Bunkermuseum

Bunkermuseum, Arnoldstein

Informationen
Vorgeschl. Aufenthaltsdauer
1-2 Stunden
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern

4.0
37 Bewertungen
Ausgezeichnet
14
Sehr gut
17
Befriedigend
3
Mangelhaft
3
Ungenügend
0

Paul Hauer
1 Beitrag
TOP
Aug. 2021
Wir wurden beim Eingang in das Bunkermuseum Wurzenpass vom Chef höchstpersönlich begrüßt. Er erzählte uns viel Wissenwertes über den Stützpunkt.
Die Anlage ist sehr informativ aufgebaut und auch für Nicht-Militaristen sehr verständlich und interessant.
Es ist mit einem herkömmlichen Museum nicht zu vergleichen, da man die ausgestellten Objekte wie Panzer, FLAK-Geschütze und dergleichen auch berühren und durch die Bunkeranlagen gehen konnte.
Höhepunkt war zweifelsohne die Fahrt mit dem Original Schützenpanzer.
Abschließend kann Gesamtwerten, dass dieses liebevoll betreute Museum sowohl für Alt und Jung, als auch für militärisch Interessierte und Laien sehr zu empfehlen ist!
Verfasst am 26. August 2021
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Ezzy108
Graz, Österreich18 Beiträge
Lebendige Militärgeschichte
Mai 2021 • Freunde
Der kurze, etwas steilere Aufstieg lohnt sich.
Gleich am Eingang wurden wir von Herrn Scherer freundlich empfangen und in die Geschichte der Anlage eingeführt. Das Hintergrundwissen und die Erklärungen von Herrn Scherer waren beeindruckend und spannend. Man kann die Anlage auf eigene Faust erkunden, die schmalen Gänge und niedrigen Bunker lassen ein mulmiges Gefühl zurück, man versucht sich vorzustellen wie es den Soldaten im Ernstfall gegangen wäre.
Die Fahrt mit dem Panzer war aufregend, die Erklärungen dazu kompetent. Herr Scherer und sein Team waren sehr herzlich und freundlich, das Gulasch war ebenfalls gut.
Sehr empfehlenswert, wenn man sich für jüngere österreichische Geschichte interessiert.
Verfasst am 6. Juni 2021
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Dr. Trashi
Sindelfingen, Deutschland48 Beiträge
super kurzausflug
Aug. 2020
auf dem weg nach kroatien den Karawankentunnel vermieden und den wurzenpass hoch, sehr interessant alles dauert ca 1 stunde ist ein guter Zwischenstopp
Verfasst am 12. August 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Tino M
56 Beiträge
Kleine Schwächen, aber sehenswert!
Aug. 2020 • Familie
Parkmöglichkeiten sind stark begrenzt und man muss an der Straße entlang zum Museum laufen. Der Anstieg ist kurz, steil und führt durch den Wald. Super nettes Personal im Shop und im Eingangsbereich. Die Panzerfahrt kostet für Erwachsene 10 Euro, was aber wohl nur ein Tropfen auf den Stein für die Unterghaltungskosten ist! Mit frisch desinfizierten Helm gehts dann 2 Runden durch die Anlage. Es gibt zahlreiche Geschütze und Zubehör beim Durchlaufen der Anlage zu entdecken. Leider fehlen Schilder damit man weiß, was da vor einem steht. Das Gulasch kann ich empfehlen!!
Eine kleine Anlage, bei der sich aber ein Besuch lohnt
Verfasst am 10. August 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Radis
2 Beiträge
Toller Ausflug
Juli 2020 • Familie
Sehr interessant und sehenswert für klein und groß!!! Vor allem die Erklärungen und geschichtlichen Hintergründe vorgetragen von Hrn. Scherer sind einmalig! Uns hat es wirklich gut gefallen, würden wir auf jeden Fall weiter empfehlen, ein Ausflug lohnt sich! (PS auch sehr hundefreundlich)
Verfasst am 25. Juli 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Christian7582
Wiesbaden, Deutschland80 Beiträge
Mahnmal aus der neueren Geschichte
Juli 2020
Sehr interessanter Einblick in die „neuere“ Geschcihte. Wenn man bedenkt das dieser Bunker noch vor weniger als 20 Jahren grundsätzlich einsatzbereit gewesen wäre sieht man welche Errungenschaften die Europäische Union uns auch in Sicherheitsfragen gebracht hat.

Die Anlage zeigt anschaulich wie Österreich sich im Falle einer Durchmarchs einer der Kriegsparteien während des „Kalten Kriegs“ verteidigt hätte und die durchmarschierenden Kräfte einen hohen Preis gezahlt hätten.

Viele Originalrelikte. Nettes Personal.
Kleine Hinweistafeln mit etwas mehr Erklärung wären hilfreich

Eine absolut wertvolles Museum.

P.S Die Gulaschsuppe ist der Hammer
Verfasst am 3. Juli 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

R. Friedrich Bauer
Bobenheim-Roxheim, Deutschland18 Beiträge
Ausrangiertes Kriegsgerät
Juli 2019 • Familie
Wenn man in der Nähe ist kann es sich evtl. lohnen vorbei zuschauen.
Bunker in desolatem Zustand. Rostige Bewehrungseisen (z T. Scharfkantig) schauen an manchen Gängen heraus (Aufpassen mit Kindern). Keine Führung

Fährt mit Transportpanzer ist recht teuer (10€) und dauert nicht sehr lange. Die Abgase lassen die Mitfahrer zum Klimasünder werden....

Lecker war die Gulasch-Suppe, allerdings zum stolzen Preis von fast 7 €

Verfasst am 29. Juli 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

MXchen
Deutschland4 061 Beiträge
interessante Einblicke
Sep. 2018 • Paare
Wir hatten das Glück, eine aufschlußreiche und interessante Einführung zu Beginn unseres Rundganges zu erhalten und haben das Folgende erfahren:

Als einziges Museum dieser Art, zumindest in Österreich, bewahrt und präsentiert es die größte, zusammenhängende Sperrstellung Österreichs aus dem "Kalten Krieg" im Originalzustand. Dabei handelt es sich um sieben Bunker verschiedener Typen, verbunden durch ein teils tunnelartiges Gangsystem samt Kampfstellungen. Hinzu kommt eine einmalige Sammlung aller Waffensysteme, insbesondere Panzertürme und Schartenwaffen, die Österreich im "Kalten Krieg" verbunkert hatte.

Ab 1955 wurde in der Alpenrepublik ein flächendeckendes Netz von Bunkern, Stellungen und Sperren errichtet. Damit sollte ein Durchmarsch fremder Truppen verlangsamt bzw. im Idealfall vorbeugend verhindert werden. Im Zuge des Raumverteidigungskonzepts ab 1979 wurden auch umfangreiche Anstrengung zum Aufbau einer eigenen Waffengattung – der Sperrtruppe als spezialisierte Verteidigungsjäger – unternommen.
Erschreckend, wenn ...
Verfasst am 4. Oktober 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Helmut L
München, Deutschland20 Beiträge
Sehr empfehlenswert
Aug. 2018 • Allein/Single
Hier kann man sich die warme Kleidung für die Bunker sparen den die Bunker sind relativ überschaubar von der Größe. Richtig interessant ist der Außenbereich mit Panzern und Geschützen, hier kommt man aus dem staunen nicht mehr heraus. Im Souvenirshop gibts jede Menge Bücher zum Thema zu kaufen sowie einen Wein in einer Gewehrkugelflasche, Käpis und Shirts. Das Goulasch war hervorragend, die Panzerfahrt einmalig und das freundliche Team für alle Fragen offen.
Verfasst am 6. September 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Skaih75
Endingen am Kaiserstuhl, Deutschland7 Beiträge
Lohnender Ausflug auch bei schlechtem Wetter
Aug. 2018 • Familie
Ein sehr lohnender Ausflug auch bei schlechtem Wetter. Unsere 3 Jungs waren sehr begeistert. Alles erlaubt klettern anfassen selber erkunden.
Erklärungen durch den letzten Kommandant sehr gut und authentisch. Wunderbare Gulasch Suppe zum Schluss.
Verfasst am 31. August 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 23 angezeigt.
Fehlt etwas oder stimmt etwas nicht?
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Häufig gestellte Fragen zu Bunkermuseum