Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Finger weg von Condor und Thomas Cook

Bochum, Südafrika
Beitragender der Stufe 
3 Beiträge
55 Bewertungen
Finger weg von Condor und Thomas Cook

Hallo Leute,

ich bin gerade von einem Urlaub wieder gekommen. Ich bin zuvor schon mit zahlreichen Fluggesellschaften geflogen, dabei waren auch viele Billigairlines. Dieses mal bin ich zum ersten mal mit Condor und Thomas Cook geflogen und es wird garantiert mein letztes mal gewesen sein.

Allgemein:

1) Der Online checkin funktionierte für keinen der Flüge, weshalb ich keinen Fensterplatz bekommen konnte. Da ich oft Fotos mache und mein GPS verwende sehr ärgerlich für mich...

2) Ein kostenloses Reisenecessaire mit Zahnbürste, Schlafmaske, Ohrstöpseln, Kopfhörern, etc. wie bei anderen Airlines üblich erwartet man vergeblich.

Hinflug mit Condor:

1) Nach Betätigen der Stewardess-Klingel passierte zunächst nichts. Etwa 3 Stunden später kam dann jemand und fragte mich ob bei mir alles ok wäre. Als ich sagte, dass ich seit etwa 3 Stunden etwas zu trinken möchte wurde mir mitgeteilt, dass ich mir meine Getränke selbst holen sollte.

2) Alkoholische Getränke kosten extra und das nicht zu knapp. Sogar ein Glas Wein zum Essen sollte extra kosten...

3) Im "Unterhaltungsprogramm" war ein Film frei verfügbar. Das Freischalten der anderen 20 Filme sollte 8€ kosten.

4) Meiner Begleitung war übel, aber die Toilette war immer besetzt und es gab keine Kotztüten (hätte man wahrscheinlich extra zahlen müssen...)

Rückflug mit Thomas Cook:

1) Niemand hat uns mitgeteilt, dass der Rückflug nicht von Condor durchgeführt wird. Zeit und Zielort stimmten, Flugnummer und Anbieter nicht. Wir sind sehr lange am Flughafen herumgeirrt, bis wir endlich die Information hatten und unser Gepäck abgeben konnten.

2) Ich hatte auf dem Hinflug meine Jacke im Flieger vergessen, niemand konnte mir eine Information geben wo ich danach fragen könnte, also bin ich wieder auf dem Flughafen herumgeirrt und habe schließlich ein Büro gefunden, die mir eine Flughafeninterne Nummer von Condor gaben. Diese war leider nicht erreichbar. Bei dem Thomas Cook Schalter war man zwar freundlich, hatte aber auch keine Ahnung was ich jetzt machen sollte. Ich bin gespannt ob ich sie je wieder sehe...

3) Nach dem Start wurden kalte/warme Getränke und Snacks verteilt, das dachte ich zumindest. Als die Stewardess nach sehr langer Zeit auch bei uns ankam und ich gerne einen Tee haben wollte, wurde mir mitgeteilt, dass es nichts kostenlos gibt, erst später zum Essen dann...

4) Unterhaltungsprogramm genau wie bei Condor kostenpflichtig.

5) Das Leselicht funktionierte in der mittleren Reihe nicht, bei einem Nachtflug ziemlich unpraktisch...

Fazit:

Selbst zahlreiche regionale Billigairlines bieten einen besseren Service als Condor und Thomas Cook. Vor allem bei Langstreckenflügen sollte es schon einen entsprechenden Standard geben. Das was ich hier erlebt habe ist ein Armutszeugnis und ich würde jeden davor warnem mit diesen Airlines zu fliegen!

Edit: Ich habe gesehen, dass Tripadvisor Bewertungen für Airlines anbietet, kann mir vielleicht jemand sagen wo ich meine Bewertung beisteuern kann?

Gruß, David

Zuletzt geändert: 17. Februar 2015, 21:05
184 Antworten zu diesem Thema
Fischerbach
2 Beiträge
1 Bewertung
31. AW: Finger weg von Condor und Thomas Cook

Ich kann mich hier leider nur anschließen.

Habe meinen Urlaub in den Seychellen bei Thomas Cook gebucht und bis heute (4 Tage vor Abflug) noch keine Flugtickets bekommen. Seit Wochen reklamiere ich das jetzt schon. Ans Telefon bekommt man so gut wie niemand und wenn doch ist er nicht zuständig und wimmelt einen ab. Ich bekomme auf meine Mail nur freche Antworten und habe mir geschworen nie wieder mit dieser Gesellschaft meinen Urlaub zu buchen.

Shanghai, China
Reiseziel Experte
für Thailand, China
Beitragender der Stufe 
9 833 Beiträge
32. AW: Finger weg von Condor und Thomas Cook

@Celia

Hast du auch keine E-mail mit Fluginformationen bekommen?

@Oliver S

Eine Landung in Sevilla ist ja wohl kaum "gleich nach dem Start" sondern nach ca. 2 Stunden Flugzeit. Das notwendige auftanken kann verschiedene Gründe haben. Vermutlich war es notwendig weil dem Piloten mitgeteilt wurde dass Stuttgart, wegen der Nachtflugbeschränkung, nicht mehr rechtzeitig erreicht wird,

Der Ausweichflughafen Köln-Bonn ist ein gutes Stück weiter weg und es kann sein dass der vorgeschriebene Reservesprit für Köln-Bonn höher als für Stuttgart ist.

Aber keine Frage, Passagiere einfach am Ausweichflughafen stehen zu lassen ist inakzeptabel.

Aus Interesse, welche komischen Anzeigen wurden denn gezeigt?

Fischerbach
2 Beiträge
1 Bewertung
33. AW: Finger weg von Condor und Thomas Cook

Hallo Oliver,

leider nicht. Ich versuche schon seit Wochen dieses Problem mit Thomas Cook zu lösen. Auf meine mails bekomme ich völlig Zusammenhanglose Antworten. Telefonisch bekommt man überhaupt niemanden der sich zuständig fühlt und wird in endlosen Warteschleifen (die natürlich Geld kosten) abgehängt. Es ist zum verzweifeln!

Mein Fazit: nie wieder dort buchen und jetzt irgendwie noch das Beste draus machen.

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9 932 Beiträge
5 Bewertungen
34. AW: Finger weg von Condor und Thomas Cook

Hallo Celia,

hast Du mal in Deinen spam-Ordner geschaut?

1 Beitrag
1 Bewertung
35. AW: Finger weg von Condor und Thomas Cook

Also wenn ich das lese, frage ich mich was hier los ist.

Der eine jammert rum, warum er keinen Fensterplatz bekommt. Es gibt halt pro Sitzreihe nur einen und wenn man sich rechtzeitig darum kümmert klappt es auch. Gejammert auf hohem Niveau. Wer so etwas schreibt, ist noch nie mit einer Billig- Airline geflogen.

So ging es mir, zu mindestens.

Ich fand den Services und die Freundlichkeit sehr gut und würde jederzeit wieder fliegen und kann es nur empfehlen.

Wenn man Luxus will, sollte man vielleicht nicht in der Holzklasse fliegen.

Aber man muss es auch bezahlen.

Geiz ist Geil, :-).

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9 932 Beiträge
5 Bewertungen
36. AW: Finger weg von Condor und Thomas Cook

Hallo Stephan,

Du hast ja sooo Recht. Ich verstehe manches Gejammere hier auch nicht.

Und: die Letzte, die sich hier beschwert hat (Celia) scheint ja nun doch Ihr E-Ticket bekommen zu haben und geflogen zu sein. Wahrscheinlich war es wirklich im Spam-Ordner.

Aber das ist dann wieder typisch: die Lösung der Reklamationen wird hier nicht mitgeteilt.

Wismar, Deutschland
Beitragender der Stufe 
8 Beiträge
13 Bewertungen
37. AW: Finger weg von Condor und Thomas Cook

Ich würde ja zu Ihrem Beitrag eher sagen "Jetzt nicht übertreiben!"

De facto ist, wenn ein Online Check- In angeboten wird, denn soll der bitte auch funktionieren. Ich persönlich kann aber auch genau das gleiche über Emirates sagen. Da ist es auch mehr als unnötig kompliziert via Smartphone online einzuchecken. Weiterhin sehe ich bei Condor nicht wirklich die Rechtfertigung für den Preis (dieses bezieht sich ausschließlich auf Langstrecke!). Condor ist selten deutlich günstiger als andere, durchaus bessere, Airlines. Condor fliegt (ich bleibe bei der Langstrecke) von MUC und FRA, da ist mehr als genug Auswahl, sich zum ähnlichen Preis was besseres raus zu suchen. Es ist so wie mit allem im Leben: Lesen bildet und dafür muss man sich halt einfach die Zeit nehmen. Ich würde auch nicht so weit wie Sie gehen und sagen, dass das jammern auf hohem Niveau ist. Meine persönliche Auffassung ist, dass Condor dem Kunden versucht schmackhaft zu machen, dass sie ein "Billigflieger mit dem gleichen Service wie die höher klassigen Airlines" zu sein. Was sie in meinen Augen nicht sind. Das Angebot an Service Leistungen ist dürftig und der Preis ist, wie schon gesagt, nicht viel anders als bei anderen.

Ich für meinen Teil meide Condor auf Langstrecke sowieso, da ich einfach zu groß für die Sardinenbüchsen Bestuhlung bin (die schlimmsten 12 std. meines Lebens).

3 Beiträge
1 Bewertung
38. AW: Finger weg von Condor und Thomas Cook

Also ich bin mittlerweile 11 mal mit Condor nach Punta Cana und zurück geflogen und es gab nie Probleme ;)

Wismar, Deutschland
Beitragender der Stufe 
8 Beiträge
13 Bewertungen
39. AW: Finger weg von Condor und Thomas Cook

Ich bin bisher 3 mal mit Condor geflogen und einmal war halt richtig übel. Beim ersten hatte ich noch günstig auf Premium Eco aufbuchen können, da war alles gut. Rückflug war das leider nicht möglich und ich durfte mich in die normale Eco zwingen. Mit 1,93m ist das nicht so wirklich lustig. Seit dem Zeitpunkt informiere ich mich, bei Langstrecke, auch immer über den Sitzabstand der jeweiligen Airlines und wähle so aus mit was ich fliege. Beim dritten Mal ging es nur nach Gran Canaria und ich habe beim Check- In ein wenig mit den Augen geklimpert und im A321 die 2er Sitze vor dem Notausgang bekommen, das war natürlich auch in Ordnung.

Nichts desto weniger, bleibe ich bei dem, was ich vorher geschrieben habe. Ich setze meine Priorität natürlich auf Sitzabstand. Wenn ich denn noch einen USB Slott oder eine Steckdose am Sitz habe, bin ich glücklich. Nichts desto weniger, verstehe ich die Preise nicht. Condor bietet, für den Preis, einfach zu wenig. Kleines Beispiel, meine Freundin und ich haben überlegt im November nach Kuba zu fliegen. Von DE aus kommen für mich 3 Airlines in Frage. Condor, Air France und Eurowings. Alle Drei natürlich auf Premium Eco. Condor und Air France waren vom Preis identisch, dabei hat Air France eine deutlich bessere Premium Eco (wie ich finde). Die Premium Eco von Condor und Eurowings ist etwa auf gleichem Level, dabei war aber Condor um 400€ teurer. Ich verfolge beim Buchen eigentlich das Motto: "You'll get what you pay for"- und das sehe ich bei Condor halt nicht.

(Wichtig! Das was ich schreibe bezieht sich immer noch auf die Langstrecke! Auf Kurz- und Mittelstrecke habe ich mit Condor gar kein Problem.)

3 Beiträge
1 Bewertung
40. AW: Finger weg von Condor und Thomas Cook

Gut, wenn du so groß bist ist es klar, Condor hat jetzt nicht den Ultra Sitzabstand.

Ich bin immer in der Economy Class geflogen, da mir der Sitzabstand vollkommen ausreicht.

Und für nicht mal 600€ nach Punta Cana und Zurück finde ich Condor sehr gut.

Antwort auf: Finger weg von Condor und Thomas Cook
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.