Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

ABaC

Beansprucht
Speichern
Senden
Michelin 2020
Update zu COVID-19: Sehen Sie sich an, welche zusätzlichen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen dieses Unternehmen getroffen hat.Mehr lesen
Sicheres Reisen während der COVID-19-Krise
Schutzvorkehrungen während Ihres Restaurantbesuchs
  • Maskenpflicht für Mitarbeiter in öffentlichen Bereichen
  • Handdesinfektionsmittel für Gäste und Mitarbeiter verfügbar
  • Auseinandergerückte Tische
  • Regelmäßiges Händewaschen für Mitarbeiter verpflichtend
  • Desinfektion der Tische bei Gästewechsel
  • Einwegspeisekarten oder desinfizierte Speisekarten
Mehr lesen
Aktualisiert am 29.07.20 Die Angaben zu den Vorsichtsmaßnahmen stammen von dem Unternehmen. Tripadvisor überprüft diese Angaben nicht.
Aktualisiert am 29.07.20 Die Angaben zu den Vorsichtsmaßnahmen stammen von dem Unternehmen. Tripadvisor überprüft diese Angaben nicht.

Gesamtwertungen und Bewertungen

Nr. 222 von 701 Katalanisch in Barcelona
Nr. 667 von 8 606 Restaurants in Barcelona
Travellers' Choice
GESAMTWERTUNGEN
Küche
Service
Qualität
Einrichtung

Details

PREISSPANNE
$ 266 - $ 413
KÜCHEN
Katalanisch
Andere Ernährungsformen
Für Vegetarier Geeignet, Glutenfreie Speisen
Alle Details anzeigen
mahlzeiten, funktionen

Standort und Kontakt

Sant Gervasi-La Bonanova
1,4 km von Park Güell
Diesen Eintrag verbessern

Das sagt der Guide MICHELIN

Entdecken Sie die kulinarische Vision von Jordi Cruz, einem bekannten und eigensinnigen Koch, der Technik, Kreativität und gastronomische Perfektion ne...
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Guide MICHELIN-Website.
Drei MICHELIN Sterne: eine einzigartige Küche – eine Reise wert!
Großer Komfort
Bewertungen (2 084)
Bewertungen filtern
344 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
236
58
23
13
15
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
236
58
23
13
15
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet am 5. November 2019

in meiner letzten Bewertung war ich noch extrem angetan vom ABaC - meiner Meinung hat sich das Niveau ein wenig verschlechtert - Service nach wie sehr gut - Qualität ein Wahnsinn - Speisekarte geändert - auch gut. Allerdings sind es wie immer die Kleinigkeiten die...es ausmachen. Speiseabfolge kam mir etwas gehetzt vor - ein wenig mehr Ruhe wäre gut. Personal war bis auf eine Ausnahme sehr gut - die allerdings hat das Gesamtbild getrübt - musste dreimal nach der Rechnung fragen - das ist schon peinlich das können andere Restaurants mit zwei/drei Michelin Sterne besser aber trotzdem immer noch TOPMehr

Besuchsdatum: November 2019
Hilfreich?
Bewertet am 17. Oktober 2019

Haben uns auf ein kulinarisches Highlight in Barcelona gefreut und wurden richtig enttäuscht... Wir haben bei der Reservierung die Schwangerschaft angegeben und per E-mail bestätigt bekommen, dies mussten wir während dem Menü 3 mal überprüfen, da Alkohol verwendet wurde, ohne das uns der Service darauf...hingewiesen hat. Der Apéro auf dem Kaktus serviert, hatte Gebrauchsspuren von den Vorgängern. Der nächsten Gang wird bekanntlich in der Küche eingenommen, hier beschränkte sich die Auswahl auf Cava und Cola für Schwangere. Den ersten Gang erhielten wir auf einem abgeplatzten Teller. Am Tisch angekommen, begrüßte uns der Sommelier und gab meinem Mann eine gute Weinempfehlung, eine weitere folgte nicht, da der Sommelier nicht mehr gesehen wurde. Die Menüfolge wurden wie am Fliessband serviert und die Kompositionen kurz & lustlos beschrieben. Auf den Wunsch nach einer kurzen Pause zwischen den Gerichten, war die Aussage "nur noch ein Gang bis zum Dessert". Obwohl der Kellner nach dem 3. Gang bemerkt und sich dafür entschuldigt hat, dass wir Linkshänder sind, wurde das Besteck weiterhin für Rechtshänder eingedeckt. Die Taube im Hauptgang wurde vom Kellner tranchiert und auf beiden Tellern unterschiedlich angerichtet und eingedeckt. Wir waren auf Empfehlung im ABaC, jedoch unterschieden sich bei gleichen Menü die angerichteten Speisen, dokumentiert durch Bilder, erheblich. 3 Sterne bedeuten Perfektion in allen Bereichen und diese haben wir auch erwartet.Mehr

Besuchsdatum: Oktober 2019
Hilfreich?
Bewertet am 19. September 2019 über Mobile-Apps

Ein gelungener Abend für Geniesser! Jeder Gang bis ins letzte Detail perfektioniert! Eine Meisterleistung, die ihr Geld wert ist inklusive Restaurantführung und Verabschiedung durch den Chef! Einfach nur grossartig! Ob ich wiederkomme oder es Freunden empfehlen würde: definitiv!

Besuchsdatum: September 2019
Hilfreich?
Bewertet am 16. September 2019

Endlich habe ich es mal wieder ins Abac geschafft. Das mit 3 Michelin Sternen ausgezeichnete Restaurant gehört seid 2 Jahren in den elitären Kreis der 3-Sterner und meine vergangenen Besuche waren immer ausgezeichnet. Dieses Mal beginnt die Genussreise auf der Terrasse mit einem einem Cocktail...aus Sake, Rosenwasser, Holunder, Schaum von Lavendel Soda und Wasser der Erdbeere. Dazu reicht die Küche Topinambur, Selleriechips und Baslikum. Ein schöner Einstieg, bevor es in die Küche geht. In der Küche angekommen serviert die Küche getrocknetes Rindfleisch mit Café de Paris Butter. Dazu gibt es Texturen der Nori Seealge, Forellenkaviar und Soja. Auch werden Sardinen mit mediterranen Kräutern und Erdnussbutter serviert. Als letzte Kleinigkeit serviert die Küche eine Foie Gras mit Knoblauchbrot und leichten Aromen der Anchovy. Alles stimmig, sehr gut abgeschmeckt und schön präsentiert. Nun aber zum Tisch. Dort entscheide ich mich für das Gran Abac Menü zu 210 Euro. Dazu begleitet mich eine Flasche Bollinger. Nach wie vor serviert die Küche ihre grandiose Bloody Mary, welche aus geklärtem Tomatenwasser hergestellt wird. Alleine deswegen lohnt die Reise ins Abac. Im ersten Gang gibt es Gilda de Mar, was aus gefrorenem Seegras und Seeperlen hergestellt wird. Ein wunderbar frischer Einstieg. Im zweiten Gang serviert die Küche ein Ceviche vom grünen Apfel und Austern. Eine sehr gute Kombination aus Frische und Jod. Perfekt. Nun zum chinesischen Bun mit gegrilltem Aal und einer aufgeschlagenen Haselnussbutter mit Brotkruste und Kaviar. Der Bun ist wunderbar buttrig, der Aal hat die perfekte Süße und die dazu gereichte Haselnussbutter ist wunderbar luftig aufgeschlagen. Der dazu gereichte Kaviar ist von bester Qualität. Ein fantastischer Gang. Im dritten Gang gibts Squid. Dieser wird mit Pilzen, einem Eigelb und Schweinebauch serviert. Den Schweinebauch hätte es für mein Dafürhalten nicht unbedingt benötigt, aber die Kombi aus Squid und Eigelb mit einem kräftigen Sud serviert passt. Im vierten Gang serviert die Küche Baby Squid. Dieser wird von einer leicht aufgeschlagenen Aioli-Sauce begleitet und ist vom herausragend guter Qualität. Nun zur Bouillabaisse. Dazu gibt es eine knusprig ausgebackene Gamba mit Aromen von Orange und Safran. Eine sehr stimmige Komposition, bei der die Gamba im Vordergrund steht und seiner Rolle gerecht wird. Im sechsten Gang wird Rotbarbe serviert. Dazu gibt es einen geräucherte Kräuter und grünen Curry. Hier sind die einzelnen Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt und das Zusammenspiel der Kräuter mit dem grünen Curry nimmt die Aromen der Rotbarbe wunderbar auf. Im Fleischgang wird Backe vom Iberico serviert. Dazu gibt es einen gedämpften chinesischen Bun, Blumenkohl und Texturen von Kimchi. Mir persönlich ist der Kimchi zu säuerlich und passt nicht so recht zum starken Geschmack des Iberico. Für mich an diesem Abend der schwächste Gang. Nun zum Käsegang. Dieser wird in 6 verschiedenen Sphären und Reifegrade serviert und befinden sich in einem Gemüsefond. Eine sehr spannende Komposition welche mit sehr starkem Geschmack punktet und sicher polarisiert, da die starken Schimmelaromen nicht jedermanns Geschmack sind. Im ersten Dessert werden karamellisierte Nüsse mit weißer Schokolade und weißem Trüffel serviert. Dazu gibt es Honig und Hüttenkäse. Der weiße Trüffel wurde hier genau in der richtigen Dosis eingesetzt und von daher ist genug Raum für die Aromen der weißen Schokolade und der karamellisierten Nüsse. Im nächsten Gang wird es schokoladig. Es wird ein kleines Schokoladenküchlein serviert, welches auf einem sehr crunchigem Bett Platz genommen hat. Das Küchlein u die richtige Größe, ist wunderbar schokoladig und zeigt, was die Patisserie kann. Nun zur Erdbeere; diese wird mit einem Kaugummi-Eis serviert, was mich an Hubba Bubba erinnert. Ein Gang der aromentechnisch in Ordnung ist, aber für meinen Geschmack doch etwas zu fancy ist. Wie immer ein toller Besuch im Abac mit ausgezeichnetem Essen, gutem Personal und einer lockeren Atmosphäre. Immer ein Besuch wert.Mehr

Besuchsdatum: Juli 2019
Hilfreich?2  
Bewertet am 18. Juni 2019 über Mobile-Apps

Das Hotel und das Restaurant bewegen sich auf absolut höchstem Niveau Der Rundgang durch die einzelnen Stationen in der Küche ist außergewöhnlich und von einer hohen persönlichen Gastlichkeit geprägt. Das Essen ist kreativ, teilweise unkonventionell und einfach ein Erlebnis. Der Service ist bemerkenswert und der...Küche entsprechend! Wir hatten 5 Stunden Spaß und die Entscheidung im dazu gehörenden Hotel eine Suite zu buchen war gold richtig. Wir werden diesen Trip in regelmäßigen Abständen wiederholen!Mehr

Besuchsdatum: Februar 2019
Hilfreich?
Bewertet am 30. März 2019

Der Begrüßungscocktail war ungezwungen und ein guter Start des Abends. Die Gänge waren allesamt hervorragend was man natürlich erwarten darf. Trotzdem möchte ich die Qualität und den Einfallsreichtum der Speisen hervorheben. Die Weinauswahl übertraf meine Erwartungen. Raum- und Tischdekoration waren gut abgestimmt und der Service...war überraschend ungezwungen.Mehr

Besuchsdatum: März 2019
Hilfreich?
Bewertet am 10. Jänner 2019

Im September besuchten wir das ABAC in Barcelona. Nach unserem Besuch im letzten Jahr kurz nach der Vergabe des 3. Michelin Sterns wollten wir uns davon überzeugen ob das damalige hohe Niveau gehalten werden konnte. Wie beim damaligen Besuch startet man ins Menü direkt in...der Küche. So hat man die Gelegenheit die Küchencrew kennenzulernen und auch mal einen Blick ins Allerheiligste zu werfen. Nach wie vor eine spannende Erfahrung welche seines Gleichen sucht. Am Tisch angekommen entscheiden wir uns für das Avantgarde Menü zu 210 Euro und ordern dazu eine Flasche Bollinger zu fairen 110 Euro. Das Menü ist wie zu erwarten sehr fisch- und meeresfrüchtelastig, was uns gefällt. Auch werden Elemente der Fusion-Küche angewandt was, wenn es wie in diesem Fall nicht zu übertrieben dargeboten wird, spannend ist. Nach den Grüßen aus der Küche, welche allesamt sehr lecker waren, starten wir ins Menü mit der „Blauen Auster“ und violetten Kartoffeln. Sowohl de Auster und die Kartoffeln snd wunderschön angerichtet. Hier hat man sich wirklich Gedanken in der kompletten Kombination gemacht. Auch sind Geschmack und Haptik einzigartig. Nicht zu vergessen wäre natürlich die wunderbare Bloody Mary, die wir auch bei unserem ersten Besuch genießen durften. Alleine der Bloody Mary wegen, ist ein Besuch im ABAC Pflicht. Die nun dargebotenen Squid-Variatioenen, lassen uns bei dem normalerweise eher langweiligen Squid mit der Zunge schnalzen. Perfekt gewürzt, wunderbar gegart und herrlich im Biß. Die am Tisch gegarte Krabbe wird mit Reis serviert, welches in einem Krabbensud gegart wurde. Wahnsinnig lecker. Die Rotbarbe im nächsten Gang ist perfekt gegart und wird mit Wasserkresse und verschiedenen Zitrusaromen serviert. Gerade die Säure gibt dem Gang den richtigen Kick und begleitet die Rotbarbe wunderbar. Die Ente im nächsten Gang war rosa gegart und wurde mit einer Variation von Karotten begleitet. Da Daisy und ich allerdings nie ein Paar werden, für mich eher ein etwas schwächerer Gang. Im nächsten Gang endlich „richtiges“ Fleisch. Dieses wird in verschiedenen Texturen serviert. Die Variante am Knochen und von aussen ummantelt läßt uns den Atem stocken. Auch kann das Knochenmark punkten, da es nur in kleinen Dosen perfekt eingesetzt wird. Die nun servierten Nachtische zeigen nochmals die ganze Bandbreite der Küche. Von fruchtig über Fusion zu schokoladig ist alles dabei und wir lächeln glücklich, als wir mit dem Kürbiskuchen & Haselnuss-Sauce unser Menü beschließen. Das ABAC konnte uns beim zweiten Besuch noch etwas mehr in seinen Bann ziehen, da sich das Spektrum der Speisen nochmals etwas breiter zeigt und die Küche genau weiß, was sie tut. Der Service ebenfalls hoch professionell und trotzdem locker. Wir kommen wieder…..Mehr

Besuchsdatum: September 2018
Hilfreich?
Bewertet am 2. Jänner 2019

Man betritt das Lokal durch ein Eingangstor, welches einem Sicherheitstrakt ähnelt. Gelangt man durch den eleganten Garten dann ins Restaurant wird einem zuerst ein Apero im schönen Innengärtchen gereicht. Danach gelangt man in die Küche, wo ein privater Kellner die ersten fünf Amuse-Bouche erklärt. Eine...unglaubliche Geschmacksexplosion mit asiatischen Touch, einmalig! Dann begibt man sich an den Tisch, wo man durchschnittlich weitere drei Stunden verbringt. Was da auf den Tisch gezaubert wird, ist absolute Spitzenklasse. 15 Gänge sind es, alle auf ***-Niveau. Die Kerze, welche auf einmal auf dem Tisch entzündet wird, entpuppt sich später als essbare Masse aus weissem Trüffel. Das futuristische und teils originelle "Geschirr" trägt ebenfalls zum Unterhaltungswert bei. Ein bleibendes Erlebnis der Spitzenklasse.Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2018
Hilfreich?
Bewertet am 7. November 2018

Wir wählten das Traditionsmenü und irgendwann hört man auf die Gänge zu zählen. Feinstes Porzellan und Gläser und auch die Einrichtung sehr elegant. Sehr gute Weinkarte und die Preise für uns sehr angenehm, wenn auch für Spanier hochpreisig. Die Inspirationen der Küche sind einen Besuch...in diesem Lokal wert, der Service ist sehr unterschiedlich, passt aber zu den übrigen Erfahrungen in Barcelona. Die Restaurantpreise für Barcelona im oberen Preissegment. Da lobe ich mir die Gastronomie z.B. in Valencia wo man, ob des tollen Service, die gleichen Restaurants mehrmals besucht. Dies habe ich mir in Barcelona erspart. Aber trotz allem war es ein (besonderes) Erlebnis.Mehr

Besuchsdatum: Oktober 2018
Hilfreich?4  
Bewertet am 25. Oktober 2018

Waren zum Lunch im Restaurant und hatten das große Menü . Der Service und die Weinberatung waren gut . Im Gegensatz zu Deutschen und Französischen 3 Sterne Restaurants kann man in der Weinkarte auch gute Flaschenweine und Cavas für um die 40 Euru finden ....Das Menü war toll, auch wenn einige Gänge die man Heiss erwartete nur Lauwarm waren . Aber vielleicht sollte das so ?.Mehr

Besuchsdatum: Oktober 2018
Hilfreich?
Mehr Bewertungen anzeigen
Das Beste in der Umgebung
Die besten Hotels in der UmgebungAlle anzeigen
Catalonia Diagonal Centro
729 Bewertungen
2,51 km Entfernung
Hilton Barcelona
2 524 Bewertungen
2,46 km Entfernung
Arenas Atiram Hotels
308 Bewertungen
2,37 km Entfernung
Hotel Derby
880 Bewertungen
2,35 km Entfernung
Die besten Restaurants in der UmgebungAlle anzeigen
Kamana Bar
57 Bewertungen
0,17 km Entfernung
KOH-NDAL Thai Bistro
161 Bewertungen
0,15 km Entfernung
La Balanza
163 Bewertungen
0,22 km Entfernung
Die besten Sehenswürdigkeiten in der UmgebungAlle anzeigen
Rabbies to Montserrat
89 Bewertungen
0,11 km Entfernung
CosmoCaixa
4 115 Bewertungen
0,48 km Entfernung
Jardins de La Tamarita
22 Bewertungen
0,06 km Entfernung
Running Barcelona
13 Bewertungen
0,24 km Entfernung
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern (ABaC).
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien
Ist das Ihr Eintrag?
Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.
Kostenlosen Eintrag beanspruchen