jeden Cent schauen muss, ist er durchaus eine Option. Wir werden bei unserer nächsten Reise nach M. (die Inseln und Tsingys) nicht nochmal auf diese Dienste zurück greifen. Aber ist eben Ansichtssache und wie man die Reise mit ihm erlebte.

Falls hier etwas gelöscht wird, insbesonder die Kontaktdaten von Serge, kann mich gerne kontaktieren.

Beitragender der Stufe 
4 Beiträge
12 Bewertungen
2 "Hilfreich"-Wertungen
9. AW: Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?
Speichern

Hallo und guten Tag,

sind die domestic flights in madagaskar zuverlässig oder werden sie oft annulier? wer hat Erfahrungen damit bzw ist gestrandet und wie ging es weiter? Lieben Dank an allen

Antwort auf: Selber fahren oder eine vorbereitete Tour buchen?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.