Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Anuradhapura

Beste Attraktionen in Anuradhapura, Sri Lanka

Anuradhapura Sehenswürdigkeiten

Die besten Sehenswürdigkeiten in Anuradhapura

1

Weitere Informationen zu diesem Inhalt
Auf Tripadvisor buchbare Touren, Aktivitäten und Erlebnisse, sortiert nach exklusiven Tripadvisor-Daten wie Bewertungen, Gesamtwertungen, Fotos, Beliebtheit, persönlichen Vorlieben der Benutzer, Preisen und über Tripadvisor getätigte Buchungen

Das sagen Reisende

  • SamBine
    Dortmund210 Beiträge
    Sehr schöne Anlage, man muss Socken mitbringen um unbeschadet über die Steine zu kommen, denn die Lage an der Bergspitze lässt nicht viel Schatten zu, um die Füße zwischendurch zu erholen.
    Verfasst am 20. April 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Sherly35
    Köln, Deutschland133 Beiträge
    Wau, man steht dort und blickt auf diese riesige weiße Stupa. Mit ihren 103 m ist sie laut Guide die höchste Stupa Sri Lankas. Man fühlt sich richtig klein und wird durch das Knalleweiß richtiggehend geblended. Sehr sehenswert, wie die komplette Anlage.
    Verfasst am 2. April 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Vanessa B
    15 Beiträge
    Wir haben eine private Tour in einem Jeep gebucht und sind von 12-16.30 Uhr durch den Nationalpark gefahren. Leider haben wir weder Elefanten, noch Leoparden gesehen.
    Dafür haben wir folgende Tiere vor die Linse bekommen:
    Seeeehr viele Leguane, eine Eule, ein Wildschwein, Rehe, unglaublich schöne Vögel in den buntesten Farben, Hasen, Mungos, eine Art Falke, Ceylonhühner, mehrere Pfauen, ein Nashornvogel, Wasserbüffel und zwei verschiedene Arten von Affen.

    Die schlechten Bewertung können wir absolut nicht nachvollziehen! Es ist ein Nationalpark und kein Zoo, wer bestimmte Tierarten UNBEDINGT sehen möchte, sollte letzteres besuchen.

    Wir ziehen einen Punkt ab, da die Wege teilweise so schlecht waren, dass das Wort "Schlagloch" eine neue Bedeutung bekommt. Da sollte etwas nachgebessert werden. Ansonsten haben wir danach erfahren, dass man den NP lieber früh morgens oder eher in den Abendstunden besuchen sollte, um weitere Tierarten zu entdecken.
    Verfasst am 17. Februar 2018
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • annaBorkum
    Essen, Deutschland51 Beiträge
    WICHTIG: Offenbar ist auch diese Sehenswürdigkeit einer Preisanpassung unterzogen worden. Gestern (26.03.22) haben wir am Eingang ein Ticket für 5$ oder 1400 Rupien zahlen müssen, um das sehenswerte Kloster zu besichtigen. Eindrucksvoll fanden wir insbesondere den riesigen Baum am Ende der Tour mitten im Wald. Eine Spur von Avatar… ;)
    Ein Guide ist nicht nötig, die meisten Teile der Anlage liegen im Schatten.
    Verfasst am 27. März 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • JPC1960
    Lauchringen, Deutschland514 Beiträge
    Aufgrund seiner Bedeutung gehört der Baum einfach ins Programm, obwohl der Baum von einem Tempel umbaut ist. Der Baum ist ein Ableger unter dem Buddha in Indien seine Erleuchtung fand. Einfach treiben lassen und beobachten - sehr interessant.
    Verfasst am 16. Februar 2017
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Sherly35
    Köln, Deutschland133 Beiträge
    Wenn man in der Sacred City ist, sollte dieser Tempel auch unbedingt besichtigt werden. Lohnenswert macht ihn seine Lage zwischen den Felsen, die ihm eine gewisse Ursprünglichkeit gibt und einen starken Kontrast zur weißen Stupa bietet.
    Verfasst am 2. April 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Daniela R
    Innsbruck, Österreich490 Beiträge
    ok - es war viel los - und auch sehenswert - aber sicher ein Teil den wir nicht unter must have verbuchen
    Verfasst am 8. Februar 2020
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Reisekurt
    Gräfelfing, Deutschland685 Beiträge
    Unser nächstes Ziel war Abhayagiri. Es gilt als das größte Kloster des alten Königreiches und bildet die „Innenstadt“ Anuradhapuras.
    Es wurde von König Vattagamani Abhaya, nach der Überlieferung als Dank für die Unterstützung in einer schweren innenpolitischen Krise durch den Mönch Mahatissa, im frühen 1. Jahrhundert v. Chr. Gegründet.
    In seiner Blütezeit wurde das neue Kloster von mehr als 5000 Mönchen bewohnt. Heute ist das Klostergelände eine der wichtigsten von der UNESCO geförderten Ausgrabungsstätten.
    Die Anlage wurde über die Jahrhunderte mehrmals umgebaut und erhielt reiche Dekorationen. Es ist bekannt für seine außerordentliche Reliefkunst.
    Am Ende übertraf die Dagoba sogar die Ruwanweliseya Dagoba des Mahavihara Klosters in den Ausmaßen. Schon unter König Gajabahu (114–136) errichtete man die Stupa des Tempels, die die Höhe von 84 Metern erreicht.
    Sehenswert sind die Zwillingsbecken Kuttam Pokunam, die schönste klösterlichen Badeteiche der Insel.
    Wieder einmal mussten wir die Schuhe ausziehen und nach dem wir einen Fussabdruck am dem Mondstein hinterlassen hatten (der grösste und schönste in Sri Lanka ,manche sagen der Welt) besichtigten wir den Samadhi-Buddha, eine der berühmtesten und eindruckvollsten Buddhastatuen der Welt ( auch eine der ältesten in Sri Lanka ).
    Wirklich zu Recht eines der Mussziele in Sri Lanka
    Verfasst am 13. November 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Nicola Joss
    Affoltern am Albis, Schweiz54 Beiträge
    Unter dem ältesten Baum der in Büchern eingetragen ist spürt man die Magie der dieser Ort ausstrahlt
    Spannende Geschichte mit einem eindrücklichen Baum
    Verfasst am 12. November 2018
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • BarbaraFrauscher
    Wien, Österreich141 Beiträge
    Eine weitläufige Parkanlage zeugt von der früheren Größe der Könige von Anuradnapura.
    Wenn man ganz durchspazieren will sollte man einiges an Zeit einplanen.
    Einige wirklich schöne Figuren aus Granit gemeisselt.
    Das "Stargate" ,ein Kreis mit Zeichen in den Stein gemeisselt,
    der Anlass zu Spekulationen gibt,findet man sozusagen in der zweiten Reihe,etwas abseits vom Hauptweg
    Verfasst am 30. Dezember 2016
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • german_taliesin
    Essen109 Beiträge
    Schicke Stupa mit maximal kitschigen Nischen.
    Die shops auf dem Weg sind mehr an Lokalen Kunden als an Internationalen interessiert, fand ich entspannend.
    Auf den schwarzen Steinen wird es ganz schön heiß an den Füßen :)
    Verfasst am 9. September 2016
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • BarbaraFrauscher
    Wien, Österreich141 Beiträge
    Grosse Granitblöcke mit uralten Stellen zum Meditieren in Richtung Sonnenaufgang.
    Kleine Stiegen auf fast allen Blöcken und Inschriften auf den Überhängen der Felsen.
    Natur pur wenn man früh am Morgen kommt.
    Pfaue und Affen im Morgennebel.
    Und der Hauch von Geschichte.
    Nicht so häufig besucht wie die Ruinen von Anuradhnapura aber mindestens genauso eindrucksvoll.
    Verfasst am 29. Dezember 2016
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Nicola Joss
    Affoltern am Albis, Schweiz54 Beiträge
    Als letzte Station vor dem Hotel kurz besichtigt
    Sieht schön aus ist aber nichts besonderes da es in der Gegend bei jedem Tempel einen Mondsteine hat
    Verfasst am 12. November 2018
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • freefireman
    Wien, Österreich2 335 Beiträge
    Diese riesige Statue (aus Granit) liegt in einem kleinen Waldstück (Ancient Mahamena 'Uyana'), geschützt in einem nach allen Seiten offenen Pavillon, in einer sehr ruhigen und stillen Umgebung.
    Die Statue des Buddha (ca. 8m hoch) ist in der Position des Dhyana Mudra , die Haltung der Meditation in Verbindung mit dem Nirvana dargestellt. Er sitzt mit den Beinen über Kreuz und mit nach oben gerichteten Handflächen, platziert über dem Schoss, in einer der typischen Haltung des Buddhismus.
    Da meistens nicht sehr viele Besucher anwesend sind, kann man hier sehr gut die Ruhe und Aussstrahlung dieser Statue auf sich wirken lassen. Diese Statue ist einer der kulturell wichtigsten in Sri Lanka. Auch hier muss man in einiger Entfernung zur Statue die Fussbekleidung weglassen.
    Sollte diese Bewertung für Sie hilfreich gewesen sein, bitte den "Hilfreich Button" aktivieren!
    Verfasst am 6. März 2015
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Häufig gestellte Fragen zu Anuradhapura