Die besten abenteuerlichen Aktivitäten in Yosemite-Nationalpark

Abenteuerliche Top-Aktivitäten in Yosemite-Nationalpark, Kalifornien

Die besten abenteuerlichen Aktivitäten in Yosemite-Nationalpark

Gesamtwertung
Geeignet für
16 Orte sortiert nach Beliebtheit bei den Reisenden
  • Aktivitäten, deren Ranking basierend auf Tripadvisor-Daten erstellt wurde, einschließlich Bewertungen, Fotos und Beliebtheit
Wir prüfen Bewertungen.
So geht Tripadvisor mit Bewertungen um
Vor der Veröffentlichung durchläuft jede Tripadvisor-Bewertung ein automatisiertes Überprüfungssystem, das Informationen erfasst, um diese Fragen zu beantworten: wie, was, wo und wann. Wenn das System etwas entdeckt, das möglicherweise gegen unsere Community-Richtlinien verstößt, wird die entsprechende Bewertung nicht veröffentlicht.
Erkennt das System ein Problem, wird eine Bewertung möglicherweise automatisch abgelehnt, zur Überprüfung an den Bewerter gesendet oder manuell von unserem Team von Inhaltsspezialisten geprüft. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz, um die Qualität der Bewertungen auf unserer Website sicherzustellen.
Unser Team prüft jede auf unserer Website veröffentlichte Bewertung, die laut Community-Mitgliedern nicht unseren Community-Richtlinien entspricht.
Weitere Informationen zu unseren Bewertungsrichtlinien

Das sagen Reisende

  • Achim B
    Mahlberg, Baden-Württemberg, Germany118 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Beste Aussicht – kann aber im Frühjahr noch gesperrt sein. Nachteil: der Verkehrsandrang ist sehr groß. Es entstehen Wartezeiten beim Parken.
    Verfasst am 4. August 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • c_ramze
    Basel, Schweiz284 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Einfach spektakulär. Es gibt verschiedenen Wanderungen die man machen kann, mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Längen. Im Winter unbedingt schauen, ob man Bedarf an Schneeketten hat. Kann den Besuch jedem nahelegen.
    Verfasst am 9. Februar 2020
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • ay2015ay
    Frankfurt am Main, Deutschland15 353 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Der El Capitan ist nicht nur ein wahrzeichen des Yosemite national Parks, sondern auch des ganzes Westens der USA. Mna muss ihn einfach gesehen haben. Sehr beeindruckend sind die Aussichten vom "Valley View" beim Sonnenuntergang.
    Verfasst am 16. März 2017
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • Manitu K
    Deutsch-Wagram, Österreich158 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Im August 2019 ging es 06:00 Uhr im Tal los. Fast allein, Rehe, 1 Schwarzbären, und Eichhörnchen gesehen ging es zunächst die Wege an den Wasserfällen vorbei, dann durch des obere Yosemite Tal und dann zum Subdome. Der Aufstieg zum Subdome war für mich der anstrengendste Teil, da es keine Sicherung gibt. Es sind Steinstufen vorhanden, manchmal nur angedeutet. Hier wurde ich nun endgültig schwindelfrei- ein Zurück gab es nicht- die Kinder waren schon vorne weg.
    An den Cables haben wir uns eine Kletterstiegsausrüstung- auf dem Subdom ist genug Platz für die nötige Pause vor der Besteigung- von Petzel/Vaude angelegt. Wirklich eine gute Idee! Wir waren etwa 10:30 Uhr auf dem Subdome- es war noch sehr ruhig.Die Cables dauerten etwa noch mal 30 min, sind anstrengend, mit Sicherung und Handschuhen aber FUN! Bitte alle losen Dinge im Rucksack sichern! Uns kamen 2 Wasserflaschen von Vorauskletternden entgegen- gar nicht lustig!
    Oben ist es unbeschreiblich!!
    Zurück ging es den gleichen Weg. 16:30 Uhr waren wir am Auto und reihten uns in den Stau im Tal ein....

    Vorbereitung: Lotterie gewinnen, 4 Monate Training mit Spaziergängen und am Wochenende Thüringer Wald. Wir sind keine Alpinisten, wandern aber gern.
    Im Netz gibt es gut step by step guides.

    Hilfreich? Bitte einen Daumen...
    Verfasst am 15. Februar 2020
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • micr
    Varallo, Italien281 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Sehr schöne Wanderung! Der Aufstieg ist ziemlich streng, man sollte schon einigermassen fit sein. Die Aussicht über das ganze Tal entschädigen die Strapazen aber allemal!
    Verfasst am 14. Oktober 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • 11Zuio11
    Berlin, Deutschland120 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Wunderschöner Trail zu den Vernal Falls. Das erste Viertel des Weges geht es einen sehr gut ausgebauten asphaltierten Weg stetig bergauf. Ab einer Brücke dann, geht es über unzählige und unterschiedlich hohe Natursteintreppenstufen dem Himmel bzw. den Vernal Falls entgegen. Die Waden und Oberschenkel merkt man spätestens, wenn man wieder zurück ist. :-)
    Beim letzten Drittel des hoch-Weges wird man von der Gischt des Wasserfalls angennehm nass. Derzeit ist der durchaus teilweise enge Mist Trail aus COVID-Physical-Distance-Gründen von 09:00Uhr bis 16:00Uhr hoch nur ein One-Way-Trail, runter kommt man, man muss aber einen anderen ausgeschilderten Weg gehen.
    Verfasst am 28. Juni 2020
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • Monika M
    Steiermark, Österreich38 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Wir starteten unsere Wanderung vom Parkplatz SentinelDome/Taft Point. Der Trail zum Sentinel Dome dauert ca. 45 Minuten. Am Dome angekommen wird man mit einer 360 Grad Aussicht belohnt. Absolut Wahnsinn, muss man gesehen haben :)
    Verfasst am 11. Dezember 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • freecalla
    Coesfeld, Deutschland160 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Die Tour selbst ist ein Highlight. Aber nach den gut 1.600 Höhenmetern waren die Knie für die nächsten Tage durch. Da war der relativ kurze Anstieg nach dem ersten Wasserfall noch eine Wohltat. Die Felstreppen nach dem zweiten und dritten Wasserfall haben mir dann den Rest gegeben. Im Nachhinein ist die Tour aber ein Muss aufgrund der atemberaubenden Aussichten.

    Die Tour alleine kann man nur machen, wenn zuvor der Oneway-Ausflug zum Glacierpoint mit dem Bus für 25 $ gebucht wurde (Abfahrt 8:30 Uhr an der Lodge, Ankunft gegen 10:30 Uhr). Dadurch ist der Weg selbst im Sommer zumindest bis zu den Nevada Falls recht leer. Danach geht dann das Gedrängel auf den Treppen los.

    Die Tour dauerte inkl. Pausen ziemlich genau 6 Stunden.
    Verfasst am 5. September 2017
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • Florian E
    5 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Mach 5 mal die Woche Sport, aber die Wanderung ist echt nicht ohne. Das größte Problem waren die tausenden Gelsen dort. Angeblich heuer viel, viel extremer als in anderen Jahren. Aber sicherheitshalber Gelsenspray mitnehmen! Unbedingt Gelsenspray mitnehmen!
    Verfasst am 17. September 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • Johi87
    Offenburg, Deutschland23 Beiträge
    4,0 von fünf Punkten
    Waren in Hetch Hetchy zum Wandern. Der Weg zu den Wapama Falls ist relativ flach, aber oft in der Sonne.
    Im Vergleich zum Yosemite Valley deutlich weniger Besucher und nicht so überfüllt.
    Sehr zu empfehlen.
    Verfasst am 25. Mai 2017
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • Marius G
    Magdeburg, Deutschland196 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Allgemeines:

    Ich war im August mit Lasting Adventures auf einer 5 Tage Tour im Yosemitenationalpark. Es war die Tour mit den 3 Berggipfeln (Mount Hoffman,Cloudsrest und Halfdome). Die Tour war anstrengend, aber sehr gut organisiert, interessant und ist empfehlenswert.

    Die Tour:

    Die Tour hat nachmittags angefangen und man hat erst einiges organisatorisches geklärt, ggf. seine Sachen in die Leihausrüstung (Rucksäcke) gepackt und Zeit sein Auto bärensicher zu machen - alles was nach Nahrung riechen könnte wird in Bärenboxen gepackt.

    Am 2. Tag ging es nach dem Frühstück richtig los: Fahrt in die Berge mit Bus und Wanderung zum 1. Zeltplatz mit See. Nachmittags ging es mit leichtem Gepäck auf den Mount Hoffmann.
    3. Tag: Wanderung am Tenaya See vorbei auf einen anderen Zeltplatz mit auch einem See + spitzen Sonnenuntergang.
    Tag 4: Wanderung über Cloudsrest mit vollem Gepäck.
    5. Tag: früh aufstehen, 2 km oder so wandern mit vollem Gepäck, Gepäck im Wald verstecken und mit leichtem den Halfdome hinauf, letztes Stück ist relativ steil und es gibt extra Halteseile. Auf dem Halfdome Sonnenaufgang genießen.
    Danach geht es zurück zum Gepäck und mit allem Gepäck hinab an 2 Wasserfällen vorbei ins Yosemite Tal (Ankunft um Mittagszeit).

    Ausrüstung:

    Die Organisatoren stellen viel an individueller Ausrüstung (Rucksack, Zelt, Schlafsack, Isomatte, Handschuhe für die Seile am Halfdome), die Gruppenausrüstung sowie das meiste Essen. Ich habe nur ca. 5 kg oder weniger an eigener Ausrüstung dabei, dass passte noch gut in meinen Koffer. Hilfreich sind auf jeden Fall Ohrstöpsel zum Schlafen, da es am 1. Tag und je nach Wind relativ laut sein kann.

    Fazit: Mir hat es sehr gut gefallen, obwohl es anstrengend war.
    Verfasst am 24. August 2016
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • NicoleNoordhoek
    Lausanne, Schweiz6 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Was für ein tolles Erlebnis! Ich habe noch nie Yosemite besucht, mein Vater und ich waren begierig die Schönheit dieses National Parks zu entdecken. Wir wurden auf jeden Fall nicht enttäuscht. Die Tour war sehr gut organisiert von Wildland Trekking und unsere Führerin, Hannah war lustig, fürsorglich und kannte sich gut aus. Jeder Tag war eine Freude. Von uns definitiv eine Empfehlung.
    Verfasst am 9. August 2016
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • KalleKurenbach
    3 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Wir hatten uns für eine geführte Tour im Yosemite-Nationalpark entschieden und Yexplore stellte sich als die perfekte Wahl heraus.

    John war uns von Beginn an sympathisch und es stellte sich heraus, dass er nicht nur die besten Ecken und schönsten Blickwinkel an den Yosemite Falls kennt, sondern auch extrem kompetent unsere Fragen ausnahmlos mit interessanten Geschichten beantworten konnte.

    Vor allem merkt man ihm seine Liebe zur Natur und zum Nationalpark an. Insgesamt war es ein toller Tag der durch John noch erheblich aufgewertet wurde. Dadurch dass wir recht früh angefangen haben, haben wir den größten Besucheransturm umgangen und sogar den Eintritt gespart.

    Absloute Empfehlung für alle die zum ersten mal im Yosemite-Nationalpark sind!
    Thanks John, you did a great job!
    Verfasst am 29. Juli 2016
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Alle Hotels in Yosemite-NationalparkHotelangebote in Yosemite-Nationalpark
Alle Aktivitäten in Yosemite-Nationalpark
Tagesausflüge in Yosemite-Nationalpark
RestaurantsFlügeReisegeschichtenKreuzfahrtenMietwagen