Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Outrigger Konotta Maldives Resort

Besuchen Sie die Hotel-Website.
8 Personen schauen sich dieses Hotel gerade an.
Ankunftsdatum— / — / —
Abreisedatum— / — / —
Gäste1 Zimmer, 2 Erwachsene, 0 Kinder
Sichern Sie sich den niedrigsten Preis von diesen Websites.
Booking.com
$ 1.399
zum Angebot
Expedia.com$ 1.398
Travelocity$ 1.398
CheapTickets$ 1.398
TripAdvisor$ 1.398
Trip.com
Hotels.com
* Die Preise werden von unseren Partnern bereitgestellt und beinhalten den durchschnittlichen Zimmerpreis pro Nacht sowie alle Steuern und Gebühren, die zum Zeitpunkt der Buchung feststehen, anfallen und unseren Partnern bekannt sind. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites unserer Partner.
Nutzer (1243)
Zimmer und Suite (169)
Speisesaal (78)
Zertifikat für Exzellenz

Nähere Informationen

Lage
Sauberkeit
Service
Preis-Leistungs-Verhältnis
Zertifikat für Exzellenz
Gut zu wissen
HOTELKLASSIFIZIERUNG
HOTELSTIL
Blick auf den Ozean
Ausstattungen & Services des Unternehmens
Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN)
Pool
Fitnesscenter mit Trainingsraum
Kostenloses Frühstück
Strand
Babysitting
Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich)
Flughafentransfer
Kostenloser Internetzugang
WLAN
Öffentliches WLAN
Internet
Whirlpool
Infinity-Pool
Bar/Lounge
Restaurant
Frühstück verfügbar
Frühstücksbuffet
Bar am Pool
Kinderclub
Geschäftszentrum mit Internetzugang
Spa
Concierge
Butlerservice
Chemische Reinigung
Wäscheservice
Mehr anzeigen
Ausstattung der Zimmer
Blick auf den Ozean
Nichtraucherzimmer
Suiten
Familienzimmer
Klimaanlage
Privatstrand
Minibar
Flachbildfernseher
Eigener Balkon
Zimmerservice
Kühlschrank
Mehr anzeigen
Hotel-Links
Besuchen Sie die Hotel-Website.
Aktionsangebot:Bonusangebot
Hotelangebote

Standort

Vollbild
319Bewertungen67Fragen & Antworten4Zimmertipps
Bewertungen von Reisenden
  • 287
  • 20
  • 5
  • 5
  • 2
Jahreszeit
Reisetyp
Sprache
  • Weitere Sprachen
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Mit meinem Sohn (21Jahre) habe ich mir einen lang schon ersehnten Wunsch erfüllt: einmal die Malediven sehen. Wir waren 5 Tage auf der Insel und es war traumhaft unbeschreiblich diese Farben und jeder Zeit wieder!!!!!! Auch diesen Service möchte ich noch sehr loben: wir wurden in Male schon von einem sehr netten Outrigger Mitarbeiter empfangen, der sich sofort unserem Gepäck annahm und uns zum nächsten Abflugschalter begleitete. Dann der Empfang auf der Insel .... einfach nur schön. Unser Water Bungalow mit direktem Zugang ins Meer super aber erst der Infinity Pool ein Traum. Alles auf der Insel von der Einrichtung bis zum Service top mit wohldosiertem Luxus. Unaufdringlicher aber stetiger Service. Jeder Outrigger Mitarbeiter immer bemüht uns alle Wünsche von den Augen abzulesen. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle und auch an den Hotel Manager. Unsere persönliche Betreuerin Bobby hat diesen Urlaub für uns unvergesslich gemacht. Die Küche einmalig, selten so gut und hochwertig gespeist. Wir hatten Vollpension gebucht, da mein Sohn nur ungern wegen "Frühstück" aufsteht, wurde ihm täglich um 10:30 Uhr sein persönliches Frühstück in den Bungalow geliefert ! Auf der Insel gibt es eine Tauchschule auch hier alle freundlich und sehr zuvorkommend. Wir haben uns für eine Dolphin Ouest entschieden und es war super !!! Insel-Fazit: Relaxing pur... jeder Zeit wieder.... wirklich traumhaft.
