Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Oystercard, Travelcard, 2 für 1 Tickets, mit Jugendlichen

Bad Kissingen ...
5 Beiträge
Oystercard, Travelcard, 2 für 1 Tickets, mit Jugendlichen

Im Wege unserer Londonreise für 4 Tage im August 2016 mit zwei Erwachsenen und zwei Jugendlichen (12 und 13 Jahre alt) mit Flughafen Heathrow und Hotel in Zone 2 habe ich im Internet und vor Ort recherchiert und möchte euch meine Erkenntnisse (nicht vollständig und auch nicht rechtlich bindend) weitergeben:

Hauptsächlich sind nachfolgende Internetseiten hilfreich:

a) Transport of London (https://tfl.gov.uk/)

Die Seite ist extrem umfangreich und enthält (tlw. versteckt) sehr gute Informationen über das Verkehrswesen in London mit verschiedenesten Plänen, Preisrechner, nähere Erklärungen zu Oystercard, Travelcard usw.

Meines Erachtens ist allein der Menuepunkt Plan a journey Gold wert und vor Ort eigentlich unverzichtbar. Die Seite berechnet die jeweils schnellste Verbindung von Punkt A (z. B. U-Bahnstation, Hotel oder Sehenswürdigkeit) zu Punkt B mit Alternativen (z. B. nur Bus, was insbesondere am Wochenende ohne Stau empfehlenswert ist). Gerade beim Bus werden auch die Haltestellen (gekennzeichnet durch Buchstaben) angegeben, was bei größeren Plätzen (z. B. Travalgar Square) sehr hilfreich ist.

b) London 2 für 1 Ermäßigung (https://www.daysoutguide.co.uk/2for1-london)

Ebenfalls sehr gute Seite, die sich konkret mit den 2 für 1 Ermäßigungen beschäftigt.

c) Nähere Erläuterungen für die 2 für 1 Ermäßigung (https:/…

Nun im Einzelnen folgende Kurzerklärungen (ausführliche Informationen können aus obigen Seiten entnommen werden):

1) Oystercard (blau):

Nur in London erhältlich, Art Scheckkarte mit aufladbarem Guthaben, das Pfand von 5 Pfund wird zurückerstattet, das Guthaben bis 10 Pfund auch, darüberhinaus nur z. B. an einem Visitor-Center oder postalisch).

Für jede Fahrt wird ein bestimmter Betrag abgebucht, bis ein Höchstbetrag erreicht ist (z. B. bei Zone 1 und 2 in der U-Bahn nur 6,50 Pfund), danach sind alle Fahrten kostenlos. Busfahrten kosten für jede Strecke immer 1,50 Pfund mit 4,50 Pfund Tageslimit.

Die Berechnung erfolgt auch unter Berücksichtigung von Hauptzeit (Peak, hauptsächlich Mo. bis Fr. 06.30 Uhr bis 09.30 Uhr und 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr) und Nebenzeit (Off-Peak). Entscheidend ist hierbei z. B. das Betreten der U-Bahnstation und nicht das Verlassen.

Die Handhabung ist sehr einfach, zumal z. B. das freundliche Personal an den U-Bahnstationen sehr hilfsbereit ist.

Beim Betreten der U-Bahnstation wird die Karte an den gelben Knopf gehalten und dann beim Verlassen dasselbe wieder, d. h. eine Umsteigeverbindung wird als eine Fahrt gewertet.

Beim Bus erfolgt nur beim Einsteigen ein Halten an den gelben Knopf, nicht beim Aussteigen.

Hat der Bus keinen gelben Knopf, kommt ein Mitarbeiter mit einem mobilen Gerät.

Die Oystercard ist für einen Aufenthalt uneingeschränkt zu empfehlen, da nur immer die jeweils einzelne Fahrt bis zu einem Höchstbetrag (daily cap) abgebucht wird.

Der Höchstbetrag berücksichtigt angeblich (hier bin ich mir nicht ganz sicher) auch die verschiedenen Fahrt in Haupt- und Nebenzeit und evtl. auch bzgl. verschiedenen Zonen.

D. h. z. B. eine Fahrt von Zone 6 in Zone 2 in der Nebenzeit (1,50 Pfund) und viele Fahrten an dem gleichen Tag in Zone 1 und 2 in der Hauptzeit (6,50 Pund Tageslimit), kosten insgesamt 8 Pfund und nicht den daily cap für Zone 1 - 6 Peak.

Die Fahrten mit der Oystercard sind wesentlich billiger als Einzelfahrten ohne Oystercard und können flexibel eingesetzt werden (verschiedenen Zonen, z. B. keine Fahrt an einem Tag, d. h. keine Abbuchung usw.).

Evtl. ist eine Wochentravelcard bei einem Aufenthalt von 6 oder 7 Tagen billiger, wenn man sich jeden Tag in den gleichen Zonen bewegt (z. B. das Hotel befindet sich in Zone 6 bei Landung in Heathrow in Zone 6). Bei einem Hotel in Zone 2 und bei Landung in Heathrow kann die Wochentravelcard zwar für die Fahrten in Zone 1 und 2 (fast alle Hauptseheswürdigkeiten befinden sich hier) billiger sein, die zwei teuren Einzelfahrten von Zone 6 (natürlich nur bei einer Landung in Heathrow) zum Hotel und zurück sind dann aber zu addieren und die Gesamtsumme kann sich dann wieder zugunsten der Oystercard ändern. Im letzteren Fall dürfte der Kauf einer Oystercard mit dem Daraufbuchen einer Wochentravelcard die praktikableste Lösung sein (die Fahrten von und zum Flughafen erfolgen mittels Oystercard-Preisen und die anderen Fahrten erfolgen ohne Abbuchung mittels Travelcard.

Grundsätzlich ist also der Kauf einer Oystercard zumindest bei einem Aufenthalt von bis zu fünf Tagen alternativlos. Ab dem sechsten Tag ist eine Vergleichsberechnung anzustellen.

2) Visitor-Oystercard (bunt):

Nur im Ausland (z. B. Deutschland) vorab mit entsprechendem Guthaben erwerbbar.

Es fällt eine nicht erstattbare Bearbeitungsgebühr von 3 Pund und die Versandkosten an, Pfand wird nicht erhoben.

Ansonsten ziemlich identisch zu der blauen normalen Oystercard. Nicht möglich ist hier jedoch das Aufbuchen einer Wochentravelcard.

3) Travelcard:

Kauf nicht in Deutschland möglich, in London entweder als Wochenkarte auf eine Oystercard (z. B. an einer U-Bahnstation) oder bei einem größeren Bahnhof in London als eine Art Scheckkarte für einen Tag oder als Wochenkarte.

Während der Gültigkeit sind viele Verkehrsmittel inclusive. Es gibt u. a. Tages- und Wochenkarten. Beim Betreten der U-Bahnstationen wird die Karte in einen Schlitz gesteckt und dann auch sofort wieder entnommen mit gleicher Prozedur beim Verlassen. Im Bus wird die Karte nur vorgezeigt.

Eine Travelcard ist m. E. nur - wenn überhaupt - bei einem Aufenthalt von 6 oder 7 Tagen bei mehreren Fahrten in der gleichen Zone jeden Tag zu empfehlen (z. B. das Hotel liegt in Zone 1 und 2 und die Anreise vom Flughafen erfolgt nicht mit der U-Bahn, es erfolgen keine Fahrten außerhalb Zone 1 und 2).

Den einzigen und evtl. entscheidenden Vorteil sehe ich in der etwas unkomplizierteren Handhabung und in der Möglichkeit der 2 für 1 Voucher bei einem Kauf an einem großen Innenstadtbahnhof (dazu jedoch später mehr!)

4) Visitor-Travelcard:

Nur im Ausland (z. B. in Deutschland) vorab erwerbbar.

In Bezug auf die Verkehrsmittel ist diese Karte mit einer normalen Travelcard identisch, es können jedoch auch Tageskarten als Tickets erworben werden.

Nun wichtig:

Die Visitor-Travelcard unterscheidet sich optisch von der normalen Travelcard und berechtigt zumindest offiziel nicht zur Teilnahme am 2 für 1 Programm!!!

Nun nur kurz und oberflächlich zu den Verkehrsmittel im Hinblick auf Kinder und Jugendliche:

a) 5 - 10 Jahre alt:

Kostenlos in Begleitung eines Erwachsenen. Kein Ticket erforderlich.

b) 11 - 15 Jahre alt:

Es gibt eine 11 - 15 Zip Oyster Photocard, die vorab online beantragt und dann an einem Visitor-Center abgeholt werden muss. Wegen des Aufwands und der Kosten von 15 Pfund für einen Kurzaufenthalt nicht rentabel. Die Fahrt mit Bussen wäre dann z. B. ganz kostenfrei, Fahrten mit der U-Bahn kosten dann den halben Erwachsenenpreis oder sogar noch billiger.

Die bessere Alternative ist das kostenlose Aufbuchen eines Young-Visitor-Discounts auf eine Oystercard (blau oder bunt) durch einen Mitarbeiter an einer U-Bahn-Station. Dies war bei uns überhaupt kein Problem. Für zwei Wochen zahlt der Jugendliche jeweils dann nur die Hälte des Erwachsenenpreise (für Einzelfahrten und auch die Tageshöchstgebühr). Nach Ablauf dieser Zeit wird es wieder eine normale Oystercard mit Gebühren für Erwachsene. Eine Busfahrt kostet 0,75 Pfund bei einem Tageshöchstsatz von 2,25 Pfund bei ausschließlicher Busbenützung.

Bzgl. den Travelcards müssen nur die halben Erwachsenenpreise bezahlt werden.

Nun zum Schluss noch ganz kurze Ausführungen zum 2 für 1 Programm (näheres siehe oben):

Beide Personen müssen im Besitz einer Fahrkarte mit Nation-Rail-Logo und einem Zielbahnhof im Inneren Londons sein.

Gültig ist z. B. ein einfaches Ticket von London Waterloo bis Vauxhall (2,90 Pfund für Erwachsene und 1,45 Pfund für Jugendliche), gekauft in London Waterloo am Vortag. Der Besuch der Sehenswürdigkeit muss am gleichen Tag wie die Gültigkeit erfolgen.

Ob es möglich ist, eine Hinfahrt (am Anreisetag oder einen Tag später) mit einer Rückfahrt (am Abreisetag) auf einem Ticket zu buchen, konnte ich leider nicht ausprobieren. Wenn ja, müsste höchstwahrscheinlich eine Benutzung der 2 für 1 Voucher während des gesamten Zeitraums möglich sein, nachdem diese Variante für z. B. einer Hin- und Rückreise mit dem Stansted-Express von Reisenden bejaht wurde.

Gültig ist auch eine Travelcard, gekauft an einem größeren Londoner Innenstadtbahnhof, mit National-Rail-Logo. Nicht jedoch eine Visitor-Travelcard oder eine Travelcard auf einer Oystercard.

Die Regelungen bzgl. der Visitor-Travelcard sind m. E. im Hinblick auf den Text und auch bzgl. der Bilder auf der offizielen 2 for 1 Seite eindeutig!

Es ist aber durchaus möglich, dass manche Kassenmitarbeiter sich nicht genau auskennen oder es ihnen egal ist.

Bei der Chelsea-Stadiontour wurden wir sofort auf die Ungültigkeit unserer Visitor-Travelcards (welche ich vorab im Internet sehr günstig erwerben konnte) hingewiesen. Bei der Jack-the-Ripper-Tour wollte der Führer das Ticket und den Voucher gar nicht sehen und beim Flugsimulator im Science-Museum wurde nur ein kurzer Blick auf den Voucher geworfen.

Möglich ware z. B. auch der Erwerb einer Tages-Travelcard an einem Innenstadtbahnhof (z. B. für den nächsten Tag), um an diesem nächsten Tag die Oystercard nicht einzusetzen (vorausgesetzt das Hotel befindet sich in der Innenzone) und dann die 2 für 1 Aktionen zu nutzen.

Wer viele Sehenswürdigkeiten an verschiedenen Tagen mit der Aktion besuchen möchte, für den kann sogar eine Oystercard (z. B. für die Fahrt von und zum Flughafen bzw. zum Bahnhof) und der Kauf einer Wochentravelcard an einem Bahnhof (nicht U-Bahn!) vorteilhaft sein. Evtl. klappen aber auch die zwei Einzelfahrten wie beschrieben auf einem Ticket!

5 Antworten zu diesem Thema
Deutschland
Beitragender der Stufe 
146 Beiträge
1 244 Bewertungen
1. AW: Oystercard, Travelcard, 2 für 1 Tickets, mit Jugendlichen

Das ist toll.

Sehr freundlich und kompetent werden die umfassenden Ergebisse der Eigenrecherche weitergegeben .

Herzlichen Dank dafür . Ich hoffe diese tolle Stadt hat Euch gefallen.

Meersburg ...
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
24 Bewertungen
2. AW: Oystercard, Travelcard, 2 für 1 Tickets, mit Jugendlichen

Super informativ - erspart eine Menge Klicken und Übersetzen im Internet - DANKE

Bolzano (Bozen ...
1 Beitrag
3. AW: Oystercard, Travelcard, 2 für 1 Tickets, mit Jugendlichen

Ich werde zu Ostern mit meinem zehnjährigen Sohn nach London reisen. Soweit ich verstanden habe, reicht es, wenn ich im Besitz einer gültigen Travelcard bin - er braucht keinen eigenen Fahrschein, wenn er mit mir unterwegs ist, oder? Kann ich dann aber das 2 to 1 nicht nutzen, weil er keinen eigenen Fahrschein hat?

4 Beiträge
4. AW: Oystercard, Travelcard, 2 für 1 Tickets, mit Jugendlichen

@prawo

denke du bist schon dagewesen aber für andere vielleicht

der thread ersteller sagt ja hier eindeutig:

Beide Personen müssen im Besitz einer Fahrkarte mit Nation-Rail-Logo und einem Zielbahnhof im Inneren Londons sein.

grüsse

Bad Kissingen ...
5 Beiträge
5. AW: Oystercard, Travelcard, 2 für 1 Tickets, mit Jugendlichen

Aufgrund unserer neuerlichen Londonreise im August 2018 mit zwei Erwachsenen und drei Kindern (9, 14 und 15 Jahren) mit Anreise von Stansted ergeben sich folgende Bestätigungen bzw. Ergänzungen:

a) Oystercard oder Travelcard:

Keine Veränderung zu meinem älteren Beitrag. Bis 4 Tagen ist eine Oystercard immer günstiger, bei 5 Tagen maximal gleich teuer und bei 6 oder 7 Tagen teuer oder sogar billiger als eine Wochentravelcard.

Bei 6 oder 7 Tagen ist eine Vergleichsberechnung erforderlich. Die Oystercard kommt evtl. dann in Betracht, wenn nicht jeden Tag das Tageslimit (sog. Daily-Cap) erreicht wird oder an den unterschiedlichen Tagen unterschiedliche Zonen benützt werden. Beispiel: An einem Tag wird nur zweimal der Bus benötigt (2 x 1,50 Pfund) oder die Travelcard ist bis Zone 6 gültig, wird aber nur für die Fahrt von Heathrow in die Stadt benötigt, während alle sonstigen Fahrten in Zone 1 und 2 stattfinden. Alternativ wäre hier an eine Travelcard für Zone 1 und 2 auf einer Oystercard mit zusätzlichem Guthaben zu denken, d. h. die Fahrt in Zone 6 wird einfach abgebucht, d. h. kein Papierticket für die Oystercard oder eben zwei Karten..

Wer sich allerdings sehr unsicher ist, für den ist u. U. die Bestellung einer Travelcard (Tage oder Woche) in Deutschland ratsam. Die Anwendung ist unkompizierter, wobei auch der Kauf einer Oystercard in London m. E. kein Problem darstellt.

b) Verkehrsmittel:

Für kürzere Strecken empfehle ich zumindest außerhalb der Hauptverkehrszeit die Benutzung der Doppeldeckerbusse. Sehr hilfreich ist hier der Busplan mit den wichtigsten Touristenlinien auf der Seite von TfL.

Empfehlenswerte Linien:

159 (von Marble Arch über Trafalgar Square bis über die Westminster Bridge)

15 (von Trafalgar Square Richtung Tower, tlw. mit den alten Bussen!)

74 (von Marble Arch über Harrods Richtung South Kensingston mit einer guten Möglichkeit, tolle Autos zu Gesicht zu bekommen)

Pro Fahrt werden hier 1,50 Pfund fällig, die Uhrzeit und die Streckenlänge sowie die Zonen sind völlig egal. Innerhalb einer Stunde kann auch jeder weitere Bus für diesen Betrag verwendet werden. Maßgebend ist die Zeitraum vom Hinhalten der Oystercard an den gelben Knopf vom ersten bis zum zweiten Bus. Rein theoretisch ist auch eine Unterbrechung durch eine kurze Tubefahrt möglich, die allerdings extra berechnet wird. Tageslimit bei nur Busfahrten: 4,50 Pfund. In Verbindung mit Tubefahrten richtet sich das Limit nach den verwendeten Zonen (z. B. Zone 1-2: 6,80 Pfund, wobei die Busfahrten auch in entferntere Zonen führen dürfen).

Die Anreise vom Flughafen in Stansted in die Innenstadt kann auf mehrere Weisen erfolgen.

Bei Verwendung des Stansted-Expresses sollte eine sehr frühzeitige Buchung erfolgen. Zu unserem Zeitpunkt war eine Gruppenbuchung (4 Personen und 1 Kind) das billigste, dies wäre auch noch am Reisetag möglich gewesen.

Sehr zu empfehlen ist eine Bootsfahrt auf der Themse. Wir haben uns für eine ab 09.00 Uhr gültige Familienkarte bei MBA Thamses Clippers für ca. 32 Pfund entschieden und konnten den ganzen Tag nach Belieben von North Greenwich bis Battersea Power Station mit einem sehr komfortablem Katameran fahren. Es gibt hier jedoch nur sehr wenige Plätze im Freien, aber dafür sind die Sitze und das Platzangebot ein Traum. Der gute Preis resultiert aus einer Onlinebuchung. Bei Einzelfahrten kann eine Oystercard verwendet werden, wobei der abgebuchte Betrag natürlich zusätzlich zum Daily-Cap zu zahlen ist.

c) Kinder und Jugendliche:

Unsere 9-jährige Tochter benötigte kein Ticket. In den Tubeeingängen einfach den breiteren Durchgang (auch mit Koffern, für Rollstuhlfahrer usw.) in Begleitung eines Erwachsenen nehmen.

Für die beiden Jugendlichen haben wir wieder einen Young-Visitor-Discount für 2 Wochen auf die vorher gekaufte Oystercard aufbuchen lassen, einfach einen Mitarbeiter an dem Tubeeingang ansprechen. Kein Problem!

Ich habe alle vier Oystercards im Visitorcenter (pink) erworben, welches sich ca. 30 Meter direkt gegenüber dem Ausgang des Stanstedexpresses befindet. Leider konnten diese Mitarbeiter den Young-Visitor-Discount nicht aufbuchen, d. h. ich hätte gleich zum Automaten zum Erwerb gehen können. Eine Umstellung auf eine deutsche Anleitung ist möglich.

d) Sonstiges:

Bei Buchung des Stanstedexpresses für die Hin- und Rückfahrt ist die Verwendung der 2 für 1 Angebote während der ganzen Reisezeit möglich! Das National Rail Zeichen befindet sich auf der zugesandten Mail (allerdings klein).

Das 2 - 1 Gutscheinheft (sofern nicht zuhause registriert und ausgedruckt) ist nicht am Visitor-Center erhältlich, sondern z. B. in der Liverpool Street in der Mitte der Bahnhofshalle neben der Informationsstelle der National Rail (blau) in einem Ständer. Die Entfernung zum Ausgang Stanstedexpress ist ca. 50 Meter.

Das Visitorcenter hat m. E. nur den Vorteil, dass Oystercards mit einem Guthaben von mehr als 10 Pfund zurückgegeben werden können, da am Automaten nur unter 10 Pfund möglich sind.

Ansonsten kann ich nur nochmals die Seite von Transport for London zur Reiseplanung dringendst empfehlen .

Die Orientierung vor Ort ist mit den Apps Citymapper, Thames Ticket und mit Google Maps erfolgt. GPS einschalten, das gewünschte Ziel eingeben, suchen lassen und ein Verkehrsmittel aussuchen. Wegen des starken Akkuverbrauchs evtl. Powerbank mitnehmen.

Antwort auf: Oystercard, Travelcard, 2 für 1 Tickets, mit Jugendlichen
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu London