Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Speichern
Senden
Hauptplatz 1, Schwanberg 8541 Österreich
Sichern Sie sich den niedrigsten Preis von diesen Websites.
Booking.com
Die Preise werden von unseren Partnern bereitgestellt und beinhalten den Zimmerpreis pro Nacht sowie alle Steuern und Gebühren, die unseren Partnern bekannt sind. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites unserer Partner.
Nutzer (16)
Zimmer und Suite (1)
Businessbereich und Veranstaltungsräume (2)
So beeinflussen an uns getätigte Zahlungen die Reihenfolge der angezeigten Preise. Die Zimmerkategorien können variieren.

Nähere Informationen

Nr. 1 von 2 Hotels in Schwanberg
Lage
Sauberkeit
Service
Preis-Leistungs-Verhältnis
Gut zu wissen
HOTEL-KLASSIFIZIERUNG
Gesprochene Sprachen
Englisch, Französisch, Spanisch
Ausstattungen & Services des Unternehmens
Innenpool
Restaurant
Vermietung von Fahrrädern
Gepäckaufbewahrung
Wäscheservice
Ausstattung der Zimmer
Zimmerreinigung
16Bewertungen0Fragen & Antworten5Zimmertipps
Bewertungen von Reisenden
  • 9
  • 4
  • 3
  • 0
  • 0
Jahreszeit
Reisetyp
Sprache
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
M.S. bleibinform hat im Sep. 2019 eine Bewertung geschrieben.
22 Beiträge11 "Hilfreich"-Wertungen
Der überschaubare Ort Schwanberg ist entzückend. Die Gegend ist wunderschön. Das Hotel selbst ist modern. Die Zimmer sind sehr gross und wir hatten einen großen Balkon. Wir waren im neuen Teil des Hotels untergebracht. Das Essen ist wirklich unglaublich. Hier auf die Linie zu schauen fällt einem schwer. Das Personal ist sehr sehr nett und man spürt den Spass und die Zufriedenheit an der Arbeit. Das gebotene Rahmenprogramm war auch sehr sehr nett!!!!! Der absolute Hammer war aber der Preis - es war ein Angebot aus der Kronen Zeitung- € 340.00 4 Nächte 2 Personen! Alles in allem wir kommen wieder!!!
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: August 2019Reiseart: als Paar
2 "Hilfreich"-Wertungen
Hilfreich
Senden
Gitti1973 hat im Aug. 2019 eine Bewertung geschrieben.
Guntramsdorf, Österreich40 Beiträge4 "Hilfreich"-Wertungen
Wir sind hier drei Wochen auf Kur, und ich muss sagen besser geht es nicht! Ein Paradies in einer sehr ruhigen Ecke von Österreich. Das Essen ist ausgezeichnet, alles wird frisch zubereitet, keine Fertigprodukte, sehr gut Qualität der Zutaten. Viel Gemüse aber auch alles andere. Extrem abwechslungsreiche Küche wird geboten vom Frühstück bis zum Abendessen. Die Therapien sehr gut, die Therapeuten sehr gut und sehr freundlich. Die Zimmer perfekt schön und neu. Auch das Rundherum ist sehr nett. Es gibt sogar eine Waschmaschine und Trockner die man nutzen kann.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: August 2019Reiseart: als Paar
Hilfreich
Senden
Alfred F hat im Aug. 2019 eine Bewertung geschrieben.
Wien, Österreich193 Beiträge31 "Hilfreich"-Wertungen
Super Preis-/Leistungsverhältnis. Für 2 Personen bekommt um € 340 4 Nächte bei 5 Tagen Aufenthalt ein Doppelzimmer mit Balkon, Halbpension, Saunalandschaft und ein extrem freundliches und zuvorkommendes Personal. Abend- und Hochmoorführungen und Komödienveranstaltungen sind um wenig Geld zu buchen. Zubuchungen wie Moorbäder 2 + 1 um € 70,- sind ebenfalls erfreulich. Die Speisenangebote deren Qualität und Vielfalt nähern sich 5 Sterne Hotels Niveau. Buschenschank ist in unmittelbarer Umgebung. Ein privater mehrwöchiger Aufenthalt ist durchaus vorstellbar. Negativ fällt nur der Prospekt vom Tourismusverband auf welcher seit 2013 nicht mehr aktualisiert wurde. Hier werden noch Lokalitäten und Firmen geführt die schon lange nicht mehr existiern dirkt verkaufen oder Vinotheken welche nur nach Voranmeldung (Gruppen) öffnen. Nach langen Recherchen konnte man für sehr guten Schilcherwein, Frizzante & Sekt folgende Verkäufer gefunden werden. 1.) Fam. Klug-Voitl, 8511, Steinreib 14 2.) Weinbau Heinz & Simone Koch, Aiegg 30, 8541 Schwanberg sowie Fa. Hainzl-Jauk Barbara, Grazerstraße 231, 8523 Frauental. Viel Spaß noch bei der Verkostung.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: August 2019
Sauberkeit
Service
Schlafqualität
Zimmertipp: 4ter Stock Richtung Hanglage
Mehr Zimmertipps anzeigen
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
zoom450 hat im Nov. 2018 eine Bewertung geschrieben.
365 Beiträge68 "Hilfreich"-Wertungen
+1
Als Ehepaar drei Wochen Kuraufenthalt im Heilmoorbad Schwanberg, was soll man sagen? Zunächst die positiven Punkte. Das Personal, angefangen beim Zimmerservice über das Service im Restaurant und Küche über die Therapeuten, Ärzte und den Mitarbeitern an der Rezeption und der Haustechnik allesamt sind ausgesprochen nett. Geben gerne und freundlich Auskunft (soweit sie können und dürfen) so komisch auch die Fragen sind. Ein wirklicher Pluspunkt. Das Haus selbst gliedert sich in einen alten Teil, dem ehemaligen Kloster und dem Neubau mit den Therapieräumen. Die Zimmer im ehemaligen Kloster sind neu renoviert jedoch verschieden groß – hier lohnt es sich bei der Reservierung an der Rezeption sich nach der Größe zu erkundigen. Es gibt überall bestens versorgtes WLan (alle 3-5 Meter ein Router), einen großen Flachbildfernseher mit überraschend vielen Programmen (man ist ja doch viel am Zimmer). Es gibt neue Boxspringbetten die wirklich in Ordnung sind. Extra Kopfkissen, kein Problem kurze Nachfrage an der Rezeption und eine freundliche Dame vom Zimmerservice bringt einen oder mehrere. Das Haus verfügt über einen kleinen Fitnessraum, ein Hallenbad (mit Unterwasserräder) und einen Saunabereich mit einem Saunarium, Dampfbad und natürlich einer Sauna mit Außenbereich (auf das komme ich noch zu sprechen). Ein großer Ruhebereich mit großen Fenstern und Aussicht in den Ort und dem angrenzenden Wald. Einige Gäste störte das nicht ganz so warme Wasser im Hallenbad. Nun mit ca. 26-28 Grad fand ich es für in Ordnung, man soll ja darin schwimmen bzw. Therapieübungen machen und nicht herum Tümpeln. Der Restaurantbereich ist großzügig mit Zugang auf die Terrasse die über einen Tischtennistisch und ein großes outdoor Schachbrett mit Figuren verfügt. Im Restaurant gibt es einen Tisch mit Zeitschriften und aktuellen Tageszeitungen. Diverse Spiele (Brettspiele, Würfelspiele) können gratis ausgeliehen werden. Das Essen (dreimal täglich in Buffetform) ist sehr Abwechslungsreich (mit Ausnahme des Frühstücksbuffets) und gut wenn auch sehr wenig gewürzt (kaum Salz), aber nachsalzen oder pfeffern ist ja jederzeit am Tisch möglich. Das Frühstück entspricht einem normalen Frühstücksbuffet wie es in jedem anderen Hotel auch zu finden ist, nicht mehr und nicht weniger. Jedoch nach drei Wochen ist man den ewig gleichen Schinken, Wurst und Aufstrichen leid. Auch konnte ich keine Tomaten oder Gurken mehr sehen. Hier ein wenig mehr Abwechslung wäre wünschenswert (Paprika, Radieschen, usw.). Leider wird man den Salaten zum Mittag- und Abendessen auch überdrüssig. Es wird zwar der eine oder andere Salat getauscht aber spätesten am nächsten oder übernächsten Tag ist dieselbe Konstellation wieder in der Vitrine. Es stehen verschiedene Essige und Öl zu Verfügung. Nun zu den Punkten die uns weniger gut in Erinnerung blieben. Der Saunabereich ist soweit in Ordnung. Anfangs erschien mir die Größe der Saunen etwas klein aber der Andrang, zumindest in den drei Wochen unseres Aufenthaltes, hielt sich in Grenzen somit war die Größe durchaus ausreichend. Was aber sehr ärgerlich ist, dies bestätigen mir auch andere Gäste, der fehlende Sichtschutz im Außenbereich der Sauna. Es führt direkt neben den Duschen eine Treppe am Außenruhebereich, ohne jeglichen Sichtschutz, vorbei ebenso kann man vom Kloster direkt auf den Bereich sehen und auch von der Straße und gegenüberliegenden Häusern. Warum hier nichts unternommen wird ist mir schleierhaft. Aber es bleibt ja dem selber überlassen, ob er in den Außenbereich geht oder nicht. Im neu renovierten ehemaligen Kloster sind auch ein paar Punkte die uns zu denken gaben. Zunächst wurde scheinbar der Teppichboden, der neu verlegt wurde, einfach über den alten Holzboden gelegt (es knarrt und kracht bei fast jedem Schritt) warum hier nicht im Vorfeld die Holzdielen festgeschraubt wurden …? Am Ende des Flures im 2. Stock (Zimmer 28 / 29) gibt es eine neue Treppe wo in der Mitte ein Stufenbrett wackelig bzw. nicht richtig verschraubt ist. Als ich das erste Mal die Treppe benutzte dachte ich, ich müsse diese hinunter fallen. Dieser Abgang verfügt auch über eine Verkleidung aus Aluminimtafeln welche fleckig und zerkratzt sind. Mag ja für den Architekten ein Hingucker sein – funktionell ist es in keinem Fall da auch ein geeigneter Handlauf fehlt und das in einem Kurhotel mit durchaus gehbehinderten Menschen. Die Verschraubung der Tafeln ist auch eher mäßig schön – hier wären Senkkopfschrauben abgebracht gewesen. Die Tür zu den Zimmern, zumindest zu unserem, schloss nicht richtig und hatte weite Spalten so das, dass Licht vom Gang wie ein „Heiligenschein“ die Türe ausleuchtete. Die Türen fallen auch schlecht ins Schloss – was zur Folge hat, dass man die Türe richtig zu hauen musste, was mit einem nicht zu unterschätzenden Geräuschpegel verbunden ist – speziell am Abend oder der Nacht. Der Zugang zu den Therapieräumen vom Kloster ist auch fragwürdig. Die Therapieräume befinden sich allesamt im neuen Trakt was leider bedeutet, dass man vom Kloster immer durch den Speisesaal muss. Es mag ja manchen egal sein wenn man mit dem Bademantel an den Gästen die gerade Frühstücken, Mittag- oder Abendessen vorbei muss, einigen Gästen war dies sehr unangenehm. Speziell am Abend wenn der Speisesaal länger genützt wird, wie zum Beispiel bei Themanabenden wo getanzt oder gesungen wird und man möchte in die Sauna oder Hallenbad. Eine Möglichkeit besteht zwar noch über die Terrasse, aber dies geht nur solange Therapien sind. Die Krönung sind aber die Bäder bzw. die Türen zu eben diesen. Was sich hier der Architekt bzw. die Direktion die ja wohl den Plan abnahm gedacht hat entsagt jedem Verständnis. Man gibt sich sichtlich Mühe bei den Zimmern und moniert dann Glastüren ohne jeglichen Sichtschutz zum Bad und Toilette. Solange man alleine im Zimmer ist, ist ja nichts zu sagen aber bei einem Doppelzimmer, naja. Wir sind zwar knapp 30 Jahre verheiratet und meine Frau kennt mich wahrscheinlich besser als ich mich selbst aber ein wenig Privatsphäre ist schon nett. Nicht nur, dass man in den Badebereich sieht, schließt die Glastür auch nicht, da eine Schwingtür - somit sind auch gewisse Geräusche unüberhörbar. Zumindest der Durchsicht schoben wir mit einem Leintuch, welches wir über die Türe spannten, einen Riegel vor. Natürlich spricht man mit anderen Gästen und es hat bei keinem Zuspruch gefunden. Ob die im neuen Trakt auch so sind kann ich nicht sagen. Des Weiteren vermissten wir die Möglichkeit ein Handtuch aufzuhängen – es gibt keinen Hacken der das ermöglichen würde. Auch eine Abstellmöglichkeit für ein Duschbad in der Duschkabine fehlt, alles steht am Boden der Dusche wo wir wieder bei bewegungsbeeinträchtigten Menschen wären. Zu erwähnen sei noch der Umstand, dass von der Kurleitung im Infoblatt des Heilbades davon gesprochen wird, dass man den Versicherungsschutz verliere sollte wenn man sich aus dem Umfeld der Kuranstalt entferne. Bei Nachfrage an der Rezeption was dieser Punkt solle und wo der Unterschied zwischen 1, 10 oder 50 Km liege wurde mir nur gesagt, sie müssen auf diesen Umstand hinweisen aber erklären könne mir das nicht. Ich fragte bei meiner Versicherung nach und diese sagte mir, dass sie von so einer Regelung noch nie gehört hätten und es zumindest für meine Versicherung nicht zu treffe. Also bitte vor Kurantritt sicherheitshalber mit der eigenen Versicherung abklären ob das so zutrifft. In den Therapiefreien Zeit macht ein Ausflug n die Umgebung Sinn da Schwanberg jetzt nicht unbedingt der Nabel der Welt ist. Auch der neue Datenschutz dürfte hier noch nicht ganz angekommen sein. Jeder Tisch ist mit Tischkärtchen versehen. Soweit so gut, soll ja jeder wissen wo er sitzt. Jedoch steht auf den Tischkärtchen der Name, das Abreisedatum, die Zimmernummer und zu meiner größten Verwunderung die Versicherung!! Als ich das Personal fragte was die zu bedeuten habe, da es für die Mahlzeiten absolut keine Auswirkung hat, konnte mir keine Antwort gegeben werden. Ich finde es sehr bedenklich derartige Daten öffentlich zugängig zu machen. Auch der Überdachte Parkplatz den man reservieren und bezahlen muss ist zu sagen, dass nicht nur einen Tafel mit der Autonummer hängt sondern auch groß und leserlich der Name und das Abreisedatum. Dies hat dort, an einem öffentlichen Ort, wirklich nichts verloren – es muss genügen wenn die Rezeption weiß wer dort stehen darf und wie lange. Mein Dank ergeht an die Damen vom Zimmerservice und Therapeuten die trotz mancher unmöglich erscheinenden Aufgaben und Arbeiten immer freundlich und nett waren. Sie machten viele der „komischen“ Punkte wieder wett.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: November 2018Reiseart: als Paar
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Doris B hat im Apr. 2018 eine Bewertung geschrieben.
14 Beiträge3 "Hilfreich"-Wertungen
Ausgezeichnete Küche, freundliches Personal, grosszügige Zimmer, Top Anwendungen. Einfach Top! Jederzeit wieder. Endlose Walkingstrecken, kurze oder lange. Schlösser und Burgen. Aussichtspunkt Wolfgangikirche traumhaft schön.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: April 2018Reiseart: allein
Hilfreich
Senden
Zurück
STANDORT
ÖsterreichSteiermarkSchwanberg
ANZAHL DER ZIMMER
100
Ist das Ihr Tripadvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen
Häufig gestellte Fragen zu Heilmoorbad Schwanberg
Welche beliebten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Nähe von Heilmoorbad Schwanberg?
Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sind z. B. Burgmuseum Deutschlandsberg (6,3 km), Katholische Filialkirche Hl. Wolfgang (3,9 km) und Schloss Hollenegg (4,0 km).
Welche Ausstattungen & Services für Unternehmen bietet Heilmoorbad Schwanberg an?
Beliebte angebotene Ausstattungen und Services sind z. B. innenpool, restaurant und wäscheservice.
Welche Essens- und Getränkeoptionen bietet Heilmoorbad Schwanberg an?
Gäste können während ihres Aufenthalts restaurant genießen.
Welche Restaurants befinden sich in der Nähe von Heilmoorbad Schwanberg?
Günstig gelegene Hotels sind z. B. Burghotel Deutschlandsberg, Gastwirtschaft Tanzmühle und Theresas.
Bietet Heilmoorbad Schwanberg Sportgeräte oder Fitnessräume an?
Ja, die Gäste haben während ihres Aufenthalts Zugang zu innenpool.
Liegt Heilmoorbad Schwanberg in der Nähe des Stadtzentrums?
Ja, die Entfernung beträgt 0,1 km vom Stadtzentrum von Schwanberg.
Welchen Sprachen sprechen die Mitarbeiter von Heilmoorbad Schwanberg?
Die Mitarbeiter sprechen mehrere Sprachen, z. B. englisch, spanisch und französisch.
Gibt es historische Stätten in der Nähe von Heilmoorbad Schwanberg?
Viele Reisende besuchen Katholische Filialkirche Hl. Wolfgang (3,9 km), Deutschlandsberg Rathaus (6,5 km) und Katholische Pfarrkirche, Schlosskirche Hl. Ägydius (3,7 km).