Wanderwege in Las Vegas

Wanderwege in Las Vegas

Wanderwege in Las Vegas

Gesamtwertung
Geeignet für
26 Orte sortiert nach Beliebtheit bei den Reisenden
  • Aktivitäten, deren Ranking basierend auf Tripadvisor-Daten erstellt wurde, einschließlich Bewertungen, Fotos und Beliebtheit
Wir prüfen Bewertungen.
So geht Tripadvisor mit Bewertungen um
Vor der Veröffentlichung durchläuft jede Tripadvisor-Bewertung ein automatisiertes Überprüfungssystem, das Informationen erfasst, um diese Fragen zu beantworten: wie, was, wo und wann. Wenn das System etwas entdeckt, das möglicherweise gegen unsere Community-Richtlinien verstößt, wird die entsprechende Bewertung nicht veröffentlicht.
Erkennt das System ein Problem, wird eine Bewertung möglicherweise automatisch abgelehnt, zur Überprüfung an den Bewerter gesendet oder manuell von unserem Team von Inhaltsspezialisten geprüft. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz, um die Qualität der Bewertungen auf unserer Website sicherzustellen.
Unser Team prüft jede auf unserer Website veröffentlichte Bewertung, die laut Community-Mitgliedern nicht unseren Community-Richtlinien entspricht.
Weitere Informationen zu unseren Bewertungsrichtlinien

Das sagen Reisende

  • Baerentravel
    195 Beiträge
    4,0 von fünf Punkten
    Wir haben uns für diesen Weg als erste Aktivität nach einem langen Flug entschieden. Der Weg hat eine spannende Geschichte und ist landschaftlich sehr schön. Keine große Anstrengung, man kann ganz bequem gehen und die Landschaft genießen.
    Verfasst am 9. Mai 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • Dave & Steph
    Kanton Bern, Schweiz1 152 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Wow, eine tolle Wanderung hinunter zum Colorado! Es gibt wunderbare Felsstufen, welche in mittelschwerer Kletterei zu überwinden sind. Zum Teil helfen Seile sabei, die Stellen sollte man sich aber immer in Ruhe anschauen, es gibt Alternativen. Die warmen Pools unten dann sind einfach Klasse und der Colorado River sowieso! Wir waren an einem Sonntag hier und sind wohlweislich bereits um 7 Uhr losgewandert. Gegen Mai und bis zur sommerlichen Schliessung des Trails wird es jetzt stetig heisser und der grösste Streckenteil bietet keinen Schatten. Wir emfpanden es als leichtsinnig, wie einige Leute hier hinunterwanderten. Ganz klar haben hier Schwangere, Unsportliche, Kleinkinder oder auch Hunde nichts verloren, sie können zwar knapp bis zur Hälfte gehen, dann ist Schluss. Auch braucht eine Person im Minimum 1 Liter Wasser! Echt verantwortungslos was einige sich hier zutrauen. Wir trafen sogar auf einen Mann, welcher nicht einmal wusste, dass ihn leichte Klettereien erwarten, die Wanderung mehrere Kilometer ist und komplett ohne Wasser losgehen wollte. Wir empfehlen festes Schuhwerk (mindestens Lauf- oder Trekkingschuhe) und am Besten bringt man für unten noch irgendwelche Wasserschuhe mit um im Bachbett und dem Colorado zu waten. Wir sind relativ geübte Wanderer und klettern gerne, für die rund 2x3km benötigten wir jeweils knapp 90min. Bitte überlegen Sie sich gut, ob Sie der Wanderung gewachsen sind, kehren Sie nötigenfalls bei der ersten Stufe um, sie ist nicht die schwierigste! Rettungen im Canyon werden übrigens meist via Flussweg gemacht...
    Verfasst am 25. April 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • christian w
    Düsseldorf, Deutschland21 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Ohnehin kann ich jedem empfehlen, wenn man ein wenig Zeit in Vegas verbringt, hinaus zum Mount charleston zu fahren. Als wir Mitte April dort waren taute der letzte Schnee ab. Der Weg zu den mj Fall beginnt einfach wird aber vor den beiden Wasserfällen deutlich steiler, so dass meine Freundin kurz vor dem Ziel nicht weiter wollte, allerdings sind wir auch in sneakern gelaufen. In ordentlichen Wanderschuhen sollte es kein Problem sein. Es gibt auf dem Weg und oben bei den Wasserfällen tolle Ausblicke auf den Berg und seine Hänge. Alles in allem sollte man nach zwei Stunden glücklich am Parkplatz zurück sein.
    Verfasst am 3. Mai 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • Hendlschorsch
    Essen, Deutschland5 095 Beiträge
    4,0 von fünf Punkten
    Der Hinweg dauert für einen geübten Wanderer ca. 1 Std. - im Winter, wenn es gerade um den eigentlichen Tank herum ein wenig "eisig" ist, kann es vielleicht ein paar Minuten länger dauern - oben angekommen hat man einen sehr guten Blick in Richtung Las Vegas. Absolut lohnenswert!
    Verfasst am 9. September 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • Gerhard S
    237 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Am Anfang des Trails stand 1.3 miles ... von wegen:

    Wir gingen also in unserer unendlichen Blauäugigkeit davon aus, dass wir nach gut einer Stunde wieder am Auto wären. Hah! Nach 'ner Stunde waren wir noch nicht mal annähernd am "Gipfel". Hin und zurück in vier Stunden ist eine bequeme Zeit. Die 1,3 Meilen sind wohl Luftlinie ;-)

    Den Trail kann man durchaus in normalem Schuhwerk meistern. Wir hatten Turnschuhe an; viele Amis gingen mit Flip-Flops rauf.

    Der Anstieg ist sehr moderat. Meistens eine sehr geringe Steigung, ab und an muss man halt für ein paar Meter mal etwas stärker schwitzen, weil's steiler wird.

    Sehr abwechslungsreiche Flora. Wunderschöne Aussichtspunkte und Fotomotive auch zwischendurch entlang des Pfades.

    Der "Gipfel" ist ein kleines Plateau, von wo aus man bis Vegas sehen kann.

    Vorsicht: Nach guter alter Ami-Tradition ist nirgends ein Gitter oder eine Brüstung. Wer will, kann bis an die Kante gehen, sich hinsetzen, und die Beine hunderte Meter über den Abgrund baumeln lassen. Ab und an kommt dann mal ein Windstoß, der einen wieder zur Vernunft bringt. (Nach Aussage der Einheimischen ist noch niemand abgestürtzt...)

    Ich würde sagen: Jederzeit wieder ... aber erst, nachdem wir alle anderen Trails des Mt. Charleston durchgemacht haben. Jeder Trail ist im Prinzip ein Tagesausflug; mehr packt man von der Zeit nicht.
    Verfasst am 4. August 2016
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • Rolf
    Ruemlang, Schweiz267 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    wir wollten nur ein paar Schritte machen aber es wurde daraus ein fast 2 stündiger Marsch. Gut hatten wir Wasser dabei. Also so was Eindrucksvolles haben wir noch nie gesehen. Man müsste noch mehr Zeit haben. Also ein absolutes Muss
    Verfasst am 23. Februar 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
  • Patricia B
    4 Beiträge
    5,0 von fünf Punkten
    Morgens um 6.30 Uhr sind wir bei kühlen 32°C und mit ein paar gnädigen Wölkchen gestartet. Das unterste Drittel ist super zu gehen. Etwas mehr als nur ein wenig "hakelig" ist das mittlere Drittel in der Steigung bis zum Grat. Da liegt mehr Geröll auf dem Weg. D.h. ein bzw der Weg ist gar nicht mehr klar erkennbar. Ab und an ein farbiger Punkt und das Ziel in der Ferne ließ uns weiter gehen. Ab dem Grat wurde es dann wieder einfacher.
    Unterwegs trafen wir nur eine Gruppe Dickhornschafe.

    Auf dem Gipfel stellte mein (inzwischen) Mann DIE Frage. Völlig unerwartet für mich (während er die Tour lange geplant hatte) aber romantischer ging es einfach nicht :-)

    2,5 Stunden haben wir hoch gebraucht. Nach einer Stunde Aufenthalt machten wir uns an den noch anstrengenderem Abstieg bei stetig steigenden Temperaturen. Kurz nach 12 Uhr waren wir bei rd 42°C wieder auf dem Parkplatz der Calico Tanks.
    Verfasst am 15. September 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Häufig gestellte Fragen zu Las Vegas