Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Highlights aus Bewertungen
Eine Art Wahrzeichen

Neben der Schattenburg ist der an der vielbefahrenen Durchzugsstrasse Richtung Liechtenstein und ... mehr lesen

Bewertet am 27. August 2018
wburtscher
,
Feldkirch, Österreich
Schönes Wahrzeichen

Ich bin vor einigen Tagen daran vorbei gelaufen. Es ist ein sehr schöner Turm und ein Wahrzeichen ... mehr lesen

Bewertet am 14. September 2017
MaddyB187
Alle 9 Bewertungen lesen
3
Alle Fotos (3)
Vollbild
Übersicht – das sagen Reisende
  • Ausgezeichnet33 %
  • Sehr gut45 %
  • Befriedigend 22 %
  • Mangelhaft0 %
  • Ungenügend0 %
Beschreibung
Vorgeschlagene Aufenthaltsdauer: Unter 1 Stunde
Wetter vor Ort
Präsentiert von Weather Underground
Nov
-1°
Dez
-2°
Jan
Kontakt
Hirschgraben, Feldkirch 6800, Österreich
Webseite
Bewertungen (9)
Bewertungen filtern
4 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
3
1
0
0
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
3
1
0
0
0
Das sagen Reisende:
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet am 27. August 2018

Neben der Schattenburg ist der an der vielbefahrenen Durchzugsstrasse Richtung Liechtenstein und Schweiz stehende Turm ein zweites Wahrzeichen der Stadt, erbaut im Mittelalter und damals mit Kanonen bestückt, die Katzenköpfe hatten - daher der Name. Die Glocke, eine der größten in Österreich, erklingt jeden Freitag...Mehr

Danke, wburtscher!
Bewertet am 14. September 2017

Ich bin vor einigen Tagen daran vorbei gelaufen. Es ist ein sehr schöner Turm und ein Wahrzeichen von Feldkirch. Ich weiß leider nicht ob man den Turm auch von innen besichtigen kann, jedoch von außen gibt er einiges her.

Danke, MaddyB187!
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 26. Juni 2018

Wir hatten nur eine kurze Zeit in Feldkirch, wir waren auf dem Weg nach woanders, aber die Zeit kurz genug, um die Stadt zu erkunden und zu uns näher mit der 'Feldkirch Katzenturm'. Wir waren daran interessiert zu erfahren, dass die acht Stockwerke round Tower...ist Teil der Feldkirch Stadt Hauptfestungen, erbaut unter der deutschen König Maximilian I. und der Habsburger Vogt Hans von Konigsegg von 1491 bis 1507 . Infolge der Schwäbischen Krieg, der Turm 1500 war wieder zugenommen, so dass der Bau zog sich bis 1507 . Es war wie ein Glockenturm umgebaut im 17. Jahrhundert. Im August 1697 baute , während die Stadt Feuer, die Katze Tower war zerstört, aber dann wieder aufgebaut. Der Turm steht 40 m hoch. Wir haben unseren kurzen Aufenthalt in Feldkirch.Mehr

Bewertet am 20. Juni 2017

Katzenturm ist ein historisches Wahrzeichen in Feldkirch, Österreich ein Bell Tower oder watch Tower aus dem Jahr 1507 AD.

Mehr Bewertungen anzeigen
In der Umgebung
Hotels in Ihrer NäheAlle 6 Hotels in der Umgebung anzeigen
Hotel Bären
175 Bewertungen
0,17 km Entfernung
Central Hotel Löwen
103 Bewertungen
0,24 km Entfernung
Gutwinski Hotel
145 Bewertungen
0,25 km Entfernung
Best Western Plus Central Hotel Leonhard
164 Bewertungen
0,38 km Entfernung
Restaurants in Ihrer NäheAlle 69 Restaurants in der Umgebung anzeigen
Dogana
150 Bewertungen
0,29 km Entfernung
Gutwinski Restaurant
147 Bewertungen
0,25 km Entfernung
Schlosswirtschaft Schattenburg
457 Bewertungen
0,36 km Entfernung
Rauch Gastronomie
146 Bewertungen
0,19 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer NäheAlle 12 Sehenswürdigkeiten in der Umgebung anzeigen
Wildpark Feldkirch
173 Bewertungen
0,95 km Entfernung
Schattenburg Museum
134 Bewertungen
0,37 km Entfernung
Dom St. Nikolaus
14 Bewertungen
0,17 km Entfernung
7Spices - Gewurze und Delikatessen
10 Bewertungen
0,33 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Katzenturm.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien