Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Dritte Mann Museum

612 Bewertungen
Leider sind an den von Ihnen gewählten Daten keine Touren oder Aktivitäten verfügbar. Bitte geben Sie ein anderes Datum ein.

Dritte Mann Museum

612 Bewertungen
Leider sind an den von Ihnen gewählten Daten keine Touren oder Aktivitäten verfügbar. Bitte geben Sie ein anderes Datum ein.
Treffen Sie Ihre Auswahl und buchen Sie eine Tour!
Empfohlen
Unsere beliebtesten Touren und Aktivitäten
Erlebnisse in der Umgebung
Weitere Erlebnisse in Wien
Dritte Mann Museum Eintrittskarte
$ 11,30 pro Erwachsenem
Vollbild
Standort
Kontakt
Pressgasse 25 Main Entrance Corner Pressgasse / Muehlgasse, Wien 1040 Österreich
Wegbeschreibung
Kettenbrückengasse4 Min.
Taubstummengasse8 Min.
Erkunden Sie die Umgebung
Virtuelle klassische Musik Tour durch Wien
Kulturreisen

Virtuelle klassische Musik Tour durch Wien

23 Bewertungen
google
Reisen Sie mit unserem professionellen Opernsängerführer Daniel virtuell durch die Zeit und entdecken Sie, warum Wien als Stadt der Musik weltbekannt ist. Dieser bezaubernde virtuelle Stadtrundgang durch Wien mischt Geschichten aus dem Leben und der Musik von Mozart, Schubert, Lehar und Strauss mit Live-Auftritten Ihres Reiseleiters, während Sie auf der Suche nach Österreichs musikalischen Schätzen durch die historischen Straßen Wiens schlendern. Hören Sie die Geheimnisse der berühmtesten Opernhäuser der Welt von einem Opernsänger, der mit einigen der besten Musiker der Welt zusammengearbeitet hat. Es gibt keinen besseren Weg, um das musikalische Herz und die Seele Wiens zu erleben.
$ 12,38 pro Erwachsenem
612Bewertungen8Fragen & Antworten
Bewertungen von Reisenden
  • 518
  • 77
  • 17
  • 0
  • 0
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Severin hat im Sep. 2020 eine Bewertung geschrieben.
Wiener Neustadt, Österreich24 Beiträge47 "Hilfreich"-Wertungen
Das „Dritte Mann Museum“ ist ein von Privaten geführtes, mit viel Liebe zum Detail präsentiertes Museum. Den Besitzern gelang es über 3000 Exponate rund um dem Film zusammenzutragen, welche weit über Filmposter oder Fotografien hinausgehen. Originale Gegenstände der Produktion wie eine der Drehkameras oder die Zither von Anton Karas mit er das Harry Lime Theme einspielte, sind nur ein paar der Highlights dieses Museums. Tipp 1: den Film vor dem Besuch unbedingt (nochmal) ansehen Tipp 2: Öffnungszeiten beachten - Nur Samstags geöffnet! Tipp 3: den Audioguide des Museums sich via Hearonymus App herunterladen, dieser eignet sich sehr gut beim Erkunden des Museums
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Juli 2020
2 "Hilfreich"-Wertungen
Hilfreich
Senden
Jürgen Bauer hat im Sep. 2020 eine Bewertung geschrieben.
1 Beitrag2 "Hilfreich"-Wertungen
Absolut empfehlenswert! Diese privat geführte (!) Wiener Institution kann man ganz gewiss als gelungene Würdigung des legendären Filmklassikers und der kongenialen Musik von Anton Karas bezeichnen. Hier ist eine unglaublich umfangreiche, mit Kompetenz, Enthusiasmus und sehr viel Charme präsentierte multimediale Ausstellung zu entdecken. Auf jeden Fall genügend Zeit mitbringen! Ich war Mitte September 2020 dort, allerdings nur im Museum, da die (mir ebenfalls mehrfach empfohlene) Besichtigungstour durch die Stadt aufgrund von COVID-19 leider ausfallen musste. Jürgen Bauer (D)
Mehr lesen
Erlebnisdatum: September 2020
2 "Hilfreich"-Wertungen
Hilfreich
Senden
Uwe und Bärbel Niklas hat im Juli 2020 eine Bewertung geschrieben.
4 Beiträge2 "Hilfreich"-Wertungen
Wer Gefallen findet an überragenden Werken der Filmgeschichte und Näheres zu diesen Filmen erfahren möchte, kommt an diesem Filmmuseum in der Wiener Innenstadt in der Nähe des Naschmarktes nicht vorbei. Zu diesen außergewöhnlichen Werken der Filmgeschichte gehört seit vielen Jahrzehnten "Der dritte Mann"; ein Film, der überwiegend im zerstörten Wien der Nachkriegszeit gedreht wurde. Meine Frau und ich waren erstaunt, was die Gründer dieses Museums in vielen Jahren an Dingen zusammengetragen haben, die mit diesem Film zu tun haben. Dass man das in Museen so oft auftretende Gefühl, von der Menge der gezeigten Exponate "erschlagen" zu werden, in diesem Museum nicht verspürt, hängt mit mehreren Gründen zusammmen. Da ist zunächst die Aufbereitung der Exponate, die thematisch auf mehrere Räume verteilt sind und die so eine gute Orientierung ermöglicht. Zugleich wird so die Neugier auf die nächsten Ausstellungsstücke geweckt, die dann auch nicht enttäuscht wird. So merkt man gar nicht mehr, wie schnell die Zeit verfliegt. Als weiterer Grund ist die Bereitschaft der freundlichen Mitarbeiter zu nennen, immer wieder Erläuterungen zu dem Gezeigten zu geben. Schließlich sollte auch noch erwähnt werden, dass nach kurzer Zeit bemerkt, wie viel "Herzblut" der Museumsmacher in diesem Unternehmen steckt. Fazit: Unbedingt das Dritte-Mann-Museum besuchen; sonst verpasst man was im Leben!
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Juni 2020
2 "Hilfreich"-Wertungen
Hilfreich
Senden
Martina T hat im Feb. 2020 eine Bewertung geschrieben.
London7 Beiträge15 "Hilfreich"-Wertungen
Wir haben das Museum besucht, weil es in unserem Reiseführer erwähnt worden war. Auf den ersten Blick waren wir ein bisschen skeptisch - ein Museum, das sich "nur" auf einen Film konzentriert? Aber wir waren dann sehr schnell total positiv eingenommen. Wenn man den Film nicht kennt, geht einem sicherlich der "Aha-Effekt" bei dem einen oder anderen Teil der Ausstellung ab. In jedem Fall gibt es eine erstaunliche Menge an Memorabilia zu sehen, alles sehr mit Liebe zum Detail zusammengetragen und präsentiert. Und es geht nicht nur um den Film, seine Entstehungsgeschichte, die literarische Vorlage etc. Auch über das Leben im Wien der Nachkriegszeit erhält man viele Informationen. Die Betreiber des Museums sind darüber hinaus sehr freundlich und auskunftsfreudig. Wir werden uns bestimmt bei einem nächsten Wien-Aufenthalt uns noch einmal dahin begeben. Auf alle Fälle waren wir danach der Meinung, uns den Film bald wieder einmal ansehen zu wollen.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Dezember 2019
2 "Hilfreich"-Wertungen
Hilfreich
Senden
Bernd S hat im Okt. 2019 eine Bewertung geschrieben.
1 Beitrag3 "Hilfreich"-Wertungen
Natürlich sollte man den Film kennen. Im Museum erhält man sehr viel Hintergrundinformation zum Film und über das Wien der Nachkriegszeit. Besonders haften geblieben sind die "Fehler im Film": fallendes Laub in der Schlußszene sowie das Original-Gitter wo man eigentlich höchstens die Fingerkuppen hätte sehen können - was allerdings bei weitem nicht die Dramatik besessen hätte. Ebenfalls interessant: der Hype um das Penicillin in den vierziger Jahren. Heute ist man mit Antibiotika-Gaben wesentlich zurückhaltender. Resistente Keime kannte man damals noch nicht. Alles in allem: Eine beeindruckende Sammlung und für Cineasten ein Muss!
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Oktober 2019
3 "Hilfreich"-Wertungen
Hilfreich
Senden
Antwort von 3mpc, Owner im Dritte Mann Museum
Beantwortet: 22. Okt. 2019
Vielen Dank für diese informative Bewertung !!
Mehr lesen
Zurück
Häufig gestellte Fragen zu Dritte Mann Museum