Mehr lesen
Antwort von OKMGeneralM, General Manager im Outrigger Konotta Maldives Resort
Beantwortet: 12. März 2019
Dear Journey17255680380 , thank you for your 5 star review . i have shared your words with the team who all join me in my thank you note, in particular Bobby has requested i extend her personal "THANKYOU" for recognising her in your writings. it is the small touches that make the difference and i am pleased that your son enjoyed the in villa breakfast daily . i agree with you we are blessed with wonderful colors in the ocean would echo your thoughts thoroughly. thank you again.
Mehr lesen
Trotz einer längeren Anreise lohnt sich ein Besuch auf dieser traumhaften Insel. Wir waren die zweite Maihälfte da und hatten auch kurze Regenschauer, jedoch hat es uns nicht gestört, da man überall schöne Ecken findet, wo man trotz Regen im Freien sitzen konnte und das Personal blitzschnell behilflich war einen trockenen Platz zum Essen zu finden. Auch das Essen läßt keine Wünsche offen, es gab so ein reichhaltiges Frühstück und Abendessen, und alle waren stets sehr bemüht, dass es uns an nichts gefehlt hat, vielen Dank an Sithoo, Chandana und Shafraz die immer gleich wußten, wo wir gern sitzen möchten, oder was wir besonders gern essen und stets ein Lächeln 😊 auf den Lippen hatten. Wenn man das Hotel erreicht, bekommt man eine persönliche Ansprechparterin, die einen immer zur Seite steht. Wir hatten sehr viel Spaß mit unserer Bobbi, und haben sie als nette Freundin verabschiedet. Die Bungalows sind sehr gepflegt und sehr großzügig, Zum Schnorchel und Baden perfekt geeignet.
Mehr lesen
Antwort von OKMGeneralM, General Manager im Outrigger Konotta Maldives Resort
Beantwortet: 11. Juni 2018
Dear 100thomy thank you for your wonderful review your kind words are truly well appreciated. i agree with you our villas are indeed very spacious and the swimming is delightful. on behalf of Bobbi and the rest of the team and i a very big THANKYOU for affording us the opportunity to be part of your holiday memories.
Mehr lesen
+1
Es war der achte Aufenthalt auf den Malediven und auch das -ich glaube- neunte Resort. Wir verreisen immer in ähnlichen Hotelklassen (5 Star +), also versuche ich, den Bericht möglichst objektiv zu gestalten. Seit unserem zweiten Besuch (der erste war im April 2017) sind nun schon ein paar Wochen vergangen. Aber, um einen Bericht zu schreiben, sollte man, meiner Meinung nach, immer ein wenig Zeit vergehen lassen, um diesen möglichst objektiv verfassen zu können. Anreise: Entgegen so mancher Meinung, dass ein weiterer Inlandsflug zu anstrengend ist und man zu viel Zeit verliert, haben wir diesbezüglich nur gute Erfahrungen gemacht. Es funktioniert alles bestens, Abholung in Male durch einen Mitarbeiter, für uns immer kurze Wartezeit in der Lounge und Weiterflug nach Kadedhdhoo (ich nenne ihn liebevoll 'Airport in the Jungle'). Dort angekommen, beginnt sofort der Urlaub mit superfreundlicher Betreuung ab der ersten Minute (und auch bis zur letzten Minute unseres Aufenthalts (vielen lieben Dank an Ms. Kim und Mr. Cheeky, es hat uns außerordentlich gefreut). Weiterreise mit dem Speedboot (ca. 35 min), manchmal mit der kleinen Yacht, die ist besonders toll, mit Begrüßungsdrinks (keine Plastikflaschen, sondern selbst gemachter Eistee und Juices in Glasflaschen, was uns zu sehen besonders freut). Bezug der Villa sofort, nachdem wir alle unsere Freunde begrüßt hatten. Wir mussten natürlich sofort zur Bar, um unsere Lieblingsbarkeeper Shafraz, Manjula, Loi und Yahya zu begrüßen. Ich entschuldige mich an dieser Stelle schon vorab, sollte ich den einen oder anderen Namen vergessen. Generell ist zu sagen: Solche Herzlichkeit ist uns nur ganz selten begegnet und ich bedanke mich hier zum ersten, im Bericht sicher nicht zum letzten Mal bei allen, die uns unseren Aufenthalt so schön gestaltet haben. Villa: die Water-Villas (hatten wir im Frühling) sind vom Raum her ja schon ziemlich cool, die Beach-Villen (wir hatten 102, im Nordosten der Insel) mit dem tollen Außenbereich sind wirklich der Hammer. Für mich persönlich ist der Innenraum nicht wirklich wichtig, aber der ist hier riesig! Ein tolles Bett und ein schönes Bad, vielleicht eine leise Klimaanlage, mehr benötigen wir normalerweise nicht. Und das alles bieten diese Villen. Wirklich toll ist der Außenbereich, Liegen am Strand, ein eigener Garten, eine große Terrasse mit einer Palme mittendurch, ein Esstisch mit vier Sessel, ein weiteres Sonnenbett, ein kleiner Pool mit Massagedüsen (oder ist es eine Gegenstromanlage), ein Wasserfall, der einem so wirklich abschalten lässt. Ein Obergeschoß in der Villa mit weiteren zwei Sonnenbetten und einem Schirm, eine Außendusche und ein Whirlpool. Und, für uns sehr wichtig, viel Schatten und Privatsphäre. Das Bett war für uns perfekt, besser als unseres zu Hause. Insel und Vegetation: Die Insel lässt sich nicht ganz umrunden, da das Spa im Weg ist, dieses wurde an der „wildesten Ecke“ der Insel errichtet, wahrscheinlich wäre die Möglichkeit dort ins Wasser zu gehen ohnedies sehr eingeschränkt. Die Strandsituation ist sehr unterschiedlich und verändert sich ständig, im Sommer verschwindet der Strand im Süden und Westen und kommt dann im Spätherbst wieder zurück. Wir konnten das bei unseren Aufenthalten im April und Oktober selbst bemerken. Am besten ist man auf der Sonnenaufgangsseite im Osten untergebracht, da ist der Strand super und sehr breit. Ein Grund warum uns diese Insel auch so gut gefällt, ist die Vegetation, die Insel ist wirklich toll bewachsen. Spa: Massage war toll, ich muss allerdings sagen ich hatte noch nie eine schlechte Massage auf den Malediven, also ist das etwas wovon wir eigentlich ausgehen. Es gibt im Spa einen kostenlos benutzbaren, überdachten Pool, wir haben ihn nicht genutzt, da wir fast nur schönes Wetter hatten, aber bei Schlechtwetter vielleicht keine schlechte Idee, außerdem liegt er sehr schön und man schaut in viel Grün und die Brandung. Speisen: es gibt das Hauptrestaurant 'Blue Salt', das Spezialrestaurant (Teppanyaki und Sushi) 'Nala Rah' und -Neu- das 'Driftwood', wo man einen kleinen Grill auf den Tisch gestellt bekommt und selbst grillt :) Das Nala Rah haben wir im Frühling besucht und es hat uns dort hervorragend geschmeckt! Über das Driftwood können wir leider nichts schreiben, aber es sah sehr gut aus. :) Es gibt kein Buffet, die Ausnahme ist das Frühstück! Das Frühstück ist geteilt in a la Carte und Buffet. Es wird auch hier jeder besondere Wunsch erfüllt, sollte dieser nicht auf der Karte aufscheinen. Besonderer Tip: die Bloody-Mary-Station beim Frühstück! :) Chris, der Chef ist sehr engagiert und hat noch viele Ideen, die er gerne umsetzen möchte, das hat man auch gemerkt, da sich laufend etwas geändert hat (herzlichen Dank, lieber Chris). Die von uns probierten Speisen waren alle wirklich sehr gut, manchmal etwas Besonderes, manchmal einfach nur sehr gut. Nachdem meine Frau kein wirklicher Fleischesser ist, bekam sie eine eigene Karte mit ausschließlich vegetarischen Gerichten und die waren alle mehr als sensationell. Besonders hatten es uns die Snacks zum Mittagessen an der Bar angetan. Schön angerichtet und köstlich! Die Desserts waren auch der Hammer, besonders das selbst gemachte Schokoladeneis und überhaupt alles was mit Schokolade gezaubert wurde. Bar: Die engagierten, schon oben im Bericht genannten Herren, zaubern alles, was das Herz begehrt. Auch, wenn es nicht auf der Karte steht. Die Weinkarte ist ebenfalls sehr umfangreich uns hat da wirklich nicht gefehlt. Allerdings sind wir, bei diesen klimatischen Bedingungen, nicht wirklich große Weintrinker. Hausriff und Tauchbasis: Das Tauchbasis Team ist superfreundlich und sehr locker. Daraufhin habe ich mich für einen Tauchkurs entschieden und der war auch absolut super, vielen Dank TerRence! Ganz liebe Grüße und vielen Dank an Jeon, Marta und Sarah (Landsfrau ;) ) Das Hausriff ist von der Lage her sehr schön. An ruhigen Tagen müsste sich die Insel mit Schnorchelausrüstung und sehr guter Kondition umschwimmen lassen, ist aber sicher sehr anstrengend. Die Korallen haben allerdings gelitten. Wenn man genau schaut sieht man aber viele kleine neue Babies auf den Steinen mit schönen, bunten Spitzen. Die Fischvielfalt ist gut ABER leider gibt es keine große Anzahl davon. Es ist zwar alles da aber eben nicht Unmengen davon. Sonst haben wir eigentlich viel gesehen, große und kleine Riffhaie, sowohl Schwarzspitzen als auch Weißspitzen, Octopus, Unmengen Clownfische (auch den selteneren Malediven-Clownfisch), Schildkröten, davon eine wirklich große Green Turtle, Makrelen und Unmengen Papageienfische. Die bunten Vertreter wie Admiral oder Doktorfische etc. waren nur vereinzelt zu finden. Es werden viele Ausflüge angeboten, die Preisgestaltung ist moderat und unser Dolphin Quest war nicht nur kurzweilig und äußerst erfolgreich (und die Delphine wurden NICHT gejagt sondern kamen von selbst - für alle Kritiker), sondern dank unserem Guide (vielen lieben Dank Mr. Safhaan für die tollen Infos und den Spaß) auch sehr kurzweilig :) LAST BUT NOT LEAST Mitarbeiter: aus unserer Sicht das große Plus auf dieser Insel. Wir haben selten so mitteilsame und freundliche, witzige Mitarbeiter erlebt, deshalb hier ein großes Dankeschön an alle! Ich hoffe, ich vergesse hier jetzt niemanden. Thanks to: Mr. Sameer, Mr. Chandana, for the GREATEST Service in the Blue Salt and also to Mr. Nisbah, Mr. Faruhat, Mr. Farooq, Ms. Aice, Ms. Precious, Mr. Wais and Mr. Niluka Mr. Shafraz, Mr. Loi, Mr. Manjula and Mr. Yahja for special care at the bar (and GM Mr. John for taking care that our glasses are never empty :D ) Mr. Adam - Best Houskeeper of the World (thank you for Lessions of Maldivian Fishing History) :) VERY SPECIAL THANKS TO Ms. Kim and Mr. Cheeky for your kindness an friendship and taking care about us for the whole holidays. THANK YOU ALL! Fazit: sehr schöne, bewachsene Insel mit teilweise tollem Strand, sehr großen Villen, sehr gutem Essen, sehr freundlichen und bemühten Mitarbeitern aus vielen Ländern, einem Hausriff, dass sich bessere Tage verdient hat und einer schönen Tauchbasis. Es war eine zweite Reise mehr als wert und aus diesem Grund sehen wir uns auch wieder im Mai 2018.
Mehr lesen
Antwort von OKMGeneralM, General Manager im Outrigger Konotta Maldives Resort
Beantwortet: 27. Dez. 2017
Dear Micahel K , than kyou for your 5 star review of you stay with us . i have shared your words with the team who have asked to be included in my response so from them "thank you "
Mehr lesen
+1
Es war einfach nur schön und unaufdringlicher Luxus pur! Reisezeit Ende Februar bis März perfekt, kein Regen, wenig Wolken.Ruhige Insel ohne Animation oder laute Musik. Inseldurchmesser ca. 250 m, aber nie ist uns die Insel klein vorgekommen, weil dicht tropisch bewachsen. Inselumrundung am Strand nicht ununterbrochen möglich, da 2 Versorgungsstege ins Wasser führen, die man an Land umrunden muss, ebenso wie den Spa. Man kann alles barfuss machen, niemand trägt richtige Schuhe. Internet kostenlos und in hervorragender Qualität. Beachvillen bieten beinahe vollständige Privatsphäre, jede Villa mit 1 SZ hat einen von aussen per Treppe zugänglichen und völlig uneinsehbaren "Widdows Watch" mit Whirlpool, Dusche und weiterem Daybed - unfassbar schön in den freien Sternenhimmel zu schauen mit einem kleinen Whisky in der Hand.... Die Beachvillen sind in perfektem Zustand, überaus großzügig und mit großem Bett ausgestattet. Das Bad mit 2 Waschtischen, freier Badewanne (wozu?), sehr leiser Klimaanlage, viel Licht. Auf der Veranda sitzt man im natürlichen Schatten unter dichten Palmen und tropischem Gewächs. Von unserer Villa 103 ca. 25 m Weg zum Strand mit eigenen Liegestühlen durch tropische Flora, die sich wie ein Baldachin über Villa und Veranda wölbte. Wasservillen: größer als die Beachvillen, aber Wind und Wellen ausgesetzt, was unter Umständen wegen der Geräusche stören kann.Logischerweise auch kein eigener Sandstrand, was wir keinesfalls wollten. Tierwelt: wenig Vögel, große Fliegende Hunde (sind Vegetarier), keine Mücken draussen oder drinnen, weil kräftig, aber nicht belästigend gesprüht wird. Man kann sich jederzeit, auch nachts, drinnen oder draussen ohne Mückenschutz aufhalten. Kakerlaken oder ähnliches nur eine einzige kleine im Bad - es sind halt die Tropen! Strand: da Japaner, CHinesen und andere Asiaten eher nicht am Strand liegen und es bevorzugen in der Villa oder auf der Terrasse zu bleiben, bekommen sie vom Management die Villen zugeteilt, die auf der strandfreien Seite der Insel liegen, Europäer bekommen die Villen mit Strand davor. Da die Villen weit auseinander liegen, ist der nächste Liegestuhl entweder gar nicht sichtbar oder 30 m entfernt. Wasser glasklar, das Hausriff leider - wie in fast allen tropischen Gewässern - ca. 30 - 50 % abgestorben, aber immer noch sehr beeindruckende Korallen überall. Fische jeder Art, Schildkröten, kleine harmlose Schwarzspitzenhaie. Freundlichstes und sehr gut ausgebildetes Personal, insbesondere im Restaurant mit Chandana und seiner Crew! Küchenchefs Nick und Chris erfüllen Sonderwünsche, auch abweichend von der Karte. Freundlichkeit und respektvoller Umgang mit dem Personal, so wie es sich gehört, öffnet alle Herzen. Ca. 75% asiatische Gäste, einige russische Paare, Engländer, Skandinavier und ausser uns nur ein deutsches Paar in 15 Tagen. Alle Gäste waren freundlich zurückhaltend, und entspannt.Mit Luxus wie ihn Konotta bietet, konnten alle bestens umgehen.Gelegentlich beschriebene und für Europäer seltsame Gewohnheiten insbesondere von chinesischen Gästen haben wir nicht erlebt - alle sehr kultiviert. Dresscode: schlicht und gepflegt, niemand brezelt sich auf. Essen: erstklassige Küche im Hauptrestaurant "Salt" und beim Japaner Nala Rah, hier bestes Sushi aller Zeiten gegessen. Wir hatten Übernachtung mit Frühstück gebucht, was unseren Bedürfnissen bestens genügte. Salate und kleine Speisen zum Lunch und ordentliches Dinner waren bei Selbstzahlung immer noch deutlich günstiger als All Inclusiv. Weinflasche im Zimmer ab 25 $, im Restaurant ab 40 $, damit einem Luxushotel angemessen. Ab 18.00 Uhr No Rush Hour an der Starndbar, alle Cocktails die Hälfte (= 7 - 9 $). Spa (90 min Massage ca. 200 $) und motorisierte Sportarten überaus teuer, nicht motorisierter Wassersport kostenlos, einschl. Schnochelequipment. Fazit: wir fahren nächstes Jahr im Frühjahr wieder nach Konotta, denn auch nach 15 Tagen dachten wir immer noch, wir sind in einem Hochglanzkatalog gelandet.
Mehr lesen
Antwort von OKMGeneralM, General Manager im Outrigger Konotta Maldives Resort
Beantwortet: 25. Apr. 2017
Dear Horst B On behalf of the entire team here at Outrigger Konotta Maldives a very big "thank you " for your 5 star review and your kind words . i have taken the liberty of sharing them with the team who just delighted that you were touched in such away that you penned such a wonderful detailed review. We look forward to welcoming you back in the not to distant future and if i can be of any help with your plans please do reach out to me directly i will be delighted to help. "thank you " again for your kind words.
Mehr lesen
Die Anreise (Inlandsflug und dann Boot) lohnt sich: Die Insel ist trotz der so zahlreichen Schönheiten der Malediven ein kleiner, runder Traum. Wir hatten eine Beachvilla mit Pool. Diese sind sehr modern und großzügig angelegt. Vor allem ist man sehr privat und sieht und hört seine Nachbarn nicht. Ein Jacuzzi in der oberen Etage neben dem Daybed auf der Terrasse ist Luxux pur. Das Riff direkt vor der "Tür" ist vielfältig und schön und selbst neben den üblichen Rifffischen sieht man sogar Wasserschildkröten, Sandhaie und Delphine. Diese begleiteten uns sogar bei der Abreise - was will man mehr. Apropos Begleitung; das gesamte Team ist ein Traum. Extrem herzliche Menschen, die einem aufmerksam aber trotzdem dezent jeden Wunsch von den Augen ablesen. Das Essen ist individuell, hochwertig, fein und geschmacklich hervorragend zubereitet und sehr gut an die verfügbaren Zutaten aus dem Meer ausgelegt. Es gibt beim Abendessen kein Buffet- was wir sehr zu schätzen wissen. Nach vielen Aufenthalten in Top-Hotels erscheint uns keine nennenswerte Steigerung zu diesem Platz im Indischen Ozean möglich/nötig zu sein. Wir können es nicht erwarten wieder zu kommen!
Mehr lesen
Antwort von OKMGeneralM, General Manager im Outrigger Konotta Maldives Resort
Beantwortet: 25. Apr. 2017
Dear Sanni1803 Thank you for your wonderfully titled 5 star review , your kind words have been shared with the entire team who join me in my thank you for your praise. i agree with your comment that they are a "dream team" and i would add that we are blessed to work in dream location with the opportunity to make guest memories that will last a life time , thank you .
Mehr lesen
Zurück
PREISSPANNE
$ 557 - $ 1.973 (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
STANDORT
MaledivenSouth Huvadhoo (Gaafu Dhaalu) Atoll
ANZAHL DER ZIMMER
53
Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen