Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Speichern
Teilen
Highlights aus Bewertungen
Wenn wir dort sind, gehen wir hin

Wir sind jedes mal wieder überrascht, wie gut es uns gefällt. An Regentagen macht es immer Sinn ... mehr lesen

Bewertet am 17. August 2017
Jörg H
,
Duisburg, Deutschland
Rast in Stille

In Alt-Westerland, früher Weesterlön geheißen, finden wir in St. Niels einen Augenblick der Ruhe ... mehr lesen

Bewertet am 27. Februar 2017
Gafra2016
,
Deutschland
über Mobile-Apps
Alle 7 Bewertungen lesen
11
Alle Fotos (11)
Vollbild
Übersicht – das sagen Reisende
  • Ausgezeichnet14 %
  • Sehr gut72 %
  • Befriedigend 14 %
  • Mangelhaft0 %
  • Ungenügend0 %
Beschreibung
Vorgeschlagene Aufenthaltsdauer: 1-2 Stunden
Wetter vor Ort
Präsentiert von Weather Underground
11°
Okt
Nov
Dez
Kontakt
Kirchenweg, 25980 Westerland, Sylt, Schleswig-Holstein, Deutschland
Webseite
Bewertungen (7)
Bewertungen filtern
6 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1
5
0
0
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
1
5
0
0
0
Das sagen Reisende:
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet 11. Februar 2018

Die Kirche St. Niels ist etwas Besonderes: sehr klein gehalten, aber mit liebevollen Details im Innenraum versehen. Einen Friedhof drumherum, mit einigen sehr alten Grabsteinen. Eine schöne Sonnenuhr außen, einen sehr beachtlichen Marienaltar innen. Und sie macht vor allem noch dein Eindruck, als ob die...Mehr

1  Danke, Hocico!
Bewertet 17. August 2017

Wir sind jedes mal wieder überrascht, wie gut es uns gefällt. An Regentagen macht es immer Sinn einen Besuch abzustatten.

1  Danke, Jörg H!
Bewertet 27. Februar 2017 über Mobile-Apps

In Alt-Westerland, früher Weesterlön geheißen, finden wir in St. Niels einen Augenblick der Ruhe. Geweiht wurde die Kirche 1637 und ist somit das älteste Gebäude Westerlands. Hier feierte Weesterlön seine Gottesdienste, nachdem das Dorf Eidum im Sturm versunken war. Die "Pastorentafeln" werden seit 1827 bis...Mehr

1  Danke, Gafra2016!
Bewertet 18. Jänner 2017

Außen und Innen interessant. Draußen sehr alte Grabsteine mit viel Geschichte(n). Drinnen u.a. eine sehr berührende Gedenktafel für den ertrunkenen Sohn eines englischen Esquire, der sich beim Strandvogt bedankt, dass dieser sich um den angespülten Leichnam gekümmert hat (18. Jahrhundert).

Danke, cis59!
Bewertet 17. Jänner 2017

Wie so üblich, geht man ja Weihnachten in die Kirche - Einige zumindest.... naja... eher einmal im Jahr, oder? ;) Aber diese Kirche ist wirklich sehr hübsch! Klein, aber fein! Und: keine langatmigen Predigten, kein Brimborium - aber: es werden alle bekannten Weihnachtslieder, bei Kerzenschein,...Mehr

1  Danke, MartyA189!
Bewertet 30. März 2015

Eine romantisches kleines Kirchlein, welches bei den Syltern leider nicht sehr beliebt ist, da dieser Ort fast immer mit Beerdigungen in Verbindung gebracht wird.

2  Danke, uschek!
Mehr Bewertungen anzeigen
In der Umgebung
Hotels in Ihrer NäheAlle 69 Hotels in der Umgebung anzeigen
Hotel Albrecht
5 Bewertungen
0,07 km Entfernung
Sylt-Motel
17 Bewertungen
0,13 km Entfernung
Hotel Stadt Hamburg
156 Bewertungen
0,44 km Entfernung
Hotel Clausen
18 Bewertungen
0,5 km Entfernung
Restaurants in Ihrer NäheAlle 258 Restaurants in der Umgebung anzeigen
Tellerrand
116 Bewertungen
0,33 km Entfernung
Shirobar
190 Bewertungen
0,16 km Entfernung
Ali Baba - DonerEcke
8 Bewertungen
0,16 km Entfernung
Twisters
22 Bewertungen
0,46 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer NäheAlle 74 Sehenswürdigkeiten in der Umgebung anzeigen
Friedhof der Heimatlosen
54 Bewertungen
0,63 km Entfernung
St. Nicolai
17 Bewertungen
0,25 km Entfernung
Dicke Wilhelmine
8 Bewertungen
0,27 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des St. Niels, Westerland.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien