Kilauea

Kilauea, Hawaiʻi-Volcanoes-Nationalpark

Die besten Möglichkeiten, Kilauea und ähnliche Sehenswürdigkeiten zu erleben


4.5
868 Bewertungen
Ausgezeichnet
660
Sehr gut
169
Befriedigend
31
Mangelhaft
3
Ungenügend
5

Verena S
Hilpoltstein, Deutschland938 Beiträge
Sep. 2019 • Paare
Der Ausblick in den Krater ist absolut beeindruckend. Es raucht noch und überall steigt Dampf auf. Man sieht wie die Erde aufgebrochen ist und man kann diese Landschaft betrachten die durch die Vulkanausbrüche geschaffen wurde. Der Krater ist extrem groß. Es ist ein tolles Erlebnis zu sehen welche Kraft unsere Erde hat. Auch ohne flüssige Lava für uns ein beeindruckendes Erlebnis.
Verfasst am 10. Oktober 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Dyk90
Köln, Deutschland67 Beiträge
Dez. 2016
Der Kilauea Vulkan ist noch aktiv und im Krater brodelt und kocht die Lava. Diese kann man vom Parkplatz am Jaggar Museum super sehen. Nachts ist das ganze Spektakel noch beeindruckender, da die Lava die aufsteigenden Rauchwolken rot färbt. Man kann sogar das explodieren von Lavablasen hören wenn es still ist. Auf jedenfalls sehr beeindruckend was die Natur alles so drauf hat.
Verfasst am 12. Dezember 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisemama1962
Wien, Österreich290 Beiträge
Juli 2016
Dramatische Natur, unglaubliches Licht, wunderschöne Farben , unwirkliche Stimmung , kurz gesagt: hinfahren und staunen! Etwa 3-4 Stunden ab Eingang einplanen, wer wandern möchte natürlich mehr. Aber in etwa 3 Stunden kann man mit dem Auto von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt fahren und überall rasten und schweigend staunen, was die hawaiianische Natur zu bieten hat.
Verfasst am 13. August 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Johannes S
Gelsenkirchen, Deutschland437 Beiträge
Nov. 2015 • Paare
Der Weg von Kailua bis zum Kilauea ist nicht zu unterschätzen. Leider hatten wir - wie recht häufig in diesem Urlaub - Regen, so dass die Sicht am Kilauea eingeschränkt war. Das hat uns aber nicht abgehalten, verschiedene Stationen in dem Gebiet anzusteuern. Im Visitor Center erhält man einen Übersichtsplan und die gewünschten Informationen. Wir hatten das Glück, von einer Österreicherin, die dort ein Praktikum macht, informiert zu werden. Einige Straßen waren an dem Tag gesperrt, so dass die Wege mit dem Auto überschaubar waren. Es ist schon ein wenig unheimlich, wenn man beim Wandern diesem Schwefelgeruch und den Rauchschwaden, die aus dem Boden aufsteigen, ausgesetzt ist. Man weiß: unter den Füßen brodelt die Erde.
Verfasst am 31. Dezember 2015
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reiseonkel918273
Würzburg, Deutschland523 Beiträge
Feb. 2012 • Allein/Single
man sollte schon einen ganzen -sehr langen - Tag einplanen. Die Anfahrt von Kailua Kona dauert schon mindestens 3 Stunden.
Unbedingt ins Jaggar Museum gehen. Im Visitor Center am Parkeingang bekommt man gute Tipps von den Rangers, welche Wanderungen an diesem Tag am spektakulärsten sind.
Der Crater Rim Drive war bei meinem Besuch nicht ganz befahrbar.
Für einen Tagesbesuch zu empfehlen sind:
Kilauea Overlook: gute Aussicht in den Caldera, man sieht auch viele Dampfwolken
Overlook beim Jaggar Museumd: gute Aussicht
Thurston Lava Tube: kurze Wanderung von 20 min. durch einen Tunnel
Abstieg in den Kilauea Iki Crater: Anstrengende Wanderung auf dem Kilauaea Trail hinunter in den Crater. Nur hinunter sind es 1,5 Meilen einfach mit steilem Abstieg, besser ist aber der Loop trail insgesamt 4,1 Meilen. Es regnete häufig, trotzdem unbedingt genügend Wasser mitnehmen.
Wenn noch Zeit ist, dann noch die Chain of Craters Road bis zum Endpunkt abfahren. Dort soll man bei Dunkelheit die fließende lava sehen. Bei meinem Aufenthalt im Februar war nichts dergleichen zu entdecken.
Verfasst am 8. Juli 2012
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

LeGue
Frankfurt am Main, Deutschland112 Beiträge
Mai 2012 • Paare
Wir waren im Park einen Tag nach dem Ausbruch neuer Lava. Fairerweise wurde uns bereits am Eingang mitgeteilt, dass wir keine Lava sehen werden aus dem Park heraus. Der Eintritt mit 10 USD pro Auto ist sehr fair.

Sowohl im Visitiorcenter als auch auf der Craterchain Rd. erfährt man sehr viel über Vulkane usw. Im Park gibt es auch eine Lavatube, die man selbst begehen kann. Die Ansammlung an Touristen war auch überschaubar, was den Besuch auch angenehmer machte.

Im Park selbst kann man bis runter ans Meer fahren, so dass man direkt an der Klippe steht.
Verfasst am 17. Juni 2012
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Wolfgang S
München, Deutschland263 Beiträge
Mai 2012 • Paare
Wer auf Big Island Urlaub macht, sollte sich auf keinen Fall die Fahrt zum noch tätigen Kilaue Vulkan entgehen lassen. Es ist ratsam zum Mauna Loa Lookout hinaufzufahren, eine schmale Straße, aber mit jedem Pkw befahrbar. Die Landschaft wechselt von üppigem Grün bis zu menschenfeindlicher Lava. Man passiert einen Regenwald, ein Nistgebiet von Vögeln. Hier kann man mit etwas Glück ein seltenes Exemplar der endemischen Gans Nene sehen, die fast ausgestorben ist. Vom Lookout hat man einen tollen Blick und kann realisieren, dass der Kilaue Vulkan sich mit den beiden Calderas in der Ebene befindet. Der Vulkan raucht permanent. Wenige hundert Meter von der Auffahrt entfernt kann man In der Vulcano Vinery Wein probieren. Im Visitor Center kann man sich gut über das Gebiet erkundigen. Zur Zeit kann man die Caldera nicht ganz umfahren, wegen der Rauchentwicklung. Den besten Blick auf die innere Caldera mit dem tätigen Vulkan hat man vom Jaggar Museum, dort gibt es einige schöne Bilder von der Vulkangöttin Pele. Um auf die andere Seite der Caldera und zum Kilauea Iki Trail zu gelangen muss man dort umdrehen.
Verfasst am 1. Juni 2012
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

GastMS
138576496 Beiträge
Feb. 2012 • Allein/Single
Was fällt den meisten Menschen beim Stichwort Hawaii ein? Zum einen Beach bzw. Waikiki und zum anderen Vulkane. Nun sind alle hawaiianischen Inseln tatsächlich vulkanischen Ursprungs, doch bewegt sich die Inselkette über einen Hotspot hinweg in Richtung Nordwesten, so daß es nur noch auf der Insel Hawaii (oder Big Island) aktive Vulkane gibt - allen voran der Kilauea, der erst vor wenigen Monaten mal wieder begann Lava auszuspucken und auf dem es immer Aktivität zu beobachten gibt.
Ein Besuch ist absolut eindrucksvoll.
Verfasst am 18. April 2012
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

IstariTA
Berlin, Deutschland44 Beiträge
Juli 2011 • Allein/Single
Mit der Lava auf Big Island ist das so eine Sache. Mein braucht etwas Glück um sie zu sehen, ja nach aktuellem Lavafluss bzw. dessen Zugänglichkeit. Der Kilauea Krater bietet vom Parkplatz des Jaggar Museum aktuell ein beeindruckendes Erlebnis. Tagsüber steigt eine große Dampfwolke auf, aber erst nach Einbruch der Dunkelheit sieht man warum hier her gefahren ist: die Wolke wird von der Lava aus dem Krater tiefrot erleuchtet. Hier lohnt sich ein Stativ und eine Kamera bei der man die Belichtungszeit hochstellen kann. Tolle Bilder garantiert. Man sollte aber rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit da sein, um noch einen guten Platz für die Kamera zu bekommen. Hat man sich ausfotografiert, kann man noch einen Besuch im kleinen Museum hinterher schieben. Es gilt übrigens wie beim Volcanoes National Park im Allgemeinen: vor dem Besuch über die aktuelle Situation informieren. Dies verhindert Enttäuschung oder das Verpassen eines aktuellen Ausbruchs.
Verfasst am 2. April 2012
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

lindaferri
Luxemburg, Luxemburg69 Beiträge
Feb. 2012 • Paare
Zugegeben, wir kamen mit großen Erwartungen nach Big Island. Im Fernsehen hatten wir flüssige Lava und verdampfendes Meerwasser bei deren Eintritt gesehen. Nichts davon fanden wir auf Big Island vor, obwohl wir sogar einen Hubschrauber gemietet hatten!
Im Kilauea Volcanoes Park sieht man hauptsächlich schwarze Krater. Ganz interessant sind die Höhlen, die von der Lava gebildet wurden. Der einzige Ort, an dem flüssige Lava zu Tage tritt, ist nicht zugänglich: nur abends sieht man aus der Ferne die rötliche Färbung des Dampfes, der aus der Vertiefung aufsteigt.
Ansonsten ist nicht viel zu sehen....
Verfasst am 30. März 2012
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 306 angezeigt.
Fehlt etwas oder stimmt etwas nicht?
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern