Alle Artikel Ihr Reiseführer für den Uluru-Kata Tjuta National Park im australischen Northern Territory

Ihr Reiseführer für den Uluru-Kata Tjuta National Park im australischen Northern Territory

Hiking at Uluru Kata Tjuta National Park in Central Australian Desert
Bild: Westend61 / Getty Images
Tori Goddard
Von Tori Goddard4. Mai 2022 6 Minuten Lesezeit

Der Uluru-Kata Tjuta National Park ist ein durch zwei Welterbestätten geprägter Park im Herzen der zentralaustralischen Wüste, der ungefähr 450 km von Alice Springs entfernt im Northern Territory liegt. Sein Name verweist auf zwei der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Australiens: den legendären Sandsteinmonolithen Uluru und die roten Felskuppen von Kata Tjuta. Das Land des Nationalparks ist Eigentum der Anangu.

Hier gibt es so viel zu sehen und zu erleben, dass man als Besucher kaum weiß, was man sich zuerst vornehmen sollte. Um Ihnen die Reiseplanung zu erleichtern, haben wir für Sie einmal die größten Höhepunkte, die besten Übernachtungstipps sowie Empfehlungen zur optimalen Reisezeit und verschiedenen Transportmöglichkeiten vor Ort zusammengestellt.

Unternehmungen in Uluru-Kata Tjuta

1. Eine informative Entdeckungsreise im Uluru-Kata Tjuta Cultural Centre

Der Besuch des Uluru-Kata Tjuta Cultural Centre ist ein wunderbarer Einstieg für Ihren Aufenthalt im Uluru-Kata Tjuta National Park. Die Ausstellungen und die kostenlosen Vorführungen vermitteln Ihnen ein tieferes Verständnis der natürlichen Umgebung und geben Ihnen einen Einblick in die Kultur der Anangu. Streifen Sie durch die Sammlungen, die indigenen Kunstgalerien und die im Besitz der örtlichen Gemeinschaft befindlichen Läden und schauen Sie im Besucherzentrum vorbei.

Um das Kulturzentrum ganz zu erkunden, müssen Sie etwa zwei Stunden einplanen. Es ist täglich von 7:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Top-Tipp: Hinter dem Kulturzentrum gibt es einen Picknickplatz mit freiem Blick auf den Uluru. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

2. Speisen unter dem Sternenhimmel mit Sounds of Silence

Glass of champagne with Uluru in the background at Sounds of Silence
Dinner at Sounds of Silence
Bild: Callibear (left), Marco Valori Food Lover (right) / Tripadvisor

Können Sie sich etwas Traumhafteres vorstellen als ein Dinner unter dem unendlichen Sternenzelt der Wüste – begleitet von einem Experten, der Ihnen die Gestirne näher bringt? Sounds of Silence bietet Interessierten vier magische Stunden: einen Abend mit kulinarischem Verwöhnprogramm unter dem Himmel des Outbacks.

Beginnen Sie den Abend auf einer langen Düne mit Sonnenuntergangshäppchen und Sekt, während Sie einen herrlichen Rundumblick auf die weite Landschaft genießen. Wenn die Sonne untergegangen ist, erwartet Sie ein Grillbuffet mit authentischen australischen Delikatessen und edlen Weinen. Anschließend lassen Sie Ihre Blicke gen Nachthimmel schweifen und erleben unter kundiger Führung eine Sternenbeobachtung, die auf der Welt ihresgleichen sucht.

Das Paket beinhaltet den Transfer zum und vom Ayers Rock Resort. Denken Sie daran, dieses einzigartige Event im Voraus zu buchen.

3. Ein schillerndes Kunsterlebnis mit Bruce Munros Light at Sensorio – Field of Light

Light display at Field of Light Uluru
Bild: Tanya C / Tripadvisor

Wenn die Nacht kommt, wird das Field of Light Uluru lebendig. Das vom weltberühmten britischen Künstler Bruce Munro geschaffene Werk, das den Titel „Tili Wiru Tjuta Nyakutjaku“ trägt (der Name entstammt der örtlichen Pitjantjatjara-Sprache und bedeutet „Blick auf unzählige schöne Lichter“), ist sage und schreibe sieben Fußballfelder groß! Ein gigantischer Fantasiegarten aus 50.000 Lichtspindeln, die sanft im leichten Wind schwingen und die Wüste mit ihrem Schimmer erfüllen.

Erst kürzlich hat Munro das Gesamtwerk um sein jüngstes Stück ergänzt. Die Installation mit dem Titel „Light Towers“ besteht aus 1,8 Meter hohen Türmen, die aus mehr als 17.000 Weinflaschen erbaut wurden. Ergänzt wird der Augenschmaus, der die Weinregion Paso Robles feiern soll, durch leuchtende optische Fasern, die zu den Klängen einer Partitur die Farbe wechseln. Der Eintritt ist im Preis für die Fields of Light inbegriffen.

Da es sich um ein sehr populäres Event handelt, empfiehlt es sich, die Karten frühzeitig zu buchen.

4. Ein himmlischer Rundflug

A scenic flight over Uluru (Ayers Rock) and Kata Tjuta (the Olgas)
Bild: Dream28607402171 / Tripadvisor

Ein 40-minütiger Rundflug ist eine perfekte Möglichkeit, einen unvergesslichen Blick auf den Uluru (Ayers Rock) und Kata Tjuta (die Olgas) zu werfen. Der Flug beginnt am Flugplatz Ayers Rock, wo Sie direkt vor dem Start Ihren Piloten kennenlernen. Während des Fluges können Sie eine herrliche Aussicht auf die Nord- und Westflanke des Uluru und die Nord- und Westflanke von Kata Tjuta genießen. Außerdem bietet sich Ihnen die Ostflanke von Kata Tjuta dar – ein Anblick, der vom Boden aus nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Zu den Höhepunkten gehören die Spuren alter Wasserfälle und Korallenriffe und der Lake Amadeus, der in der Ferne schimmert. Für ausgewählte Hotels kann eine Abholung am Hotel und ein anschließender Rücktransport vereinbart werden.

5. Ein Exkurs in die Kunst des Dot-Painting bei Maruku Arts

Maruku Arts dot painting
Bild: Ree_Views1 / Tripadvisor

Maruku Arts bietet zweimal täglich (morgens und abends) einen 1,5-stündigen Dot-Painting-Workshop an, der von einem örtlichen Anangu-Künstler gegeben und von einem Dolmetscher begleitet wird. Im Rahmen des Kurses erfahren Sie mehr über traditionelle Kunst, die Werkzeuge und die Symbolik und erhalten darüber hinaus einen Einblick in die Sprache, die von den hier lebenden Anangu gesprochen wird: Pitjantjatjara.

Die Workshops von Maruku Arts eröffnen den Künstlern die Möglichkeit, ein Stück ihrer Kultur mit Ihnen zu teilen, und geben Ihnen die wunderbare Chance, gemeinschaftlich Neues zu lernen und etwas Schönes zu schaffen.

6. Eine Sonnenaufgangswanderung um den Uluru

walking the entire circumference of Uluru at sunrise
Bild: RooeyFamily / Tripadvisor

Gehört es zu Ihren bisher unerfüllten Träumen, einmal im Sonnenaufgang um den Uluru zu wandern? Dann nutzen Sie die Gelegenheit, leben Sie Ihren Traum und überlassen Sie die Planung der Tour getrost den kundigen Händen anderer. Sie werden in den Uluru-Kata Tjuta National Park gebracht und unternehmen eine 6-stündige Tour, bei der Sie in Begleitung eines Führers vor der Morgendämmerung gut 11 km weit um den Uluru herum wandern. Es empfiehlt sich, bequeme Wanderschuhe zu tragen.

Nach der Hälfte der Strecke gibt es eine Pause, die Sie nutzen können, um inmitten der spektakulären Szenerie bei einem Picknick ein herzhaftes Frühstück (inbegriffen) zu sich zu nehmen. Nach Abschluss der Wanderung werden Sie wieder zu Ihrem Hotel gefahren. Hier können Sie die müden Füße hochlegen und in den vielen Fotos schwelgen, die Sie an diesem Morgen gemacht haben.

7. Eine Kameltour im Licht der Morgen- oder Abenddämmerung

camel riding tour around Uluru and Kata Tjuta
Bild: ajjjbb4 / Tripadvisor

Wenn Sie ein rundum authentisches Outback-Erlebnis suchen, buchen Sie einen Kamelritt um den Uluru und Kata Tjuta im Uluru-Kata Tjuta National Park. Es gibt verschiedene Optionen, mit denen sich die Kameltour auf die unterschiedlichen Reisepläne und Budgets zuschneiden lässt. So kann die Tour wahlweise am Morgen (Sonnenaufgang) oder am Nachmittag (Sonnenuntergang) stattfinden.

Die Gäste werden an ihrem Hotel abgeholt. Ihr Kamelführer und die Kamele erwarten Sie im Park am Startpunkt für Ihren Ritt. Bevor es losgeht erfahren Sie mehr über die australischen Pioniere, die im 19. Jahrhundert auf Kamele setzten, um die Wüste zu durchqueren. Während des Rittes informiert Sie Ihr Guide zudem über die Natur und die Ökologie der Region. Selbstverständlich können Sie dabei nach Herzenslust fotografieren – und es wird ganz sicher nicht bei einem Bild bleiben!

Übernachten in Yulara

1. Sails in the Desert

Sails in the Desert in Northern Territory
Bild: Management / Tripadvisor

Wenn Sie Ihren Aufenthalt am Uluru mit ein wenig Outback-Luxus krönen möchten, empfiehlt sich das Hotel Sails in the Desert mit seinen 5 Sternen. Hier bieten weiße Segel Schatten für 228 Zimmer und Suiten, während im Freien ein von Gummibäumen gesäumter beheizter Pool lockt. Sails in the Desert ist eine ideale Wahl für all jene, die die raue natürliche Schönheit des Uluru erleben und gleichzeitig modernen Luxus genießen möchten.

2. Emu Walk Apartments

Knapp 20 km vom Uluru entfernt bieten die Emu Walk Apartments des Ayers Rock Resort Appartements mit einem und zwei Schlafzimmern und sind ideal für Familien, Paare oder gemeinsam reisende Freunde. Alle Appartements beinhalten einen umfassenden Service. Gestalterisch überzeugt die Anlage mit verschiedenen indigenen Designelementen.

3. The Lost Camel Hotel

The Lost Camel Hotel ist ein modernes Hotel im Boutique-Stil, das sich im Herzen des Ayers Rock Resort befindet – gerade einmal 20 Minuten vom Uluru entfernt. Hier erwarten Sie hell gestaltete Zimmer, die ganz im Stil eines Studios gehalten sind. Die Einrichtung des Hotels ist eine gekonnte Mischung aus Aboriginal-Anklängen und urbanen Themen.

Erfrischen Sie sich im hoteleigenen Pool, nehmen Sie an einer der vielen kostenlosen Unternehmungen teil, die täglich angeboten werden, oder genießen Sie eine gute Mahlzeit in einem der Cafés am Resort Town Square.

4. Longitude 131°

Longitude 131° in Northern Territory
Bild: Management / Tripadvisor

Longitude 131° ist ein luxuriöses Basislager in der Wüste des Uluru-Kata Tjuta National Park. Besucher die sich hier aufhalten, möchten im Allgemeinen im Rahmen verschiedener geführter Exkursionen die als Welterbe anerkannte Wildnis dieser Region erkunden. Das Speisenangebot kombiniert Zutaten aus der Küche der indigenen Bevölkerung und Produkte aus allen Gegenden Australiens.

Als Unterkunft dienen luxuriöse Zelte mit moderner Ausstattung, jeglichem Komfort und Kunstwerken von lokalen indigenen Künstlern. Genießen Sie direkt von Ihrem Bett oder dem Balkon aus die Sicht auf den Uluru – ein Erlebnis, das Sie niemals mehr vergessen werden. Gönnen Sie sich im Spa Kinara eine indigen ausgerichtete Behandlung oder nippen Sie bei Sonnenuntergang auf dem Dünengipfel im Angesicht des Uluru und der Gipfel von Kata Tjuta an einem köstlichen Getränk.

Die optimale Reisezeit für einen Besuch des Uluru-Kata Tjuta National Park

Uluru-Kata Tjuta in Northern Territory
Bild: Ondrej Machart / Unsplash

Sie sollten den Uluru-Kata Tjuta National Park zwischen Mai und September besuchen, wenn die Tageshöchsttemperatur zwischen 21 °C und 27 °C liegt, denn es ist deutlich angenehmer, bei kühlerem Wetter unterwegs zu sein. In dieser Zeit fällt zudem kaum Regen, sodass Sie während Ihrer Outdoor-Unternehmungen trocken bleiben. Gleichzeitig zeigen sich die Farben des Felsens während dieser Monate in leuchtenderen Schattierungen.

Vor allem die Stunden rund um den Sonnenaufgang und den Sonnenuntergang sind ideal für einen Besuch. Wer diese Momente wählt, kann mit eigenen Augen bestaunen, wie der Berg seine Farbe verändert. Der Dunst und die Staubpartikel in der Luft wirken wie Filter, die das blaue Licht aus den einfallenden Sonnenstrahlen absorbieren. So dominiert das rote Licht, das sich am Berg und dessen Umgebung bricht, was für ein sehr lebhaftes Farbspiel sorgt.

Verkehrsmittel zum und im Uluru-Kata Tjuta National Park

Die Beförderung zum und im Uluru-Kata Tjuta National Park ist ausgesprochen problemlos.

Flug

Virgin Australia, Qantas oder Jetstar fliegen von zahlreichen australischen Städten (z. B. Sydney, Brisbane, Melbourne, Darwin, Adelaide und Alice Springs) direkt nach Yulara (Ayers Rock/Connellan Airport). Der längste Flug (ab Brisbane) dauert nur 3 Stunden und 15 Minuten.

Auto

Wenn Sie nicht mit dem eigenen Auto unterwegs sind, können Sie sich am Ayers Rock Airport oder in Alice Springs einen Mietwagen nehmen. Es gibt in Yulara nur eine begrenzte Anzahl an Mietwagen, weshalb wir Ihnen empfehlen, Ihr Fahrzeug schon ein paar Wochen im Voraus zu buchen.

Eventuell binden Sie den Uluru-Kata Tjuta National Park auch in eine Rundreise durch das australische Outback ein. Der berühmte Red Centre Way ist eine mehrtägige Reise, die den Uluru-Kata Tjuta National Park, Watarrka (Kings Canyon), Tjoritja (West MacDonnell Ranges) und Alice Springs beinhaltet.

Bus

Sie können ein Uluru Hop-On/Hop-Off-Busticket erwerben oder sich einer der vielen angebotenen Bustouren anschließen.