Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar

Speichern
Senden
Paseo Maritimo Cb 5, 07559 Cala Bona, Mallorca Spanien
Expedia.com
Hotels.com
eDreams
Travelocity
Snaptravel
Orbitz.com
Alle 16 Angebote anzeigen
Die Preise werden von unseren Partnern bereitgestellt und beinhalten den Zimmerpreis pro Nacht sowie alle Steuern und Gebühren, die unseren Partnern bekannt sind. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites unserer Partner.
So beeinflussen an uns getätigte Zahlungen die Reihenfolge der angezeigten Preise. Die Zimmerkategorien können variieren.
Nutzer (138)
Pool und Strand (21)
Zimmer und Suite (18)
So beeinflussen an uns getätigte Zahlungen die Reihenfolge der angezeigten Preise. Die Zimmerkategorien können variieren.

Nähere Informationen

Nr. 15 von 20 Hotels in Cala Bona
Lage
Sauberkeit
Service
Preis-Leistungs-Verhältnis
Travellers' Choice
Vollbild
Ausstattungen & Services des Unternehmens
Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN)
Pool
Bar/Lounge
Strand
Vermietung von Fahrrädern
Autovermietung
Geschäftszentrum mit Internetzugang
Spa
Öffentliches WLAN
Whirlpool
Innenpool
Außenpool
Restaurant
Frühstücksbuffet
Bar am Pool
Golfplatz
Wandern
Billard
Darts
Tischtennis
Hammam
Massage
Salon
Dachterrasse
Gepäckaufbewahrung
Wechselstube
Nichtraucherhotel
Rund um die Uhr besetzte Rezeption
Chemische Reinigung
Wäscheservice
Mehr anzeigen
Ausstattung der Zimmer
Zimmer für Allergiker
Klimaanlage
Schreibtisch
Eigener Balkon
Safe
Kaffee- und Teebereiter
Flachbildfernseher
Badewanne/Dusche
Telefon
VIP-Zimmerausstattung
Kochnische
Kühlschrank
Mehr anzeigen
Zimmertypen
Hochzeitssuite
Nichtraucherzimmer
Suiten
Familienzimmer
Gut zu wissen
HOTEL-KLASSIFIZIERUNG
HOTELSTIL
Familie
Gesprochene Sprachen
Deutsch, Englisch, Spanisch
177Bewertungen23Fragen & Antworten17Zimmertipps
Bewertungen von Reisenden
  • 83
  • 65
  • 18
  • 8
  • 3
Jahreszeit
Reisetyp
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Ein privater Nutzer hat im Okt. 2019 eine Bewertung geschrieben.
18 Beiträge1 "Hilfreich"-Wertung
Als wir als Familie Anfang Oktober anreisten, bekamen wir ein Zimmer im 3. Stock des Nebengebäudes. Wir hatten Meerblick gebucht, dass was wir bekommen hatten war lächerlich. Auf dem Balkon sollte man zwischen zwei Gebäuden,aufs Meer schauen. Da stand allerdings ein Baum, zwischen dessen Blättern man manchmal etwas Wasser sah. Gegenüber vom Balkon stand die Küchenlüftung vom Nachbarhotel, was für einen unangenehmen Geräuschpegel sorgte. Ebenfalls war der benachbarte Fahrstuhl sehr laut, da die Türen nicht gedämpft sind und immer voll "zufliegen". Sofort ging es wieder an die Rezeption, welche uns sagte, dass man zwei Tage später das Zimmer wechseln könne. So kam es dann auch und wir zogen in eine behindertengerechte uite im 4. Stock des Haupthauses um. Von dort schaut man ordentlich auf das Meer und den Strand, auch wenn ein anderes Gebäude gegenüber steht. Die Lüftung des Nachbarhotels hörte man dort nicht mehr, dafür aber die des eigenen. Diese befinden sich auf dem Gebäude, in dem unser erstes Zimmer war.. Sie ist in die Mitte des Hotels ausgerichtet und besitzt nicht ganz feste Bleche, was sehr unangenehm war, wenn man sich auf der Terasse befand. Also müssen die Personen, die auf der Balkonseite schlafen, die Tür zulassen. Das eigentiche Schlafzimmer ist zum Gang auf der anderen Seite ausgerichtet, damit ist das Fenster im geschlossenen Zustand auch empfehlenswerter. Unsere Suite war durch den behindertengerechten Aufbau sehr groß, aber auch die normalen Zimmer lassen in ihrer Größe nichts vermissen. In der Ausstattung leider schon. In unserem Zimmer gab es im Schlafzimmer einen Schrank, der für zwei Personen reichte. In der Mitte gab es noch einen, der war aber zugeschraubt. So hieß es für die dritte Person: Leben aus dem Koffer im 4 Sterne Hotel. Was uns sehr gefallen hat war der große Kühlschrank mit Eisfach. Der Kaffee- und Teekocher war auch ganz praktisch, allerdings wurde der Kaffee nach dem zweiten Tag nicht mehr aufgefüllt. So musste man sich das Pulver aus dem Speiseraum mitnehmen. Dort liegt es unscheinbar in braunen Tütchen neben Kaffeesahne und Zucker. Im Bad war eine Dusche mit großem Duschkopf und kleiner Handbrause. Leider war der große Duschkopf stark verkalkt und es kam nur sehr wenig Wasser raus. Die Handbrause ist sowieso sehr klein, genügt aber. Wie andere schon beschrieben haben, ist die Dusche nicht richtig abgeschlossen und nach dem Duschen schwimmt das Bad, wenn man nicht vorher ein Handtuch passend hinlegt. Aber von denen gab es schließlich genug, und gewechselt wurden sie auch jeden Tag. Von daher war das kein großes Problem. Neben dem Waschbecken hätten die Ablagemöglichkeiten gern etwas größer ausfallen dürfen, reichen aber trotzdem. Die Spülung unserer Toilette lief manchmal nach dem Spülen dauerhaft weiter, was mit erneutem Spülen gestoppt werden musste. Neben dem Klo klebt ein Zettel an der Wand, auf dem steht, dass man Wasser sparen soll. Natürlich war nicht alles schlecht. Die Terasse zum Beispiel war sehr groß und so konnte man sich zu dritt entspannt auf ihr ausbreiten. Die Klimaanlage war zu unserer Zeit schon deaktiviert, was aufgrund der Temperaturen nicht weiter störte. Am letzten Tag vor der Abreise kamen für einen relativ kurzen Zeitraum Gestank aus einem Belüftungsgitter an der Decke. Hätte man das an der Rezeption gemeldet, wäre es sicher noch behoben wurden. Aber da es schnell wieder weg war und wir am nächsten Morgen abreisten war es uns dann auch egal. Ein noch zu behebendes Manko sind die lauten Zimmertüren in der Suite. Wenn am frühen Morgen einer aufs Klo geht sind dadurch alle wach. Nicht so schön. Die Putzfrauen machten ihren Job ordentlich und es war stets alles sauber. Allerdings fangen sie schon sehr früh an, weswegen man während des Frühstücks die rote Karte an die Tür hängen musste. Das kannten wir so aus anderen Hotels noch nicht, ist aber in Ordnung, wenn man es weiß. Kommen wir zu den Aussenanlagen. Der Pool ist leider nicht wirklich gut, da er in der Mitte der drei Gebäude steht und so fast immer Schatten hat. Die Temperatur lieb immer niedrig. Aber in diesem Planschbecken ausgelassen schwimmen ist bei einer durchgängigen Tiefe von 1,20 m ja eh nicht möglich. Auch die Liegen um den Pool hatten oft Schatten, weswegen wir hier nurselten undeher kurzweilig verweilt haben. Nebne dem Pool stand eine Billiardplatte. Auf dem Dach des Hauptgebäudes befindet sich eine gemütliche Dachterasse. Es gibt die verschiedensten Sitz- und liegemöglichkeiten und zu unserer Urlaubszeit waren auch immer Plätze frei. Die Dachterasse ist eigentlich für Personen ab 18 Jahren. Da hielten sich zwar nur wenige dran, aber da es meistens trotzdem sehr ruhig war, ist das kein Problem. Auf der Tersasse befindet sich auch ein Whirlpool, aus welchem man wunderbar den Blick auf das Meer oder die Landschaft genießen kann. Der Zugang ging über eine Tür die manchmal offen und manchmal verschlossen war. Dann musste man zur Rezeption und eine Karte holen. Es wäre gut, wenn das Hotel einfach irgendetwas vor die Tür stellt, damit diese nicht zufliegen kann. Nun zum Essen. Der Speisesaal liegt im Keller, was wir nicht als störend empfanden. Übermäßig laut ist dieser auch nicht. Jedem Zimmer wird bei der ersten Speise ein Tisch zugeteilt, den man dann für den ganzen Urlaub behält. Eigentlich. Wir bekamen einen Tisch direkt neben dem Buffet. Dort rannte jeder vorbei und es war ungemütlich. Beim nächsten Mahl haben wir das einem Kellner gesagt und wir bekamen einen anderen, ordentlichen Tisch. Ein paar Tage später saßen am Morgen auf einmal neu angereiste Engländer an unserem Tisch. Das war nicht so schön, und wir mussten diese eine Mahlzeit an einem anderen Tisch in einer ungemütlichen Ecke einnehmen. Die Kellner hatten es verpasst, einen passenden Tisch zuzuteilen, deswegenbitten wir alle Neuankömmlinge, ersteinmal den Kellner nach einem Tisch zu fragen. Und die Tische neben dem Buffet in diesem Zuge am besten gleich abzulehnen. Nun zum eigentlichen Essen. Kurz gesagt: es ist fast perfekt. Man kann sich über das, was auf dem Buffet steht, nicht beschweren. Am Morgen gibt es immer das gleiche, aber die Auswahl ist groß genug. Lediglich der Toastautomat ist gewöhnungsbedürftig und die Kaffeeautomaten snd zu langsam und bilden immer Schlangen. Zum Abendbrot gibt es immer was anderes, wir fanden immer etwas und geschmeckt hat es auch immer. Lediglich der Salzstreuer wurde desöfteren an unserem Tisch verwendet. Die Preise für die Getränke zum Abendbrot sind nicht ganz niedrig, aber noch in Ordnung. Bei Frühstück und Abendbrot gab es nur ein Problem: Die Gesamtkatastrophe in Person hinter dem Grill. Am Morgen gibt es Eier, Bacon und Omelett. Zu letzterem kann ich nichts sagen, dafür zu dem anderen. Bei der Bestellung gibt es schon ein paar Probleme. Die Zahlen bis zwei werden leider noch nicht ganz sicher beherrscht. So hält man am besten die entsprechende Anzahl an Finger hoch, bis die entsprechende Anzahl auf dem Grill liegt. Die Spegeleier werden standartmäßig in Metallringen zubereitet und sind dadurch am Ende zwei Zentimeter hoch und innen flüssig. Wenn man gleich ohne Ring bestellt, klappt das meisten besser. Ein bisschen vergesslich ist die Person leider auch. Wenn ich zwei Eier und zwei Bacon bestelle, bekomme ich dann auch mal zwei Eier, ohne Bacon. Wenn mehrere Leute etwas bestellen, kann sie sich die Reihenfolge des auf dem Grill liegenden nicht merken. So bekommt der erste das Ei, was als letztes draufgekommen ist und andersrum. Abends ergibt sich ein ähnliches Bild. Es werden Steaks und Fisch, selten auch Roster zubereitet. Mit den Zahlen ist es das gleiche wie morgens, und mit der Reihenfolge leider auch. Bei den Steaks wird manchmal gefragt, ob Medium oder nicht. Die Frage kann man weglassen. Egal wie Sie sich ihr Steak bestellen, es ist innen roh. Der Fisch auch. Und nicht ein, oder zweimal. Immer. In seltenen Fällen steht eine andere, weibliche Person hinter dem Grill. Diese ist in der Lage, den Fisch und das Fleisch ordentlich zu braten. Die Steaks waren zu meiner Zeit leider immer falsch geschnitten. Dann ist es leider auch egal, wie es gebraten wird, es ist nicht wirklich geniessbar. Wenn man die Person hinter dem Bratstand/Grill gegen eine qualifizierte tauscht, gibt es im Thema Essen wirklich nur noch Kleinigkeiten zu beheben. Kommen wir zum Abendprogramm. Erstmal gibt es jeden Abend Kinderdisco mit dem Animateur. Danach kommen meist Live-Acts, die singen oder irgendetwas vorführen. Wir waren selten dabei, hörten aber die meisten Gesänge von unserer Terasse mit. Ich kann mich an keinen erinnern, der bis zum Ende seines Auftrittes in Takt und Melodie geblieben ist. Das klang dann leider nicht so schön, und viele Besucher hatten diese Auftritte auch nicht. An einem Abend war eine Akrobatikshow. Ich war nicht selbst dabei, aber die Lobby war voll und Erzählungen zurfolge war es nicht schlecht. An einem Abend wurde auf der Terasse ein Länderspiel von Deutschland übertragen und in der Lobby, welche direkt damit verbunden war, fand einer der beschriebenen Liveauftritte statt. Was soll ich sage, der Moderator war schlecht zu vertsehen, trotz erhöhter Lautstärke des Fernsehers und geschlossener Verbindungstür. Aber das its kein entscheidender Punkt, und Fussball schauen wir uns persönlich auch nur sehr selten an. Die Preise in der Lobby für Getränke sind relativ günstig. Am Ende komme ich noch zum Personal des Hotels. Wie erwähnt, die Putzfrauen machen ihren Job ordentlich, da gibt es nichts dran zu meckern. Die Personen hinter der Rezeption empfand ich immer als freundlich, ebenso die Kellner. Beide Gruppen konnten sehr gut deutsch und verstanden Probleme sehr gut. Bei den Kellnern fehlt es leider an Professionalität. Zum Beispiel wird beim ausgiessen eines Weines die Flasche abgedreht, damit kein Tropfen auf dem Tisch landet. Das hat in meinem Falle leider keiner der drei Kellner im Speisesaal gemacht. Ein kleineres Manko, bei dem ich nicht genau weiß, wer da so richtig dafür kann, sind fehlende Untersetzer für Getränke wie Bier. Da schwimmt dann der halbe Tisch. Das sollte aber einfach zu beheben sein. Fazit: Ein nicht empfehlenswertes Hotel aufgrund von zu vielen kleinen und großen Schwächen.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: Oktober 2019
Zimmer
Service
Schlafqualität
Hilfreich
Senden
Reiner hat im Okt. 2019 eine Bewertung geschrieben.
München, Deutschland137 Beiträge21 "Hilfreich"-Wertungen
+1
Das Hotel befindet sich in direkter Nähe zu einem kleinen Strand Abschnitt. Das Zimmer was ich hatte war groß und geräumig. Großer plus Punkt war der große Kühlschrank im Zimmer. Der Safe war kostenpflichtig 7€ Kaution für die Karte sowie 1.80€ pro Tag. Die Preise der Getränke waren im Hotel angemessen. Zum Frühstück wurde das Brot und die Brötchen frisch aufgebacken so das diese noch warm waren. Der Speisesaal hat mir persönlich nicht gefallen da dieser im Keller ist. Im Wc neben dem Speisesaal waren die Wasserhähne locker und der Hände Trockner lief nur wenn man immer drauf drückt. Des weiteren wenn man auf der Toilette sitzt geht immer das Licht aus, man muss sich dann bewegen das es wieder an geht. Auf dem Dach hat mein einen Jacuzzi und mehrere liegen. Im Keller ein kleineres Becken einen Whirlpool sowie 2 Saunen. Diese waren aber nicht in Betrieb als ich drin war. Ich braucht zum betreten eine Karte , diese ist aber nur einen Tag gültig. Beide Bereiche sind Kamera überwacht. Das Hotel ist für Rollstuhlfahrer gut geeignet und scheint bei diesen seher beliebt zu sein, da sich bei meinem Aufenthalt eine ganze Gruppe im Hotel befand. Was mir noch auffiel ist, das wenn man das Hotel richtung Strand verlässt es stark nach Öl riecht, das wohl aus einem Schacht vom Hotel kommt. Im Großen und ganzen denke ich aber das dass Hotel ok ist.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: Oktober 2019Reiseart: als Paar
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Antwort von MARIA R R, Director de Relaciones Públicas im COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar
Beantwortet: 17. Okt. 2019
Verehrter Gast, lieber Reiner, Vielen Dank für Ihre gute Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie Ihren Aufenthalt bei uns genossen haben. Ihren Anregungen nehmen wir gerne an. Wir würden uns freuen , Sie bald wieder in einem unserer COOEE Häuser Begrüβen zu dürfen. Alles Gute Ihr Cooee Cap de Mar Team
Mehr lesen
mulder512017 hat im Sep. 2019 eine Bewertung geschrieben.
Donauwörth, Deutschland249 Beiträge53 "Hilfreich"-Wertungen
+1
Bei diesem Hotel handelt es sich definitiv nicht um ein 4-Sterne Hotel. Diese hat das Hotel nicht verdient. Es sind einige Mängel vorhanden. 1. Zimmer/Suite: Wir hatten ein Zimmer/Suite im Nebengebäude im Erdgeschoss bekommen. Das Schlafzimmer war dunkel und hatte ein kleines Fenster zum „offenen“ Treppenhaus. Somit immer Lärm, wenn die Gäste auch mal spät abends in Ihre Zimmer wollten. Das Schlafzimmer war muffig und roch extrem nach Schimmel. Das Zimmer konnte ja auch nicht wirklich durchlüftet werden. Auch kann natürlich der Schimmel/Geruch durch die Klimaanlage kommen. Diese ist ja auch ein Keim- und Bakterienherd. Die Betten verrutschten immer wieder und es waren zwei Einzelbetten zusammengestellt. Das Bad war klein. Die Dusche war nicht komplett verschlossen, somit stand nach dem Duschen auch immer das Bad unter Wasser. Auch die Duschwanne selbst war sehr rutschig und somit besteht eine höhere Verletzungsgefahr durch ausrutschen in der Nässe. Der Wasserablauf auf dem Boden im Bad selbst funktionierte auch nicht wirklich. Hier kam auch immer wieder Wasser aus den Leitungen nach oben. Eine Meldung an der Rezeption und eine angebliche Abhilfe durch einen Techniker blieb jedoch erfolglos. Im Wohnbereich mit einem „Sofa“ ist ebenfalls nicht sehr angenehm und hygienisch. Das Polster ist ebenfalls muffig und fühlt sich irgendwie unangenehm schmutzig an. Der Fernseher in diesem Bereich ist klein und die Programmübertragung funktioniert nicht richtig. Das Bild und der Ton gehen immer wieder weg (mehrmals hintereinander) was sehr störend ist. Der Balkon ist recht klein und war im EG direkt hinter den Poolliegen gelegen. Man hat also, wenn man auf dem Balkon sitzt, immer die Leute auf Liegen vor sich. Auch kann man dann die Balkontür nicht unbedingt offenlassen, da ein Einsteigen von außerhalb hier jederzeit und eigentlich ungehindert möglich ist. Auch wenn man den Vorhang geöffnet lässt, fühlt man sich immer beobachtet und jeder kann direkt in das Zimmer herein schauen. Safe auf dem Zimmer. Hier wird tatsächlich eine Mietgebühr verlangt! Knapp 3 Euro pro Tag, damit dieser genutzt werden kann. Ist für uns nicht nachvollziehbar und kein Service für ein 4-Sterne-Hotel und auch nicht kundenfreundlich. WLAN. Für die Anmeldung im WLAN ist die Eingabe am Gerät mit Namen und E-Mailadresse erforderlich. Warum wird hier die Mailadresse abgefragt? Kann ja nur für Werbezwecke und Datennutzung sein. DSGVO lässt grüßen. Wenn man EU-Roaming für sein Smartphone hat, kann man darauf verzichten. 2. Speisesaal und Essen. Der Speisesaal ist im Keller im Hauptgebäude. Dieser Raum hat ein Ambiente von einer Kantine, jedoch nicht passend für ein 4-Sterne-Hotel. Unbequeme Holzstühle, ein kleiner Tisch und ein sehr übersichtlicher Buffetbereich. Das Frühstück war einigermaßen ok. Die Wurst war nicht wirklich ansprechend und hatte den Charakter von Industriewurst. Das Obst wurde täglich immer dunkler und somit älter und somit unansehnlicher und nicht wirklich einladend zum Verzehr. Das Abendessen: überschaubares Angebot. Essen weichgekocht und irgendwie geschmacklos. Zum mediterranen Themenabend gab es z.B. Paella. Diese hat den Namen nicht verdient. Reis mit etwas Geschmack und Erbsen – ansonsten Abfälle von Meerestieren (Gebeine von Krebsen und leere Körperhüllen, zerbrochene Muschelschalen ohne Inhalt usw.), keine Fleisch- bzw. Meerestierbeilagen. Tischgetränke beim Abendessen sind keine mit inkludiert. Diese müssen alle kostenpflichtig gekauft werden. Nicht einmal kostenfreies Wasser wird angeboten (auf dem Zimmer ist immerhin eine große Flasche Wasser täglich dabei). Für die Abendgarderobe war laut Aushang zwar ordentliche, passende Kleidung (die Herren mit langen Hosen) erwünscht, wurde jedoch nicht eingehalten und auch nicht seitens der Hotelangestellten eingefordert. Viele der Herren kamen mit kurzen Hosen, Badeschlappen und ärmellose Shirts zum Abendessen. Wenn jedoch sogar Hotelangestellte (Mitarbeiter des Barbereichs) mit kurzer Hose etc. zum Abendessen am Eingang zum Empfang stehen, wie soll sich dann hier etwas ändern? Geschirr im Speisesaal war nicht richtig gereinigt. Immer wieder dreckige Spuren an Tellern, Tassen, Gläsern etc. vorhanden. 3. Service: Auf dem Zimmer wurde nicht immer Seife nachgelegt. Es gab keinen Seifenspender, sondern sehr kleine Seife für die Handwäsche. Man muss sich hier bei der Rezeption beschweren, dann bekommt man neue Seife, jedoch am übernächsten Tag fängt das gleiche Spiel wieder von vorne an. Für die Dusche (Körper und Haare) gab es nur einmal Proben bei der Ankunft (für uns nicht so schlimm, hier haben wir immer eigene Sachen dabei). Jedoch Seife für die Handwäsche wäre gut gewesen. Auch gibt es auf den Zimmern ein Wasserkocher mit entsprechenden Päckchen für Kaffee und Tee. Auch diese werden nicht wieder aufgefüllt. Auf Nachfrage kam die Antwort – „nur für die Superior Suiten“. Ist dies der Standard für 4-Sterne?? Mitarbeiter an der Rezeption nicht gerade freundlich und wirken gelangweilt. Der Eindruck entsteht – muss ich schon wieder etwas tun, schon wieder jemand der etwas von mir will … Die Kellner / auch der sog. Oberkellner sind nur vermeintlich aufgesetzt freundlich. Dem Gast wird nicht Platz gemacht, wenn der Kellner im Wege steht. Dieser läuft dann einfach weiter ohne den Gast zu beachten. Eine Bestellung für Getränke wird am Tisch nur einmal aufgenommen. Eine erneute Nachfrage oder Bestellaufnahme erfolgt nicht. 4. Umfeld des Hotels. Das Umfeld ist nicht sehr einladend. Schmale (am Abend düstere) Gassen rechts und links vom Hotel, ältere Wohnblöcke und teilweise schäbige Ladenzeilen im Umfeld. Parkplatz für Mietautos nicht direkt am Hotel. Ein öffentlicher (kostenfreier) Parkplatz in ca. 500m Entfernung. Strandpromenade für Fußgänger recht schmal, dafür ein sehr breiter Fahrradweg mitten auf dem Weg (ist recht gefährlich, da die Radfahrer, E-Scooter-Fahrer etc. nicht viel Rücksicht nehmen). Gesamteindruck. Die Anlage wird von vielen älteren Leuten genutzt (60+). Vereinzelt auch jüngere Paare (in der Nebensaison auch vereinzelt mit Kleinkindern). Ein 4-Sterne-Hotel welches den Ansprüchen nicht genügt und auch nicht erfüllt. Schlechtes Preis-Leistungsverhältnis.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: September 2019
Preis-Leistungs-Verhältnis
Sauberkeit
Service
Zimmertipp: Zimmer nicht im EG empfehlenswert
Mehr Zimmertipps anzeigen
Hilfreich
Senden
Antwort von MARIA ROSA T, Director de Recepción im COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar
Beantwortet: 5. Okt. 2019
Vereehrter Gast, vielen Dank , dass Sie sich die Zeit genommen haben , unser Hotel zu bewerten. Einige Dinge würden wir gerne richtig stellen: Sie haben in unserem 4 Sterne Hotel die preisgünstigste Zimmerkategorie mit Poolblick gebucht. Somit haben Sie nicht die gleichen Vorzüge wie z.B. bei einer Superior Suite. (Duschgel, Kaffeepulver, Bademantel, Meerblick…) Wer einen Safe nutzen möchte, zahlt 1,85€ pro Tag für die Versicherung. Bei Halbpension sind Getränke nie inbegriffen. Der vermeindliche Barmitarbeiter in kurzer Hose ist unser Animateur, der vielleicht mal an der Bar ausgeholfen hat. Wir bedauern es, dass wir Sie in keinem der Punkte richtig zufriedenstellen konnten. Alles Gute. Ihr Team vom COOEE Cap de Mar
Mehr lesen
Journeyfan hat im Juli 2019 eine Bewertung geschrieben.
Wien, Österreich5 Beiträge16 "Hilfreich"-Wertungen
Super Hotel und wunderschöne Suite! Professionelles Team mit geringen Ausnahmen. Allerdings ist der Ort eher für Familien und ältere Leute 50+ und nichts für junge Leute/Paare. Ansonsten super Hotel und sehr sehr gutes Essen.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: August 2018Reiseart: als Paar
2 "Hilfreich"-Wertungen
Hilfreich
Senden
Antwort von MARIA ROSA T, Director de Relaciones Públicas im COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar
Beantwortet: 24. Juli 2019
Sehr geehrte ,liebe Joumeyfa; danke das Sie sich die Zeit genommen haben diesen Kommentar hier zu schreiben. Wir freuen uns sehr das es Ihnen gefallen hat und freuen uns schon auf ein baldiges wiedersehen im Cooee Cap de Mar herzliche Grüsse Ihr Cooee Cap de Mar Team
Mehr lesen
Torsten F hat im Juli 2019 eine Bewertung geschrieben.
Mainz, Deutschland3 Beiträge2 "Hilfreich"-Wertungen
Das Hotel ist sauber. Das Personal sehr freundlich. Animationen werden ebenfalls angeboten. Das Essen anwechslungsreich und immer frisch. Abends gibt es verschiedene Programme (Livemusik, Shows etc). Das Hotel hat ein sehr gute Lage. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist man schnell im Stadtzentrum von Cala Millor oder auch am größeren Strand. Das einzige Manko ist der etwas zu kleine Pool, aber dafür ist der Strand direkt vor Ort.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: Juli 2019Reiseart: mit der Familie
Hilfreich
Senden
Antwort von MARIA ROSA T, Director de Relaciones Públicas im COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar
Beantwortet: 14. Juli 2019
Sehr geehrte Gast; danke das Sie sich die Zeit genommen haben diesen Kommentar hier zu schreiben. Wir freuen uns sehr das es Ihnen gefallen hat und freuen uns schon auf ein baldiges wiedersehen im Cooee Cap de Mar herzliche Grüsse Ihr Cooee Cap de Mar Team
Mehr lesen
Zurück
PREISSPANNE
$ 83 - $ 224 (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
AUCH BEKANNT ALS
cap de mar cala bona, cap de mar mallorca, cala bona cap de mar, cap de mare, aparthotel cap mar, aparthotel cap de mar hotel cala bona
STANDORT
SpanienBalearenMallorcaCala Bona
ANZAHL DER ZIMMER
71
Ist das Ihr Tripadvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen
Häufig gestellte Fragen zu COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar
Welche beliebten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Nähe von COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar?
Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sind z. B. Cala 'n Bosch (0,5 km), Tom's Bar (0,5 km) und Faro Cap d'Artruix (0,8 km).
Welche Ausstattungen & Services für Unternehmen bietet COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar an?
Beliebte angebotene Ausstattungen und Services sind z. B. innenpool, kostenloses wlan und restaurant.
Über welche Ausstattungen & Services verfügt COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar?
Top-Ausstattungen & -Services der Zimmer sind z. B. kochnische, klimaanlage und flachbildfernseher.
Welche Essens- und Getränkeoptionen bietet COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar an?
Gäste können während ihres Aufenthalts restaurant, bar/lounge und poolbar genießen.
Welche Restaurants befinden sich in der Nähe von COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar?
Günstig gelegene Hotels sind z. B. Ciao Belli, Noray Restaurante Pizzeria und Asador On Egin.
Bietet COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar Sportgeräte oder Fitnessräume an?
Ja, die Gäste haben während ihres Aufenthalts Zugang zu innenpool.
Bietet COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar Reinigungsservices an?
Ja, chemische reinigung und wäscheservice werden den Gästen angeboten.
Welchen Sprachen sprechen die Mitarbeiter von COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar?
Die Mitarbeiter sprechen mehrere Sprachen, z. B. englisch, spanisch und deutsch.
Gibt es historische Stätten in der Nähe von COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar?
Viele Reisende besuchen Cathedral Ciudadela (8,4 km), Convent Sant Agustí Ciutadella (8,4 km) und Palau Episcopal (8,4 km).
Ist COOEE Aparthotel & Suites Cap de Mar barrierefrei?
Ja, zum Angebot zählen rollstuhlgerecht und barrierefreie zimmer. Im Falle von speziellen Anforderungen empfehlen wir einen vorherigen Anruf.