Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Airlinebuchung / Reiseanbieterbuchung

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
12 Beiträge
2 Bewertungen
Thema speichern
Airlinebuchung / Reiseanbieterbuchung

Hallo meine Lieben!

In Zeiten von sehr zahlreichen Airlinepleiten in einem Jahr und den zahlreichen Medienberichten möchte ich mich kurz mit einer Frage an Euch wenden, die mich persönlich bei jeder einzelnen Reise betrifft - euch wahrscheinlich auch - und Klarheit in meinen unwissenden Kopf bringen.

Oft wird in den Medien betont, dass im Falle einer Airlinepleite Touristen, die über einen Reiseanbieter gebucht haben, fein raus sind und deren Flug ersetzt werden MUSS. Dagegen gehen Touristen, die direkt über die Website der Airline gebucht haben leer aus. Das war bei airberlin und jetzt auch NIKI klar ersichtlich.

Jetzt meine Frage an Euch - was unterscheidet denn konkret einen Reiseanbieter von einer Reisebuchungsplattform. Buche ich meine Flüge oft über Preisvergleiche wie momondo, checkfelix oder skyscanner, bekomme ich den Flug dann auch erstattet - sollte die Airline pleite gehen? Oft wird man dann ja weitergeleitet zu Seiten wie gotogate, fluege.de, seat24, billigflug, opodo und und und ... Könnte mir da vielleicht jemand helfen?

Nur die besten Grüße aus Wien!

Tarek

3 Antworten zu diesem Thema
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
71 Beiträge
Antwort speichern
1. AW: Airlinebuchung / Reiseanbieterbuchung

Auch im geschilderten Fall gehst du immer leer aus! Einzig bei einer Pauschalreisebuchung, hier hast du einen Preisicherungsschein und hast Anspruch auf Ersatzflug.

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
8 497 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Airlinebuchung / Reiseanbieterbuchung

Und eine "Pauschalreise" muss nicht unbedingt "pauschal" sein. Es reicht, wenn Du z.B. bei TUI, FTI, ADAC oder anderen den Flug und zusätzlich eine "Landleistung" gebucht hast. Diese Landleistung kann eine Hotelübernachtung sein, oder auch z.B. der Mietwagen.

Aber abgesehen davon: keine Airline geht "einfach so" pleite. Man muss sich halt informieren. Sowohl bei Air Berlin als auch jetzt bei Niki war das schon Wochen vorher ersichtlich. Wer dann immer noch bei denen bucht, ist halt naiv.

Beate

München
Beitragender der Stufe 
1 258 Beiträge
127 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Airlinebuchung / Reiseanbieterbuchung

Du darfst diese Portale nicht mit Reiseveranstalter verwechseln - die Portale durchsuchen auch nur die Angebote von Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften und vermitteln diese mehr oder weniger seriös, die bringen keinerlei Vorteile aber viele Nachteile sollte etwas nicht so laufen wie es sollte.

Und reine Flüge bzw Hotelzimmer bucht man nicht über diese Portale sondern direkt über die Fluggesellschaften, Hotels bzw im seriösen Reisebüro. Dann hast du zumindest bei Problemen nur einen Ansprechpartner.

Und wie Beate schon geschrieben hat: Eine Fluggesellschaft geht meist nicht mal eben so pleite... bei AB ist schon seit mindestens zwei Jahren nur eine Frage der zeit gewesen... kamen ja aus den Schlagzeilen nicht mehr raus

Antwort auf: Airlinebuchung / Reiseanbieterbuchung
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
;