Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Aktivitäten, Strand und Wetter im Juni

Dortmund ...
1 Beitrag
Aktivitäten, Strand und Wetter im Juni
Speichern

Hallo,

wir planen dieses Jahr in der ersten Juni Woche nach Alghero zu reisen. Geplant ist ein Mix aus Bade- und Aktivurlaub.

Wir haben jetzt eine Ferienwohnung in einem Haus "Gegenüber den weißen Stränden vom Lido di Alghero" gemietet. Hat jemand Erfahrungen mit der Gegend? Wie ist der Strand? Was kann man in der gegend sonst noch unternehmen, wenn man nicht gerade am Strand liegt. Und wie ist das durchschnittliche Wetter anfang Juni?

Mit welchen Kosten/Preisen kann man ca. für verschiedene Unternhmungen Rechnen?

In der 2. Juni Woche sind wir an der Costa Rei (Ort Monte Nei). Auch hierfür habe ich die gleichen Fragen wie zu Algehro :)))

Zudem müssten wir von Alghero zur Coste Rei reisen. Was bietet sich da am besten an? Bus, Taxi oder Zug?

Wo kann ich die besten Verbindungen herausfinden?

Wie ihr seht stehen noch viele Fragen offen und ich danke jetzt schon mal für die Auskünfte, Tips und Infos. :))))

1 Antwort
Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
113 Bewertungen
139 "Hilfreich"-Wertungen
1. AW: Aktivitäten, Strand und Wetter im Juni
Speichern

Hallo Urlauberin 724,

zunächst möchte ich auf die zahlreichen Forumsbeiträge hier verweisen in Sachen Sardinien. Mehrmals gibt es dort auch sehr konkrete Hinweise zu den Fragen, die Du hier gestellt hast.

Zunächst zu Alghero: Es gehört zu den schönsten Küstenstädtchen Sardinies (vielleicht sogar DAS schönste...). Im Sommer ist da die Hölle los, das gilt für die Einheimischen, auch für die Italiener, die aber später (Juli/August) erst Ihren Haupturlaub dort machen und auch für viele Deutsche, die auch schon im Juni in Mengen Alghero für sich entdeckt haben seit RyanAir Alghero anfliegt...

Insgesamt ist es Anfang Juni noch deutlich ruhiger, als im Juli/August, aber schon belebt genug, denn das gehört hier einfach dazu in dieser Stadt. Also die Zeit ist eigentlich ideal. Der Lido ist Action pur: Straßenlärm, knatternde Vespas, Autoverkehr, Strandaktivitäten. Es erinnert vielleicht ein wenig an Rimini dirket am Lido, aber es ist definitiv schöner und mit der Altstadt direkt daneben super. Selbst Abends viel Action am Strand (Jungendliche). Der Sand sehr feinkörnig (teilweise wie Mehl) und weiß (wenn auch durch viele Piniennadeln etwas durchdrungen).

Das Wetter ist normaler Weise schon recht warm. Entscheident ist allerdings der Mistral. Er weht recht oft und ist kalt (auch im Sommer). Das kann auch Anfang Juni der Fall sein. Durch die nordwestlich vorgelagerte Halbinsel zwischen Asinara/Stintinio und Cappo Caccia ist die Bucht von Alghero zwar recht gut vom Mistral geschützt, aber wenn er kräftig bläst, merkt man das natürlich auch in Alghero. Ansonsten Regen sehr selten, meist blauer Himmel und wenn kein Mistral auch warm genug zum Baden im Juni.

Aktivitäten: Die Altstadt von Alghero ist sehr schön zum Flanieren und Essen gehen, auch der Hafen und die Stadtmauer.

Ich empfehle grundsätzlich einen eigenen PKW in Sardinien. Dann sind folgende Touren problemlos:

 Nördlich:

Cappo Caccia Grotta die Nettuno

nördlich davon am Lago di Baratz (an der SP69 Straße) zur Küste - schöne Sand-/Kiesbucht mit Turm (im Wasser auch Steine)

nördlich davon Argentiera (verlassene Bergarbeiterfabirkgebäude - wirkt etwas trist - eher weniger lohnend, aber vielleicht Zwischenstop nach Norden - wenn die Ruine noch steht...).

Nördlicher davon einige Strände - recht einsam, oft sardische Wildcamper, vielleicht keine Traumstrände und dem Wind stärker ausgesetzt, aber einige schön einsam.

Nördlicher die berühmten Strände von Stintino (Wasser wie in der Südsee mit Turm im Hintergrund und vorgelagerter Insel Asinara, Strand sehr schön, aber relativ klein und schnell überfüllt. Aber allein wegen des Panoramas und dem türkisen Wasser ist eine Anreise empfehlenswert.

Altstadt von Sassari sehenswert - Peripherie weniger

Castelsardo Altstadt sehenswert (in der Nähe auch ein Fels in Elefantenform).

http://de.wikipedia.org/wiki/Elefantenfels

 An der Nordwestküste zwischen Sassari und Santa Teresa immer wieder lange Sandstrände (die dem Mistral ausgesetzt sind - wenn er denn bläst).

Schöne Kirchen bei Sassari bzw Castelsardo

http://de.wikipedia.org/wiki/San_Pietro_di_Simbranos

Die wunderschön gelegene Pisanerkirche mit Klosterruine Santissima Trinita di Saccargia. Ich empfehle sie dringend trotz Umweg von der SS 597 von Osten anzufahren, hinter einer Bergbiegung "erscheint" sie dann im Tal. Hier anhalten und unbedingt schon aus der Entfernung fotografieren.

http://www.panoramio.com/photo/63147185

Weiter mit Nuraghe Santu Antine (3000 Jahre alte Wohnturmanlage)

http://de.wikipedia.org/wiki/Nuraghe_Santu_Antine

Terme di Casteldoria

http://www.tripadvisor.co.uk/Attraction_Review-g1478092-d1900039-Reviews-Terme_di_Casteldoria-Viddalba_Province_of_Sassari_Sardinia.html

mit Bademöglichkeit in heißen Quellen im Fluss.

Wenns noch weiter nach Norden gehen soll, bitte in den Foren mal schauen zu Nordsardinien (Santa Teresa/Bonifacio, Maddalena, Tempio, Costa Smeralda), aber das ist dann schon recht weit.

Süden:

Küstenstraße sehr schön nach Bosa, Bosa selbst auch sehr schön, Straße weiter nach Cuglieri direkt am Berg nach Bosa wunderschöner Blick zurück nach Bosa. Cuglieri schöner kleiner Friedhof, interessante Abfahrt nach Sinis (weiter Blick) mit den Salzseen dort (manchmal Flamingos) und dem Westernsaloon San Salvatore (Italowestern Drehort). Zumindest bis Bosa sehr zu empfehlen und zurück nach Alghero dann die Inlandstraße nicht weniger schön (Tafelberge im Inland).

Wie gesagt, empfehle ich Leihwagen (Flughafen Alghero hat einige Verleiher)

http://www.aeroportodialghero.it/aeroporto/noleggio.asp

(diese gelinkte Seite hat DREI Seiten!)

Also die Anfahrt nach Costa Rei mit dem geliehenen PKW. Entweder dirket zur Ostküste und dann mühsam und zeitaufwändig (und schön) die Ostküste runter (dann Rast im Orgosolo zu empfehlen - siehe frühere Forumseinträge zu San Teodoro) oder wesentlich schneller und weniger anstrengend über Cagliari über die Schnellstraße und dann an der Ostküste hoch zur Costa Rei.

Auf halber Strecke empfehle ich unbedingt diese wunderschöne Picknickrast

http://de.wikipedia.org/wiki/Santa_Cristina_(Brunnenheiligtum)

Idylle!

Rund um Costa Rei:

Calgiari Altstadt (sowohl Unterstadt, als auch Oberstadt) sehr sehenswert (abends Flaniermeilen).

Viele sehr schöne Badestrände sowohl an der Südküste als auch an der Ostküste auch südlich von Costa Rei (Simius und andere - google maps), als auch nördlich der Costa Rei Richtung Arbatax.

Bei Tortoli wunderschöne Straße und (vielleicht besser) Bahnstrecke in die Berge bei Lanusei (siehe Sardinienlitaratur Michael Müller und Velbinger) mit Rückfahrmöglichkeit durch Umsteigen in Bahn zur Gegenrichtung.

Südlich von Cala Gonone wunderschöne Badebuchten an der Steilküste (nur mit Boot oder aufwändiger Wanderung zu erreichen). Allerdings schon sehr touristisch - trotzdem lohnend.

Auch Grotten hier und in der Nähe

http://de.wikipedia.org/wiki/Grotta_del_Bue_Marino

Wandermöglichkeiten im Gennargentu

http://de.wikipedia.org/wiki/Gennargentu

Vorsicht: ist ein sehr weit verzweigtes und unübersichtliches Gebiet (siehe auch Forumseinträge zu San Teodoro)

Klima Costa Rei: Noch deutlich wärmer als in Alghero. Hier kommt der Mistral nur sehr abgeschwächt an. Wenn anlandiger Wind, dann meist Scirocco und der ist sehr warm!

Literatur wie gesagt Vilbinger und Michale Müller.

Schönen Urlaub wünscht

ikarusfly

Antwort auf: Aktivitäten, Strand und Wetter im Juni
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Alghero
Aktuelle Konversationen