Rainforest Inn: Fairness - ein Begriff, zwei Maßstäbe
Speichern

Die Bewertung bezieht sich nicht auf die Qualität der Unterkunft sondern nur auf den Buchungsprozess.

Ich hatte ursprünglich über ein Portal das Rainforest Inn für den April 2020 gebucht. Leider kam dann Corona. Das Portal teilte mir mit, dass ich wegen der Reisewarnung eine kostenfreie Stornierung bekommen könnte. Bill schrieb mir, dass sei unfair und ich solle doch die geleistete Anzahlung in Höhe von 219, 37 $ für einen späteren Aufenthalt nutzen. Da ich Verständnis für die schwierige Situation hatte und wir die Insel auf jeden Fall noch besuchen wollen, willigte ich ein - großer Fehler!! Wir unternahmen einen zweiten Versuch für den November 2020. Leider dauert Corona länger als gedacht, auch das klappte nicht. Nun sind wir zweimal geimpft und wollten für den November 2021 zwei Nächte reservieren. Dafür wird eine neue Anzahlung in Höhe von 250 $ verlangt. Unsere alte Anzahlung (würde am Jahresende verfallen) soll dann der Bezahlung der zweiten Nacht dienen. Bis jetzt ist nicht klar, ob Deutsche im November nach Puerto Rico (Außengebiet der USA) einreisen dürfen. Buche ich nicht, bekomme ich zum gewünschten Zeitraum wahrscheinlich kein Zimmer. Buche ich und wir dürfen nicht einreisen, sind beide Anzahlungen weg. Ich habe eine Zahlung der Differenz zwischen alter und neuer Anzahlung angeboten. Das wurde abgelehnt, da die Buchung nur über die Website und mit der vollen neuen Anzahlung möglich sei. Ist das nun fair?

Hätte ich mir das Geld zurückzahlen lassen, wäre die Neubuchung über das Portal jetzt zwar noch etwas teurer aber mit Stornooption.